Montag, 24. April 2017

Blog-Geburtstag: 7 Jahre Muddelchen/Beauty-Reviews & More (ein kleiner Rückblick in Bildern)

Kurze Info vorab: Das Produkt des Monats oder den Monatsfavoriten gibt es in diesem Monat nicht auf meinem Blog. Da war nichts, was ich außergewöhnlich oft verwendet habe, außer meine beiden Physicians Formula Produkte, aber die habe ich ja bereits reviewt und so würde es wenig Sinn machen, darüber nach so kurzer Zeit erneut zu berichten. Im nächsten Monat dann vermutlich wieder einen Monatsfavoriten, heute gibt es etwas zu feiern :)


Happy Birthday to my blog!

7 Jahre - eine echt lange Zeit in der Beautyblogger-Welt, oder? Ich habe meinen Blog-Geburtstag ja nie gefeiert und habe das auch in diesem Jahr nicht vor. Trotzdem dachte ich, ist es mal Zeit, ein paar ältere Fotos zu zeigen.

Einige von Euch wissen, dass ich aus meinen Bloganfängen einiges bzw. alles gelöscht habe - das hatte private Gründe. Die Fotos aus dieser Zeit sind aber alle noch vorhanden und ich habe so 2-3 x in den letzten Jahren darin gestöbert; da haben sich gerade in den Anfängen jede Menge Produkte angesammelt. Vieles davon habe ich gar nicht mehr, entweder verschenkt, verkauft, aufgebraucht oder gar entsorgt. Meine Farbvorlieben waren früher auch noch gar nicht so ausgeprägt, ich habe grundsätzlich ALLES toll gefunden und mir keine bis sehr wenige Gedanken darüber gemacht, was mir überhaupt steht :). 

Begleitet mich also durch meine Bloganfänge. Ich habe spontan ein paar Fotos heraus gesucht, die Euch sicher so manches Grinsen, wenn nicht sogar Lachen entlocken :) Ihr dürft lachen! Auch, wenn es für mich peinlich ist, aber dazu kommen wir dann gleich noch. Es geht erst einmal relativ harmlos los:


Meinen Blog habe ich am 24.04.2010 gegründet und noch am gleichen Tag meinen ersten Post verfasst.  Und die Biotherm-Serie war mein erstes Blogfoto :) Ich habe das Datum jahrelang (!) immer schön auf den Fotos stehenlassen, so quasi als Beweis, wann ich das Foto gemacht habe - wozu das gut war, weiß ich selbst nicht, ganz schön dämlich - irgendwie hatte ich auch keine Lust zu gucken, wie man es ausblenden kann; Bekanntlich gehört Fotografieren nicht gerade zu meinen Hobbys :) trotzdem habe ich seither einiges dazu gelernt und das auch gerne - keine Frage.

Ich kann mich erinnern, dass ich überlegte, wo ich die Produkte fotografiere. Nun sollten Personen unter Euch, die sich noch nicht so lange in der Bloggerwelt bewegen, wissen, dass früher niemand wirklich Wert auf richtig tolle Fotos gelegt hat, das war alles nicht so professionell wie heutzutage auf einigen Blogs; viele haben kleine Fotos gemacht, die Qualität war auch nicht so toll, weil jeder eben das zum Fotografieren verwendet hat, was er besaß. Eine Spiegelreflexkamera oder sonstiges hatte man nur, wenn Fotografieren auch sonst ein Hobby war. Bei mir ist es übrigens immer noch die gleiche Kodak-Kleinbildkamera, die ich nun seit bald 10 Jahren habe. Wahnsinn :) Ich hätte übrigens nie gedacht, dass sie so lange hält, denn, kurz vor Ablauf der Garantie ließ sie sich nicht ausfahren. Nachdem dieser Defekt kostenlos behoben wurde, habe ich seither Ruhe gehabt und sie ist wirklich zuverlässig und - sie wird auch nicht aussortiert bis sie kaputt geht, da bin ich ganz eigen - mir reicht sie auch, ich brauche nix Professionelles.  

Wie man sieht, habe ich quasi gleich mit halbwegs HighEnd losgelegt - eigentlich lustig, habe ich doch überwiegend einen Drogerieblog :) Früher gab es aber auch diese Klassifizierungen HighEnd, Drogerie noch nicht so deutlich herausgestellt. Mit mir fingen ja einige Blogger an, die genauso anfangs in der Drogerie kauften, aber dann aus Prestigegründen in die Parfumerie geschwenkt sind oder weil sie es sich leisten konnten oder die Produkte besser fanden - wie auch immer - all das, wie heute so einige drauf sind, das gabs da noch gar nicht so differenziert, aber das ist ein anderes Thema.

Jedenfalls war ich voll der Biotherm-Fan, auch in Jahren, als ich mich noch gar nicht für dekorative Kosmetik interessiert habe, aber ich habe mir bestimmt über 20 Jahre regelmäßig von Biotherm Serien gekauft, entweder diese Miniserien oder auch mal komplette Gesichtspflege-Linien wie Biopur, die gibt es ja schon sehr lange, ist aber sicher mittlerweile überarbeitet worden - keine Ahnung. Auch die Düfte mochte ich sehr gerne, vor allem das Eau Vitaminée. Als ich dann mit dem Bloggen anfing, entdeckte ich die Drogerie ganz für mich, war von dem Sortiment erst mal erschlagen, denn zuvor hatte ich dort nur Basics gekauft, alles andere hat mich ja nicht interessiert. Tatsächlich fing ich erst an, mich zu schminken, da war ich ungefähr 47. Wahnsinn, oder? Als ganz junges Mädchen habe ich mal Kajal und gelegentlich Mascara verwendet, Lippenstifte mochte ich nie, Gloss ab und zu - kurzum: Ich hatte gar kein Interesse daran, sowas hab ich nur verwendet, wenn ich mal ausgegangen bin und ich hatte auch nur Freundinnen, die sich nicht geschminkt haben :). 

