Freitag, 29. April 2016

Blogreihe: Blogger im Interview, Teil 9: Britta von My Bathroom is My Castle

Hallo zusammen,

heute erwartet Euch nun das letzte Interview in dieser Reihe. Ich hoffe, Ihr habt so interessante Blogs für Euch finden können. 

Britta von My Bathroom is my Castle freut sich auch, wenn Ihr mal bei Ihr vorbeischaut.

Vorname:
Britta

Seit wann bloggst Du?
Ich blogge seit Mai 2009.

Aus welchen Gründen hast Du Deinen Blog gegründet und was bedeutet er Dir?
Den Blog habe ich gegründet, um meine eigene Seite zu haben, auf der ich mich zum Thema Kosmetik "austoben" kann. Er ist für mich Plattform zum Austausch mit anderen sowie ein Ort, an dem ich kreativ sein kann.

Mit welchen Themen beschäftigst Du Dich dort?
Schwerpunktmäßig beschäfige ich mich mit dem Thema Kosmetik, aber auch Mode- und Lifestylethemen finden ihren Platz.

Wie bereitest Du Dich vor, wenn Du einen neuen Post schreibst?
Ich bereite die Blogbilder vor und recherchiere bei Produktposts die Eckdaten dazu im Internet.

Was schätzt Du, wieviel Zeit Du ungefähr wöchentlich für das Bloggen aufbringst (inkl. aller Vorbereitungen und Fotos) ?
Aktuell nicht mehr viel Zeit; zu Blog"hoch"zeiten etwa so 6-8 Stunden.

Sammelst Du Ideen für Deine Blogposts und gehst in einer bestimmten Reihenfolge vor oder bist Du eher der spontane Typ, der einfach drauflos bloggt und kein festes System hat?
Ich blogge spontan nach Lust und Laune; ohne festes System. Teilweise blogge ich nach Aktualität des Produkts (z.B. ziehe ich aktuelle LE-Produkte vor).

Was zeichnet Deiner Meinung nach einen interessanten Blog aus?
Eine gute Mischung aus Deko und Pflege bei Beautyblogs, Aktualität; garniert mit etwas Lifestyle, wie z.B. Rezepte / Events / Mode und Sport. 

Was sind Deine 5 liebsten Kosmetikprodukte?
Rouge, Nagellack, Augencreme, Mascara, Lippenstift.



Liebe Grüße
Muddelchen

Die bisherigen Interviews findet Ihr hier:




Montag, 25. April 2016

Nivea-Seife

Hallo, Ihr Lieben,

zum Geburtstag vor einer Weile erhielt ich von Nivea einen Gutschein in Höhe von 8,00 Euro. 5 Euro, sowas kennt man ja von der einen oder anderen Firma, aber 8 finde ich persönlich jetzt schon zu viel, um so etwas verfallen zu lassen, deswegen habe ich kürzlich erstmalig beim Nivea Onlineshop bestellt. 

Die komplette Bestellung kann ich Euch nicht mehr zeigen, da ich einen Teil verschenkt habe, aber 2 Duschgels (die es auch im dm gibt, also nichts Besonderes) blieben für mich und dann noch diese Seifen:




Es gab sie als Set, etwas reduziert. Ich hatte sie im Shop immer wieder mal gesehen und war neugierig. Bekanntlich verwende ich ja neben Flüssigseife zur Handwäsche auch gerne mal ein Stück Seife, und es muss nicht immer Lush sein. 

Die Sorten klingen alle sehr interessant, finde ich. Soweit ich weiß, gibt es diese Seifen auch nur online zu kaufen, im dm sah ich andere Verpackungen und auch nicht diese Sorten.

Eine durfte dieser Tage direkt in die Seifenschale:



Die Seifenstücke wiegen je 90 Gramm und fühlen sich beim Einseifen recht cremig an. Der Kokosduft ist sehr natürlich und dezent; ich habe das Gefühl, dass die Seife nicht so austrocknet wie andere. Das wird dann der Langzeittest zeigen. Die anderen Sorten begegnen Euch sicher im Laufe des Jahres in meinen Aufgebraucht-Posts, die ja immer mit einer Kurzreview verbunden sind.

