Dienstag, 3. Januar 2017

Wunschliste 2016: Welche Wünsche habe ich mir erfüllt? [Teil 2]

Hallo zusammen,

durch meine Blogpause über die Feiertage komme ich erst heute dazu, Euch Teil 2 zu präsentieren. Falls Euch Teil 1 interessiert, könnt Ihr ihn gerne hier nachlesen. 

Teil 2 beinhaltete eine bunte Mischung aus Beauty, Sport und anderen Interessen/Hobbys.

Bildquellen: Buttinette, Lov Organic, Action, Runners Point, L'Occitane, Flow Magazin, Ikea, Inglot

Wie auch bei der anderen Collage stehen hier manche Dinge nur symbolisch.

Sockenwolle
Wie einige von Euch wissen, handarbeite ich sehr gerne, bevorzugt stricke ich Schals und Socken, aber auch kleinere Häkelarbeiten machen mir zwischendurch Freude. Ich hatte Lust auf neue Sockenwolle und habe das Jahr über gezielte Angebote genutzt. Insofern: Wunsch erfüllt, sogar mehr gekauft, als eigentlich geplant war. Aber Wolle hat gegenüber Kosmetik einen riesengroßen Vorteil: Sie verdirbt nicht^^. 


Lov Organic Tee
Von der Marke habe ich bereits 2 Dosen und finde den Tee sehr lecker, der aber auch recht teuer ist mit 12-16 Euro (je nach Sorte) pro Dose. Mein Ziel war es mal, ein ganzes Regal mit diesen tollen Dosen zu füllen, in die ich wirklich schwer verliebt bin. Dann habe ich aber schon 2015 mit den Tees vom Teewicht Bekanntschaft gemacht und habe seither bestimmt 4 x dort bestellt. Ich trinke täglich Tee und dort gibt es so viele interessante Sorten und ich teste mich so quasi immer wieder mal quer durchs Sortiment. Insofern habe ich dann NICHT Lov Organic bestellt, ABER meinen Wunsch, öfter mal Tee zu bestellen, habe ich mir erfüllt. Hier eine kleine Auswahl (ich fülle normalerweise immer um, aber mir sind meine leeren Teedosen ausgegangen).:


Zu Action fahren
Ich weiß nicht, ob Ihr alle die Ladenkette "Action" aus den Niederlanden kennt. Die Läden gibt es bundesweit verstreut, allerdings noch nicht wirklich in jedem Bundesland, aber, es kommen laufend neue Geschäfte dazu. Ein paar Autominuten von mir entfernt, ist ein großer Laden und da waren wir sogar 2 x im vergangenen Jahr. Die Produkte sind sagenhaft günstig, ähnlich wie die ganzen Preisparadiese, die es so gibt. Mich interessieren vor allem die Schreibwaren, es gibt tolle, gnadenlos günstige Luftpolsterumschläge, Sticker, Stifte, aber auch sehr schönes Geschirr, Dekokram, Haushaltswaren und hier und da auch Pflegelotionen, sogar von namhaften Marken wie z.B. Kneipp. Da handelt es sich dann wohl um aus dem Sortiment gehende Artikel, denn sie sind immer deutlich günstiger als in der Drogerie. Wunsch erfüllt



Nach Venlo fahren (oder allgemein nach Holland zum Bummeln und Shoppen)
Wir waren 2013 bereits für einen Tag in Holland, da es von Köln aus ja nicht allzu weit ist, reicht ein Tagesausflug. Uns hat es in Venlo sehr gut gefallen, nicht nur zum Shoppen, sondern auch das Städtchen mit vielen, kleine putzigen Lädchen hat uns begeistert. Ich liebe Holland sowieso, war als Kind häufig dort und meine Heimatstadt (nicht Köln) ist gerade mal 30 km von der holländischen Grenze entfernt. Mein Venlo-Posting gehört übrigens zu den meistgeklickten Beiträgen auf meinem Blog, Ihr könnt hier und auch hier nachlesen, wie es in Venlo so ist und was es sich lohnt, einzukaufen.

