Sonntag, 4. September 2016

Kosmetik aus der Drogerie, meistens alles scheiße oder was?"

Hallo zusammen,

ja, ich bin sauer - es liest sich wohl schon aus dem Titel. Seit Wochen grummelt etwas in mir, was jetzt raus will und ich bin heute mal so frei.

Namen nenne ich hier nicht, freut Euch nicht zu früh ^^, es geht ums Prinzip, wie so oft.

Eine Youtuberin testete in einem ihrer aktuellen Videos u.a. Highlighter von Catrice. Die Dame ist vom Fach, sprich Make up Artist und machte bisher auf mich einen ganz seriösen und kompetenten Eindruck. Sie wird mit PR-Samples seit Jahren zugeschmissen, wie man das halt so von großen Youtubern und Bloggern gewohnt ist.  Was sie da monatlich an Kosmetik wertmäßig zugeschickt bekommt, davon lebt eine 4-köpfige Familie 2 Wochen oder länger, aber das nur am Rande. Ich erwähne es dennoch, weil so etwas gerne vergessen wird. Tom Ford Lippenstift für 40 Euro und Hourglass-Palette für 70 Euro (ich hab keine Ahnung, ob die Beträge stimmen, dürfte aber in etwa hinkommen) sind völlig normal. Wenn es die einzigen Produkte in der Kategorie wären, okay...aber, das sind 2 von Hunderte Produkten, das wissen wir ja auch.

Ich sah mir also das Video an und hörte ihr zu. Obwohl ich es ja selbst nicht so sehe, fand ich es trotzdem sehr amüsant, wie eine Dame, die sonst überwiegend eben sehr teure Marken verwendet, da so einen "billigen" Catrice Highlighter in die Kamera hält, als würde sie irgend etwas Artenfremdes untersuchen :). Das Thema Highlighter ist nicht gerade mein Thema, verwende ich seltenst mal.  Mir ging es darum, was eine Frau, die sich beruflich mit Kosmetik beschäftigt, dazu sagt. Ich habe auf eine sachliche, wertfreie Review gehofft. Sie zeigte nun die Produkte, trug sie vor laufender Kamera auf und dann fiel ein Satz, der mich gleich auf 180 brachte, so ziemlich O-Ton:"Ich bin echt überrascht. Für Drogeriesachen finde ich das  gar nicht mal so schlecht"...ALTER! Was soll sowas? Das klingt doch genauso, wie im Blogtitel verfasst,oder? Dieser ungläubige Blick, DAS KANN DOCH NICHT GUT SEIN, IST DOCH AUS DER DROGERIE, OHHH!

Sie ist ja nicht die einzige Person - ich höre es von befreundeten Bloggerinnen, ich lese es auf anderen Blogs, wie schlecht doch die Drogeriekosmetik sei, Leute, mal ganz ehrlich, was soll das? Mit welchem Recht werden solche Pauschalurteile gefällt?

Wenn die Drogeriemarken tatsächlich so scheiße wären, warum existieren viele Marken schon ganz viele Jahre und expandieren Jahr für Jahr durch Sortimentserweiterungen usw.? Warum sagen denn z.B. Kosmetikhersteller, dass die Pigmentierungen oft bewusst etwas schwächer ausfallen, damit sie für die Durchschnittsfrau auch tragbar sind? Die denken sich doch etwas dabei! Ich glaube so langsam, dass Beautydamen, die so abfällig über Drogerieprodukte sprechen, vergessen haben, dass nicht jeder mit BÄM BÄM BÄM Lippen oder mit Highlighter a la Glitzer-Diskokugel herumlaufen möchte. Bloggerinnen, die munter in den Farbtopf greifen und alleine schon aus solchen Gründen viel experimentierfreudiger sind, gehören doch gar nicht in deren übliche Käuferschicht.

