Samstag, 1. April 2017

babylove ultra sensitive Panthenol Wundschutzcreme [Review]

Hi zusammen,

kürzlich hatte ich fiese, kleinere Hautstellen, die sich durch Scheuern etwas entzündet hatten. Da ich fast nie irgendwelche Wunden habe oder diesbezügliche Salben brauche, habe ich auch fast nie so etwas im Haus - nun mag jeder, der eine korrekte Hausapotheke führt, entsetzt sein. Meine Anzahl an Medikamenten, die ich benötige, geht gegen Null, aber ich sollte trotzdem mal so etwas wie einen Grundstock an allgemeinen Schmerzmitteln, Salben, Erkältungsprodukten usw. anschaffen, aber irgendwie will ich es auch nicht heraufbeschwören^^.

Neulich brauchte ich also zur Unterstützung dieser Entzündungen eine Salbe. Natürlich hätte ich in eine Apotheke gehen und das 3-fache bezahlen können, aber ich wäge immer gut ab, wo ich meinen Geldbeutel schonen kann - ausgeben tut man dennoch immer noch genug für irgendwelches Zeugs.

Ich konnte mich erinnern, dass ich irgendwann mal eine Zinksalbe hatte, die ganz gut half als ich ein ähnliches Problem hatte. Bei dm gibt es auch eine Zinksalbe von Das gesunde Plus, die ich erst ins Visier nahm. Sie kostet bei gleichem Inhalt nur ein paar Cent mehr, wäre also auch okay gewesen. Dennoch überlegte ich, ob ich vielleicht etwas anderen finden könnte und da ich an dem Tag eh vor hatte, mich mal bei den Babyprodukten umzusehen (ich mag oft so gern die Pflegecremes, weil sie so gut riechen^^), stieß ich dann auf diese Creme:


Produktbeschreibung
babylove ultra sensitive Panthenol Wundschutzcreme wurde in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Allergie- und Asthmabund entwickelt. Die Hautverträglichkeit wurde in dermatologischen Tests auf sehr empfindlicher, zu Allergien neigender Haut getestet und bestätigt. Auch zur Basispflege für Neurodermitiker geeignet. Die Wundschutzcreme eignet sich vor allem bei empfindlicher und gereizter Haut im Windelbereich Ihres Babys. Sie beugt Hautrötungen vor und hilft entzündeten Hautpartien, sich schnell zu regenerieren. Ideal auch für Erwachsene mit empfindlicher, zu Allergien neigender Haut.

Vergan.

Meine Erfahrungen
Von babylove verwende ich schon sehr gerne das Puder und als ich bei der Wundschutzcreme las, dass sie bei entzündeten Hautpartien schnell hilft, sich zu regenerieren, war bereits klar, dass ich mich für dieses Produkt entscheide, denn hier ist auch Zink enthalten und manchmal entscheiden ja echt irgendwelche Schlagwörter auf Produkten, dass man nur das möchte - so war es jedenfalls bei mir :).

Ich habe die Creme (neutral/geruchlos) also 2 x täglich auf die gereinigte und desinfizierte Haut aufgetragen, luftdurchlässiges Pflaster draufgeklebt und das war's. Bereits nach 2 Tagen hatte sich meine Entzündung zu einem großen Teil zurückgebildet und die zuvor noch stark gerötete Haut war deutlich heller geworden. Nach 4 Tagen war nichts mehr zu sehen außer ein kleiner Punkt, der nicht mehr weiter "behandlungsbedürftig" gewesen ist.

Kaum war das Problem behoben, hatte ich ein paar Tage später am Finger eine kleine Schnittwunde, wie das halt mal so passiert. Normal decke ich sowas nie ab, lasse das einfach an der Luft ausheilen. Da der Schnitt zwar nicht tief, dafür aber etwas länger war und auch jedes Mal brannte, sobald Spüli oder sonstiges dran gekommen ist, habe ich den Schnitt dann eben auch mit dieser Salbe und einem Pflaster versorgt zur Nacht und hier konnte ich noch viel schneller beobachten, dass meine Haut sich sehr schnell regenerierte und der Schnitt sich zügig schloss.

Die Konsistenz dieser Creme ist übrigens wie üblich bei Zinksalben: Zäh und Schmierig, s. Foto.

Ich habe zwar keine direkten Vergleichserlebnisse, könnte mir aber vorstellen, wenn man eben kleinere Entzündungen oder Hautschnitte hat, dass diese Creme einen genauso guten Job wie teurere Produkte aus der Apotheke macht - ich bin jedenfalls froh, dass ich den Umweg zu dm gemacht habe und so für kleines Geld ein wirksames Produkt finden konnte.

