Montag, 31. Oktober 2016

Manhattan Last & Shine: Downtown Brown

Hallo zusammen,

diesen tollen Manhattan-Lack gibt es derzeit in einem Sonderaufsteller im dm. Er scheint zu irgendeiner Nude-Serie zu gehören und dieses war der dunkelste Ton darin:


Mir hat es besonders der feine Goldschimmer angetan:




2 Schichten, wie immer, mit Manhattan-Überlack. Haltbarkeit gut, auch da habe ich nie Probleme.

Gefällt Euch die Farbe? Ich liebe Braun in sämtlichen Schattierungen nicht nur auf den Augen, sondern auch auf den Nägeln :).

Liebe Grüße
Andrea

Samstag, 29. Oktober 2016

Review: innisfree it's real squeeze mask, Teil 1

Hi Ihr Lieben,

vor einer Weile hatte ich Euch hier meinen kleinen Einkauf an Tuchmasken der Marke innisfree gezeigt. 

innisfree vertreibt Naturkosmetik und verwendet 70 % natürliche Inhaltsstoffe in ihren Hautpflege-Produkten. Hier mal ein Blick auf die Homepage .

Eigentlich hatte ich vor, die Masken jeweils nach Anwendung und somit Aufbrauchen in dem jeweiligen Monatsbeitrag bei "Aufgebraucht" zu besprechen, da ich aber doch einiges dazu zu sagen habe und die Sorten alle unterschiedlich waren, finde ich eine ausführliche Review sinnvoller. 

Erst einmal zu den grundlegenden Dingen, die bei jeder Maske gleich sind. Sie sind alle mit entsprechenden Wirkstoffen, die der jeweiligen Sorte zugeschrieben sind, getränkt. Die Maske selbst tropft nicht, aber es befindet sich nach der Entnahme immer noch eine größere Menge der gelartigen Flüssigkeit im Tütchen, so dass man diese noch an den nachfolgenden Tagen 3-4 x wie ein Serum oder einfach als Pflege in die Haut einklopfen kann, so habe ich es jedenfalls gemacht.

Was die Größe der Masken angeht, hier mal das gebrauchte Exemplar der "Pomegranate" Maske:




Anwendung
Die Maske wird auf das gereinigte Gesicht gelegt. Sie ist klein zusammengefaltet, lässt sich aber gut auseinander nehmen. Das Material (ähnlich wie Vlies), aus dem die Maske besteht, ist recht robust und nicht so leicht zerreißbar. Lediglich an den Aussparungen für Augen, Nase und Mund muss man etwas aufpassen, da hier bereits kleine vorgegebene Schnitte sind, damit man die Maske entsprechend angepasst auflegen kann. Um die Augenpartie herum hätten die Aussparungen etwas größer sein dürfen, aber, sie sind bekanntlich in erster Linie für Asiatinnen gemacht, die enger stehende Augen haben als wir Europäerinnen. Sie passt schon, aber spannt leicht bzw. liegt um die Augen herum nicht ganz so an, wie man das von Masken bei uns kennt. Mich hat das nicht gestört, aber ich möchte es dennoch erwähnen. Ansonsten ist die Maske großzügig bemessen und man hat keinerlei Probleme, sie auf dem Gesicht bis Richtung Hals und zu den Gesichtsseiten glatt zu streichen. 

Tragegefühl, Einwirkzeit und Duft
Keine der Masken hat gebrannt oder ein unangenehmes Gefühl ausgelöst. Sie sind alle mild in der Anwendung und gut verträglich gewesen. Da sie sich auf der Haut relativ kalt anfühlen, sind sie zusätzlich erfrischend. Wenn man also bereits müde ist und sie kurz vor dem Schlafengehen anwenden möchte, ist man danach womöglich wieder hellwach :) Ich habe sie meist in meine sonntäglichen Pflegerituale vormittags eingebaut, je nach dem, wie viel Zeit ich dafür hatte. 

Jede Maske habe ich ca. 20-30 Minuten einwirken lassen, danach abgenommen und die Reste in die Haut eingeklopft. Eine weitere Pflege habe ich an diesen Tagen nicht aufgetragen.

Der Duft war bei allen Masken sehr dezent. Man kann die jeweilige Duftrichtung nur sehr schwach erkennen; bei Pomegranate habe ich gar keinen speziellen Duft nach dieser Frucht wahrgenommen, sondern eher allgemein nur etwas leicht Fruchtiges. Ich finde es nicht nachteilig, dass die Masken kaum duften, denn man trägt sie ja doch eine ganze Weile auf dem Gesicht und wenn sie zu intensiv im Duft sind, kann das auch schnell störend sein, für mich jedenfalls. 

Wo Bestellen? Preise und Lieferzeit
In meinem ersten Post zu den Masken hatte ich Euch schon ein paar Infos gegeben, aber für alle, die das dort nicht mehr lesen möchten, hier nochmals einige nützliche Hinweise:

Man kann die Masken auf einigen Seiten im Internet bestellen; teils mit größeren Preisunterschieden, u.a. auf Ebay. Manche schrecken vor Bestellungen auf Ebay zurück, weil man häufig sehr schlechte Bewertungen liest und Ware oft nicht ankommt. Ich habe bei einem Shop in Korea bestellt, der nur sehr, sehr wenige negative Beurteilungen hat. Bei wenigen Bewertungen, bei denen die Ware nicht angekommen ist, lasse ich mich nicht abschrecken, aber es gibt auch Shops, die eine hohe Anzahl solcher negativen Bewertungen haben, da lasse ich dann die Finger davon. Ganz allgemein habe ich bisher nur positive Erfahrungen mit den koreanischen Shops auf Ebay gemacht in den letzten Jahren. Man sollte sich den Shop immer etwas genauer ansehen, auch die Anzahl der Verkäufe, vor allem auch die Zahlungsmöglichkeiten (Paypal wird fast immer angeboten).

Meine erste Bestellung an Tuchmasken war ja ein sogenanntes "Variety Pack", d.h. ich habe 8 Masken bestellt, die mir beliebig zusammengestellt wurden. Wenn man ein Produkt nicht kennt, finde ich diese Bestellmöglichkeit ideal. Bei meiner 2. Bestellung, die ich diese Woche getätigt habe, habe ich mit dem Shopinhaber aber Kontakt aufgenommen, um sicher zu stellen, dass ich genau die 8 Masken erhalte, die ich noch nicht kenne, es gibt nämlich 16 Sorten. Der Kontakt war freundlich und zuvorkommend, allerdings sollte man die englische Sprache beherrschen; auf Deutsch wird dort nicht kommuniziert - auch sind die Shopartikel, Versandbedingungen etc. alle in Englisch.

Mein Päckchen kam seinerzeit sogar etwas früher an als angegeben, in der Regel sollte man sich auf ca. 4 Wochen einstellen. Die Masken waren gut verpackt, sogar in einem wasserfesten Umschlag. Bezahlt habe ich etwas über 11 Euro für 8 Masken (Versand kostenlos), was sehr günstig war.

Wem das dennoch alles zu heikel ist, hat die Möglichkeit, in diversen Shops in Deutschland zu bestellen, die sich auf koreanische oder asiatische Kosmetik spezialisiert haben. Gerade in den letzten 2-3 Jahren sind einige solcher Shops entstanden. Die von mir gekauften Masken werden teils für knapp 2 Euro/Stück angeboten. Im Grunde auch noch in Ordnung, wenn man auf Sicherheit viel Wert legt und eben kein Risiko eingehen möchte.

Meiner Meinung lohnen sich die deutschen Shops, wenn man z.B. direkt mehrere Fullsizes an Cremes etc. kaufen möchte, da man sich keine Gedanken über Zollgebühren oder EUSt machen muss. Diese fallen bei Bestellungen direkt im Land ab ca. 22 Euro an, ganz genau weiß ich es nicht, da ich sicherheitshalber immer unter diesem Betrag bei einer Bestellung bleibe. Porto muss man bei Bestellungen in Deutschland natürlich auch berücksichtigen.

Wenn man aber z.B. nur eine Fullsize kaufen möchte, die unter den erwähnten 22 Euro liegt, ist man über einen Ebay-Shop einiges günstiger dran, da auch diese Größen in einigen großen Shops portofrei sind und wenn man das Produkt nicht umgehend braucht, sondern mit 3-4 Wochen Lieferzeit zurecht kommt, spart man durchaus einen größeren Betrag (ab 5-6 Euro oder gar mehr). Vergleichen lohnt sich also, auch innerhalb Ebays, aber dazu hat wahrscheinlich nicht jeder die Lust.   