Die ganzen Drogeriemarken wie Essence, Catrice etc. das kannte ich alles nur vom HörenSagen. Wollen wir doch mal sehen, was ich in den ersten 1-2 Jahren Bloggen so gekauft habe (war natürlich VIEL mehr, ich bin ja ständig irgendwelchen LE s hinterher gejagt). 



Der komische Koffer da oben im Bild, ich glaube, der war von Douglas - ich war da so stolz drauf! Da das Foto ja vom 30.04.2010 ist, hatte ich ihn wohl auch erst kurz vor meinem Blogstart gekauft. Ich kann mich erinnern, dass die Lidschatten-Paletten und Glosse echt gut pigmentiert waren - ich meine, der Koffer hat um die 20 Euro gekostet, sehr günstig für so viele Produkte. Ich fand das total exklusiv, glaube, heutzutage könnte mir damit keiner mehr eine Freude machen. Und hier sieht man ja auch sehr gut, dass mir die Farben vollkommen egal waren, denn, wenn ich jetzt mal so einen Blick drauf werfe, gefallen mir die Gloss- und Lackfarben eher nur mäßig :). Die 2 Tuben im Koffer waren Make ups, gerade mal 2 Farben - wie hoch da die Wahrscheinlichkeit ist, dass nur schon eine für mich passend war, ich weiß es nicht mehr, glaube, ich habe die gar nicht verwendet. Mit Make up kannte ich mich gar nicht aus damals. 

Die MNY-Lidschatten, die fand ich richtig klasse, habe bestimmt 10 Stück davon gehabt und habe immer noch einige. Die waren und sind qualitativ echt in Ordnung und farblich gab es eine recht große Auswahl, da es auch immer wieder mal LEs gab. Auch die Lippenstifte und Nagellacke der Marke mochte ich sehr gerne. Finde es manchmal immer noch schade, dass die Marke sich leider nicht langfristig etablieren konnte. 

Und oben rechts auf der Collage seht Ihr tatsächlich schon NYX-Produkte - die gab es damals noch gar nicht hier zu kaufen, ich hatte sie in den USA bestellt. Und da ich mich ja in meinen Schminkanfängen gerne mit Pigmenten geschminkt hatte (auch komisch für jemanden, der Null Ahnung hat von allem^^) hatte ich mir direkt einige Pigmente gekauft - die Farben waren fast egal, hab ja nicht drüber nachgedacht. Hilfe :). Allerdings möchte ich zu meiner Entschuldigung sagen, dass das neongelb-grüne Ding da (Eyeliner) als Goodie dazu gelegt wurde; sowas hab selbst ich nicht getragen und Eyeliner war ja auch nicht so wirklich aufm Schirm (bis heute nicht). Die Mini-Cupcakes (habe ich alle noch, natürlich nur noch dekorativ) hatte ich irgendwo anders aufgegabelt, weiß ich nicht mehr, woher die sind - fand ich aber auch total klasse. Das waren verschiedene Lippenpflege-Geschmackssorten. Die Lippenstifte gab es so als Pack - ich glaube, es war gerade mal eine Farbe dabei, die mir gestanden hat, alle anderen passten gar nicht zu mir, aber hey, Hauptsache, man hat etwas von der damals hier recht unbekannten Marke NYX. Das war in etwa so als würde jemand heute ein Kylie Jenner Lipkit in den USA kaufen und viele anderen scheuen einen Kauf auf Umwegen, wegen Zoll usw. - Ich musste übrigens gar keine Gebühren zahlen, habe reichlich und gut öfter bestellt, da hatte ich dann wohl einfach Glück, denn die Warenwerte lagen trotz günstiger Preise allgemein auch mal bei 30-40 Euro. 

Und jaaa, ich war schon richtig cool unterwegs ne, denn ich hatte auch meine ersten Zoeva Kajal- bzw. Graphicliner, die mag ich bis heute sehr, sehr gerne. Allerdings bin ich von den Holzstiften, so ganz allgemein gesprochen, ziemlich von ab. Oft verwende ich als Kajallinie einen Lidschatten aus der jeweiligen Palette, die ich gerade verwende und dann auch nicht auf der Wasserlinie, sondern am unteren Wimpernkranz. Zoeva kam damals ganz neu auf den Markt und ich hatte direkt im Shop bestellt - u.a. auch wieder Pigmente :), hab aber kaum noch welche davon.

Und unten rechts seht Ihr mal eine klassische Ausbeute aus einer LE, damals von P2, das Blush habe ich sogar noch und mag es richtig gern, ist noch einwandfrei, sowohl im Auftrag als auch Geruch usw. - Puderprodukte sind ja da weniger schwierig. Von den kleinen Lidschatten-Paletten mussten es gleich 3 Stück sein, Du lieber Himmel, wovon mir wahrscheinlich mindestens 1 farblich gar nicht gestanden hat, aber Hauptsache, wir haben eine LE geräumt..das war es nämlich, man hat einfach gekauft, ohne nachzudenken, es ging nur ums Haben Wollen. Schön bescheuert, aber das kennen ja viele Beautyblogger aus ihren Anfängen, egal, wie alt man war.  



Oh, meine geliebte Kaffee-Duschcreme von Yves Rocher, die kaufe ich tatsächlich schon seit mindestens 2010, schön, dass das Datum aufm Foto ist, sonst hätte ich das gar nicht so nachvollziehen können :). Ich liebe dieses Produkt, aber, das wisst Ihr ja längst. Und die 3 Essie-Lacke waren tatsächlich meine ersten Essies und ich habe sie über einen Tausch erhalten!