Dieses Jahr waren wir NICHT in Holland, somit auch nicht in Venlo. Entweder hat es zeitlich nicht gepasst, andere Dinge waren wichtiger oder es gab auch hier und da gesundheitliche Gründe (bei mir), dass ich nicht so viel rumlaufen konnte wie ich gern gewollt hätte und dann macht man solche Ausflüge ja nicht. 

Runners Point
Der Laden steht nur stellvertretend für ein Geschäft, in dem man eine Laufanalyse machen lassen kann. Ich hatte eigentlich vor, mir in letzten Frühjahr neue Laufschuhe zu kaufen und erstmalig eine Analyse machen zu lassen, da ich sichergehen möchte, dass ich die richtigen Schuhe trage. Bisher habe ich mir immer Nikes gekauft, mit denen ich auch gut zurechtkomme, aber als ich dann anfing, mich mehr mit dem Thema zu beschäftigen, war es mir wichtig, dass ich es einmal abklären lasse, welche Schuhtypen für mich optimal sind. Da ich es blöde finde, so eine Analyse machen zu lassen und dann nicht anschließend auch direkt vor Ort mir Schuhe empfehlen zu lassen, die ich dann auch gleich gerne kaufen möchte, wollte ich dafür sparen, denn nötig waren neue Schuhe noch nicht, aber ich habe ja immer gern schon vorausschauend alles geregelt. Und Laufschuhe sind schon nicht so günstig, ich kaufe sie jedenfalls nicht mal eben so. 

Aber wie es so manchmal ist, läuft dann alles anders. Ich hatte leider zu Jahresanfang massive Probleme mit meinem linken Knie. Durch recht intensive Sporteinheiten habe ich es wohl bissel übertrieben, was meine Knie angeht, aber monatelang ging alles gut. Aufgrund eines Geburtsfehlers bzw. einer Fehlstellung meiner Kniescheiben (Patella Dysplasie) prophezeite mir schon ein Sportmediziner vor vielen Jahren, dass ich vermutlich im Alter irgendwann Probleme damit bekommen könnte. Da ich früher außerdem Leistungssport getrieben habe (Tennis), was für meine Kniekonstellation nicht gerade eine gute Idee , um nicht zu sagen, Gift ist (wusste ich damals noch nicht), ist es dann in diesem Jahr wohl erstmalig so gewesen, dass ich mit den angekündigten Problemen, die auftreten können, konfrontiert wurde. Ein Besuch beim Orthopäden brachte deutliche Gewissheit. Allerdings wurden mir keine Alternativen genannt bzw. vorbeugende Maßnahmen, was ich schon unglaublich finde, gerade in einer Facharzt-Praxis. Da die gestellte Diagnose aber eindeutig war und ich das Problem ja bereits kannte, habe ich mich dann in physiotherapeutische Behandlung begeben, wo mir einiges dazu erklärt wurde und auch diverse, hilfreiche Übungen gezeigt wurden. 

Da ich aufgrund der Dysplasie bereits eine leichte Arthrose in den Kniegelenken habe, ist Bewegung besonders wichtig. Allerdings darf ich gewisse Dinge nicht mehr machen, an Joggen ist überhaupt nicht zu denken, Walken ist okay, aber da warte ich dann wirklich erst mal ab, bis ich eine Analyse gemacht habe, nun erst recht. Ich fahre nun regelmäßig auf dem Heimtrainer, was meinen Knien gut tut und mache nachwievor Kraftsport und bissel Gymnastik, aber der Schuhkauf wurde nun endgültig auf 2017 verschoben, es hätte einfach nicht viel Sinn gemacht, wenn zusätzliche, teure Schuhe mangels Einsatz erst einmal nur in der Ecke stehen. Wunsch somit (noch) NICHT erfüllt. 

L'Occitane Adventskalender
Ja, über den Preis müssen wir nicht reden. Ich wollte aber auch endlich mal so einen Beauty-Weihnachtskalender und dann ist naheliegend, dass man ihn von einer Marke, die man heiß und innig liebt, möchte. Den Preis hätte ich auch noch gefressen, aber als ich mich dann mal näher damit beschäftigt hatte, wurde mir klar, dass ich ein Großteil der Dinge, die einen in so einem Kalender erwarten, längst habe: Minituben Handcreme, Reisegrößen an Duschgel und Lotionen....ich habe hier noch so viel davon (bekommt man oft günstig oder sogar gratis bei regulären Einkäufen dazu, abhängig vom Warenwert), es wäre unvernünftig gewesen. Andere Beautykalender haben mir nicht so zugesagt aus den unterschiedlichsten Gründen, also ist es 2016 einer von IKEA geworden und der wird auch in diesem Jahr wieder gekauft. Insofern: Wunsch NICHT erfüllt. 