Heute möchte ich Euch von den ersten 4 Masken, die ich verwendet habe, berichten, die anderen 4 folgen nach Aufbrauch und das kann noch eine Weile dauern. Die reichhaltigeren Exemplare mit Sheabutter und Avocado habe ich mir wohlweislich für den Winter liegen lassen, da ich denke, dass das im Sommer für meine Haut zuviel des Guten wäre. 

Ich habe Mischhaut mit der Tendenz zu Unreinheiten, besonders am Kinn. Meine Haut ist wenig empfindlich, fühlt sich aber bei zu viel Pflege schnell überpflegt an und reagiert entsprechend zickig mit stärkerem Hautfett und Unreinheiten. Ergo muss ich immer auf leichtere Pflege achten; nur zum Winter hin dürfen es auch mal reichhaltigere Produkte sein, dann aber auch nicht täglich, sondern eher so als Zusatzpflege 1-2 x wöchentlich. Wenn ich das konsequent befolge, gibt es keine größeren Probleme. 

Masken verwende ich allgemein so alle 2 Wochen mal eine, häufiger nicht. Da ich sonst gut und konsequent pflege, reicht das. Diese Masken habe ich jedoch seltener verwendet, da ich mich auf die Anwendung immer sehr gefreut habe. Bekanntlich haben wir hier in Deutschland noch keine große Auswahl an Tuchmasken und ich wollte einen Wellness-Moment damit genießen :). 

So, nun genug der Vorrede, kommen wir zu den einzelnen Sorten:






Wie man sieht, gibt es bei allen Masken Unterschiede. Angenehm waren sie alle, aber ein Produkt, was noch Stunden später auf der Haut aufliegt, ist ganz offensichtlich für mich nichts. Vermutlich könnte die green tea-Maske für eher trockene Haut gut geeignet sein.

Am besten hat mir die pomegranate-Maske gefallen, die wirklich sehr gut eingezogen ist, die werde ich auf jeden Fall nach Abschluss meiner Tests nochmal bestellen und dann wohl auch mehrere Packungen.

Rose und Erdbeere waren ganz okay, auch von der Wirkung her haben sie meiner Haut ein gutes Gefühl gegeben, ich würde sie sicher mal dazu bestellen, wenn ich mir etwas Gutes tun möchte, aber so ein tolles, angenehmes Hautgefühl wie mit Granatapfel hatte ich dabei nicht.

Bis auf Granatapfel verblieben bei allen Masken mehr oder minder Rückstände. Ich verwende weitere Exemplare demzufolge nur an meinen Pflegetagen (sonntags), an dem ich nicht noch Tagespflege, Make up etc. auftrage. Insofern würde auch eine Anwendung am frühen Abend Sinn machen, damit die Reste der Maske über Nacht gut einziehen können.

Nach 16 Anwendungen insgesamt, werde ich sicher meine Favoriten gefunden haben und dann auch mal nur diese bestellen. Auch habe ich vor, weitere Masken von anderen Anbietern zu testen. Ich liebe Tuchmasken einfach. 

Eine Empfehlung kann ich an dieser Stelle nicht aussprechen, welche Maske für welchen Hauttyp geeignet ist, ich glaube, da muss man sich selbst durchtesten, da jeder andere Pflegebedürfnisse hat. 

Wären solche Masken etwas für Euch? Abgesehen von der hübschen Verpackung haben Produkte aus dem Ausland auf mich immer einen ganz besonderen Reiz. Mich interessiert, was in fernen Ländern für Kosmetik verwendet wird und probiere mich da auch immer gerne aus. Ich weiß, dass viele wegen Inhaltsstoffen Bedenken haben, aber ich persönlich informiere mich gern im Vorfeld darüber und entscheide dann, was für mich vertretbar ist oder nicht.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Andrea


Inhaltsstoffe (der HP des Unternehmens entnommen)

green tea
WATER,GLYCERIN,BUTYLENE GLYCOL,ALCOHOL,CITRUS PARADISI (GRAPEFRUIT) FRUIT EXTRACT,BETAINE,CAMELLIA SINENSIS LEAF EXTRACT,XANTHAN GUM,PEG-60 HYDROGENATED CASTOR OIL,1,3 PROPANEDIOL,ETHYLHEXYLGLYCERIN,SODIUM HYALURONATE,CITRUS UNSHIU PEEL EXTRACT,ORCHID EXTRACT,CAMELLIA JAPONICA LEAF EXTRACT,OPUNTIA COCCINELLIFERA FRUIT EXTRACT,CITRUS AURANTIUM BERGAMIA (BERGAMOT) FRUIT EXTRACT,CITRUS AURANTIUM DULCIS (ORANGE) FRUIT EXTRACT,CITRUS TANGERINA (TANGERINE) EXTRACT,LACTIC ACID,ASCORBIC ACID,CITRIC ACID,DISODIUM EDTA,PHENOXYETHANOL,FRAGRANCE


strawberry
Water, Glycerin, Butylene Glycol, Niacinamide, Ethanol, Betaine, Citrus Paradisi (Grapefruit) Fruit Extract, Strawberry Juice (200mg), Xanthan Gum, PEG-60 Hydrogenated Castor Oil, Ethylhexylglycerin, Sodium Hyaluronate, Tangerine Peel Extract, Orchid Extract, The green Tea Extract, Camellia Leaf Extract, Prickly Pear Extract, Disodium EDTA, Phenoxyethanol, Fragrance

rose
Water, Glycerin, Butylene Glycol, Ethanol, Betaine, Citrus Paradisi (Grapefruit) Fruit Extract, Rosa Centifolia Juice (200mg), Xanthan Gum, PEG-60 Hydrogenated Castor Oil, Ethylhexylglycerin, Sodium Hyaluronate, Tangerine Peel Extract, Orchid Extract, The green Tea Extract, Camellia Leaf Extract, Prickly Pear Extract, Disodium EDTA, Phenoxyethanol, Fragrance


pomegranate
Water, Glycerin, Butylene Glycol, Ethanol, Ethanol, Betaine, Citrus Paradisi (Grapefruit) Fruit Extract, Pomegranate Juice(200mg), PEG-60 Hydrogenated Castor Oil, Xanthan Gum, Carbomer, Ethylhexylglycerin, Adenosine, Potassium Hydroxide, Sodium Hyaluronate, Tangerine Peel Extract, Orchid Extract, The green Tea Extract, Camellia Leaf Extract, Prickly Pear Extract, Disodium EDTA, Phenoxyethanol, Fragrance


Freitag, 28. Oktober 2016

Testprodukte von Nur Besten: Nagellack Sweet Color und Lipliner, Teil 2 [Werbung]

*** Die nachstehenden Produkte habe ich kostenlos zum Testen erhalten ***

Hallo zum Wochenende,

heute nun die letzten beiden Produkte meines Testpäckchens, welches ich von Nur Besten erhalten habe. In Teil 1 hatte ich Euch eine Lidschattenpalette und einige Augenpinsel vorgestellt. 

Der Lipliner, den ich mir ausgesucht habe, ist ein schöner mauviger Farbton. Da ich Lippenstifte in ähnlichen Farben habe (bereits mit dem Lipliner ausprobiert), bin ich froh, nun auch dafür einen passenden Liner gefunden zu haben.


Wie man sieht, handelt es sich um einen gewöhnlichen Holzstift. Eigentlich verwende ich lieber die herausdrehbaren Minen, habe aber feststellen müssen, dass ich mit den Holzstiften, weil sie spitzer sind, exakter umranden kann. Wie bei Holzstiften üblich, male ich bei neuen Exemplaren immer erst einmal ein bisschen auf dem Handrücken, damit die Spitze nicht mehr gar so hart im Auftrag ist und die Farbabgabe gleichmäßig wird. Das hat mit diesem Stift gut funktioniert.

Ich habe ihn solo getragen, wisch- und kussfest ist er nicht, er hält aber dennoch einige Stunden (ohne Essen) auf den Lippen und das Ergebnis ist recht natürlich, was mir gut gefällt:



Da am vorletzten Wochenende, als ich diese Produkte ausprobiert habe, wunderschönes Herbstwetter mit ganz viel Sonne vorherrschte, habe ich Euch das Tragebild auch mal bei Sonnenlicht fotografiert:



Ich mag die Farbe wirklich sehr gerne, da sie gut zu meinen herbstlichen Farben an Lidschatten passt und nicht dominant auf den Lippen wirkt, sondern eher den natürlichen Farbton unterstreicht. Der Liner ist in 12 Farbtönen erhältlich. Ausgetrocknet hat er meine Lippen nur wenig, Lippenpflege unter Liplinern dieser Art empfehle ich aber grundsätzlich. 

Nun zum Nagellack, der sofort mein Interesse weckte, da Weinrot mich magisch anzieht :) Aufgetragen in 2 Schichten (die sind nötig, um den Lack schön dunkel auf den Nägeln zu haben, bei nur einer Schicht erhält man mehr oder weniger ein Tomatenrot). Als Überlack habe ich, wie immer, meinen Manhattan-Lack verwendet. 