Wie an anderer Stelle schon mal erwähnt: Viele Frauen möchten sowas nicht tragen! Es gibt Jobs, da kann man nicht mit grellen Lackfarben erscheinen (in manchen Berufen ist es sogar ganz verboten) oder mit Duochrome-Bäng-Bäng-Formulierung auf den Augen. Und, ganz ehrlich? Die Durchschnittsfrau kann sich auch nur durchschnittlich schminken! Die hat keine Ahnung von irgendwelchen Baking-Methoden oder Strobing oder weiß der Geier was (ich übrigens auch nicht). Die Durchschnittsfrau möchte einfach nur nett, adrett aussehen und dazu bedarf es weder einer Hammer-Pigmentierung noch einer mit 80 Pinseln aufgetragenen Strobing-Technik. Ganz nebenbei muss die Durchschnittsfrau auch ihren Geldbeutel im Auge behalten: Ein Highlighter für 4,45 Euro ist mit einem Alleinverdiener in der Familie und 1-2 Kindern sicher noch machbar, einer für 40-50 Euro aber eher nicht. Aber Hauptsache, gut pigmentiert! Als würde die ganz normale, deutsche Frau wirklich ernsthaft die Unterschiede sehen, die Blogger und Youtuber sehen, deren Hobby oder Berufung das ganze bunte Zeugs ist.

Und die Drogerien verdienen auch nicht an uns Bloggern (ich könnte jetzt boshaft hinzufügen: Viele von ihnen kriegen ja eh alles in den Arsch geblasen, sorry - dafür sind die Produkte dann gut genug?), sondern höchstens an der Reichweite vereinzelter Blogs, die "Werbung" dafür machen und letztlich ist die normale Durchschnittsfrau DIE Person, die die Drogeriemarken am Leben hält - niemand sonst. Und da ist das auch willkommen, wenn Produkte eher dezent sind und man halbwegs natürlich geschminkt ist und abends nicht erst mal 250 ml Mizellenwasser benötigt, um sich den ganzen Mist wieder vom Gesicht zu kratzen. Sorry - aber es ist langsam echt mal gut.

Ich kann das einfach nicht mehr hören, was alles sooo schlecht sein soll. Ich meine, ich bin kein Schminkprofi, okay. Ich zeige sehr oft AMUs - zu 90 Prozent mit Drogeriemarken geschminkt. Ich mache Swatches. Auch unter meinen Beiträgen steht häufiger mal "das ist mir zu schlecht pigmentiert, ich bevorzuge stärkere Farben etc." - ja, bitte auch mal darüber nachdenken, dass ein BEIGE oder ein ZARTAPRICOT an sich schon eine dezente Farbgebung hat, die Farbabgabe und Deckkraft aber dennoch gut sein kann - was an der Zartheit der Farbe nichts ändert. Oft denke ich, dass manche den Unterschied nicht kennen.

Ich könnte auf Anhieb mindestens 10 Produkte aus der Drogerie nennen, die SEHR gut pigmentiert sind, aus unterschiedlichen Preisklassen, von unterschiedlichen Marken. 

Das Beispiel der Youtuberin stelle ich mir gerade mal in einem ähnlichen Dialog vor:

A: Boah, Du hast aber heute ein tolles AMU, richtig gut pigmentiert, totaaaal schööön!
B: Ja, ne :) Das ist der neue Lidschatten von XY, habe ich heute bei (Drogerie) gekauft.
A: Waaaas? Du hast das aus der Drogerie? Das hätte ich ja niemals gedacht, cooool. 
B: Hat nur 2,95 Euro gekostet, Hammerteil. 
A: Ich gehe gleich morgen mal los, hoffentlich haben die den bei uns auch schon. 

Und 3 Wochen später kommentiert dann Person A am besten auf einem Blog wie meinem unter einem Drogerie-AMU: Näääää, ich kaufe schon lange nicht mehr in der Drogerie, ist mir zu schwach pigmentiert.

Auch auf die Gefahr hin, dass ich einige Leser weniger habe, nach diesem Artikel, aber ich schreibe es jetzt wirklich mal hin, was ich denke: Mädels, die das denken, haben keine Ahnung! Viele leben so mit ihrem HighEnd Krempel und gehypten Marken, dass sie gar nicht mehr wissen, was in der Drogerie so läuft..auch, wenn ich solche Sätze auf manchen Blogs lese:"Ach, ich war schon soooo lange nicht mehr in der Drogerie" - ja, Mädels, wo kauft Ihr Euer Klopapier und die Wattepads? Bei Anastasia Beverly Hills? Okay. Dieses arrogante Getue, sowas von Abturn und unsympathisch.

Ich mag Pauschalurteile nicht. Natürlich ist hier und da mal etwas nicht gut in der Qualität, aber das trifft doch auf alle Produkte zu, egal ob günstig oder teuer! Selbst HighEnd-Produkte halten oft nicht das, was sie versprechen oder was man denkt, an Gegenwert für einen oft sehr hohen Preis zu bekommen.