Flow, Jahres-Abreißkalender
Vom Flow-Magazin gibt es so einen toll gestalteten Kalender mit täglichen Abreiß-Bildchen für das laufende Jahr. Irgendwie wollte ich ihn dann aber doch nicht mehr haben bzw. hatte schon Wandkalender (günstiger) erstanden und ich habe diverse Umklapp-Kalender in den letzten Jahren angeschafft, die nicht vom Jahr abhängig sind, da war es auch vernünftiger, darauf zu verzichten. Ich habe 3 Wandkalender, die sollten reichen (ohne Kalender geht es nicht^^). Also NICHT gekauft. 

Ikea-Regal
Das ist noch nicht gekauft, aber so gut wie: Wir wollen in dieser Woche zu Ikea und erst einmal gucken, was es so gibt. Mein Freund hat eine lange Liste und das hat erst mal Vorrang bzw. ich weiß schon, welches Regal ich kaufen möchte. Dieses Regal soll dann nur für Dekokram sein, Bücherregale habe ich bereits 2 große, die randvoll sind und mehr Bücher werden auch nicht gekauft bzw. müssen welche gehen, bevor neue dazu kommen, damit es nicht ausartet. Was einem nicht so gut gefallen hat, muss man ja nicht zwanghaft sammeln, so meine Devise. Jedenfalls kann ich dann endlich wieder mehr Dekozeug aufstellen und darauf freue ich mich. Also: Wunsch NOCH NICHT ERFÜLLT, ABER in absehbarer Zeit. 

INGLOT-PALETTE
Ich finde die Inglot-Paletten traumhaft schön, mit diesem Schiebemechanismus, sie sind so minimal gestaltet und einfach total praktisch. Da es keine Inglot-Filiale mehr in Köln gibt (sie war eh nur kurz da) und ich wegen meiner geschenkten Inglot Palette etwas zwiegespalten bin bzw. mich nicht so recht traue, online zu bestellen (bei Marken, die sich bei mir schon absolut bewährt haben, riskiere ich sowas) ohne mal selbst swatchen zu können, habe ich immer wieder gezögert. Mal sehen, ob ich 2017 einen Einkauf wage. Wenn nicht, nicht so schlimm, es gibt so viel andere, tolle Marken. Meine "Probleme" mit der Inglot-Palette könnt Ihr hier und hier nachlesen, falls es Euch interessiert. Das nächste Ladengeschäft ist in Düsseldorf, also gut 50 km von mir, was eigentlich kein Problem ist, aber nur für eine Palette dorthin zu fahren, möchte ich dann auch nicht und Shoppen in Düsseldorf, sorry, falls hier jemand Düsseldorf sehr mag: Ich mag die Stadt auch, aber Shoppen finde ich dort viel zu teuer und in Köln erheblich schöner, aber das ist ja alles Geschmackssache. Wunsch somit NICHT erfüllt. 

Fazit zur Wunschliste 2016
Anfang des letzten Jahres dachte ich, dass so eine Wunschliste dabei hilft, Wünsche wirklich zu realisieren und man sich eher an die Wünsche auf der Liste hält, anstatt anderes zu kaufen. Bei mir hat es sich aber nicht so konsequent umgesetzt, wie ich dachte, insofern wird keine Wunschliste mehr geschrieben. Es handelt sich ja überwiegend nur um Dinge, die ich nicht wirklich benötige, sondern einfach nur gern haben möchte. Klar, es existieren Wünsche in meinem Kopf, die auch sehr hartnäckig sein können und dann gebe ich nach, weil ich dann auch weiß, dass ich etwas wirklich haben möchte und den Kauf anschließend nicht bereuen werde. Aber die Wunschliste habe ich zu 60 % spontan aus dem Bauch erstellt, ohne lange zu überlegen und das sieht man ja nun auch, da einiges nicht umgesetzt wurde.