Der Pinsel ist zwar schmal, aber es gab keinerlei Probleme beim Lackieren. Der Lack ist sehr schnell angetrocknet und ich hatte ihn 2 Tage auf den Nägeln. Nichts ist abgesplittert oder sonstiges. Wechseln musste ich nur, weil meine Garderobe farblich nicht mehr dazu passte. 

Mir ist aufgefallen, dass der Lack, im Vergleich zu allen anderen Nagellacken unterschiedlichster Marken, die ich so habe (der Lack ist als "eco-friendly" ausgewiesen und ich hatte gerade nochmal nachgefragt und es wurde mir bestätigt), SEHR schnell abzulackieren ging. Gerade bei dunkleren Farben brauche ich sonst immer ein Weilchen. Insofern hat mich das gefreut. Aus dieser "Sweet Color"-Reihe gibt es im Shop noch viele andere Farben.  

Auch bei diesen Produkten kann ich Euch den Rabattcode ANRD10 (unbedingt in Großbuchstaben eingeben) von Nur Besten anbieten, Ihr erhaltet damit 10 Prozent Rabatt auf Eure Bestellung (gilt nicht für reduzierte Artikel) sowie kostenfreien Versand. In der Regel sollte man für den Versand 2-4 Wochen einplanen. Zahlen könnt Ihr u.a. per PayPal.




Gefallen Euch die Produkte? 

Mir hat das Testen aller Produkte viel Freude gemacht.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Nur Besten für die kostenlose Bereitstellung und die nette Kommunikation.

Liebe Grüße
Andrea

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Nyx: Love in Paris, Lidschatten-Palette "Merci Beaucoup"

Hallo zusammen,

heute möchte ich Euch eine Lidschatten-Palette von Nyx vorstellen, die bestimmt bald 3 Monate auf meinem Schminktisch lag :) Ich wollte sie Euch längst zeigen, was ich hiermit nachhole. Allerdings möchte ich direkt dazu sagen, dass es sie nicht bei dm gibt. Ich habe sie aus dem Douglas Online-Shop, sie kostet dort 11,99 Euro und es sind 5 verschiedene Farbkombinationen erhältlich. Mich hat diese hier am meisten angesprochen:




Von der Farbgebung absolut nichts Besonderes, (jedoch meine beorzugten Farbtöne) aber ich habe ja bisher nur eine ältere Nyx-Palette und mich hat interessiert, ob die neueren Paletten eventuell besser oder schlechter sind, kurzum: Neugier, wie so oft :) Geswatcht sieht das Ganze dann so aus:


Die Farbabgabe ist auf den ersten Blick nicht wirklich gut, was mich überhaupt nicht abschreckt, denn ich habe schon allzu oft die Erfahrung gemacht, dass es auf dem Auge häufig besser aussieht, so auch hier. Insgesamt sollte man dennoch keine starke Pigmentierung erwarten, schöne Alltagstöne halt. Ich habe die Palette nun mehrfach in Anwendung gehabt  und fast jeden Farbton mal verwendet. Das matte Braun krümelt, alle anderen Farben nicht. Teils sind die Lidschatten sehr weich und deshalb wunderbar verblendbar, vor allem auch das erwähnte matte Braun. Ich bin insgesamt mit der Qualität sehr zufrieden. Auch gefällt mir besonders, dass der enthaltene Gold-Braun-Ton nicht übertrieben wirkt, denn ich möchte so eine Farbe auch ruhig mal im Alltag tragen können, ohne wie ein Weihnachtsbaum zu wirken :) - klappt gut, aber seht selbst meine 3 AMUs mit der Palette:







Wenn ich diese Lidschatten mit meiner älteren Palette, hier könnt Ihr eine Review und Tragebilder sehen, vergleiche, finde ich sie qualitativ gleich gut. 

Demnächst möchte ich mir noch von den Full Throttle Lidschatten-Kombis eine kaufen, die mich farblich sehr anspricht.    

Wie gefallen Euch die Farben? Eher zu schlicht oder zu langweilig oder genau passend? Lasst mir gerne Eure Meinungen da. 

Liebe Grüße
Andrea

Montag, 24. Oktober 2016

Naturkosmetik-Einkauf bei Talea Naturkosmetik

Hallo meine Lieben,

ich bin immer auch an Naturkosmetik-Produkten interessiert und teste sie gerne. Manche Marken mag ich nicht so gerne, weil man den typischen Naturkosmetik-Geruch recht deutlich wahrnimmt, das muss man mögen. Aber, ich teste mich trotzdem immer wieder mal durch, denn es gibt auch Marken, bei denen dieser typische Geruch nur schwach wahrnehmbar ist.

Ich habe den Shop von Talea Naturkosmetik bereits vor einigen Monaten entdeckt und mir eine Bestellung vorgemerkt, sobald ich einiges brauchen konnte. Seither habe ich immer mal wieder im Shop gestöbert und da einiges im Sale war, was ich sowieso gerne mal ausprobieren wollte, war der Zeitpunkt einer Bestellung nun gekommen. Toll finde ich, dass man nur 2 Euro Porto bei einer Bestellung ab 20 Euro zahlt (sonst 3 Euro, ab 60 Euro versandkostenfrei) und allgemein finde ich das Sortiment und die Auswahl an Marken sehr groß, auch im Bereich dekorative Kosmetik. 

Bei diesem Einkauf sind es nur Pflegeprodukte geworden, aber den dekorativen Bereich möchte ich auch noch erkunden. Von Lavera habe ich bisher eine Lidschattenpalette und 2 Blushes, die ich sehr gerne verwende und oft mag ich die Farbauswahl bei Naturkosmetik-Marken besonders gerne, da es viele Erd- und Nudetöne gibt, mit denen man mich bekanntlich ja immer kriegen kann :) 

Hier nun mein Einkauf:


Sante Duschgel "Happy Blossom", Bio Malvenblüte
Von der Marke habe ich schon einiges gesehen und gehört, bin gespannt. Natürlich habe ich schon an dem Duschgel geschnuppert, aber nicht wirklich einen Duft wahrgenommen, ich hoffe, das wird sich spätestens unter der Dusche ändern.

Lavera Duschgel mit Bio-Limone & Bio-Verveine (Sondergröße mit 50 ml mehr Inhalt)
Ungelogen wollte ich dieses Duschgel schon zigfach kaufen, sobald ich im dm vor dem Duschgel-Regal stand. Irgendwie sah ich dann aber noch andere Produkte, die mich auch oder mehr interessierten  und dann habe ich es schlussendlich immer vergessen. Nun habe ich es endlich und es riecht lecker zitronig. Von Lavera hatte ich im letzten Jahr zum Winter hin eine Creme-Öldusche  mit Macadamia, die habe ich echt geliebt. Leider hab ich sie nicht mehr finden können, war wohl limitiert. Zitrische Düfte verwende ich aber gern auch ganzjährig, besonders nach dem Sport. 

Lavera Handcreme mit Bio-Cranberry & Bio-Arganöl
Da bin ich auch gespannt, bisher habe ich nur Handcremes aus dem herkömmlichen Kosmetik-Angebot gekauft. Meine Liebe zu denen von L'Occitane sind ungebrochen, aber die verwende ich nicht für das tägliche, schnelle Eincremen, dafür sind sie mir einfach zu teuer. 

Lavera Feuchtigkeitsmaske, Bio-Acaibeere & Weißer Bio-Tee, für trockene Haut
Ich habe zwar keine trockene, sondern Mischhaut, aber ich stelle trotzdem fest, dass meine Haut in der kälteren Jahreszeit gerne mal eine reichhaltigere Maske gut aufnimmt und verträgt. 

Lavera Wellness Maske, Bio-Kakaobutter und Bio-Mandelmilch, für alle Hauttypen
Ja, als echter Fan von Kakao/Schokolade und vor allem auch allem, was mit Mandeln zu tun hat in Kosmetikprodukten, war klar, dass ich die auch nicht links liegen lassen werde :) Bin gespannt.

Aleppo-Seife mit Zitrone
Aleppo-Seife soll ja ganz gut bei Hautunreinheiten sein, ich habe da schon einige, interessante Reviews gelesen. Ich selbst habe vor ca. 1,5 Jahren auch mal eine verwendet und fand sie nicht schlecht. Meine Unreinheiten wurden dadurch nicht schlimmer, aber auch nicht viel besser. Außerdem hatte ich wohl eine unbeduftete Aleppo-Seife und an den Geruch habe ich mich nicht so wirklich gewöhnen können, ganz stark nach Erde und Lehm. Da diese mit Zitronenduft versehen ist, habe ich die Hoffnung, dass sie besser riecht, das Schnüffeln an der Verpackung ist schon mal einiges positiver ausgefallen:). Außerdem möchte ich einfach nochmal einen Versuch starten, ob diese Seife womöglich bessere Erfolge erzielt. 