Habt Ihr schon mal im Nivea-Onlineshop bestellt?

Liebe Grüße
Muddelchen

Freitag, 22. April 2016

Blogreihe: Blogger im Interview, Teil 8, Sabina von Icke Bin Et

Hallo zusammen,

mit etwas Verzögerung ein weiteres Interview aus den unendlichen Weiten der Bloggerwelt :) Heute Sabina vom Blog Icke Bin Et . Viel Spaß beim Lesen!


Vorname, Alter
Sabina, 32 Jahre. 

Seit wann bloggst Du?
Ich blogge seit 2010 und habe dieses Jahr also schon 6 Jähriges - wie die Zeit vergeht!

Aus welchen Gründen hast Du Deinen Blog gegründet und was bedeutet er Dir?
Gegründet habe ich ihn, weil ich damals überhaupt erst mit MakeUp angefangen habe und mich im kreativen Austausch weiterentwickeln wollte. Inzwischen ist es mein liebstes Hobby, da ich sehr viele tolle Leser und Bloggerfreundinnen habe. Es ist ein bissl wie eine virtuelle Familie. 

Mit welchen Themen beschäftigst Du Dich dort?
Ich berichte vorrangig über kosmetikrelevante Themen – schminke kreative Looks, reviewe sowohl dekorative als auch pflegende Produkte und probiere mich im Bereich Nailart aus. Dieses Spektrum erweitere ich regelmäßig durch Fashionposts, Bücherrezensionen oder Blogger-Tutorials. Eine besondere Rubrik ist der Testing Sunday, bei dem ich euch die von mir recherchierten aktuellen Produkttests vorstelle. 

Wie bereitest Du Dich vor, wenn Du einen neuen Post schreibst?
Meistens habe ich nachts im Bett die besten Ideen, was meinem Schlafbedürfnis nicht zu Gute kommt^^. Ich schreibe meine Ideen kurz auf. Dann versuche ich sie zeitnah umzusetzen, sprich Recherche und Fotos. Das eigentliche Schreiben geht bei mir recht fix. Die Vorbereitung ist meistens die Hauptarbeit. Swatches, Looks schminken etc. 

Was schätzt Du, wieviel Zeit Du ungefähr wöchentlich für das Bloggen aufbringst (inkl. aller Vorbereitungen und Fotos)?
Da ich Vollzeit arbeite, ist es leider nicht so viel, wie ich  gern wollen würde. Im Moment sind es in der Woche ca. 15 Stunden. Mal mehr, mal weniger. 

Sammelst Du Ideen für Deine Blogposts und gehst in einer bestimmten Reihenfolge vor oder bist Du eher der spontane Typ, der einfach drauflos bloggt und kein festes System hat?
Ich bin leider nicht sonderlich organisiert, weshalb ich es auch nicht schaffe, regelmäßig vorzubloggen. Be mir läuft es relativ spontan ab, wobei ich im Kopf schon so in etwa weiß, was ich als Nächstes gern machen möchte. Manchmal ist es aber ein Drauflosbloggen^^. 

Was zeichnet Deiner Meinung nach einen interessanten Blog aus?
Ich mag Blogs, bei denen ich die Bloggerin "spüre". Also wenn man durch regelmäßiges Lesen weiß, was sie mag etc. Dann kann man auch die Reviews besser einschätzen. Ansonsten ist mir persönlich Ehrlichkeit wichtig und Kreativität. Die 300. Pressemitteilung von Cosnova mag ich nicht lesen^^. Mit Humor kriegt man mich auch immer. 

Was sind Deine 5 liebsten Kosmetikprodukte?
Da ich ein Blassschnabel bin, stehen Blushes ganz oben auf der Liste. Mascara natürlich! Seitdem ich die Pille abgesetzt habe, ist meine Haut leider nicht mehr so perfekt, daher verzichte ich auch ungern auf Foundation. Lippenstifte in knalligem Rot oder Pink geben mir so ein selbstbewusstes Rebellengefühl^^. Ja und um die ganze Soße wieder abzubekommen - Reinigungsschaum :).