Erinnere mich noch ganz genau:

Ich hatte das Benetint von Benefit aus der Glossybox und konnte damit nichts anfangen, würde mir heute nicht mehr passieren, mag so flüssige Blushes recht gerne sogar oder zumindest in cremiger Form. Jedenfalls hatte ich einen kurzen Blogbeitrag geschrieben, ob jemand dieses Produkt haben möchte und man eventuell gegen etwas anderes tauschen kann. Eine liebe Bloggerin namens Thuy bot mir dann einen Tausch an und ich erhielt von ihr die auf dem Foto befindlichen Essie-Lacke, sie waren noch gut voll. Ich kann mich noch erinnern, wie aufgeregt ich war. Essie-Lacke, die waren mir damals viel zu teuer, LEs leer kaufen UND noch Essie-Lacke sammeln, das war mir zu viel. Als ich die Lacke dann hatte war ich sooo angetan und dann war Essie wirklich über Jahre meine große Liebe...17 Lacke hatte ich irgendwann - mittlerweile ist es nicht mehr meine liebste Marke, aber ich mag sie immer noch gern und vor allem finde ich die Farbauswahl wirklich einmalig gut gelungen und so umfangreich, wie das kaum eine Marke (u.a. OPI noch) aufweisen kann. Was Thuy heutzutage so macht, weiß ich gar nicht, wir haben uns dann aus den Augen verloren, aber ihr habe ich im Grunde meine spätere Essie-Sucht zu verdanken :).

So, nun kommen wir zu einigen Lachfotos, die aber auch gleichzeitig gruselig sind. Es ging vor ein paar Jahren mal so eine Art Blogparade unter manchen Bloggerinnen rum, dass man Schminkfotos aus seinen Anfängen zeigt. Ich habe mir diese Posts durchgelesen und viele machten sich total runter, wie scheiße sie ausgesehen hätten usw. Ich weiß nicht, ob es teils fishing for compliments war oder tatsächlich von jenen Mädels so empfunden, denn ich fand die Fotos wirklich gut - denn: sie hatten meine sicher nicht auf dem Schirm :) Ehrlich gesagt, ich habe auch eine Weile überlegt, ob man sowas zeigen sollte, denn es ist eindeutig sehr nachteilig für mich und da bin ich ehrlich genug, das auch zuzugeben, auch, wenn es peinlich ist. Aber, das gehört dazu, da muss ich nun durch :). 



GRUSELIG! Ich muss selbst den Kopf schütteln - vielleicht ist verzeihlich, dass ich ja wirklich gar keine Ahnung hatte und auch sehr ungeschickt war. Ich habe zwar immer versucht, bei anderen etwas zu lernen (Videos gucken hat nicht so geholfen), aber na ja, es war eine totale Katastrophe. Mein Umfeld muss mich wohl sehr lieb haben, dass mir das niemand mal gesagt hat, oh je :). Da unten rechts dieses Grün - das ist ein Woolworth-Pigment, ich sah echt aus wie ein Frosch, wenn ich das aufgetragen hatte, haha, fand das total cool. Sogar Kollegen machten mir dazu Komplimente, die Farbe würde so zu meiner Augenfarbe strahlen. Meine Güte...sicher lieb gemeint, aber das würde ich mir heute nicht  mehr antun, ich verwende ab und zu mal grün, aber wie irgendwann im letzten Jahr mal für die alten Schätze meist nur für den Blog - ich geh doch so nicht mehr vor die Tür :).

Ein Schminkprofi bin ich auch heute noch nicht. Äußeres V und all sowas, da tue ich mich richtig schwer mit, es sieht bei mir immer aus wie nicht fertig geworden oder mal eben so hingerotzt, deswegen versuche ich das nicht mehr oft. Ich glaube, meine Schminktechnik ist sehr eigenwillig und so, wie es die meisten nicht täten, aber, eine Entwicklung hat es ja im Vergleich zu früher ganz sicher gegeben und wehe, Ihr sagt jetzt etwas anderes, haha :).

Zum Abschluss noch 2 Lippenstifte, die ich echt cool finde, auch heute noch. Links die Farbe war wohl von Catrice, glaube ich - rechts aus Woolworth oder sowas^^:




Kann sich jemand von Euch Bloggerinnen von früher vielleicht noch an diese Neon-Paletten von Woolworth erinnern, so Lidschattenpaletten? Die hatte ich auch :) Die halbe Bloggerwelt rannte hinter diesen Paletten hinterher - da habe ich dann bei Woolworth noch so einige andere Sachen entdeckt, die mir gut gefallen haben, ich meine, der Lippenstift wäre auch von da gewesen.

Ach, ich habe die Fotos von den Neonteilen gefunden, die ich mir damals gekauft hatte, seht mal:


Es gab mehrere dieser Paletten. Ich bin extra deswegen zu einem Woolworth auf die andere Rheinseite gefahren (Mona, am Wiener Platz, Du weißt ja, wo das ist^^)! Und die waren ganz ordentlich pigmentiert, wie man sieht :).

Nochmal zu den Lippenstiften: Der Rotton ist eigentlich gar nicht meins, aber ich finde ihn trotzdem schön, wenn ich ihn jetzt so sehe - so helles Rot-Korall habe ich schon gefühlte 100 Jahre nicht mehr getragen, mir ist das viel zu knallig. Aber es steht mir wohl. 

Ich hoffe, ich habe Euch ein paar interessante Rückblicke geben können und teilt mir doch gerne mit, falls Ihr einen Blog habt, wie lange Ihr schon dabei seid und ob es auch peinliche Fotos gibt oder Dinge, die Ihr heute ganz anders schminken würdet.

Abschließend möchte ich mich bei Euch allen
 noch herzlich bedanken, dass Ihr meinen Blog lest, 
dass wir untereinander so einen angenehmen Austausch
 haben und auch für Eure lieben 
Kommentare immer.