Ponyhütchen Deocreme Shibuya, japanische Grapefruit
Die Deocreme war der Hauptgrund meiner Bestellung, da meine beiden Deocremes von Wolkenseifen fast zeitgleich diesen Monat geleert wurden. Offensichtlich führt Talea nun auch Deocremes, was mich sehr freut, denn so finde ich immer etwas, was ich dazu bestellen kann,. Ich bestelle ja seit einigen Jahren regelmäßig bei Wolkenseifen, aber, die Düfte dort sind sehr speziell. Ich mag sie, habe aber nun fast alle durch und mir war einfach mal nach etwas Neuem.  Ich bin gespannt, ob sie von der Konsistenz und auch sonst mit denen von Wolkenseifen mithalten können, allerdings gehe ich davon stark aus; eine schlechte Review habe ich bisher noch nicht gesehen. 

Der Duft ist schon mal ganz toll, leicht nach Grapefruit und sehr  natürlich. 

Dr. Scheller, organic apothecary, Bio-Jasmin, 24 h Feuchtigkeitspflege
Diese Cremeprobe habe ich zu meiner Bestellung gratis dazu erhalten. 

Ich werde Euch zu den gezeigten Produkten beizeiten noch Rückmeldungen, sprich Reviews, geben, wie ich die Produkte finde. 

Kennt Ihr Produkte von Lavera bereits oder auch die Deocreme von Ponyhütchen? Aleppo-Seife ist vielleicht auch der einen oder anderen von Euch bekannt? Teilt gerne in den Kommentaren Eure Erfahrungen mit mir.

Liebe Grüße
Andrea












Freitag, 21. Oktober 2016

Testprodukte von Nur Besten, Lidschatten-Palette und Pinsel, Teil 1 [Werbung]

Hallo zusammen,

ich durfte, wie auch andere Bloggerinnen, mir im Shop von Nur Besten ein paar Testprodukte aussuchen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Vermutlich haben einige von Euch bereits vom Shop gehört oder selbst darüber gebloggt; Nur Besten ist mehr oder weniger die deutsche Variante vom Born Pretty Shop; dieser Name dürfte in der Bloggerwelt spätestens ein Begriff sein. 

Nur Besten bietet eine immens große Auswahl, ich war tatsächlich etwas überfordert, mir aus dem großen Angebot im Bereich Beauty (es gibt auch noch andere Kategorien (z.B. Modeschmuck, Handyhüllen, Deko, Schreibwaren) etwas auszusuchen. Schlussendlich sind es dann 4 Produkte geworden, von denen ich Euch jeweils zwei in zwei Posts vorstellen möchte. 

Hier erst einmal meine Auswahl:



Wer mich kennt, den wundert es sicher überhaupt nicht, dass ich mich u.a. für eine Lidschatten-Palette und einen Nagellack entschieden habe :) Der Lipliner hat mir farblich gut gefallen, da ich noch einen brauchen konnte, war die Entscheidung dafür ebenso schnell gefallen. Die lila Metallhülse vorne im Foto beinhaltet einige Augenpinsel. Meine sind schon jahrelang in Gebrauch, natürlich hier und da auch ersetzt worden,  aber ein Test bietet sich trotzdem an, denn tatsächlich habe ich noch einen ganz bestimmten Pinsel gesucht, dazu gleich mehr..

Kommen wir zur Lidschatten-Palette, die mir auf Anhieb gut gefallen hat, da die Farbauswahl in den Herbst passt und auch meine üblichen Farbvorlieben ganz gut abdeckt. Die Lidschatten erscheinen auf den ersten Blick sehr glitzrig, aber es gibt zum Produktfoto zwei Tragefotos im Shop abgebildet, die mich dann überzeugten, die Palette ausprobieren zu wollen.   


Was ich richtig klasse finde, ist die praktische Lösung, dass in der Lidschatten-Palette unten 2 Blushes integriert sind, wenn man das kleine Schublädchen aufzieht. Somit wäre das auch eine perfekte Palette auf Reisen, denn die Verpackung ist sehr stabil und das Gehäuse recht dickwandig.



Die Swatches habe ich bewusst im Sonnenlicht gemacht, um zu demonstrieren, dass sie nur hübsch schimmern und eben nicht glitzern. Die Farben der ersten Reihe sind eher schwächer pigmentiert, dafür hat es die untere Reihe aber in sich und diese Farben gefallen mir besonders gut. 


Bei den Blush-Swatches war ich wirklich überrascht, denn ich hätte nicht mit einer so hohen Farbabgabe gerechnet, gerade bei der hellsten Farbe nicht:


Beide Blushes habe ich bereits getragen. Das kräftige Pink sollte man nur sehr vorsichtig auftupfen. Beide Farben lassen sich gut verblenden und speziell der hellere Ton ist eine schöne Alltagsfarbe für mich.

Mit den Lidschatten habe ich 4 AMUs gestaltet, die mir alle gleich gut gefallen; dabei habe ich jeweils nur die Farben aus der Palette verwendet. 












Die Lidschatten sind weich und samtig und es kommt auch sofort Farbe aufs Lid. Um die gezeigten Ergebnisse zu erreichen, habe ich die Farben geschichtet (2 Aufträge). Das Verblenden klappte überwiegend gut, aber ich musste etwas kräftiger als üblich vorgehen, dann war es kein Problem. Gekrümelt hat nicht eine Farbe. Ich habe für alle AMUs meine übliche Eyeshadow Base (Dr. Ricaud) verwendet. 

Natürlich bot sich an, einen Teil der Pinsel direkt auszuprobieren. Hier die Pinsel im Überblick:



So einen Pinselbehälter finde ich richtig praktisch und gefällt mir persönlich besser als die üblichen Pinseltaschen. Die Hülse gibt es im Shop übrigens in mehreren Farben. Ich mag auch, dass die Pinsel alle unterschiedliche Farben haben. Sie sind solide verarbeitet und es lässt sich gut mit ihnen arbeiten, dazu gleich noch mehr. Zwei habe ich nicht benutzt, siehe Übersicht:



Was mich besonders gefreut hat: Ich habe seit Jahren einen leicht abgeschrägten Pinsel von The Balm, den ich sehr gerne in der Lidfalte verwende oder, wenn es schnell gehen muss, nur eine Farbe verwende und den Pinsel für alles nehme, sprich, Auftrag und Verblenden. Das klappt damit sehr gut. Der Pinsel war alles andere als preiswert und ich habe immer wieder mal nach einer günstigeren Variante Ausschau gehalten, da ich ungern nochmal an die 30 Euro für nur einen Pinsel ausgeben möchte. Bisher hatte ich nichts Vergleichbares gefunden, aber als ich diesen Pinsel sah, dachte ich sofort, dass es passen könnte:




Viel Unterschied ist da nicht, wie ich erfreulicherweise festgestellt habe; der Pinsel von Nur Besten ist lediglich etwas breiter und auch damit klappen AMUs mit nur einer Farbe und einem Pinsel hervorragend. Ich habe ihn bereits in dieser Woche mehrfach verwendet, auch zum Verblenden.

Der klassische Lidschattenpinsel für das bewegliche Lid (schwarz) hat mir am wenigsten gefallen, da die Pinselhaare sehr kurz sind und der Pinsel an und für sich mir persönlich zu schmal ist, ich brauche immer etwas breitere und fluffigere Varianten (wie die Lidschattenpinsel von Alverde). Allerdings leistet er solide Arbeit, die bei mir nur etwas länger gedauert hat. 

Alles in allem gefällt mir das Pinsel-Set sehr gut und ich freue mich, in gerade diesem Pinsel einen würdigen Stellvertreter gefunden zu haben.

Lipliner und Nagellack werde ich Euch demnächst auch noch vorstellen.

Was sagt Ihr zu den Produkten, gefallen Sie Euch?

Freundlicherweise hat mir Nur Besten für Euch einen Rabattcode zur Verfügung gestellt. Mit dem Code ANRD10 (unbedingt in Großbuchstaben eingeben) erhaltet Ihr 10 Prozent Rabatt auf Eure Bestellung (gilt nicht für reduzierte Artikel) sowie kostenfreien Versand. In der Regel sollte man für den Versand 2-4 Wochen einplanen. Zahlen könnt Ihr u.a. per PayPal. 



Falls Ihr Euch für meine ausgewählten Produkte interessiert, hier die direkten Links dazu:


Pinsel-Set , derzeit von 8,80 Euro auf 5,33 Euro reduziert

Lipliner, derzeit von 3,18 Euro auf 1,79 Euro reduziert

Nagellack, derzeit von 8,41 Euro auf 4,20 Euro reduziert.

