Mittwoch, 5. April 2017

Physicians Formula: Butter Bronzer "light" [Review]

Hello Ihr Lieben,

hach, was freue ich mich gerade, diese Review zu schreiben! An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön für Euer Interesse an dem Produkt, deswegen komme ich gern Euren Wünschen nach, etwas mehr zum Butter Bronzer zu sagen.

Vorab nochmal kurz zur Erinnerung oder allgemein zur Information: Ich bin KEIN Bronzer-Mädchen, nie gewesen. Früher wäre ich viel zu ungeschickt gewesen, wie man so etwas richtig aufträgt, davon hatte ich gar keine Ahnung - heutzutage kann ich das zwar ganz gut (glaube ich jedenfalls^^), aber, ich fühle mich mit Bronzer, der ja meist dunkler als der eigene Hautton ist, was ja auch Sinn macht, gerade beim Konturieren, nicht so wohl. Wenn ich wirklich komplett geschminkt bin (nicht so oft), denke ich manchmal, ach, klatsch' Dir noch Bronzer drauf, dann haste mal wieder alles rausgeholt. Trotzdem ist das eher selten und ich bin so froh, dass ich mir damals nicht den Hoola Bronzer von Benefit gekauft habe, als er in aller Munde war - diese Farbe finde ich perfekt, aber für mich zu dunkel. Das spätestens habe ich festgestellt als ich mir das Dupe (es soll ein sehr gutes sein farblich) von W7 gekauft habe. Ich meine, ich komme damit zurecht, aber es ist jedes Mal für mich persönlich eine Gratwanderung, ob ich nicht zu viel erwische und wenn es so ist, fühle ich mich sofort "angemalt". Der von W7 ist ja deutlich günstiger und deswegen freue ich mich, dass ich für ein Produkt, was ich eher selten verwende, nicht viel Geld ausgegeben habe. 

Lange, wirklich sehr lange, wollte ich etwas Bezahlbares - einen Bronzer, der zwar ein bisschen was für mich tut, aber nur so gerade erahnen lässt, dass man ihn verwendet hat, wisst Ihr, was ich meine? Und im Idealfall auch noch etwas, was ich noch ganz anders verwenden kann. Das Warten hat sich quasi gelohnt und ja, Ihr werdet jetzt eine absolut begeisterte Review von mir lesen - ich hoffe, Ihr wisst, dass ich bei meinen Reviews immer ehrlich bin und auch Dinge erwähne, die mir nicht gefallen, unabhängig davon, ob ich selbst etwas gekauft oder zum Testen erhalten habe. 

Aber ich bin auch ein Mensch, wenn mir etwas so richtig gut gefällt, falle ich in Begeisterungsstürme, deswegen ist es auch gerade ein bisschen schwer, halbwegs sachlich zu bleiben^^ wenn es stellenweise nicht gelingt, verzeiht mir bitte :) So, genug der Vorrede, hier das gute Stück:


Element: TheDutchLadyDesigns

Produktbeschreibung (lt. Douglas HP)
Der ultraluxeriöse Murumuru Butter Bronzer von Physicians Formula schenkt Ihrem Teint einen strahlenden brasilianischen "Goddess Glow"! Die cremige Formel ist mit reichhaltiger Murumurubutter angereichert, verschmilzt beim Auftragen gleichsam mit der Haut, spendet ihr intensiv Feuchtigkeit und verleiht ihr einen unvergleichbaren, tropischen Schimmer. Der Bronzer kommt mit integriertem Spiegel sowie einem speziell für die Anwendung der cremigen Formel entwickelten Schwamm-Applikator. Hypoallergen. Ohne Tierversuche. Dermatologisch getestet. 

Konsistenz: Creme
Eigenschaft: feuchtigkeitsspendend, ölfrei, parabenfrei
Hauttyp: Empfindliche Haut, Normale Haut

    ---




Die Verpackung sieht auf den ersten Blick "billig" aus, so jedenfalls mein Eindruck, als ich erste Fotos vom Produkt sah. So in "live" dann, hat sie ohne Frage was. Sie ist viel größer als ich dachte und das Gelb des Bodens und sonst auf der Verpackung ist metallisch und passt halt auch gut zum Grünton, das Lila dazu finde ich besonders stimmig - ganz davon abgesehen versprüht so eine Aufmachung für mich Gefühle an Urlaub, gute Laune und einfach Freude. Klar, ich mag schöne Verpackungen, aber es gibt welche, die einem doch ganz besonders gefallen, das ist so eine. 