Und dann habe ich lustigerweise Sachen gekauft, von denen ich nicht gedacht hätte, dass ich sie wirklich haben möchte oder wie auch immer, mein Wunschkauf-Verhalten ist irgendwie nicht "sicher" genug, deswegen werde ich jetzt einfach wieder das tun, was ich früher auch getan habe. Bei allem, was mehr als 30-40 Euro kostet, wird gut überlegt, brauche ich das wirklich, will ich das wirklich haben, wenn ich es nicht kaufe, wie fühle ich mich da usw...und so erledigen sich oft gaaanz viele Wünsche von ganz alleine :) nur, was hartnäckig immer wieder hochkommt, wird gekauft. Damit bin ich bisher ganz gut gefahren. Trotzdem fand ich das "Projekt Wunschliste" sinnvoll und sei es auch nur, um festzustellen, dass sie nicht wirklich funktioniert hat.

Wie sieht das bei Euch so aus? Habt Ihr für 2017 eine Wunschliste oder reicht es Euch auch, einfach ein paar Sachen im Kopf zu haben und von Zeit zu Zeit immer mal wieder zu hinterfragen, ob man dies oder jenes dann auch kaufen möchte? Mich interessiert, wie Ihr das handhabt.

Liebe Grüße
Andrea


Kommentare:

  1. Mit losem Tee kann man mich auch wunderbar ködern... Was mich dann letztlich vom Kaufen abbringt ist der hohe Preis, deswegen gönne ich mir nur 1-2x im Jahr losen Tee und dann bei Geschwendner oder so. Losen Tee muss ich mir trotzdem im Laden ansehen und proberiechen, weil ich schon häufiger die Erfahrung gemacht habe, dass fruchtige Mischungen zu 80% aus großen Rosinen bestehen, die kaum etwas zum Aroma beitragen, aber den eigentlichen Tee nach unten drücken. Und dann heißt es wieder aufmachen, kleinschneiden, wieder rein in die Tüte, damit man beim Aufbrühen irgendetwas schmeckt. Das einzige was ich blind kaufen könnte wären aromatisierte grüne Tees und Rooiboos. Welche Sorten hast du dir denn gekauft?
    Action hab ich bis heute nicht gesehen und wie ich sehe ist auch keine Filiale da wo ich mich öfter mal herumtummle. Ich wäre wohl auch bei den Luftpolsterumschlägen schwach geworden, denn da such ich mir häufiger mal den Wolf ab.
    Ich drücke dir die Daumen, dass du gute Schuhe für dich finden wirst und dass sich das mit deinem Knie bessert :)
    Dass du den L'Occitane Adventskalender nicht gekauft hast, kann ich voll verstehen Ich hab den Preis gesehen und dachte auch nur so oufz! Da hast du von einem Geschenkset oder den Beigaben bei den Bestellungen echt mehr! Vielleicht hast du ja Glück und jemand verlost so einen Kalender Ende des Jahres.
    Ehrlich gesagt gefallen mir diese Glasdeckel von INGLOT nicht. Bei meiner Palette habe ich immer Angst, dass sie mir herunter fällt, denn die hängt ja nirgends dran. Ich weiß nämlich nicht ob man den Glasdeckel ersetzen kann und in meiner morgendlichen Schusseligkeit sind diese Klappmechanismen einfach besser. Meine Palette liegt tatsächlich häufiger im Schrank als sie genutzt wird. Ich glaube das wird sich erst ändern wenn ich umziehe und Schubladen für meinen Beautykram anlege. Im Badezimmerschrank muss ich schon sehr viel Tetris spielen, damit sie nicht beim Entnehmen meiner Kosmetiktasche herunter fällt. Meine selbstgemachte Palette, die ein wenig kleiner ist, fällt schon ständig runter...

