Samstag, 20. Mai 2017

Garnier SkinActive Volcano Mask Pore Minimiser

Hallo zusammen,

wie in meinem Aufgebraucht vom Monat März angekündigt, möchte ich Euch noch zwei Garnier Masken reviewen; eine dritte habe ich übrigens auch noch hier, aber die werde ich erst zum Sommer hin ausprobieren. 

Heute mal die Garnier SkinActive Volcano Mask Pore Minimiser mit Vulkangestein & Tonerde



Garnier SkinActive präsentiert die selbsterwärmende Volcano Mask, 
unsere neue Generation von Gesichtsmasken, die Vulkangestein 
mit Tonerde vereint und vergrößerte Poren umgehend reduziert 
und so für eine reinere und geschmeidigere Haut sorgt.*

BEWIESENE WIRKSAMKEIT

Poren sind frei und weniger sichtbar.** 

Die Haut bleibt reiner und sichtbar feiner.* 


VULKANGESTEIN & TONERDE
Die gesundheitlichen Vorteile von Vulkangestein auf der 
Haut sind den Einheimischen Melanesiens seit Jahrhunderten
 bekannt - vor allem denen, die in der Nähe eines der 
neun aktiven Vulkane  von Vanuatu leben. Die Vorteile von 
Vulkangestein für die Haut liegen vor allem in der Behandlung 
einer Vielzahl von Infektionen aufgrund seiner antibakteriellen, 
antiviralen und desinfizierenden Eigenschaften.
Tonerde wurde traditionell zur Pflege, Nährung 
und Beruhigung verschiedener Hauttypen verwendet. 
Es verringert auch die Talgproduktion. 
Dadurch bleibt fettige Haut matt und geschmeidig.

ANWENDUNGSHINWEISE
Maske großzügig auf die trockene und zuvor gereinigte 
Haut auftragen. Mund und Augenpartie aussparen. 
Die Maske 3 Minuten einwirken lassen und abwaschen. 

ANWENDUNGSBEREICHE
Auf Stirn und Kinn: für sichtbare Poren
Auf der Nase: für vergrößerte Poren

* Selbsteinschätzung: 68 Frauen - 3 Tage anhaltender Effekt nach 
einmaliger Anwendung
** Selbsteinstufung: 68 Frauen - nach einmaliger Anwendung
(Informationen der HP von Garnier entnommen)

Meine Erfahrungen
Von der Beschreibung her ist diese Maske genau das Richtige für meinen Hauttyp. Ich habe den Auftrag so vorgenommen, wie beschrieben - allerdings mit einem vorherigen, kurzen Gesichts-Dampfbad, wie ich das ja jetzt immer vor einer Maskenanwendung mache, um die Poren zu öffnen und so das Produkt optimal wirken lassen zu können.

Die Maske ist rot, ähnlich wie auf der Packung abgebildet und von eher etwas zäher Konsistenz, wenn man es mal mit Crememasken vergleicht. Der Auftrag geht aber problemlos und sobald das Produkt gut auf dem Gesicht vercremt ist, verspürt man nach und nach einen leicht wärmenden Effekt - nicht vergleichbar mit z.B. der Thermomaske des Unternehmens, die empfinde zumindest ich als erheblich wärmer - diese hier hat einen leichteren, wärmenden Effekt. Ich mag sowas ja, da ich dann immer davon ausgehe, dass ein Produkt auch besonders viel für mich tut und das vorherige Dampfbad hat die Haut somit noch optimaler auf die Anwendung vorbereitet. Kennt Ihr bei manchen Masken auch dieses Gefühl, dass die Haut darunter pocht? Für mich immer ein sehr gutes Zeichen, das machen aber längst nicht alle Masken bei mir. Die 3 Minuten Einwirkzeit, wie angegeben, habe ich nicht eingehalten, weil mir das doch bissel zu kurz erschien, ich habe sie knapp 10 Minuten auf dem Gesicht gelassen und nichts Nachteiliges dabei empfunden - wer aber empfindliche Haut hat oder unschlüssig ist, sollte sich lieber an die empfohlene Zeit halten - jede Haut tickt anders, wie wir wissen, wollte es nur im Rahmen meiner Erfahrungen mit dem Produkt mitteilen. 

Der Duft ist angenehm, nicht erdig oder stark parfumiert, eher zart und die Maske als solche kam mir sehr mild in der Anwendung vor. Das Abwaschen war etwas mühsam, es dauert schon, bis man alles gut runter gewaschen hat, da sie recht schmierig auf dem Gesicht "klebt" - für die letzten Reste habe ich dann einen Waschlappen genommen, um den Wasserhahn auch nicht ewig aufgedreht zu lassen. Der Waschlappen färbte sich natürlich rot, was aber kein Problem ist, denn nach der Wäsche in der Waschmaschine verblieben keinerlei Rückstände. 