Richtig schön und praktisch zugleich finde ich, dass es im unteren Bereich der Dose einen Spiegel gibt. Das Teilchen, was Ihr neben der Dose seht, ist der in der Produktbeschreibung erwähnte Schwammapplikator - ich habe ihn bisher nicht verwendet, weil ich ziemlich sicher bin, dass ich damit nichts anfangen kann, Lobenswert finde ich, dass am Boden der Dose die Lüftungsschlitze für das Tool angebracht sind, so dass die Luft zirkulieren kann, wenn man es verwenden sollte und nach der Anwendung zurücklegt oder gewaschen hat und es womöglich noch Restfeuchte enthält. 

Hier nochmal eine größere Aufnahme des Bronzers:




Meine Erfahrungen
Der Bronzer macht seinem Namen alle Ehre. Kein besseres Wort als "butter" würde für mich passen. Die Textur ist absolut leicht, sehr seidig-buttrig - und das finde ich perfekt, denn so lässt sich sehr gezielt mit dem Bronzer arbeiten. 

Ich bin froh, dass ich die Produktbeschreibung vor dem Kauf nicht gelesen habe, denn dann hätte ich wohl Abstand von einem Kauf genommen. Die "cremige" Textur, die erwähnt wird, hätte ich mir sonst wie manche Kompakt Make up's vorgestellt und auch etwas schwierig im Auftrag und womöglich mit einem fleckigen Ergebnis oder so einem leicht speckigen Glow durch die enthaltene Murumuru-Butter. Was ist das überhaupt? Ich habe es nachgelesen und hänge die Infos dazu unter den Beitrag.

Ganz sicher ist dieses Produkt nicht mit anderen Bronzern, was eben die Konstistenz angeht, zu vergleichen, die hier durchaus weniger pudrig ist, aber "cremig" - na ja, cremig ist für mich doch noch etwas anderes, aber darauf möchte ich nicht rumreiten. Mir geht es nur darum, falls jemand wirklich denkt, er bekommt hier eine "Creme zum Verreiben": NEIN, zumindest nicht nach meinem Empfinden. 

Das Produkt ist beduftet, und zwar intensiv nach Kokos. Von "ekelig, würde ich deswegen nicht kaufen" bis "toll, das ist so ein Duft nach Urlaub und Strand, Sonne und Meer" habe ich alles darüber gelesen. Als ich meinen Freund mal an der Dose schnuppern ließ, war auch sein erstes Wort "Urlaub" - also, der Duft hat was, ohne Frage. Ich mag Kokosduft, aber ich möchte trotzdem erwähnen, dass der Duft schon heftiger ist. Bei jedem Öffnen der Dose strömt er einem entgegen, während der Entnahme hat man ihn auch in der Nase, ABER: Er verfliegt, das kann ich Euch guten Gewissens versichern. Schon während des Einarbeitens mit dem Pinsel ist er deutlich abgeschwächt und auch angenehmer als mit der Nase direkt über dem Produkt :) Sobald er komplett aufgetragen ist, ist er kaum noch wahrnehmbar, es sei denn, man pudert sich auch eine ordentliche Prise um und auf die Nase. Wer Angst hat, dass das Produkt dufttechnisch "nervt", den kann ich insofern beruhigen Allerdings: wenn man so nach 1 Stunde mal ins Gesicht fasst und anschließend am Finger schnuppert, riecht man ganz schwach etwas. Ja, ich hab das echt gemacht, aber nur für die Review, weil manche wegen dieses Duftes wohl zwiegespalten sind. Nun zum Swatch, das wird Euch ja wohl mit am meisten interessieren.




Seid Ihr enttäuscht? "Ach, viel zu hell" - ja, es ist eine helle Farbe - ich habe ja auch die "Light Version". Allerdings habe ich mir einige Swatches im Netz von anderen angesehen und die Variante "Bronzer" - das Produkt ist nur in diesen beiden Varianten erhältlich - ist nicht viel dunkler. 