Für die Nagelkünstler unter Euch: Der Shop bietet ein sehr umfangreiches Sortiment an Nagelzubehör, wie Stampingplatten, Aufkleber, Tools, Steinchen usw. Ich bin ja für sowas zu ungeschickt, wollte es aber nicht unerwähnt lassen :).

Ach so, falls Ihr skeptisch sein solltet, wegen einer Auslandsbestellung: Ich habe keinerlei Zollgebühren oder EUSt zahlen müssen. Die Produkte kamen ganz normal in meinen Briefkasten. Soweit ich weiß, liegt die Grenze bei 22 Euro, aber da solltet Ihr Euch im Bedarfsfall dann lieber erkundigen. 

An dieser Stelle vielen Dank an Nur Besten für die kostenlose Bereitstellung der Testprodukte und die nette Kommunikation. 

Liebe Grüße an Euch und habt ein schönes Wochenende,
Andrea

Dienstag, 18. Oktober 2016

Essie: Damsel in a Dress

Hallo zusammen,

ich hatte im Frühjahr zum Geburtstag einen tollen Essie-Lack geschenkt bekommen, auf den ich mich die ganze Zeit gefreut hatte, denn ich wollte ihn erst im Herbst lackieren, da ich dunkle Farben nur im Herbst und Winter richtig gerne trage:


Ein tolles Auberginen-Lila, ganz nach meinem Geschmack. Diese Farbe gibt es leider nicht im aktuellen Essie-Sortiment, sie ist schon älter, wie ich gesehen habe. So dunkle Lila-Töne findet man aber natürlich auch von anderen Marken.

Mögt Ihr Lila auf den Nägeln? Ich bin echter Lila-Fan, aber meist nur bei den dunkleren Nuancen.

Liebe Grüße
Andrea

Sonntag, 16. Oktober 2016

Dr. Bronner's Naturseifen 18-in-1 [Review]

Hallo, meine Lieben,

heute möchte ich Euch ein Produkt vorstellen, was womöglich viele von Euch noch nicht kennen. Zum einen liegt es vielleicht daran, dass es diese Produkte immer nur in ausgewählten Geschäften und auch Online-Shops zu kaufen gab. Da aber seit neuestem auch dm eine kleine Auswahl anbietet, dachte ich, dass es eine gute Gelegenheit ist, eine Review darüber zu schreiben, zumal ich selbst die Flüssigseife schon seit Jahren verwende und bereits einige Duftrichtungen kenne. Die kürzlich geleerte Pfefferminzseife habe ich bereits entsorgt, aber meinen aktuellen, kleinen Vorrat kann ich Euch zeigen, denn ich habe immer etwas Dr. Bronner's im Haus :)


Hier seht Ihr die kleineren Größen mit 60 ml. Ich finde sie mittlerweile praktischer, um bei den Düften etwas Abwechslung zu haben und da sie ohnehin sehr ergiebig sind (einiges flüssiger als man es von reinen Handwasch-Seifen kennt), macht das für mich persönlich mehr Sinn. Wenn man die kleine Größe nur zur Gesichtsreinigung verwendet und das von mir aus 2 x täglich, kommt man mehrere Monate damit aus, da könnt Ihr Euch vorstellen, dass eine große Flasche ausschließlich zu diesem Zweck ein Jahr rum hält, wenn nicht länger. Ich weiß nicht, wie lange ich für die große Flasche (240 ml) gebraucht habe, da ich den Pfefferminzduft zumindest im letzten und diesen Jahr besonders gerne in den Sommermonaten verwendet habe, aber ich habe die Flasche wohl 3 Jahre im Haus gehabt. 

Normalerweise würde ich Euch mit Unternehmensgeschichten und zu vielen Infos zum Unternehmen nicht langweilen, aber hier finde ich die Firmengeschichte sehr interessant und möchte sie Euch nicht vorenthalten (Infos der Homepage entnommen, sowie auch die nachfolgend genannte Produktbeschreibung und Inhaltsstoffe).

Die Wurzeln liegen im schwäbischen Laupheim bei Ulm. Hier nahmen die Vorfahren des Gründers von Dr. Bronner's, Emanuel Heilbronner, 1958 ihre erste Seifenmanufaktur in Betrieb. In den 1890er Jahren expandierte das Familienunternehmen und eröffnete eine größere Fabrik in Heilbronn.

Die ersten Flüssigseifen wurden hergestellt und an öffentliche Waschräume in ganz Deutschland geliefert. Auch Emanuel Heilbronner - 1908 geboren - folge der Familientradition, lernte als dritte Generation das Seifenhandwerk und erhielt den Meisterbrief seiner Zunft.

Um seine eigenen Ideen zur Seifenherstellung zu verwirklichen, emigriert Emanuel Heilbronner 1929 in die USA. Im Gepäck hat er die Rezeptur der qualitativ hochwertigen Stück- und Flüssigseifen des Familienbetriebes. Aus Protest gegen die Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland streicht Emanuel das "Heil" aus seinem Nachnamen und nennt sich fortan nur noch "Bronner".

Emanuels Schwestern Luise und Lotte wandern in den 30er Jahren ebenfalls rechtzeitig in die USA und nach Palästina aus. Die Eltern jedoch sterben in den Konzentrationslagern Auschwitz und Theresienstadt.

Nach seiner Auswanderung in die USA begann sich Emanuel Bronner für eine Welt ohne Krieg und Hass einzusetzen und machte die Vereinigung der Menschheit in Frieden zu seiner Lebensaufgabe. Er veranstaltete Vortragsreihen zum Thema Weltfrieden und über die Gefahren von Faschismus und Kommunismus.

In Kalifornien gründete er 1948 den Vorläufer der heutigen Firma "Dr. Bronner's Magic Soaps", setzte seine Vortragsreihen fort und begann mit der Herstellung seiner berühmten Pfefferminzseife. Während seiner Reden verteilte er die Seifen. Als er merkte, dass manche Besucher nur die Seifen mitnahmen, anstatt ihm zuzuhören, druckte er seine Philosophie auf die Flaschenetiketten, wo sie auch heute noch in kaum veränderter Form zu lesen sind.

Produktinformationen 
Dr Bronner's ist bekannt für seine bio-zertifizierten und fair gehandelten Naturseifen und Biokosmetikprodukte sowie eine Geschäftsstrategie, die Unternehmensverantwortung, nachhaltige Landwirtschaft und Tierschutz tief in ihrem Wertesystem verankert hat.

Durch eine spezielle Mischung natürlicher Zutaten, einer Komposition aus reinen biologischen Pflanzenölen entstehen unsere wunderbaren Produkte - frei von synthetischen Konservierungsstoffen, Schaumbildnern, Petrochemikalien und Verdickungsmitteln. 

Durch ihre hohe Qualität sind sie optimal für Allergiker und sensible Haut verträglich. Durch ihren samtigen Schaum, der die Haut erfrischt und seidenweich macht, reinigen sie nicht nur wirksam, sondern schaffen für die Haut eine optimale Basis, um sich zu regenerieren. 

Dr. Bronner's zertifiziertes Versprechen:
  • 100 % natürliche Inhaltsstoffe
  • Zertifizierte Naturkosmetik
  • Fair Trade zertifiziert
  • Aus kontrolliert biologischem Anbau
  • 100 % Vegan (außer Körper- und Lippen-Balsame)
  • 100 % biologisch abbaubar
  • 100 % Recyclingverpackung
Zu den Zertifikaten kann man auf der Homepage des Unternehmens weitere Informationen erhalten. Im Online-Shop könnt Ihr 8 Sorten der Flüssigseife entdecken: Zitrus-Orange, Teebaum, Rose, Lavendel, Pfefferminze, Baby-Mild, Mandel und Eukalyptus. Die Produkte werden in 4 Größen angeboten, nämlich 60, 240, 475 und 945 ml zu Preisen von 3,99 - 24,90 Euro. 

Die Seife ist übrigens ein echter Alleskönner, daher auch 18-in-1 als Produktbezeichnung. Für welche Zwecke man sie verwenden kann, könnt Ihr mal hier nachlesen. Schon beeindruckend, oder? Okay, Zähne putzen kann ich persönlich mir jetzt nicht so damit vorstellen und habe es auch noch nicht ausprobiert, aber ansonsten kann ich mir einen sehr flexiblen Verwendungszweck durchaus vorstellen. Ich selbst verwende die Seifen ausschließlich zur Gesichtsreinigung, aber im Urlaub z.B., wenn man nicht so viel Zeug mitschleppen möchte, kann man die Seife sehr gut als Duschgel und eventuell auch als Shampoo benutzen, da sie so ergiebig ist und man wenig Produkt braucht. 