Meine Haut war nach der Anwendung gut durchblutet und somit leicht gerötet, das Hautbild klar und durchaus verfeinert, was sich aber nach dann zum Abend hin natürlich wieder auf das normale Maß zurückgebildet hat. Wie schon mal erwähnt, um bei Masken überhaupt wirklich auf Dauer einen größeren Nutzen zu erzielen, müsste man sie schon recht regelmäßig anwenden und für mich ist sowas nur eine Wellness-Behandlung und ich probiere immer andere Sorten und auch Marken aus. Jedenfalls habe ich die Anwendung als angenehm empfunden und könnte mir auch durchaus vorstellen, sie mal wieder zu kaufen. 

Die Maske kostet 75 Cent bei einem Inhalt von 8 ml. Ich finde den Preis nicht zu teuer für eine Maske mit angenehmer Anwendung und soweit positiver Wirkung. 

Was die Selbsteinschätzung der Frauen aus der Produktbeschreibung angeht, äußere ich mich im nächsten Beitrag dazu. 

Kennt Ihr die neuen Masken von Garnier schon? Teilt mir gerne mit, welche Sorten Ihr verwendet und was sie Euch gebracht haben.

Im nächsten Beitrag erwartet Euch dann die Review zu der Matcha-Mask.

Liebe Grüße
Andrea

Kommentare:

  1. Hallo Andrea!
    Ich habe bei mir auch die Volcano Mask liegen. Freu mich schon sie zu testen :) Schöne Review!
    Liebe Grüße ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Anna, dann bin ich gespannt, wie Du sie finden wirst, freue mich auf Deine Review dazu :) Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

      Löschen
  2. Nein, kenn ich noch nicht Andrea. Hab bei Vulkan aber auch gleich an Wärme gedacht. Ich finde ja kühlende Masken total unangehnem, daher ist diese hier mir sympathisch. Vergrößerte Poren hab ich leider zu Genüge zu bieten, reifere Haut wirkt halt nicht mehr so fein. 3 Minütchen wären mir allerdings auch zu kurz gewesen, so ein Tässchen Kaffee während der Einwirkzeit muss schon drin sein, nicht wahr?
    Hab ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße,
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion, oh, dann ist die Maske, die ich im nächsten Beitrag zeige, nichts für Dich, die ist nämlich sehr kühl gewesen :) ich mag beides gern. Ja, eine Tasse Kaffee Minimum - aber bissel größer als Deine reizenden Teetässchen :) Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Liebe Andrea,
    klingt auf jeden Fall nicht schlecht.
    Die Kaolin Maske hat etwas gebrannt auf der Haut, ich hoffe das wird bei den anderen nicht der Fall sein.

    Liebe Grüße,
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Therese, oh, echt? Bissel brennen ist ja nicht sooo arg, wenn keine Rötungen oder sonst was dazu kommt..ich hatte davon nichts gemerkt bei der Matcha/Kaolin-Maske, aber jeder ist ja anders. Diese hier hat auch nicht gebrannt, aber ich hatte neulich mal was von Isana, mit Aktivkohle, das hab ich leider gar nicht vertragen. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

      Löschen
  4. Ich mag Pflegeprodukte und Masken gerne, die Tonerde enthalten. Meine schon zu merken das sowas der Haut gut tut. :)
    Danke für die interessante Review <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade bei unreiner und fettiger Haut hat sie einen guten Effekt finde ich, momentan sind ja solche Produkte von vielen Firmen vertreten, überall ist neuerdings Tonerde drin, sogar in Shampoos :) Sehr gerne und liebe Grüße zurück <3

      Löschen
  5. Die Maske kannte ich bisher nicht, ich benutze Masken aber sehr gern und probier auch mal immer wieder neue aus. Danke für den Tipp, die werde ich auch mal ausprobieren.

    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen! Die Masken sind relativ neu im Sortiment, da gibt es noch einige Sorten mehr :) Sehr gerne und Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße <3

      Löschen
  6. Ich nutze derzeit vor allem Masken von Luvos, von Garnier habe ich bislang noch keine ausprobiert. Deine Review klingt nicht schlecht. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die Maske was für meine Haut wäre (die eh immer schon teilweise stärkere Rötungen aufweist), habe aber große Poren und würde sie vielleicht einfach mal ausprobieren.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina, von Luvos hatte ich auch mal eine, die fand ich soweit gut. Das Beste ist eh immer, dass man einfach selbst mal ausprobiert, weil ja jede Haut andere Bedürfnisse hat, so wie es klingt, könnte diese Maske durchaus was für Dich sein. Lass mich gern wissen, wenn Du sie auch mal ausprobiert hast :) Dir auch noch einen schönen Sonntag, danke!

      Löschen