    Ich hab viele Jahre lang Wunschlisten geschrieben und auch festgestellt, dass sie keinen großen Sinn machen. Anfangs standen da wirklich um die 50 Artikel pro Jahr drauf - Wirklich alle, was mich mal angesprochen hat! Meine Prioritäten verlagern sich so oft, dass es mir schon passiert ist, dass ich Wünsche aus der Wunschliste erfüllt habe, die mir am Ende nicht zugesagt haben. Ich habe dadurch aber auch viel mehr Produkte gekauft, als ich eigentlich wollte. Gelegentlich landet heute noch ein limitiertes Produkt auf meiner Einkaufsliste, aber sonst schreib ich da nur noch das nötigste drauf. Dinge, die mich seit Jahren anfixen hab ich eh im Hinterkopf und alles ander verschwindet nach drei, vier Wochen eh aus meinen Gedanken. Manchmal gibts auch Phasen, wo ich meine Sachen einfach Leid bin und dann doch nichts kaufe, obwohl ich mir das Geld zurecht gelegt habe.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deine Besserungswünsche, wenn ich regelmäßig meine Übungen mache, halte ich die Probleme einigermaßen in Schach. Den Teewicht kann ich wärmstens empfehlen, da gibt es keine gestreckten Tees etc. Ich habe sehr viele Sorten bestellt, die habe ich nicht im Kopf, sorry...grüne Tees, Rotbuschtees, Früchtetees...kannst ja mal in den Shop gucken, es gibt auch immer kleinere Größen und die Frische der Tees ist wirklich ausgezeichnet.

    Das ist ja schade, dass Du dann mit dem Schließmechanismus der Inglot-Paletten für Dich nicht so das Optimum hast. Mich würde es nicht stören, aber ich habe auch ausreichend Platz für alles. Ja, das kommt mir auch bekannt vor, dass man Geld für etwas weglegtund dann ist es gar nicht mehr so interessant bzw. man kauft doch nichts. Mal sehen, wie es dieses Jahr so wird. Danke für Deine Rückmeldung!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin erklärte Tee-Liebhaberin und kaufe gerne Bio-Grüntee von Gschwendtner. Bei Lov Organic Tee gefallen mir nicht nur die Dosen. Ich kaufe gerne Grüntee, Früchte- und Kräutertee in diesen schönen Dosen, gelegentlich aber auch Teebeutel. Mein absoluter Lieblingstee ist "Love is Zen" - auf Rooibos-Basis mit Apfel, Orange und Karamel - ein wirklicher Wellnesstee.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deinen Kommentar! Von Gschwendtner habe ich auch schon Tees gehabt, die fand ich alle lecker. Ich mag die Tees vom Teewicht mittlerweile lieber, muss ich gestehen, wobei die Lov Organic auch gut geschmeckt haben, aber wenn ich Tee nur noch wegen der Dosen kaufen würde, ist es wenig sinnvoll. Trotzdem glaube ich, dass ich mir gelegentlich nochmal eine Dose kaufe. Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ich habe keine solche Vorsätze für das neue Jahr. Klar die großen, wirklich teuren Vorhaben, planen wir - jedes Jahr ein wenig davon abarbeiten :)

    Tee ist definitiv mit mein Favorit. Diese Beutelchen schmecken irgendwie immer gleich. Daher gebe ich lieber ein wenig mehr aus und habe etwas Anständiges.

    L'Occitane liebe ich total. Davon habe ich von meiner Tochter jede Menge vor Weihnachten schon geschenkt bekommen. Der Preis ist hier in Deutschland wirklich heiß. In den USA bekommt man Alles wesentlich billiger und da hat sie zugeschlagen. Sie kennt mich eben zu gut :)

    Es war echt interessant zu lesen, was du über das Jahr verwirklichen konntest oder verschieben musstest. Ich glaube, das geht Jedem so.

    Ganz liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache nun auch keine mehr für kleinere Wunschprojekte, klar, die großen Sachen werden sowieso geplant und nicht mal eben spontan erworben. Ich habe bei den Teebeuteln auch oft das Gefühl, dass es irgendwie ein Einerlei ist und trinke sehr häufig auch lose Tees, die ruhig bissel mehr kosten dürfen. Guter Kaffee ist ja auch nicht so günstig. Oh, das wusste ich gar nicht, dass L'Occitane in den Staaten viel günstiger ist, dürfte ich gar nicht wohnen, ich glaube, mein Geldbeutel wäre ständig leer ^^ ich habe aber auch was Tolles von der Marke zu Weihnachten bekommen, was ich bald noch auf dem Blog zeige. Liebe Grüße zurück und lieben Dank für Deinen ausführlichen Kommentar :)

      Löschen