Mir gehts ums Prinzip. Es gehört sich einfach nicht, dass man so abwertend über Drogerie-Kosmetik spricht. Diese selbsternannten Gurus, die denken, sie wüssten alles besser und legen ihre Maßstäbe auf die gesamte, weibliche Bevölkerung an, so dass bei Frauen, die solchen Damen an den Lippen hängen, die Ansprüche immer mehr steigen und genau sowas ist dann der Grund, dass HighEnd nicht etwa aus Überzeugung, sondern des Hypes wegen oder weil man eben das Geld dafür hat, gekauft wird.

Und wenn man dann nochmal überlegt, dass sehr viele HighEnd Blogs und Youtube-Kanäle auch mal ganz klein mit überwiegend Drogerie-Kosmetik angefangen haben, was sagt uns das? Dass Drogerie-Kosmetik nur für Anfänger ist? Hahahaha, ich geh echt gleich lachend ins Bett :) Viele verwenden doch gar keine Drogerie-Kosmetik mehr, aus welchen Gründen auch immer, dann sehen sie mal etwas, was wirklich nicht gut ist und pauschalisieren oder sind dann, wie im Fall der besagten Youtuberin, schon sooo überrascht, dass es doch für Drogerie-Kosmetik gar nicht so schlecht sei...was läuft da schief, finde den Fehler, aber echt!

Swatches und Tragebilder sprechen immer eine deutliche Sprache, dem einen gefallen sie, dem anderen nicht. Ich akzeptiere das, aber ich möchte, dass differenziert und kein Rundumschlag verteilt wird. Und für alle, die sich auch mittlerweile zu fein für Drogeriekosmetik geworden sind: Steht auf Euren Lidern, Lippen, Wangen, Gesicht, von welcher Marke das Produkt ist?

Wie seht Ihr das? 

So, ich schminke mich dann mal ab, mit ca. 2 ml Mizellenwasser, reicht für Drogerie^^ - ist nämlich nicht guuut pigmentiert :)))

Liebe Grüße
Andrea

Kommentare:

  1. Mir ging es eher so, dass ich neulich im MAC Store stand und mich gewundert habe, wie bescheiden da die Pigmentierung oder Qualität einiger Sachen war. Kaum Farbabgabe, sinnloses Rumgeflittere usw. Und dafür dann solche Preise.

    Wer mehr als 10 Euro für einen Lidschatten haben will, sollte sich dafür auch anstrengen und nicht nur seinen Namen teuer verkaufen. Leider scheint das aber fast Standard bei High End zu sein.

    Manche Frauen sind mit Makeup wie einige Männer mit Autos. Hauptsache dicke Hose.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, schön Dich mal wieder zu lesen :) Ja, sowas kann natürlich auch passieren. Ich sehe sowohl in der Drogerie als auch im HighEnd-Bereich durchwachsene Qualitäten, verallgemeinern lässt sich da für mich persönlich nichts und die Youtuberin sprach derart abfällig über die Drogeriequalität, dass es mich einfach geärgert hat. Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich musste mich neulich sogar dafür rechtfertigen, dass ich auf meinem Blog nur Drogerieprodukte zeige - so nach dem Motto 'dafür interessiert sich doch eh keiner'. Aber mal ganz ehrlich, ich bin Studentin, die nicht von ihren Eltern unterstützt wird und kein Bafög bekommt. Wie glaubwürdig wäre es denn bitte, wenn ich ständig High-End-Produkte vor die Kamera halten würde? Mal ganz davon ab, dass ich es viel spannender finde, die wahren Perlen in der Drogerie zu finden, als auf die Werbeversprechen in der High-End-Kosmetik reinzufallen und sich dann richtig zu ärgern, dass grade schon wieder ein Viertel der Monatsmiete für ein mittelmäßiges Produkt draufgegangen ist.

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rechtfertigen? Oh je, ich glaube, da wäre ich ausgerastet ^^ soweit kommt es noch, meine Güte :/ traurig, oder?