Seit Anfang des Jahres hat sich meine Leserzahl übrigens nochmal deutlich erhöht - darüber freue ich mich so sehr, denn es ist gar nicht mehr so leicht, bei so vielen Blogs noch regelmäßige Stammleser zu haben und diese auch halten zu können. Vielleicht merkt Ihr, dass mir das Bloggen unglaublich viel Spaß macht und ich mir mehr Mühe als noch vor 3-4 Jahren gebe - irgendwie fällt es mir auch seit ca. 2 Jahren viel leichter und geht besser von der Hand. Natürlich entwickelt man auch mal eine Routine, aber die habe ich jetzt schon lange gefunden und das hilft, gerade, wenn man 3 Beiträge in der Woche hochbringt - da ist gute Organisation alles. Früher habe ich immer ziel- und planlos gebloggt, nicht, dass das schlimm wäre, aber das passt im Grunde gar nicht zu mir, denn ich habe immer alles gerne geordnet und am besten exakt vorgeplant, so bin ich halt :) 

Ganz liebe Grüße und auf hoffentlich viele weitere Bloggerjahre mit Euch!

Andrea

Kommentare:

  1. Wie schön liebe Andrea.
    Herzlichen Glückwunsch zum 7. Blog-Geburtstag. Wow, ich wusste gar nicht, dass Du schon so lange diese Leidenschaft pflegst. Ich bin seit 2012 in der Bloggerwelt unterwegs und ja: meine Fotos sahen ähnlich aus, was aber überhaupt nicht schlimm ist. Genau, die Fotos werden immer schärfer, cleaner und weißer. Irgend jemand erfindet immer bestimmte Trends und alle wollen sie verfolgen. Ich hab meinen Fotostil auch sehr stark geändert, es gibt heutzutage so viele Möglichkeiten ein bisschen herum zu spielen.
    Ich denke mit gelöschten Fotos meinst Du welche, die Dein Gesicht zeigen? Ich vermisse immer ein wenig solche Bilder von Dir, aber sicher hast Du wichtige Gründe dafür.
    Ich komme dich auch so gerne besuchen und lese Deine Posts, die von viel Beauty-Erfahrung zeugen sehr sehr gerne.
    Alles Liebe,
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion, ich danke Dir :) Ich hatte auch zwei längere Blogpausen, womöglich war/bin ich Dir deswegen nicht so präsent gewesen. Nein, schlimm ist das nicht, wie wir uns früher so zurecht gemacht haben, aber die Farbzusammenstellungen und speziell meine Technik, nun ja :) Nein, die gelöschten Fotos haben mich nie ganz gezeigt, aber, dass sie weg sind, hatte einen privaten Grund und dass ich mich nicht zeigen möchte, hat wiederum ganz andere Gründe, die ich hier aber nicht näher erläutern möchte, das verstehst Du sicher. Lieben Dank, dass Du mir die Treue hältst, kann das nur zurückgeben :) Ganz lieben Dank fürs Deine netten Worte und liebe Grüße an Dich

      Löschen
  2. Hallo Andrea, erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Blog-Jubiläum! Ich finde, dass du nicht viel Gutes an deinen Bloganfängen lässt, das brauchst du doch nicht. Jeder fängt mal an, dann verändert sich der Geschmack, die Mode, die Trends, das ist doch ganz normal. Deine "Gruselfotos" sind doch schön geschminkt, nur sehen so isolierte Körperteile immer eigenartig aus. Hättest du das ganze Gesicht drauf, würde es völlig anders wirken. Dass vor Jahren professionelle Fotos noch nicht so wichtig waren, da gebe ich dir recht. Ich habe früher auch einfach Produkte hingestellt, abfotografiert und fertig. Heute gebe ich mir deutlich mehr Mühe. Aber das ist doch auch das Schöne am Bloggen, man lernt nie aus. Auf mich als Leserin kannst du auch weiterhin zählen!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva, vielen Dank auch Dir für Deine netten Worte und Glückwünsche. Na ja, man selbst sieht sich ja immer etwas kritischer als andere es tun. Die Veränderungen finde ich gar nicht schlimm, die macht ja jeder durch, aber ich hatte irgendwie so gar kein Farbgefühl oder gar Geschmack :) Und die Schminktechnik, na ja, ich habe selten Schlimmeres gesehen, ist wirklich so. Es kann sein, dass es im Gesamtbild anders aussehen würde, aber ich werde mich aus ganz bestimmten Gründen nicht komplett auf dem Blog oder im Internet zeigen, dafür bitte ich um Verständnis. Dankeschön, dass Du auch weiterhin gerne bei mir liest, liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  3. Wow....7 Jahre ist die lange Zeit - Herzlichen Glückwunsch. Ich lese immer gerne bei dir und auch heute ist dir ein toller Rückblick gelungen. Vor allem die alten Fotos der Produkte sind ein Wahnsinn. Wie sich das Design verändert hat......
    Grün steht dir gut und solltest du wirklich öfters tragen........

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marina, danke, das freut mich sehr, dass Dir mein Rückblick gefällt. Die alten Fotos sind wirklich der Wahnsinn - einfach hingeklatscht und gut :) dabei hab ich mir "Mühe" gegeben, zumindest empfand ich das so, es fiel auch nicht weiter auf, da muss ich mal sagen, das sah bei vielen anderen auch nicht besser aus, man hatte da noch nicht wirklich Ansprüche :) Echt, meinst Du das ernst mit dem Grün^^ ich mag es an mir nur noch vereinzelt und es kommt auch immer sehr auf den Ton an, es gibt ja verschiedene Nuancen - mal sehen, ob ich damit nochmals je warm werde. Liebe Grüße an Dich

      Löschen
    2. Ich meine es ernst mit Grün, aber ich kann dich verstehen. Ich bin auch bei Grün immer sehr vorsichtig....