Für Frauen, die einen dunkleren Teint haben, ist vermutlich auch die dunklere Variante zu hell bzw. geht an deren Haut unter, da bin ich ziemlich sicher. Für Blassnasen ist die helle Variante wohl ideal. Ich bin keine. Ich habe immer einen rosigen Teint und kann eher dunklere als hellere Varianten brauchen, alles, was hell ist, geht an mir unter. So ähnlich verhält sich das auch mit diesem Bronzer. Ja, da mag man sich jetzt fragen, warum kauft sie sich sowas dann? Das kann ich Euch sagen: Ich verwende ihn nämlich gar nicht als Bronzer, sondern bestäube ihn nach der Tagespflege oder über meinen Transparent-Puder übers ganze Gesicht. Ihr wisst schon, sonnengeküsster Teint und so - dafür ist diese Farbe einfach ideal. Für mich jedenfalls. Man hat nur so einen Hauch Farbe im Gesicht - ich selbst sehe das, andere aber nicht und das ist ein Effekt, den ich immer sehr mag bei Produkten - zu dunkles Make up, dicke Bronzerbalken - ohne mich. 

Man könnte vermuten, dass die enthaltene Murumuru-Butter schnell für Speckschwarten-Glanz sorgt, aber für mich reicht ein Hauch von Bronzer auf dem ganzen Gesicht, ich gehe da kurz 2-3 x mit dem Pinsel drüber und gut ist. Wer regelmäßig mit Hautglanz zu tun hat, wie ich, sollte vorher sorgfältig abpudern und dieses Produkt eben nur für den Hauch von Bräune als Finish tragen - und wer den Bronzer nur zum Bronzen bzw. Konturieren verwendet, wird vermutlich wenig Probleme mit Glanz haben - an den Wangen sind die meisten ja eher nicht davon betroffen. 

Den Pinsel stäube ich übrigens NICHT ab. Durch die leichte Textur, legt sich das Produkt sofort angenehm auf die Haut und lässt sich da auch noch prima verteilen. Eine Überdosierung ist kaum möglich, wenn man jetzt nicht den Pinsel oder den beigelegten Applikator cm-dick voll Produkt hat. Das Finish ist einfach toll. Ich  meine, meine Haut ist alles andere als gut (großporig, immer wieder mal Unreinheiten im Kinnbereich), aber ich fühle mich so wohl mit diesem Produkt, dass ich mich immer unglaublich auf die Anwendung freue, auch, wenn andere wahrscheinlich wenig bis nix sehen :) schwer zu erklären. Wahrscheinlich könnte ich auch die dunklere Variante für das ganze Gesicht verwenden, aber mir gefällt es so schon sehr, sehr gut. Ich verwende übrigens einen großen, fluffigen Puderpinsel, der die Farbe gut annimmt und mit dem man sie ganz leicht verstreichen kann. Festgebundene Pinsel halte ich hier für ungeeignet, je fluffiger, umso besser (Kabuki ist mir persönlich schon zu fest).

Der Glow, der durch dieses Produkt entstehen soll - na ja, ich bin da unschlüssig. Wenn man von einem ganz natürlichen Strahlen der Haut spricht bzw. die Haut positiv in Szene gerückt wird, dann eindeutig ja, aber was man so allgemein unter Glow versteht, da muss ich passen, zumindest stelle ich das bei mir nicht fest. Man sieht einfach nur frisch aus und die Haut ist schön glatt nach der Anwendung, weil dieser Bronzer eben auch pflegende Eigenschaften hat. 

Jedenfalls liebe ich ihn jetzt schon abgöttisch. Ich könnte ihn, ohne lange zu überlegen, direkt in meine Top 5 Lieblingsprodukte unterbringen. Für mich stimmt und passt hier alles - auch der Preis! Natürlich sind regulär (wie erwähnt in der Preview, Rabatte nutzen über die Beautypoints bei Douglas) knapp 17,00 Euro viel Geld für ein Produkt - aber verglichen an Preisen im HighEnd-Bereich ist das doch absolut in Ordnung, zumal man hier 11 g Produkt erhält.(Beispiel: Der Hoola Bronzer kostet um 34 Euro und enthält gerade mal 8 g).