      Ich kann absolut nachvollziehen, dass es für eine Studentin wie Dich aber auch ganz vielen anderen Personen auch eine Geldfrage ist, was man sich kaufen kann und mit kleinem Geldbeutel kauft man sich halt das, was möglich ist und wer sich etwas auskennt, weiß, dass Drogeriekosmetik sehr oft für ein Bruchteil Geldausgabe auch schöne Teilchen zu bieten hat, ich nehme dann auch gerne etwas minderwertigere Verpackungen in Kauf. Ich kaufe Drogerieartikel aus vollster Überzeugung und stehe dazu. Sicher ist da hier und da mal etwas dabei, was sich später als Fehlkauf entpuppt, aber das passiert ja mit teuren Produkten genauso. Auch finde ich es wie Du sehr spannend, Dupes zu irgendwelchen HighEndMarken zu finden und wenn sie sich für mich bewähren, freue ich mich wie ein Schneekönig. Das gesparte Geld investiere ich dann lieber in Dinge, die mir wichtiger sind, wobei das natürlich jeder selbst wissen muss. Wenn ich etwas unbedingt möchte und interessant finde, achte ich auch nicht so auf den Preis, aber es kommt doch vergleichsweise selten vor. Ganz liebe Grüße an Dich zurück!

      Löschen
  3. Dein Post spricht mir aus der Seele. Ich unterstütze nämlich momentan gleich beide Töchter beim Studium (also nicht nur ich, mein Mann natürlich auch). Das heißt 2 x Zimmermiete, 2 x Taschengeld, Fahrkarten, Studiengebühren usw. usw. Das haut ganz schön rein. Auch wenn ich es gern tue, überlege ich mich sehr gut, ob ich 40 Euro für einen Chanel Nagellack ausgebe (nein, tue ich nicht), oder ob ich einen bei dm & Co. aussuche. Die Drogerieprodukte sind mittlerweile wirklich gut, sie sind aktuell und auch von den Inhaltsstoffen nicht schlechter als High End Marken. Im Gegenteil! In den ach so tollen MAC Produkten zum Beispiel ist eine Menge schädlicher Stoffe drin, aber darüber postet keiner.
    Klar, kann ich mal etwas "Besonderes" wünschen oder leisten, aber Geld zum Fenster rausschmeißen kann ich nicht. Und will ich auch nicht. Ich liebe Beauty-Produkte wirklich sehr, aber die Verhältnismäßigkeit sollte unbedingt gewahrt bleiben. Sehr gut ist auch die Frage, von was die Drogerie Discounter eigentlich leben, wenn doch alles so schlecht ist, da müssten die doch keine Kunden haben. Ich freue mich, wenn ich gute Qualität zum vertretbaren Preis bekomme. So kann man es doch auch sehen.
    Schöner Post!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva, danke dafür, dass Du es genauso siehst. Dann bist Du gleich ein gutes Beispiel, von wegen Töchter unterstützen...ein anderes Problem ist, das alles, was im Kosmetikbereich gekauft wird, ja auch benutzt werden sollte - zum Rumliegen sind selbst die preiswertesten Dinge noch zu teuer. Viele haben dafür weder ein Bewusstsein noch ist ihnen dieses Anliegen wichtig. Inhaltsstoffe sind auch nochmal ein Thema...ich habe auch schon häufiger vor manch tollem Stück gestanden und genau dann las ich, dass die Inhaltsstoffe nicht so der Hit sind, also war die Anschaffung gleich erledigt und ich kaufe sicher (teils aus Unkenntnis) dennoch immer wieder Produkte, wo man besser darüber nachdenken sollte.

      Gerade, wenn man Drogeriekäufer seit Jahren ist, sieht man sehr gut, was sich gerade in den letzten 3-4 Jahren da getan hat. Und trotzdem heißt es oft noch "ach, Essence, neee, die Lidschatten sind zu schwach" - dabei gibt es ständig genau das Gegenteil zu sehen. Ich weiß wirklich nicht, was manche für Vorstellungen haben. HighEnd aus Versnobtheit und um als Blogger gut dar zu stehen, zu kaufen, finde ich richtig dumm. Mir sind Blogger und Youtuber noch am liebsten, die eine gute Mischung auf ihren Blogs bieten und nicht ständig betonen, dass sie HighEnd kaufen, ich nehme das nicht ernst, für mich ist es Gelaber, ganz ehrlich. Hab noch einen schönen Tag und liebe Grüße!

