Sonntag, 16. Juli 2017

Catrice ICONails: Creaming for you, Go for Gold! - mein letzter Doppelpack

***Eigenkauf

So, meine Lieben,

heute nun die beiden letzten Lacke aus der ICONails Reihe von Catrice. Wer die anderen beiden Berichte verpasst hat, kann nochmals hier und hier nachlesen.

Gerade bei "Creaming for you" hatte ich schon geahnt, dass mein böser Rillenfinger wieder deutlich zum Vorschein tritt und ich sollte leider Recht behalten:



Auch beim anderen Lack sieht man ihn - unschön in beiden Fällen und würde ich so nicht mehr haben wollen. Lackiert wurde in den üblichen 2 Schichten; Tipwear trat bei beiden Lacken nach einer Tragedauer von je 2 Tagen nicht auf. Die Farben gefallen mir sehr gut, habe ich auch beide so noch nicht in meiner Sammlung, was auch für die beiden vorherigen Farben Johnny Deep und Beetlejuice gilt sowie den grünen Mermayday Mayday aus meinem ersten Beitrag zur Catrice-ICONails-Serie.

Nun die große Frage, bei 6 getesteten Exemplaren, wie ist meine gesamte Meinung dazu?

Fazit
Die neue Reihe der Catrice ICONails bietet eine große 
Farbauswahl. Der breite Pinsel sorgt für einen mühelosen 
Auftrag - speziell das Lackieren der changierenden Varianten
 schafft ein tolles, sehr gleichmäßiges Finish, bei den grünen 
Kandidaten kam mir der Lack aber recht dickflüssig und
schwieriger im Auftrag vor als bei allen anderen.

Da die gesamte Lackreihe zumindest ohne Unterlack 
getragen werden sollte, um die Wirkung des ent-
haltenen Pflegeöls für den Nagel nutzen zu können, 
wäre ein Unterlack kontraproduktiv. Ich habe somit 
bei allen Farben darauf verzichtet - aber auch auf einen 
Überlack, um die Haltbarkeit auf den Nägeln 
zu testen.

Vereinzelte Farben wiesen leichte Tipwear nach 
kurzer Tragezeit auf, die meisten haben jedoch für meine 
übliche Tragedauer von 2-3 Tagen einen guten Job gemacht. 

Wer Rillennägel hat, wird mit dem Lackierergebnis 
gleich einiger Farben nicht glücklich werden, wie einzelne 
Fotos dieser Lackreihe deutlich bewiesen haben. 
In diesen Fällen halte ich für ein gepflegtes Ergebnis 
einen Unterlack für unabdingbar.

Da die Oberfläche meiner  lackierten Nägel durch die meisten 
Lacke  bereits nach 2 Tagen leichte Katscher 
hatte, würde ich persönlich bei diesen Farben 
künftig auch einen Überlack verwenden. 

Die relativ lange Trocknungszeit hat mich etwas 
gestört, dies habe ich durchgängig bei allen lackierten 
Farben festgestellt, außer bei den beiden 
metallisch-changierenden Exemplaren.   

Bei allen Farben hatte ich nach dem Ablackieren
 das Gefühl, dass das enthaltene Öl die Nagelplatten 
pflegender hinterlassen hat als herkömmliche Lacke, 
insofern wurde hier das Produktver-
sprechen für mich erfüllt.

Der Preis von 2,95 Euro finde ich für einen Drogerie-Lack 
angemessen, sofern man mit dem lackierten Ergebnis 
zufrieden ist. Da das bei mir nur teilweise der Fall war, 
würde ich  kein Geld mehr für weitere Farben ausgeben wollen. 

Kaufempfehlung für einzelne Farben gerne, nämlich jene, die
in meinen Reviews gut abgeschnitten haben.
Jeder macht aber andere Erfahrungen, wie wir wissen, 
daher einfach selbst ausprobieren, welche Farben gut
funktionieren oder auch nicht. 


Werde ich alle Lacke behalten? 

Mint Map
Steht mir nicht und wird aussortiert.

Mermayday Mayday
Obwohl mir die Farbe sehr gut gefällt und ich so ein Grün noch gar nicht in meiner Sammlung habe, wird sie auch aussortiert, ich glaube, ich würde sie zu selten tragen.

Johnny Deep
Wohl meine Lieblingsfarbe der getesteten Farben. Die behalte ich natürlich!

Beetlejuice
Für mich eine besondere und seltsame Farbe zugleich, mit der ich nicht ganz warm werde. Genau aus dem Grund darf sie aber bleiben - ich werde es beobachten, wie es künftig damit läuft, ansonsten weg damit.

Creaming for you
Eine wunderbare Farbe, die ich sehr gerne behalten werde.

Go for Gold!
Auch diese Farbe mag ich sehr und Gold hat es in meiner Sammlung noch nie gegeben.

Eigentlich stört mich, dass ich für ein Weiterlackieren der genannten Lacke nun wohl Unter- und Überlack oder nur eins von beiden verwenden "muss", damit meine Rillen abgedeckt sind oder die Nageloberfläche nicht so schnell Katscher bekommt; zumindest der Unterlack spricht gegen das Konzept dieser Lacke. Aber die Farben sind es mir wert und ich möchte nun auch nicht alles aussortieren, hat schließlich auch Geld gekostet und wenn die Farben an sich toll sind, gehe ich diesen Kompromiss ein.