Was sagt Ihr zum Bronzer, würdet Ihr einen Kauf erwägen? Ganz allgemein habe ich so schöne Produkte bisher gesehen von der Marke - ich hoffe, Douglas bekommt auch mal die in der gleichen Optik gestalteten Blushes, da sind auch tolle Farben dabei, sah ich dieser Tage auf Instagram auf dem Account des Unternehmens. Oft dauert es ja eine Weile, bis die Produkte dann auch hier erhältlich sind. Ich bin ziemlich sicher, dass diese Marke für mich noch einige spannende Produkte bereit hält. 

Die Blush-Review folgt auch ganz bald!

Für alle, die es interessiert, findet Ihr unter diesem Post die Inhaltsstoffe und auch kurz ein paar Infos zum Unternehmen. Ich wollte nicht, dass der eigentliche Text überlang wird.

Liebe Grüße
Andrea


Inhaltsstoffe
Talc, Synthetic Sapphire, Mica, Dimethiconol Stearate, Isostearyl Neopentanoate, Octyldodecyl Stearoyl Stearate, Astrocaryum Murumuru Seed Butter, Fragrance, Astrocaryum Tucuma Seed Butter, Theobroma Grandiflorum Seed Butter, Ascorbyl Palmitate, Citric Acid, Glyceryl Oleate, Glyceryl Stearate, Lauroyl Lysine, Lecithin, Polybutene, Tin Oxide, Tocopherol, Aluminum Hydroxide, Caprylyl Glycol, Hexylene Glycol, Phenoxyethanol May Contain: Iron Oxides, Red 7 Lake, Titanium Dioxide

Murumubutter (lt. Wikipedia)
Murumurufett (meist als Murumuru-Butter bezeichnet) ist ein Pflanzenfett, welches aus dem Samen der Astrocaryum murumuru (Murumurupalme) gewonnen wird. Es handelt sich damit nicht – ebenso wenig wie bei Erdnussbutter - um Butter im eigentlichen Sinn. Murumurufett ist ein weißes bis gelbliches Pflanzenfett.

Die Palme ist im amazonischen Regenwald in Brasilien heimisch. Sie wächst auf den Überschwemmungsflächen im Amazonasbecken und trägt essbare Früchte. Wenn die Früchte reif sind, fallen sie auf den Boden. Das gelbe Fruchtfleisch wird von Nagern, Schweinen und Rindern verzehrt. Übrig bleibt ein sauberer Samen. Die Murumuru-Butter wird aus den Samen gepresst und als Feuchtigkeitsspender eingesetzt.
Die Murumuru-Butter hat stark weichmachende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften und wirkt filmbildend und natürlich glänzend. Sie enthält Vitamine und hat einen hohen Gehalt an Laurin- und Myristinsäure. 

Informationen zu Physicians Formula (der HP von Douglas entnommen)
Die hypoallergenen und dermatologisch getesteten Make-up-Produkte von Physicians Formula wurden speziell für empfindliche Haut entwickelt. Seit 1937 vereint die US-amerikanische Marke eine gute Hautverträglichkeit mit hochwertigem Design, um die Make-up-Bedürfnisse jeder Frau zu erfüllen. Das Mineral-Make-up und die Bronzer werden mithilfe innovativer Technologien entwickelt und versprühen stets einen Hauch Glamour. Die Produkte von Physicians Formula machen Spaß, sind aufregend, innovativ und gleichzeitig frei von irritierenden Inhaltsstoffen.

Kommentare:

  1. Liebe Andrea,

    hach wie schön mal ein P.F.Produkt welches ich noch nicht unter die Lupe genommen habe :) Bronzer finden bei mir erst Gehör wenn sich der Sommer nähert.Ich hätte mich aber auch für die Light Version entschieden und mit etwas Blush hervorgehoben.Beim nächsten Shopping werden sicher einige P.F.Produkte dazu kommmen,vielleicht auch dieser hier :) Liebste Grüße, Femi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, liebe Femi, da bin ich gespannt, welche neuen Produkte Du Dir aussuchen wirst, ich gehe ja schwer davon aus, dass ich es auf Deinem Blog nachlesen kann :) Letztlich bin ich durch Deinen Beitrag zum Blush neulich ja auch dazu gekommen, ihn mir auch zu bestellen - ich hoffe, Du fixt mich nicht wieder an ^^ - wird langsam teuer :) Liebe Grüße an Dich

      Löschen
  2. Der Bronzer sieht aufgetragen sehr schön aus! Finde es gut das auch einmal ein hellerer Farbton angeboten wird, gerade im Winter ist das ideal. :)
    Die Textur klingt spannend, werde mir den Bronzer einmal ansehen, mich spricht er sehr an.