      Löschen
  4. Bei mir kommt es auf die Produktgruppe an. Blush mag ich z.B. von Catrice sehr gerne, die kommen bei mir am öftesten zum Einsatz. Wobei Catrice allgemein eher gut pigmentierte Produkte anbietet. Bei Lippenstift und Lidschatten mag ich tatsächlich High End Produkte gerne. Bei Mascaras mal so mal so. Da ist auch viel Gewohnheit dabei, es kommt aber im Endeffekt immer auf die Qualität des einzelnen Produkts an. Man kann nicht einfach sagen das teuer gut ist und günstig nicht. Weil das stimmt nicht.
    Liebe Grüße zu dir <3 :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich auch absolut in Ordnung. Wenn sich für Dich bestimmte Produkte aus verschiedenen Kategorien bewährt haben und man sich teurere Einkäufe leisten kann, dann ist das doch vertretbar. Eben, man kann nichts Verallgemeinern, darum geht es mir. Hab noch einen schönen Tag <3

      Löschen
  5. Ich besitze beides, ich liebe Drogerie-Produkte aber halt auch nicht alles und wenn ab und zu mal was High End, aber auch da ist nicht alles Gold was glänzt! ;oD

    Toller Bericht hast Du wieder geschrieben!

    Hab eine schöne Woche!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jacqueline :), ja, das ist es eben. In jedem Bereich gibt es Produkte, die mal gut oder mal schlecht sind, verallgemeinern ist out :) Danke Dir, auch Dir eine schöne Woche und liebe Grüße!

      Löschen
  6. Ich kann mir gerade bildlich vorstellen wie du vor dem PC sitzt und dieser Frau am liebsten an den Hals springen würdest xD Und ich kann es sehr gut nachvollziehen! Noch erstaunlicher ist die Tatsache, dass vieler dieser High End Youtuber selbst mal mit Drogerieprodukten angefangen haben. Ich will nicht wissen, was mit deren Drogerieprodukten passiert ist.

    Ich kann mit diesen Pauschalisierungen auch nichts anfangen, weil ich sowohl grausame High End Produkte und tolle Drogerieprodukte kenne. Drogerieprodukte sahen vor 10 Jahren noch ganz anders aus. Damals hatte man tatsächlich Probleme mit gelblichen Concealern, wachsigen auslaufenden Lippenstiften, klebrigen Lipglossen und eingetrocknetem Puder - Aber die Zeiten sind vorbei. Seit gut 5 Jahren kann man sehr viele Drogerieprodukte mit High End Marken vergleichen. Es freut mich, denn das spart eine Menge Geld.

    Du hast Recht, dass die Durchschnittsfrau sich nicht für pinke Glitzerpigmente und kräftige Rouges interessiert und wohlmöglich gar nicht damit umgehen kann (und will). Ich erwarte auch nicht, dass es solche exquisite Sachen ständig in der Drogerie gibt. Es würde mich lediglich freuen, wenn die Drogerie ein wenig mehr Basis-Auswahl für verschiedenste Typen anbietet. Gerade Marken wie L'Oreal oder essence bieten nur Dinge für 2 Typen Frau an (blond, helle Augen, rosa Unterton, mittlere Hautfarbe - brünett, dunkle Augen, gelber Unterton, gebräunt), aber z.B. fast nichts für blasse, sommersprossige Rothaarige (Augenbrauenpuder? Helle, halbdeckende Foundation - Fehlanzeige!), blasse Wintertypen (extrem helle Foundation - Hat ewig gedauert!) - Sonnengebräunte Südländerinnen (Teintprodukte und dunkleres Rouge - Fehlanzeige!) oder für so Herbst-Mischmasch Typen wie mich (Foundation mit olivem Unterton? Corrector mit orange?). Gerade so etwas find ich hundert Mal wichtiger als pinke Glitzerpigmente, die man sich eh so selten kauft, dass man dafür auch mal 20€ ausgeben darf. Wenn's mal so Sachen gibt, dann nur innerhalb von LEs oder Sortimentswechseln. An dieser Stelle muss ich Maybelline Jade und Astor loben, die in letzter Zeit einiges in ihrem Standardsortiment geändert haben und dieser Bitte langsam nachkommen. Ich denke da z.B. an die Lip Color Butters, bei denen es mittlerweile für jeden Typ mindestens eine Alltags- und Abendfarbe gibt.