Wie finde ich denn nun die Seifen?
Toll! Kann ich wirklich so mit einem Wort auf den Punkt bringen. Man benötigt ein paar Tröpfchen und kann damit sein ganzes Gesicht wirklich sehr gut reinigen, das Produkt schäumt zwar etwas auf, aber nicht, wie man das von Seifen allgemein kennt, sondern es entsteht deutlich weniger Schaum. Das Gesicht ist danach quietschsauber. Eine Austrocknung konnte ich bei keiner bisher verwendeten Sorten feststellen. Die Düfte sind alle sehr natürlich und immer, wenn ich ein Fläschchen in Anwendung habe (ich benutze auch mal andere Produkte zwischendurch), freue ich mich darauf. Gerade Pfefferminze hat in der warmen Jahreszeit herrlich erfrischt und mit Teebaum habe ich ganz besonders gute Erfahrungen gemacht, davon habe ich schon 3 kleine Behälter geleert in den letzten Jahren. Ich nehme es immer gern, wenn meine Hautunreinheiten aufgrund von Pflege-Umstellung oder Jahreszeitenwechsel stärker sind und habe das Gefühl, dass mir gerade dann diese Reinigung am allerbesten hilft. Eukalyptus und die Zitrussorte hatte ich auch schon. Erst neulich habe ich mir den Mandelduft gekauft, da ich gerade Mandel in Körperpflege sehr mag.

Ich kenne bisher nur die Flüssigseifen, aber es werden auch Lotionen, Seifenstücke, Handdesinfektion sowie Lippenbalsam angeboten. Ich werde auf jeden Fall noch das eine oder andere Produkt der Marke ausprobieren und Euch dann natürlich wieder berichten. 

Kennt Ihr bereits Dr. Bronner's? 

Wie üblich, nachstehend noch die Inhaltsstoffe zu den hier gezeigten Sorten und der kürzlich aufgebrauchten Pfefferminzseife..

Falls Ihr auch mal diese flüssigen Seifen gekauft, lasst mir doch zu einem späteren Zeitpunkt gern eine Rückmeldung da, wie sie Euch gefallen. 

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Euch,
Andrea

Inhaltsstoffe

Pfefferminzseife aus meinem letzten Aufgebraucht-Post
Aqua, Potassium Cocoate (Verseiftes Kokosöl*‡), Potassium Palm Kernelate (Verseiftes Palmkernöl*‡), Potassium Olivate (Verseiftes Olivenöl*‡), Glycerin*, Mentha Arvensis Oil (Ackerminzöl), Potassium Hempate (Verseiftes Hanföl*), Potassium Jo­jobate (Verseiftes Jojobaöl*), Mentha Piperita Oil (Pfefferminzöl), Citric Acid (Zitronensäure), Tocopherol (Vitamin E), Limonene◊

Teebaumseife
Aqua, Potassium Cocoate (Verseiftes Kokosöl*‡), Potassium Palm Kernelate (Verseiftes Palmkernöl*‡), Potassium Olivate (Verseiftes Olivenöl*‡), Glycerin*, Melaleuca Alternifolia Leaf Oil (Teebaumöl*), Potassium Hempate (Verseiftes Hanföl*), Potassium Jo­jobate (Verseiftes Jojobaöl*), Citric Acid (Zitronensäure), Tocopherol (Vitamin E), Limonene◊

Mandelseife 
Aqua, Potassium Cocoate (Verseiftes Kokosöl*‡), Potassium Palm Kernelate (Verseiftes Palmkernöl*‡), Potassium Olivate (Verseiftes Olivenöl*‡), Glycerin*, Potassium Hempate (Verseiftes Hanföl*), Potassium Jo­jobate (Verseiftes Jojobaöl*), Parfum (natürliches Mandelaroma), Citric Acid (Zitronensäure), Tocopherol (Vitamin E)

Freitag, 14. Oktober 2016

LOVinity Long Lasting Nail Lacquer: Beautiful Berry

Hallo zum Fast-Wochenende,

ja, ich weiß, momentan geht es recht nagellacklastig auf meinem Blog zu. Aber im Herbst gibt es so unglaublich schöne Farbtöne für mich und zudem eine neue Marke, die ich unbedingt ausprobieren wollte, und zwar L.O.V - besonders die Lippenstifte und eben Nagellacke finde ich sehr ansprechend, vor allem auch von der Optik her. Die Lacke kosten 5,99 Euro, was schon nicht wenig für einen Drogerielack ist. Dennoch, ich war gespannt auf die Qualität und einfach neugierig.

Die gesamten Lackfarben in diesem Sortiment sind eindeutig Richtung Rot, Braun und dazwischen hellere und dunklere Abstufungen, mir gefällt fast jede Farbe. Besonders angetan hat es mir aber Beautiful Berry, ein wunderbarer, hellerer Beerenton:



Die Kappe nimmt man ab und kann das Fläschchen dann aufdrehen. Deckend wäre er in einer Schicht, aber Ihr wisst ja so langsam, dass ich grundsätzlich zwei lackiere und auch einen Überlack (Manhattan, und nur den) verwende. Ich habe ihn 4 Tage getragen und merke so langsam, dass ich viele Farben nicht mehr nach 2 Tagen wie üblich abnehmen möchte, einfach, weil sie mir so unglaublich gut gefallen. 



Die Lackqualität gefällt mir sehr gut und ich finde, dass das Produkt seinen Preis wert ist. Ich hatte keinerlei Probleme mit Katschern o.ä. - was auch am Überlack liegen mag. Der Pinsel ist schön breit und das Lackieren funktioniert damit tadellos. 

Gefällt Euch die Farbe auch so gut? Hätte ich nicht so viele Lacke, würde ich mir gerne 2-3 weitere Farben zulegen, aber ich bin jetzt mal vernünftig und versuche in diesem Herbst/Winter gezielt auch ältere Lacke häufiger zu tragen, so dass ich ein paar verabschieden kann. Restlich leeren lassen sie sich ja sowieso nicht und ich habe da durchaus den einen oder anderen Kandidaten der sich langsam aber sicher dem Ende neigt.

Habt alle ein schönes Wochenende,

liebe Grüße
Andrea

Dienstag, 11. Oktober 2016

Aufgebraucht 07/2016 mit Kurzreviews

Hi Ihr Lieben,

dafür, dass ich Mitte September dachte, dass sich ein Aufgebraucht-Post nicht lohnt zum Oktober hin, ist nun doch einiges zusammen gekommen Manchmal werden ja einige Produkte auf einmal leer, so auch Duschgels, die schon länger im Anbruch waren und immer mal zwischendurch verwendet wurden.




Isana Milde Seife "Meer ahoi!
Diese Seifen gibt es bei Rossmann und ich kaufe sie öfter auf Vorrat im Angebot. Die Duftrichtungen sagen mir nicht immer zu, aber dieser frische Duft war ganz meins.

Dr. Bronner's Magic Soaps, Reine Naturseife Pfefferminze 
--- dazu kommt bald eine ausführlichere Review ---

The Body Shop, Strawberry Shower Gel
Die Erdbeer-Serie von TBS ist eine meiner liebsten. Seit Jahren ist fast immer mindestens ein Produkt davon im Haus. Momentan habe ich von Erdbeer noch einen Rest Bodybutter und Peeling, was aber beides vermutlich zum nächsten Monat endgültig geleert wird. Ich habe leider immer noch den Spleen, dass ich Produkte, die ich sehr mag, nur ungern aufbrauche. Bisher ist mir dadurch trotz längeren Anbruchs auch noch nie etwas gekippt, aber ich sollte es mir trotzdem abgewöhnen. Nachkauf jederzeit gerne.

Daniel Jouvance, Océavie Shower Gel
Dieses Duschgel duftet nach Sommerurlaub und Meer, war sehr angenehm. Bei dem Unternehmen habe ich früher häufiger mal bestellt und es lag noch in meiner Back up Kiste. Nachkauf eher unwahrscheinlich, da ich dort vermutlich zumindest nicht mehr oft bestellen werde.

Garnier, Wahre Schätze-Reihe, "Honigschätze", Shampoo für strapaziertes, brüchiges Haar
Ich habe kein brüchiges Haar und sonderlich strapaziert ist es auch nicht. Aber ich war vom Duft des Shampoos sehr angetan und verwende immer wieder mal Shampoos für diesen Haartyp, da er meinen Haaren auch zugute kommt und selten sind diese Formulierungen zu reichhaltig für mich, da meine Haare nicht mehr so schnell nachfetten wie noch vor 2-3 Jahren. Ich hatte zuvor Proben davon und würde das Shampoo jederzeit erneut kaufen, da mir auch die Haare im trockenen Zustand sehr gut gefallen haben, schön glänzend und luftig.