      Löschen
    3. Demnächst gibt es mal was Grünes, Marina, ich nehme ja solche Anregungen immer gern auf :)

      Löschen
  4. Hallo liebe Andrea! :) Toller Beitrag, es war so interessant, zu sehen, was du zu deinen Anfängen so gekauft hast! An viele der Hypes etc. erinnere ich mich auch noch gut! Nur bei diesen Neon Paletten, da war ich entweder nicht in den richtigen Kreisen oder ich war da generell noch nicht so in der Beauty Szene unterwegs, denn die kamen mir jetzt so gar nicht bekannt vor :) Und haha, noch bevor ich meinen Namen gelesen hatte, hatte ich schon den Woolworth in Mülheim im Kopf, oh weh, was für eine Weltreise! :) Und übrigens kann ich dir jetzt wirklich ganz ehrlich sagen, dass ich deine Bilder absolut nicht peinlich oder sonstiges finde. Auch deine Augen Makeups nicht. Das Licht ist gut und man erkennt die Farben und das Geschminkte, das ist doch die Hauptsache :) Aber ich kann dich verstehen, man selbst sieht sich eben doch sehr kritisch und da ist einem sowas dann doch furchtbar peinlich, ist bei mir nicht anders :D Liebe Grüße an dich und einen schönen Start in die Woche! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mona, schön, dass Dich der Rückblick so interessiert, ich finde das bei anderen auch immer interessant, wenn es Blogposts von früher gibt, hab das ja neulich bei Dir auch schon so gerne gelesen :) Haha, der Woolworth, ja, das war doch noch eine der wenigen Filialen die es gab und ich meine, die gibt es da immer noch :) War schon ein Stück zu fahren, klar, aber ich glaub, ich wäre dafür auch noch viel weiter gefahren, das gehörte ja alles irgendwie dazu, das LE-Jagen, Läden abzuklappern, so verrückt war man :) Lieb, dass Du die Bilder nicht peinlich findest und das sagt mir Jemand, der sich wirklich sehr gut schminkt, DANKE DANKE :) Auch Dir einen guten Start und liebe Grüße zurück <3

      Löschen
    2. Guten Morgen Andrea :) Ja, den woolworth in Mülheim gibt es auch heute noch, war neulich noch drin stöbern, als ich nebenan im Bezirksrathaus einen neuen Ausweis beantragen musste. Aber solltest du nochmal, aus welchen Gründen auch immer, zu woolworth müssen, kann ich dir sagen, dass in der Innenstadt vor ca nem Jahr auch eine Filiale geöffnet hat. Im DuMont Caree auf der Breite Str. Kommst du vom Appelhofplatz aus ja direkt hin :) Liebe Grüße <3

      Löschen
    3. Guten Abend, Mona :) Ah, den gibt es noch, okay, wenn ich mal wieder irgendwann auf der anderen Rheinseite bin, muss ich da mal rein und in der Innenstadt gibt es auch einen? Wie cool :) Irgendwie mochte ich den Laden früher^^ Was ich aber noch viel besser finde, es gibt jetzt HEMA aus Holland, direkt in der Hohe Straße, war da aber noch nicht, aber da will ich auch mal hin :) Liebe Grüße zurück <3

      Löschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag!
    Vor 7 Jahren hatte wir fast alle Lidschatten so in der Art geschminkt, das war damals eben so. :D Das kam erst später, das Fotos und schminken, eher aufwendig wurden.
    An MNY kann ich mich gut erinnern, die Blushes waren so etwas wie meine Lieblinge. Lidschatten und Nagellack ebenfalls.
    Im Juni habe ich dann ebenfalls 7 Jahre Blog, wir sind da nicht weit auseinander. :)

    Liebe Grüße zu dir <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, ich habe es jetzt schon öfter gehört, dass das wohl normal war, früher. Ich habe mich selbst aber so schlimm in Erinnerung, fand das bei anderen alles OK oder sogar gut ist ja oft so. Die Blushes von MNY, ah stimmt, einen hatte ich auch, fällt mir gerade ein, die waren so leicht gewölbt, die Deckel...dann wirst Du sicher die nächste sein, der ich dann zum Bloggeburtstag gratulieren darf, dass wir nicht weit auseinander sind, wusste ich, aber das ist ja wirklich schon ganz bald, schön :) Liebe Grüße zurück <3

      Löschen
  6. Ein schöner Rückblick :) Herzlichen Glückwunsch zu den 7 Jahren und auf die nächsten, die noch folgen werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, freut mich, wenn er Dir gefällt und danke auch für die Glückwünsche! Liebe Grüße

      Löschen
  7. Dann bist du jetzt im verflixten siebten Jahr? :D
    Alles Gute zum Bloggeburtstag und auf noch viele Jahre voller bunter Bilder und freundlicher Kommentare! ♥

    Den Rückblick fand ich sehr erheiternd und äberhaupt nicht peinlich =) Besonders, weil es immer interessant ist, mit etwas Abstand auf Vergangenes zu blicken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich kenn kein verflixtes 7. Jahr, 7 ist eine Glückszahl :) Lieben Dank auch Dir für die Glückwünsche. Nun sagst auch Du, es sei nicht peinlich, ist wirklich interessant, wie man es selbst empfindet und ja, so ein Rückblick ist immer aufschlussreich - in jeder Hinsicht. Liebe Grüße an Dich

      Löschen
  8. Liebe Andrea,
    herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!
    Der Rückblick ist wirklich mega interessant und dir sehr gut gelungen.
    Das Datum auf Bildern....gruuuuuselig :D Das ist etwas was ich wirklich nicht verstehe :D Aber ich kann dich total verstehen, dass du da nichts "unternommen" hast, hätte ich glaub auch nicht gemacht.
    Es ist schön, dass es jetzt leichter ist und besser geht, so gehts mir auch, mir machts viel mehr Spaß und ich liebe es total zu bloggen!