    Natürlich hat jeder seine eigenen Qualitätsansprüche. Der eine mags pigmentiert, der andere weniger... Man kann es nie jedem Recht machen. Daher sollte man als Konsument lieber gucken, wo man was einkauft. Zum Glück hat man ja heute Marken wie Sand am Meer. Was man hier nicht findet, findet man dort und wenn's gar nicht klappt, muss man halt etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Bei den meisten Produkten kann man von außen nicht sehen, von welcher Marke es stammt. Außer so ein paar extrem seltene Nuancen wie z.B. dieser MAC Stone Lippenstift, den ich auch aus 30 Meter Entfernung erkenne. Ich stelle auch immer häufiger fest, dass es in der Drogerie sehr spezielle Nuancen gibt, die ich im High End Bereich noch nie gesehen habe.

    Meiner Meinung nach tut sich da nicht viel. Der einzige Grund, wieso ich hin und wieder noch im High End Bereich shoppe, ist das Bedürfnis nach besonderem Luxus, Verträglichkeitsprobleme (Lidschattenbase) oder Probleme mit der Farbauswahl (Concealer). Mittlerweile könnte ich mich in der Drogerie für den täglichen Gebrauch (fast) komplett neu eindecken, ohne dass ich seltsam aussehe oder mich die Qualität nervt. Ich müsste nur auf die Lidschattenbase verzichten -.-

    AntwortenLöschen
  7. Besonderer Luxus ist toll, wenn es wirklich für einen selbst etwas Besonderes ist, wenn ich 30 Drogerieprodukte verwende und 2 "besondere" dann weiß ich das Besondere auch sehr zu schätzen. Ich hab da so meine Zweifel ob das bei denen, die nur "besonders" haben, auch so ist, aber das ist eine andere Geschichte.

    Mir ist auch aufgefallen, dass einige Drogeriemarken ihr Sortiment ausgeweitet haben und ständig auch an den Formulierungen arbeiten bzw. bemüht sind, der Käuferschaft gerecht zu werden, denn gerade in der Drogerie werden ja viele Kundenwünsche erfüllt, wenn man nur an ständige Wiederauflagen von irgendwelchen tollen Düften bei Pflege etc. denkt. Insofern ärgert es mich, wenn Personen verallgemeinern, selbst schon angeblich ewig nicht mehr in der Drogerie waren, aber dann abfällig darüber sprechen so wie diese Youtuberin. Danke für Deine Meinung zum Thema! LG

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann deine Gedanken zu 100% nachvollziehen. Es ist bei manchen tatsächlich so, wie ich es mal in einer Kolumne verfasst hatte. Manche können es sich einfach nicht mehr leisten sich mit Drogerieprodukten sehen zu lassen und verteufeln es. Ich hingegen nutze nur Sachen aus der Drogerie (ergo DM^^) und muss sagen: perfekt, günstig und noch nie unzufrieden gewesen - bis auf kleine Ausreißer, aber die wird es bei teuren Sachen ja wahrscheinlich auch geben....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, das freut mich richtig! Ich finde es so traurig, dass Drogerieprodukte mittlerweile von doch so einigen Bloggern so schlecht geredet werden, das haben sie einfach nicht verdient. Wer es sich nicht mehr leisten kann, mit diesen Produkten vor die Tür zu gehen, hat nach meiner Auffassung ein ernsthaftes, psychisches Problem, so sehe ich das. Kleine Ausreißer gibts überall, natürlich und vor ein paar Jahren war es wirklich häufiger so, dass ich einige Fehlkäufe hatte, weil Produkte mich enttäuscht hatten. Das kommt aber nur noch sehr selten vor, gerade bei der Pigmentierung von Lidschatten & Co. Es ist aber seit 2-3 Jahren erheblich besser geworden und mich ärgert, dass Leute, die diesen Wandel nicht miterlebt haben, weil sie zu dem Zeitpunkt schon nicht mehr in der Drogerie gekauft haben, so abfällig werden. Na ja, ich erfreue mich auch weiterhin an meinen Drogerieprodukten, wie Du ja auch :) Danke Dir fürs Kommentieren und liebe Grüße