Dove, Geburtstags-Seifen-Stück
Diese Seife hatte ich von Dove zum Geburtstag erhalten und hatte neulich erst beim Auspacken gesehen, dass mein Name und mein Geburtsdatum eingestanzt waren, schöne Idee, so hatte ich quasi bei der Verwendung noch eine Extrafreude :) Der Duft der Seife ist der typische Dove-Duft gewesen. Ich wechsle Flüssigseife mit herkömmlicher Seife zum Händewaschen ja immer ab. Würde ich jederzeit auch kaufen, da die Seife mir etwas pflegender erschien als herkömmlicher Waschstücke. Dove verwendet ja 1/4 Feuchtigkeitsmilch in seinen Produkten, so dass diese weniger austrocknend und mehr pflegend sind und genau das habe ich mit dieser Seife auch festgestellt. Würde ich jederzeit auch kaufen.




Allpresan, Schaum-Creme Milch & Honig, foot intense
Dieser Pflegeschaum ist für die Füße gedacht und ein sehr gutes Produkt wie ich finde. Die Füße bekommen eine ordentliche Portion Feuchtigkeit und bleiben bei regelmäßiger Anwendung geschmeidig. Etwas teurer, aber seinen Preis wert, außerdem ist der Schaum sehr ergiebig.

The Body Shop, Pink Grapefruit EdT
Und hier wäre die 2. Duftserie aus dem TBS, die ich sehr liebe: Pink Grapefruit, hier besonders das leider geleerte EdT sowie einen Bodyspray, von dem ich noch etwas habe. Nachschub muss spätestens nächsten Sommer her. 

L'Occitane, Zeste de Citron, mit 10 % Shea Butter, Ultra Soft Cream
Eine sehr pflegende Bodylotion, die herrlich nach natürlichen Zitronen duftet. Ich habe sie geschenkt bekommen und war sehr geizig, damit sie lange hält und das hat sie auch :). Sie zieht nicht so schnell ein, ist aber nicht so reichhaltig wie eine Bodybutter. Vom Duft hat man fast den ganzen Tag was. An den kühleren Tagen im Sommer eine tolle Pflege, gerne wieder. L'Occitane und ich sind sowieso ganz dicke :) ich liebe die Marke einfach.

Isana, Nagellack Entferner, acetonfrei
Den gibt es nur bei Rossmann, ganz günstig, ich glaube um die 50 Cent und ich kaufe ihn immer und immer wieder nach. Bestimmt ist er auch schon öfter in meinen Aufgebraucht-Posts aufgetaucht, wobei ich mich ja nicht ständig wiederholen möchte und daher einiges gar nicht mehr zeige. Aber ich möchte ihn speziell doch erwähnen, weil ich weiß, dass viele auf acetonhaltige Entferner schwören. Probiert diesen ohne doch mal aus. Ich bekomme meine Nagellacke damit alle (bis auf Glitzerlack) problemlos schnell runter.

Duftprobe Miu Miu
Dieser Duft hat mir sehr gefallen. Ich habe gerade nachgelesen, dass er eine holzige Grundnote hat und genau die habe ich auch  heraus gerochen. Dadurch ist der Duft herb und nicht süß, was mir auch gerade so in der kälteren Jahreszeit durchaus gut gefällt. Den könnte ich  mir glatt mal auf meine Liste setzen oder vielleicht hab ich ja Glück und das Christkindchen hat mal wieder einen Duft für mich :) 

Olaz Regenerist, Pflege für makellose Haut, mit LSF 30
Diese Creme habe ich mir aufgrund des relativ hohen LSF gekauft. Seit ich mich ein bisschen mit dem Thema beschäftigt habe Anfang des Jahres und zusätzlich die BHA-Lotion (chem. Peeling) von Paula's Choice verwende, ist ein Produkt mit LSF besonders wichtig, was es im Drogeriebereich häufig nur von 15-20 gab. Dieses Olaz-Produkt gibt es im Handel nicht mehr, ich hatte es bereits im Internet bestellt. Eine Review dazu zu schreiben, macht insofern wenig Sinn. Ich habe diese Tagespflege aber sehr gut vertragen und mag Olaz an sich sehr gerne. Da es aber nun von Nivea gerade auch für Mischhaut eine Tagespflege mit LSF 30 gibt, die ich neulich schon gekauft habe, wird die erst einmal der Nachfolger, mal sehen, wie ich damit zurecht komme.

Gehwol, Fusskraft, Kräuterbad
Meine Freundin hat mir ein Tütchen zum Ausprobieren geschenkt, da sie sich eine Packung dieser Fußbäder gekauft hat. Der Duft ist schön kräutrig und ich mag die Gehwol-Fußpflegeprodukte auch sehr gern. Auch sie sind, wie Allpresan, nicht so günstig, aber ich spüre schon einen Mehrwert bei dieser Art von Pflege.

Nivea Haarmilch, Rundum Pflege-Shampoo mit Milchproteinen, für trockenes, leicht strapaziertes Haar
Ich hatte 2 Proben, mit denen ich je 2 x meine Haare waschen konnte. Für einen Kurzeindruck und die Entscheidung, ob man mal die Originalgröße kaufen möchte, reichte es. Mir hat die Kurzanwendung gut gefallen, typischer Niveaduft und meine Haare fühlten sich gut gepflegt an, obwohl sie nicht trocken sind, das erstaunt mich wirklich immer wieder. Mit Shampoos für leicht fettendes Haar, wie ich es ja sonst immer hatte, komme ich mittlerweile nicht mehr so gut klar. Ich habe noch andere Shampoos hier, die ich leeren muss, aber die Haarmilch ist im Hinterkopf und wenn mir mal danach ist, kaufe ich das Produkt in Fullsize.

Wie sieht es bei Euch dieses Mal mit dem Aufbrauchen aus, habt Ihr viel geschafft? Hinterlasst mir in den Kommentaren doch gern Eure Links zu Euren Beiträgen oder erzählt mir natürlich auch gern ohne Blog, was Ihr so aufgebraucht habt und empfehlen könnt.

Liebe Grüße
Andrea

Sonntag, 9. Oktober 2016

Sally Hansen Complete Salon Manicure Range: Tragebilder aus meinem Gewinn [WERBUNG]

Hallo zusammen,

was wäre passender, als nach dem unerfreulichen Nagelhaut-Thema nun auch ein paar Nagellackfotos zu zeigen ^^. 

Heute möchte ich Euch mal 2 Farben meines tollen Nagellackgewinns bei Pinky Sally zeigen. 


Leider konnte ich den Effekt des Luna Pearl-Lackes nicht wirklich gut einfangen, denn je nach Lichteinfall, schimmert dieser Lack in zart rosa-flieder und sieht aus wie Perlmutt. Ich könnte mir vorstellen, dass so ein Lack im Frühjahr, wenn man wieder mehr pastellige Farben trägt, wunderbar zur Geltung kommt. 

Zu beiden Lacken kann ich sagen, dass sie sich wunderbar auftragen ließen. Der Pinsel hat eine angenehme Breite, Red Zin wäre mit einer Schicht bereits deckend, ich trage jedoch immer 2 Schichten Lack auf. Diese Lacke enthalten übrigens tolle Vorteile: Unterlack, Stärkung der Nägel, Wachstumsförderung, Splitterschutz sowie Überlack und ein Gel-Finish, was ich ja ohnehin sehr gerne trage. Ich habe beide Lacke mit nur 1 Tag Pause getragen und hatte somit eine Woche einen dieser Lacke auf den Nägeln und womöglich ist es Einbildung, aber meine Nägel kommen mir kräftiger vor. Gerade vorne an den Spitzen habe ich sie teils auch schon mal "zweigeteilt", also so leicht splitterig, das war hier gar nicht der Fall. Es ist Keratin enthalten, was stärkend und festigend wirkt, das könnte dies bewirkt haben.  

Die Haltbarkeit der Lacke ist schon toll und ich gebe es ungern zu, aber, man merkt hier deutlich auch die Qualität gegenüber sehr preiswerten Lacken. Selten hat es mir so viel Freude gemacht, einen Nagellack aufzutragen. Gerade bei dunklen Farben bin ich manchmal etwas ungeschickt, was Kleckern und Übermalen angeht, aber das ging so kinderleicht und problemlos wie selten. Red Zin habe ich entgegen meiner Gewohnheiten gleich 5 Tage getragen, den anderen habe ich nach 2 Tagen ablackiert, einfach, weil er nicht zur Kleidung passte, aber auch da gab es keine Abplatzer oder sonstiges. 