Mittlerweile habe ich 5 verschiedene Marken getestet, die ölhaltige Nagellacke auf den Markt gebracht haben. Es folgt somit noch eine Marke, danach gibt es einen großen Vergleich. Da dürft Ihr dann gespannt sein, welche Marke mir am besten gefallen hat.

Habt Ihr mittlerweile von den Catrice-Lacken welche ausprobiert? Teilt mir gern Eure Erfahrungen in den Kommentaren mit!

Liebe Grüße
Andrea


Wer die Reviews zu den 4 anderen Farben verpasst hat:

Johnny Deep und Beetlejuice

Mint Map und Mermayday Mayday

Kommentare:

  1. Den goldenen gab es (zumindest so ähnlich. Der Name war aber gleich) auch schon bei den alten. Mir stand die Farbe leider überhaupt nicht.
    So 100 Prozent sicher, wie ich die neuen Lacken finde, bin ich mur auch noch nicht. Sie trocknen die Nägel etwas weniger aus wie andere Lacke. Trocknungszeit ist bei mir nicht gut, aber ok.
    Mich stört vor allem die Haltbarkeit: das war für mich das Haupt-Kaufargument. Normalerweise halten bei mir Lacke zwischen 2 bis maximal 5 Tage (letzteres ist die Ausnahme) und sehen dabei noch gut aus (ich zähle als Haltbarkeit, bis es beginnt doof auszusehen). Hier sind die einzelnen Farben bei mir auch sehr (!!!) unterschiedlich. Da finde ich dann andere Drogerielacke besser.
    Ich kann verstehen, wenn du nicht begeistert bist das du einige Farben aussortiert hast.
    LG Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabell, es ist wirklich so, dass einzelne Farben in dieser Reihe gut funktionieren und andere gar nicht - das war ja auch meine Erfahrung. Die Haltbarkeit ist für mich nicht so wichtig, da ich Lacke meist nach 2, spätestens nach 3 Tagen ablackiere, aber da hier ja mit 7 Tagen Haltbarkeit geworben wird, sollte es dann auch wenigstens annähernd so sein, und das auch noch ohne Topcoat, na ja, bei mir sicher bei keiner Farbe machbar, sobald dann Katscher im Lack sind, mag ich es nicht mehr. Da ich ja jetzt mehrere ölhaltige Lacke von anderen Marken getestet habe, kann ich soviel schon mal sagen, die Catrice-Lacke haben nicht gut abgeschnitten unter Berücksichtigung aller Kriterien - das Einzige, was mir wirklich enorm gut gefällt und das schafft ganz sicher nicht jede Marke: Die tolle Farbauswahl. Liebe Grüße

      Löschen
  2. Liebe Andrea,
    mir gefallen beide Farben sehr gut, es ist natürlich schade, dass die Rillen so betont werden. Schön ist auch, dass diese pflegende Wirkung vorhanden ist, aber dennoch werde ich mir von diesen Lacken keinen zulegen. Ich bin einfach nicht so zufrieden mit den Catrice Lacken und kann dann auch auf solche Pflegeöle verzichten.

    Liebste Grüße,
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut verständlich, liebe Therese. Ich kaufe mir auch keine weiteren Farben, war ein Versuch wert, aber bei mir waren die Catrice-Lacke ja leider auch noch nie Favoriten. Ich bleibe dann auch lieber bei den Marken, die sich für mich immer bewähren. Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Danke für das sehr ausführliche Fazit. Es ist schade, dass bei den Nagellacken die Rillen sichtbar werden. Auch wenn ich keine Rillen habe, wäre das für mich ein Argument die Nagellacke nicht zu kaufen. Vermutlich werden sich die Nagellacke bei abgeplatzten Spitzen ähnlich verhalten. Bislang konnten nur Sally Hansen und OPI das Versprechen von 7 Tagen halbwegs halten (5-6 Tage), aber wenn es schon nach 2-3 Tagen abbröckelt, sollte man so etwas lieber nicht draufschreiben. Für mich heißt es: Geld gespart. Mich fixen die Farben nicht an und selbst wenn da eine Farbe kommt, die ich noch nicht habe und dringend brauche, werde ich es mir doppelt überlegen. Dank dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich gut nachvollziehen. Für mich wirds auch keine weiteren Farben aus dieser Reihe geben. Liebe Grüße und gern geschehen :)

      Löschen
  4. Die Farbauswahl ist wirklich schön und für Lacke aus dem Drogeriesegment auch einmal ganz anders. Dafür gibt es eine Daumen hoch!
    Ansonsten komme ich mit den Lacken von Catrice nicht so gut zurecht. Sie halten bei mir schlecht und haben bei mir auch kein besonders schönes Finish. Dafür liebe ich die Blushes von Catrice, die sind traumhaft von der Qualität. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbauswahl ist wirklich gelungen, das sehe ich genauso. Ich bin schon bissel enttäuscht, denn ich hatte mir von den Lacken einiges erhofft, gerade, weil ich mit denen aus der alten Serie auch so meine Probleme hatte, aber scheinbar werden Catrice-Lacke und ich keine dicken Freunde mehr ^^ Die Blushes mag ich auch sehr gerne, habe auch einige! Danke und liebe Grüße zurück <3

      Löschen
  5. Zu früh gedrückt :D

    Schade, dass einige Nagellacke doch nicht so toll waren, danke für deinen ehrlichen Bericht.

    Schönen Sonntag noch ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wirklich schade, aber man kommt nur dahinter, wenn man es ausprobiert :) Sehr gerne und auch Dir noch einen schönen Sonntag, lieben Dank <3

      Löschen