      Löschen
  9. und abends erst mal mit 250ml Mizellenwasser abschminken :D Hahahaha ich musste so lachen, du bist mir einfach so sympatisch.
    Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich noch sagen soll, weil du mir alles von der Seele geschrieben hast, das ich auch so empfinde..
    Wenn ich dir sage wie viel Geld ich für so nen doofen Babor Concealer ausgegeben habe und der ist so grottig schlecht.. und die Catrice Camouflage Cream ist 1000 mal besser für 1/4 von dem Preis..
    Ärger dich nicht darüber solche Leute wird es leider immer geben.. Kann man leider nicht ändern.
    Hab einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
  10. Ach, ich hab mich wieder beruhigt :) schön, dass ich Dich zum Lachen bringen konnte ^^ ich hab mich echt richtig in Rage geschrieben gehabt, haha, na ja, das gehört auch dazu, wenn man authentisch sein möchte ^^ so alle paar Monate kriege ich auf meinem Blog mal so Schreibanfälle, wenn ich mich über irgendwas geärgert hab :))

    Ja, die teuren Sachen...ich kann es ja manchmal verstehen, alleine schon die tollen Verpackungen, man hat das Gefühl, etwas ganz Besonderes zu haben, das ist schön, ohne Frage. Aber wenn sich ein Produkt dann nicht bewährt, ist es besonders schade ums Geld. Sag mir bitte nicht, was Du für den Babor-Concealer ausgegeben hast, wahrscheinlich könnten wir beiden davon lecker essen gehen ^^ so, ich geh jetzt ins Bett, muss morgen um 5.15 Uhr raus :) Bis die Tage!

    AntwortenLöschen
  11. Habe beim Lesen zustimmend mit dem Kopf genickt. ;) Okay, dekorative Kosmetik nutze ich in sehr überschaubarem Rahmen (Standard: BB-Creme, Kajal, Mascara, Puder - fertig), aber bei pflegender Kosmetik habe ich einiges durchprobiert. Gerade auch, weil du denkst, dass du ab einem bestimmten Alter (Ü40) ja auch mal "richtige Kosmetik" probieren solltest und nicht nur "billigen Drogeriekram", denn wenn du hinterher wie eine Dörrpflaume aussiehst, dann liegt das vielleicht nur an der falschen Creme?! (Natürlich überspitzt formuliert). Ende vom Lied (für mich): da lässt sich überhaupt NICHTS pauschalisieren. Es gibt tolle Sachen, die echt günstig sind und es gibt tolle Sachen, die leider hochpreisig sind. Und dazwischen findet sich auch Schrott. Und zum Mizellenwasser: Ich liebe das von Garnier. Blöderweise habe ich online vom vermeintlich viel besseren Original anfixen lassen. Was soll ich sagen? Ich habe überlegt, das Original in die Tonne zu kloppen und mir wieder das billige Mizellenwasser zu holen. Das liebe ich und es ist richtig gut. ;)

    Lieben Gruß
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna, exakt so sehe ich das auch. Es mag komisch wirken, dass ja auch ich mit bereits über 50 die günstige dekorative Kosmetik aus der Drogerie verwende, aber ich bin damit zufrieden und das ist das Wichtigste. Jeder hat andere Ansprüche, na gut, aber deswegen Pauschalurteile zu fällen zeugt für mich weder von Sachkenntnis noch von guten Manieren. Ich mag das Mizellenwasser von Garnier übrigens auch SEHR gerne und habe verwende es derzeit bzw. brauche es auf, man kommt ja mit so einer Riesenbuddel ewig hin. Allerdings habe ich einige getestet, auch teure, wie Bioderma und A-Derma. Letzere Marke hat bei mir persönlich am besten abgeschnitten, aber ist eben auch teuer und da das von Garnier für mich auch funktioniert und ich auch noch andere Marken hier habe, probiere ich da immer wieder mal. Lieben Dank für Deinen Kommentar!

      Löschen
    2. Ach, noch was vergessen: Es gibt durchaus hochpreisige Produkte, denen auch ich "verfallen" bin, wie z.B. einige Handcremes u.a. von L'Occitane und auch eine Gesichtspflegeserie der Marke hat mir sehr gefallen. Ich bin aber nicht bereit, regelmäßig 70 Euro dafür auf den Tisch zu legen und habe günstigere Sachen gefunden, die mir auch gefallen. Ab und zu ist "teuer" für mich immer okay, aber ich käme niemals auf die Idee, deswegen günstigere Produkte pauschal abzuwerten.

      Löschen