Bisher waren Essie-Lacke meine absoluten Lieblinge, das wisst Ihr ja vielleicht bereits. Aber, diese Lacke könnten zumindest gleichwertig auf Platz 1 rutschen :). Sicher sind knapp 9 Euro für einen Nagellack eine Menge Geld, aber da man weder Unter- noch Überlack braucht und für den Preis immerhin 14,7 ml (zum Vergleich: Essies haben 13,5 ml) erhält, relativiert es sich wieder. Schneller fertig ist man auch. Die Trockenzeit ist übrigens auch relativ kurz, wobei ich mir immer viel Zeit lasse, sicher ist sicher. 

Ich werde Euch die anderen Farben so nach und nach auch mal getragen zeigen. 

Habt Ihr Lacke der Marke?

Liebe Grüße
Andrea

Freitag, 7. Oktober 2016

Nagelhaut-Dilemma, Wunderwaffen und Experimente, Teil 2

Hallo zusammen,

habt Ihr meinen ersten Teil zum Thema gelesen? Falls nicht, könnt Ihr das gern hier nachlesen.

Heute möchte ich Euch zeigen, welche vorgestellte Methode hilft, ob sie alleine ausreicht oder ob ich eventuell sogar manche Methoden kombiniere.

Zu einem solchen Post gehören natürlich auch Fotos. Schön sieht es nicht aus, was Ihr gleich zu sehen bekommt, aber das ist eben meine Realität. Allerdings möchte ich auch an dieser Stelle anmerken, dass in der Kamera alles "Schlechte" nochmal viel schlechter wirkt als real ^^ wir kennen das ja. 

Hier nun Fotos, wie meine Nagelhaut nach ca. 3 Wochen aussieht, wenn ich einfach nach der letzten Behandlung nichts getan habe:


Wenn es bereits so aussieht, weiß ich, dass mir mit einem warmen Ölbad nicht mehr geholfen ist. Dann muss einfach eine effektivere Lösung her und ich verwende das im ersten Teil gezeigte Balsan.

Balsan hat den Vorteil, dass es wirklich die ganze Haut sehr weich macht, die es zu entfernen gilt. Wenn die Nagelhaut sich auch schon Richtung Nagelplatte "fest gefressen" hat, hilft diese Methode recht gut. Am besten macht man es immer dann, wenn man zuvor mal faul war und ganz leichte und einfache Methoden eben nicht mehr so effektiv sind.


Für die Anwendung mit Balsan nehme ich handelsübliche Wattepads und schneide sie entsprechend zu. Meist klebe ich sie hinten noch mit Tesafilm fest, dass sie während der Einwirkzeit nicht verrutschen. Ist etwas lästig, aber bissel Zeit muss man sich halt nehmen. Danach muss man Balsan nur noch auf die Nägel träufeln (die Öffnung der Flasche ist recht klein, so dass man das gut steuern kann. Ich drücke dann mit der Flasche die Pads so richtig auf den Nagel an und lasse es einwirken. Empfohlen wird eine Einwirkzeit von 1-3 Minuten - ich nehme IMMER 3. 1 Minute hilft bei mir gar nicht, da muss ich anschließend viel gröber ran und das möchte ich vermeiden. 

Im Foto könnt Ihr gut erkennen, wie ich mit dem löffelartigen Ende des Werkzeuges (nicht die spitze Seite dafür nehmen, die ist viel zu scharf) an der Nagelhaut entlang fahre und sie sich recht gut löst. Etwas Druck braucht man. Angeblich kann man sie auch Abrubbeln, das funkioniert fürs Grobe, aber da, wo sie noch fester sitzt, muss man wirklich manuell nachhelfen. Danach sehen meine Nägel dann wie auf dem letzten Bild aus. Gut abwaschen, eincremen, fertig. Viel mehr kann man jetzt nicht tun. 

Sollten noch ganz hartnäckige Reste irgendwo zu sehen sein, nehme ich kurz die elektrische Maniküre, die schafft dann auch das noch. 

Auf Balsan habe ich nicht immer Lust, manchmal macht mir das Hantieren mit dem Maniküre-Set auch Spaß, vor allem wenn ich denke, dass meine Nägel es wirklich brauchen können. Da wird dann auch vorher nichts eingeweicht - evtl. hilft ein Ölbad vorher, aber ich weiß nicht, ob das ratsam ist, denn sowohl der Nagel als auch die ganze Umgebung ist ja dadurch sehr weich und das Werkzeug "fräst" und feilt auch auf dem Nagel, deswegen lasse ich das vorher lieber.

Hier seht Ihr, wie meine Nägel aussehen, nach der elektrischen Maniküre, Nagelhaut so gut es geht, entfernt und die Nagelplatte geglättet (geht semi-gut) und Polieren funktioniert mit dem Tool nicht wirklich gut, da kann man besser die manuellen Polierfeilen verwenden, aber das ist ein anderes Thema.



Danach wasche ich mir dann die Hände und mache immer ein Handpeeling, damit auch noch überstehende Hautfetzen gut gelöst werden. Was dann nicht weg ist, wird mit dem pinken Schneidewerkzeug wirklich GANZ VORSICHTIG nur an den hartnäckigsten Stellen verwendet, z.B. ganz am Rand, wo man oft so harte Kanten hat (die aber gar nicht auf den Nagel wachsen, ich denke, Ihr wisst, welche Stellen ich meine), da kann man einfach die dicke Schicht mit dem Werkzeug etwas "runterschneiden". 

restliche Behandlung mit "Schneidewerkzeug"
So, ich denke, man sieht jetzt doch eine ganz deutliche Verbesserung, aber richtig gepflegt sieht es auch nicht aus. Ihr seht ja, dass die Nagelhaut sich so krisselig um den Nagel zieht und nicht in einem schönen, ebenmäßigen Bogen. Es gibt Nägel, da ist das so, aber bei vielen nicht. Und ich möchte nicht noch mehr daran rumhantieren und schieben etc., denn zu viel ist sicher auch nicht gut. Nach 2-3 Tagen ist aber dieser fransige Rand in der Regel geglättet, ohne dass man viel tun müsste. 

Nach all dem Gewerkel sollte man die Nägel mit einer Extraportion Feuchtigkeit oder Fett verwöhnen, ich nehme das Feuchtigkeitsgel meist unter der Woche und nach einer unmittelbaren Nagelhautbehandlung meist die fetthaltigen Produkte. Wenn ich ein Ölbad zuvor nehme, schenke ich mir das allerdings im Anschluss, creme meine Hände dann nur gründlich ein mit Handcreme und massiere diese auch in die Nägel. 




Vielleicht war ja der eine oder andere Tipp für Euch dabei, wenn Euch diese "Probleme" bekannt vorkommen.

Wie pflegt Ihr Eure Nagelhaut, welche Produkte helfen Euch?

Liebe Grüße
Andrea

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Make up Revolution: New-Trals vs Neutrals [Review]

Hallo am Mittwoch,

kürzlich bestellte ich bei Kosmetik4Less u.a. die New-Trals vs. Neutrals-Palette, die es ja schon länger gibt. Sie kostet 7,99 Euro und ist mittlerweile auch in ausgewählten Rossmann-Filialen und im Online-Shop des Unternehmens erhältlich.








Die Palette ist mit 16 Farben bestückt und enthält einige pfirsichfarbende und, ins Rötlich-Braun gehende Nuancen, sowas muss man mögen und man sollte sich auch darüber bewusst sein, dass diese Farben auf dem Auge ganz schön knallen. Mit etwas Geschick und ordentlichem Verblenden kann man aber auch die kräftigste Farbe ganz gut ausbalancieren. In den nachstehenden Fotos habe ich für mich auf Anhieb die idealen Kombis gefunden. Die Farben sind nicht so weich im Auftrag, wie ich das teils von anderen Paletten kenne, lassen sich aber gut verblenden und krümeln nicht. Ich mag gerade jetzt im Herbst noch solche Farben recht gerne tragen. 




Die Farbe "Cool", der helle Cremeton ganz links unten in der Palette, habe ich kaum swatchen können, da die Farbabgabe nicht wirklich funktioniert hat. 

Hier mal 3 Kombinationsmöglichkeiten:

Bewegliches Lid PARTIAL, Lidfalte SUIT, unterer Wimpernkranz BUFF





Bewegliches Lid TONE, Lidfalte CUSTOM, unterer Wmpernkranz STRONG




Bewegliches Lid PERSONAL, Lidfalte TONE/CUSTOM, unterer Wimpernkranz SUIT






Momentan ist die Palette bei Kosmetik4Less ausverkauft, aber Rossmann hat in dieser Woche (bis Freitag) noch 30 % auf alle Lidschatten (bis auf L.O.V). Soweit ich gesehen habe, gelten die Angebote online und in ausgewählten Ladengeschäften. 

Gefällt Euch diese Palette oder sind die Farben für Euch eher nichts?

Habt noch eine gute Woche,

liebe Grüße
Andrea