Kennt Ihr diese Creme oder allgemein Cremes mit Zink? Bei Hautunreinheiten sollen Zinksalben ja auch ganz gut sein. Allerdings würde ich sie mir jetzt nicht so ins Gesicht schmieren wollen, weil sie ja doch sehr zäh und schmierig ist, höchstens zur Nacht.

Liebe Grüße
Andrea

Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    das ist wirklich mal ein toller Tipp! Für die Wundversorgung habe ich auch kaum was da, ich hab meist nur Schmerzlinderungssalben da oder andere Salben, die man eben nicht auf eine Wunde geben darf :D Ich bin echt nicht auf die Idee gekommen, doch mal in der Babyabteilung zu schauen, aber der Tipp ist super. So Schnitte und ähnliches behandel ich auch nicht, weil das der Körper doch ganz gut allein hinbekommt, aber du hast Recht, manchmal macht man dann den Abwasch und dann zwiebelt es ganz schön, da ist dann so eine Salbe Gold wert (:

    Liebste Grüße,
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Therese, ich mache das wie Du, den Körper meist sich selbst helfen lassen, aber eben, wenn es dann mal brennt oder ein Schnitt oder kleine Wunde größer ist, habe ich schon immer etwas Bedenken, dass es problematisch werden könnte - von daher ist so eine Salbe ganz hilfreich. Sie wird sicher jetzt erst mal wieder lange rumliegen, aber man ist doch beruhigter, wenn man sowas im Haus hat. Schön, dass Dir der Tipp gefällt :) Bevor man teure Salben kauft, kann man ja auch sowas mal ausprobieren :) Hab noch einen schönen Sonntag!

      Löschen
  2. Toller Tipp mit der Creme! So eine Salbe mit Zink kann man immer im Schrank haben. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  3. Als ich die Weleda Babycreme gesucht habe, habe ich versehentlich die Wundschutzsalbe gekauft. Lustigerweise ist es aber einer der besten Fehlkäufe, die ich je gemacht habe, denn diese Zinksalbe ist wesentlich milder und weicher als meine vorherige. Ich nutze sie bei Abschürfungen und bei Pickeln. Sie hilft tatsächlich beim trocknen und heilen. Meine 5ml Pröbchen hält schon fast ein Jahr... Mit den gewöhnlichen Wundschutzsalben (Linola, Bepanthen, Aquaphor) habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht. Ich bhenutze sie nur bei Verletzungen die aufgrund von Reibung entstehen um weitere Reibung zu vermeiden. Andere Wunden behandle ich gar nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal sind eben Fehlkäufe auch zu etwas gut, schön, dass Du damit gut zurecht kommst. Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hallo liebe Andrea! Schöne Empfehlung :) Ich nutze auch gerne die Produktw aus der Babyabteilung. Babypuder ist bei mir ein Muss, sowohl als Trockenshampoo, als auch früher nach dem Epilieren (gerade bin ich diesbezüglich sehr faul geworden und "gerade" heißt auch eigentlich seit ca. nem halben Jahr :D). Und für meine Pinsel nutze ich immer das Babyshampoo von babylove. Für die Haare mochte ich es nicht so, weil die Harre bzw. die Kopfhaut davon ziemlich schnell wieder "muffig" wurden. Auch die Creme klingt super interessant. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, ich hab auch irgendein Babyshampoo derzeit fürs Pinselwaschen - weiß gerade nicht genau, weil ich es immer umfülle in ein kleines Fläschchen :) Babypflege kann auch für uns erwachsene Frauen oft nützlich sein - den Tipp mit dem Trockenshampoo hab ich auch schon öfter gehört jetzt - ich hab noch eine angebrochene Flasche Batiste, aber mal sehen, ggf. probiere ich das dann mal aus, denn ich brauch das nur morgens, wenn ich laufen gehe, damit die Haare bissel frischer sind (dusche ja logischerweise erst nach dem Sport) Liebe Grüße zurück <3

      Löschen
  5. Ich habe tatsächlich eine Zink-Teebaumöl-Salbe fürs Gesicht - da ich aber immer zu viel herumknibbel, ist sie ein bisschen chancenlos ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist dann schade :) Ich mag solche Texturen ungern im Gesicht haben - meist verwendet man sowas ja doch über Nacht und sie schmieren ja immer so...Liebe Grüße

      Löschen