    Liebste Grüße,
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Therese, ich danke Dir! Und es freut mich sehr, dass auch Dir der Rückblick gefällt. Da wir beiden uns ja noch nicht lange kennen, war das sicher besonders aufschlussreich :) Haha, das Datum, ja...meine Güte...was ich mir dabei gedacht habe, es sieht ja auch wirklich schlimm aus, wie das da unten auf jedem Foto aufploppt. Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass man das rausmachen sollte, obwohl andere das ja nicht hatten, hab ich irgendwie nie realisiert. Ich liebe das Bloggen auch sehr, früher auch schon, aber ich gebe ehrlich zu, seit ich es etwas "professioneller" mache, mit allem insgesamt, habe ich noch mehr Freude dran. Liebe Grüße zurück

      Löschen
  9. Erstmal alles gute zum Bloggeburtstag.
    Ich habe meinen 7 letztes ja total verpasst.Mal schauen ob ich dieses Jahr dran denke.Aber es ist schon komisch wenn man mal schaut wie lange man das schon macht und wie man angefangen hat und sich der Inhalt verändert oder entwickelt hat.
    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ach, das Verpassen ist nicht so schlimm, ich habe auch in manchen Jahren gar nicht dran gedacht, da fiel es mir durch irgendeinen Zufall eher Monate später mal beiläufig ein. Der Rückblick ist auf jeden Fall immer sehr interessant, gerade auch, was die Weiterentwicklung angeht, sehe ich genauso. Liebe Grüße zurück

      Löschen
  10. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag :)
    Ich finde es gerade sympathisch wenn ein Blog nicht nur hochglanzbilder hat. Da man auf deinen Bildern auch alles wichtige gut erkennt finde ich sie völlig ok und gut :)
    Ich finde es faszinierend, wie unterschiedlich deine Augenfarbe je nach lidschatten wirkt. Ich habe eine ähnliche Augenfarbe und bei mir ist das auch so.
    Produkte, die man nach Jahren noch liebt sind doch immer am besten.
    Dass du dich auf fotos nicht ganz zeigst finde ich ganz verständlich.
    Herausfinden, was einem steht dauert einfach oft denke ich. Ich schminke meine Augen auch nicht nach dem klassischen Schema, ist mir zu kompliziert und funktioniert bei meiner Augenform auch nicht ^^
    Liebe grüße, Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Isabell! Hochglanzbilder wird man bei mir nicht finden, dann müsste ich mich intensiver mit meiner Kamera auseinander setzen und dazu hab ich keine Lust ^^ - eben, so lange man was erkennt, ist alles gut, das sehe ich auch so. Jaaa, das ist wirklich manchmal ganz krass, wie meine Augenfarbe zu manchen Lidschatten wirkt, ich bin da selbst immer ganz baff...fotografieren tu ich meist immer zu den gleichen Lichtverhältnissen, manchmal sehen meine Augen auch dunkelblau aus und dann wieder heller grün als sie eigentlich sind. Interessant, dass das bei Dir auch so ist :) Ich finde auch, was sich jahrelang schon bewährt hat und man immer noch gerne nutzt, ist so schön. Es hat Zeiten gegeben, da hätte man mir was aus meinen Schubladen klauen können und ich hätte es nicht mal gemerkt, was fehlt, so viel Kram hatte ich. Mittlerweile würde das nicht mehr passieren. Danke für Dein Verständnis, dass ich mich nur ausschnittsweise zeige. Ich finde, das muss reichen und für Schminkfotos reicht es auch. Würde ich jetzt hier Mode präsentieren, wäre das was anderes, denn Kleider sollte man schon getragen zeigen, aber bissel Schminke, dafür halte ich das nicht erforderlich. Auch wieder interessant zu hören, dass Du Dich auch anders als üblich schminkst..ich glaube, ich kann das auch gar nicht. Wenn ich manchmal Videos sehe, sehe ich immer sofort, dass die das alle ganz anders machen als ich ^^ sei es drum :) Liebe Grüße zurück

      Löschen
    2. Du hattest ja noch unter dem vorherigen Beitrag kommentiert; leider ging da kein Fensterchen mehr auf, dass ich nochmal antworten kann, so dass ich Dir hier antworten möchte: Zwanghaft aufbrauchen, wenn man ein Produkt nicht mag, kann ich auch nicht so haben. Duschgel wird z.B. dann zu Handseife umfunktioniert, da stört es mich nicht so, aber wenn es um dekorative Sachen geht, die kommen dann weg, sprich verschenken, verkaufen wenn es noch geht oder ab in die Tonne, auch, wenns schade ist. Ich habe sehr wenige Fehlkäufe nur, Gott sei Dank, aber die gehören wohl hier und da auch dazu.

      Löschen
    3. Danke für deine Antwort :)
      Fehlkäufe hat man glaub ich immer mal, aber so lange es sich in Grenzen hält. Schminken und Kosmetik soll für mich Spaß machen, ebenso wie die Produkte :)

      Ja, mit der Augenfarbe ist schon lustig :) bei mir ist das auch bei der Kleidung so: trage ich grün oder schwarz wirken meine Augen sehr grünlich, bei rosa eher bläulich.
      Zum schminken: ich hab eher runde, größere Augen, Schlupflider und ne Brille. Lidschatten funktioniert bei mir nur gut, wenn ich es ziemlich über die lidfalte nach oben ziehe und dann erst verblende. Die bananentechnik funktioniert bei mir nur, wenn ich nur zwei Farben nehme, von mehr Farben sieht man sonst bei mir eh nicht viel.
      Dafür kann ich gut schwarzen Kajal auch auf der Wasserlinie tragen nur in Kombi mit mascara, was ja bei vielen das Auge sehr verkleinert.
      Nochmal zu Fehlkäufen:ich fand es bei mir sehr schwer, bei Kleidung und Make-up herauszufinden, welche Farben an mir gut aussehen und hab da früher etliche Fehlkäufe gehabt. Zum Glück hat such das gebessert seit ich mich mit farbtypen und so etwas beschäftigt hab.