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Farbe ist wirklich sehr schön, so dezent halt, wie ich es gern mag :) Eben, Bronzer werden seltener in hellen Nuancen angeboten, ich war da auch ganz froh drüber. Liebe Grüße zurück <3

      Löschen
  3. Liebe Andrea

    Ich liebe die Marke und die Verpackungen dazu!

    Danke Dir fürs Vorstellen des Bronzer! Bin gespannt was Du über den Blush schreibst! ;oD

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    My Blog - HOKIS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, liebe Jacqueline, ja, das glaube ich Dir gern, sie sind auch echt ein Hingucker, wobei der Inhalt hier auch stimmt. Sehr gerne und der Blush kommt bald^^ liebe Grüße an Dich und noch einen schönen Abend!

      Löschen
  4. Danke für diese interessante und ausführliche Rezension. Ich freue mich vor allem mal einen Bericht von einem nicht-Bronzer-Mädchen zu lesen. Viele klatschen sich das braune Puder einfach ins Gesicht ganz egal welche Farbe es hat und wie künstlich es wirkt. Und dann sind sie selbst och sehr braun, dass man einfach nicht mehr sagen kann wo der Bronzer anfängt und wo die Bräune aufhört...
    Die Textur wirkt sehr spannend. Ich wüsste gar nicht wie man diesen Applikator benutzt xD Ich habe mir die Farbe nicht so hell vorgestellt und schätze, dass sie bei mir unter gehen würde. Vielleicht hat man auch Glück und sie ist minimal dunkler, also perfekt?! Als Produkt fürs ganze Gesicht könnte ich es mir vorstellen, aber ich bin mit Puder im Gesicht immer etwas vorsichtig, weil ich zu schnell cakey werde. So ein Produkt müsste ich mir mal live ansehen.
    Apropos: Hatte benefit nicht letztens auch so nen hellen Bronzer herausgebracht? Ich freu mich für die Blassnasen dass es endlich mal etwas anderes gibt als rotbraune und gelbbraune Bronzer.

    AntwortenLöschen
  5. Ja. von Benefit gibt es den Hoola jetzt auch in einer Light-Version, ich glaube aber, dass die Farbe dunkler ist als dieser Light-Ton. Mit dem Schwamm-Applikator streicht man sich das Produkt quasi zum Bronzen auf. Wie gesagt, ich habe es nicht verwendet, werde ich auch nicht. Wenn Dein Hautton Richtung Oliv geht mit gelbem Unterton, geht der Bronzer vermutlich unter, ich weiß es ja nicht. Diese überbronzt geschminkten Gesichter waren mir schon immer suspekt und ich habe den Sinn dahinter nie wirklich verstanden, um ehrlich zu sein. Knalliger Lippenstift, okay, bunte Lider, auch okay, aber auf den Wangen so ein dunkles Braun, nun ja, soll jeder machen wie er meint. Wenn Du einen Fixing Spray nach dem Auftrag verwenden würdest (womöglich geht bei Dir die "bronzer" Farbe, gibts ja in 2 Nuancen), sollte nichts mehr cakey sein. Danke für Deinen Kommentar, freut mich, dass Dir die Rezension gefällt :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir! Der Physicians Bronzer verwirrt mich. An manchen Personen sieht er doch recht dunkel aus, an anderen ist er ein Hauch von Nichts. Ich habe mir auch mal die Vergleiche zwischen den zwei Farben angesehen und finde, dass sie sich auf den Fotos sehr ähneltn. Schade, dass man die Marke nicht offline ansehen kann. Das wäre definitiv ein Fall, den ich swatchen bzw. an mir sehen müsste. Vom Unterton klingen nämlich beide Versionen sehr vielversprechend, gerade weil sie nicht orange sind. LG und ein schönes Wochenende!

      Löschen
    2. Ich vermute, dass es die Produkte in den Ladengeschäften von Douglas nicht gibt, weiß es aber nicht genau. Orange ist nichts davon, richtig, man sieht zwischen Hell und Dunkel einen Unterschied, aber nicht so stark wie bei anderen Bronzern, finde ich. Auch Dir schöne Ostertage, liebe Grüße

      Löschen