      Liebe grüße, Isabell

      Löschen
    4. Gerne doch:) Ich glaube, was unsere Augenfarbe angeht, dass sehr dominante Farben in Kleidung oder eben bei Lidschatten echt "schuld" sind - ich habe heute mal wieder was in einem Mittelpink geschminkt und meine Augen sahen blau aus :) muss schon lachen, wenn ich sowas dann sehe ^^ immer wieder interessant und lustig, deswegen wundert mich auch nicht, dass Du nun meinst, bei rosa wirken sie bläulich: exakt :) Bei Brille kann man ruhig kräftiger schminken, ja? Meine, ich hätte das mal irgendwo gelesen, weil die Brille ja viel schluckt. Ich trage nur eine Lesebrille, aber die nervt mich ohne Ende. Schlupflider sind immer ein Thema für sich, bei mir hängen die Augenlider jetzt bissel mehr als noch vor ein paar Jahren, noch geht alles ganz gut, aber da werd ich mir beizeiten auch Gedanken machen müssen. Ich finde das total schade, wenn man ausgeprägte Schlupflider hat, weil man die Farben dann ja leider nicht so gut sehen kann, aber mit der richtigen Technik sieht das dann dennoch schön aus, sehe mir öfter Schminkvideos von Asiatinnen an, beim Monolid ist das ja ähnlich. Schwarzen Kajal kann ich gar nicht tragen, das sieht bei mir furchtbar hart aus, habs so oft schon versucht. Aus dem Grunde trage ich auch keinen Eyeliner, steht mir alles irgendwie nicht. "Seine" Farben zu finden, ist auch schwierig. Mir erging es früher auch öfter so, aber seit ich blogge und zuvor auch schon viele Blogs gelesen habe, auch zu Modethemen gelegentlich, hab ich auch ein besseres Gefühl und Verständnis dafür. Liebe Grüße zurück und danke übrigens fürs fleißige Kommentieren :)

      Löschen
    5. Danke für deinen lieben und langen Kommentar :)
      Ich bin kurzsichtig, wenn auch nicht besonders stark und finde schon, dass die Brille kräftige Make ups abmildern und man auch mehr Rouge braucht wie ohne. Dafür fallen aber auch kleine Fehler nicht so auf:)
      Schwarz als Kajal geht bei mir glaub ich so gut, weil ich von der Haut her nicht so hell bin und auch recht dunkle Augenbrauen habe.
      Meine Augenform ist vererbt, die Schlupflider auch, die hatte ich als Kind schon. Mit der richtigen Technik geht's ganz gut, da hast du recht. Liebe grüße

      Löschen
    6. Ah okay :) Dass man auch mehr Rouge benötigt, ist interessant, aber klar, die Brille wirkt ja im ganzen Gesicht und sollte dann auch nicht zu dominant sein. Liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  11. Liebe Andrea,

    wow 7 Jahre - eine lange Zeit denn bloggen ist auch Arbeit.Ich kenne es selbst aus meinen Anfängen,wie "schlecht" und übertrieben bunt und unprofessionell die Fotos waren:) Oder verrückte Dinge über die man gebloggt hat. Aber he keiner fängt als Profi an und es gehört einfach zu einem dazu. Hauptsache Du hast immer noch Spaß und Freude dabei,das ist das wichtigste. Und ich schaue wie immer gerne bei Dir vorbei. Sei lieb gegrüßt.Femi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Femi, ich danke Dir. Oh ja, das ist auch Arbeit, im Blog stecken sehr viele Stunden, aber die meisten davon haben mir Freude und Spaß bereitet und ein Leben ohne Blog kann ich mir zumindest derzeit gar nicht vorstellen :) Ich denke auch, dass eine gewisse Entwicklung dazu gehört. Schön, dass Du mich auch gern besuchst, lieben Dank auch dafür!

      Löschen
  12. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag! 7 Jahre sind eine wahnsinnig lange Zeit, toll, dass du schon so lange mit dabei bist. Mein Blog ist jetzt gerade 5 geworden und ich finde es auch immer witzig, mir die alten Bilder anzusehen. Die Kaffee-Duschcreme von Yves Rocher mag ich übrigens auch total :) Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia und auch Dir lieben Dank. Dann darf man Dir ja auch gratulieren - 5 Jahre ist nun auch ne beachtliche Anzahl an Jahren :) Die Kaffee-Duschcreme ist wirklich toll, hoffentlich nimmt YR die nie aus dem Sortiment, ich wäre echt traurig! Liebe Grüße zurück

      Löschen
  13. Wie schön, alles Gute zum Bloggeburtstag, wenn auch nachträglich ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello :) Auch über nachträgliche Glückwünsche freue ich mich, danke Dir :)

      Löschen
  14. Herzlichen Glückwunsch zu deinem Bloggeburtstag!
    Ich kann kaum fassen, dass ich dieses Hobby schon 7 Jahre betreibe und hab meinen Bloggeburtstag im März total verschlafen. Als ich mit dem Bloggen angefangen habe hatte ich auch noch keine Farbvorlieben und hab alles mögliche gekauft, ausprobiert, zuschicken lassen oder bei jedem Gewinnspiel teilgenmmen. Ich kann deine erste Phase sehr gut nachvollziehen, zumal ich auch zu den Nachzüglern gehöre. Mein Interesse für Schminke wurde erst mit 17/18 geweckt, nachdem ich hübsche Aufsteller von essence entdeckt habe und angefangen habe Beautymagazine zu lesen. Meine Umgebung konnte mich damals null anstecken, denn ich mochte den Teenie-Alltagslook einfach nicht und fand die Gothic-Ausreißer schöner, aber etwas zu extrem für mich.

    Es hat sich sehr viel an meinem Geschmack und meinem Verhalten geändert. Ich bin glücklich, dass ich mit dem Blog und den Lesern gewachsen bin, denn durch sie habe ich sehr viel über das Schminken und Konsumieren gelernt. Besonders schön ist es, wenn man noch Leute kennt, die quasi mit einem angefangen haben und immer noch da sind :D

    Deine Nyx Bestellung ist echt interessant. Dann warst du ja den meisten Leuten voll voraus, damals! Meine exklusivste Bestellung damals waren die Pinsel von Zoeva. Ich hab mich fast schon dafür geschämt, knapp 60€ für Pinsel auszugeben, aber ich bereue den Einkauf nicht. Ich besitze bis heute noch fast alle davon (nur der Geleyeliner Pinsel ist kaputt gegangen).

    Ach Gott, so grausam find ich diese Lachfotos nicht... 90er Jahre Rave Party ftw! Viele laufen immer noch so rum, so what? Nur das grün-gelb find ich echt etwas zu viel ^^ Ich lief zu meinen Anfängen aber nicht viel anders herum. Da war es lila und silber... Zum Schminkprofi werde ich auch nie werden. Ich hab nun mal Schlupflider und nicht die Augenform, die die meisten Blogger und Youtuber haben. Deswegen fällt es mir sehr sehr schwer, die Tutorials 1:1 nachzumachen. Letztendlich sieht bei mir doch eh alles gleich aus xD

    Alles Gute weiterhin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich finde es auch toll, wenn aus den alten Bloggerreihen noch einige vertreten sind und dann freut man sich umso mehr in all den Jahren, auch die Entwicklungen der anderen zu verfolgen. Stimmt, ich war schon voll trendy unterwegs, damals gab es kaum jemanden, der sich für Nyx interessierte, d.h. Interesse war wohl da, ich sah die Marke häufig bei amerikanischen Youtubern und war immer hin und weg davon. Die Zoeva-Pinsel scheinen unkaputtbar zu sein, habe schon öfter gehört, dass sie ewig halten und auch nach Jahren noch einen guten Job machen, bin gespannt, ob das bei meinen auch so sein wird. Da lohnt sich der höhere Preise dann auf jeden Fall und 60 Euro für Pinsel waren zumindest damals echt eine Hausnummer. Viele laufen noch SO rum? Oh Gott :) ist mir noch gar nicht so aufgefallen :) ich sehe sehr selten geschminkte Frauen unterwegs, fällt mir gerade so ein. Ich bin ja auch im Freundeskreis die Einzige, die sich schminkt. Ja, die Tutorials nachmachen, den Anspruch habe ich schon lange nicht mehr. Ich finde es toll, wenn man eine gute Schminktechnik beherrscht, aber wenn nicht, ist das auch nicht schlimm, die Freude an Farben, das Tragen an sich, das ist das, was für mich am wichtigsten ist. Liebe Grüße

      Löschen
    2. Im Pott laufen noch viele so herum. Und zwar Kim-Kardashian Fangirls zwischen 12 und 15 und dann die Generation 40+ mit knallig bunten Lidschatten. Ich hab erst gestern wieder welche gesehen xD In der Uni sehe ich kaum geschminkte Frauen und wenn, dann sind sie ziemlich natürlich/nude unterwegs, sodass man es nicht unbedingt merkt. LG

      Löschen
  15. Liebe Andrea,
    hui, wie viele Kommentare du unter diesem Beitrag hast, musste ordentlich scrollen, toll! :)
    Vielen Dank für diese authentischen, lustigen und wahnsinnig interessanten Einblicke, mochte diesen Beitrag sehr gern - und er ist echt lang (das sag ich mal nur so... geht schnell, hm? ;P). Ich blogge ja erst seit knapp einem Jahr und habe wenig Ahnung von der Bloggerszene vor 4-7 Jahren. Ich finde deine Fotos übrigens gar nicht so übel, die Qualität hat sich da ja doch n den letzten Jahren deutlich verbessert - also, ich meine die Qualität der Kameras! Fotografieren ist auch nicht mein größtes Hobby ;)
    Und ich muss auch ehrlich sagen, dass ich die AMUs gar nicht so schlecht finde. Klar, da ist viel Farbe am Start und vielleicht ist es für alle, die über 15 sind, auch ungewöhnlich, so Farben zu tragen, aber ich finde trotzdem, dass du das gut geschminkt hast. Und damals waren ja auch andere Dinge hip... bin mal gespannt, was du in weiteren sieben Jahren über dein jetziges Make-Up sagen wirst, vielleicht ist man da dann auch streng mit sich selbst ;)

    Jedenfalls großartiger Beitrag!

    Liebe Grüße,
    Lieselotte von www.lieselotteloves.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lieselotte, ja, da ist ordentlich was zusammengekommen :) Freue mich auch sehr, dass so viele lieb kommentiert haben. Schön, dass Dir mein Beitrag gefällt, ich lese so Blogentwicklungen bei anderen auch immer so gerne. Ach echt, bist Du erst so kurz dabei? Ich habe Deinen Blog ja erst kürzlich entdeckt, daher wusste ich das nicht. Na ja, die AMUs..ich finds schon wirklich krass :) Farblich hab ich heute auch öfter noch gern bissel was Buntes, aber doch anders aufgetragen und stimmt, die Schminktrends, was Farben usw. angeht, ändern sich ja wirklich alle paar Jahre und ich habe halt auch immer aktuelle Produkte dazu verwendet, mochte früher sehr gern Metallicfarben - heute eher matt oder nur schimmernd. So ändern sich auch Vorlieben. Ja, das wäre interessant, nochmal 7 Jahre weiter dann Revue passieren zu lassen, warten wirs mal ab :) Lieben Dank fürs Kommentieren, hab noch einen schönen Abend!

      Löschen
  16. Auch hier noch einmal alles Gute zum Bloggeburtstag! :-)

    Liebe Grüße!
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank, Melanie, freue mich sehr über Deinen Kommentar :)

      Löschen