Zu guter Letzt:
Falls Du magst, setze doch hier bitte einen Link zu einem Blogpost Deiner Wahl, der Dir selbst besonders gut gefällt, am Herzen liegt oder von dem Du denkst, dass er für Blogleser interessant sein könnte.
Meine Pillenabsetzungsgeschichte zum Mutmachen :)



Dienstag, 19. April 2016

Essence Trend Edition: Lights of Orient, Lidschattenpalette 01 "We love Arabian Nights"

Hallo zusammen,

gestern habe ich im dm die neue Trend Edition "Lights of Orient" entdeckt, auf die ich mich gefreut habe, seit ich sie im Newsletter zum ersten Mal sah vor einigen Wochen.

Die Farben treffen alle wirklich zu 100 % meine persönlichen Vorlieben, ich hätte am liebsten die ganze LE gekauft - aber - man ist ja vernünftig und ich habe mich für ein Produkt entschieden, was mich wirklich am allermeisten gereizt hat. Wer mich kennt, weiß, dass es natürlich die Lidschattenpalette ist. Aber auch die matten Lippenstifte sowie das Blush und Nagellacke sind definitiv einen Blick wert.



Die Gestaltung der Verpackung, sprich Ornament-Optik,  gefällt mir persönlich jetzt nicht so, aber das ist natürlich Geschmackssache. Toll finde ich, dass es mal keine Pappverpackung, sondern ein solides, robustes Plastikgehäuse ist, was etwas schwerer als üblich in der Hand liegt. Auch ist ein brauchbarer Spiegel enthalten.


ALLE Farben sind gut pigmentiert, sowas hat man in Paletten allgemein auch nicht sooo oft.

Ich finde es übrigens toll, dass eine matte Verblendfarbe enthalten ist, die gut zu wirklich allen Tönen passt. Insofern hat man tatsächlich eine schöne Reisepalette, denn farblich wäre für mich da jetzt alles enthalten, was mir gefällt, notfalls auch das matte Braun alleine.

Geschminkt habe ich aus der unteren Reihe den Burgunderton und eben das matte Braun; am unteren Wimpernkranz das Braun oben rechts. Die Farben krümeln nicht, lassen sich gut auftragen und das Braun verblendet sich sehr gut.




Die Farben an sich sind sicher nicht außergewöhnlich und hat es alle irgendwie und irgendwo schon mal gegeben, aber ich finde die Zusammenstellung wirklich sehr gelungen und wer solche Farbtöne liebt, wird hier ein schönes Stück ergattern. Eigentlich eine ideale Herbstpalette, mich wundert etwas, dass sie in den Frühling einsortiert wurde.

Da die Palette limitiert ist und ich schon oft in den letzten Wochen las, dass viele von der LE vom ersten Eindruck her begeistert waren, wäre angeraten, gaaanz schnell in die Drogerie zu flitzen, um sie noch zu bekommen. Bei uns waren die Aufsteller gestern noch voll, aber, wir wissen ja, dass sich sowas schnell ändert.

Wäre die Palette etwas für Euch? Sie kostet übrigens 4,45 Euro.

Liebe Grüße
Muddelchen

Sonntag, 17. April 2016

Auf Rosen gebettet...nee, in Rosen gebadet :)

Hi Ihr Lieben,

mein Freund schenkte mir kürzlich mal etwas anderes zum Baden:



Da ich ja Rosenduft sehr gerne mag, war das eine tolle Idee von ihm. Für ein Vollbad habe ich 3 dieser hübschen Rosenblüten verwendet. Der Duft in der Wanne ist sehr zart und natürlich, keineswegs künstlich oder komisch süß, sondern so, wie Rosen wirklich riechen. 

Schaum gab es keinen, aber, das macht ja nichts. Das Badewasser selbst fühlte sich beim Zerfall der Blüten etwas ölig an, so dass ich auf das übliche Eincremen verzichten konnte.


Und weil mir die Rosen so gut gefallen, dürfen sie auch gleich mein neuer Blog-Header sein.

Mögt Ihr Rosenduft in Kosmetik?

Ich werde mit der Packung sicher etwas geizen, das weiß ich schon jetzt. Damit sie möglichst lange hält :)

Liebe Grüße
Muddelchen

Donnerstag, 14. April 2016

Technic Pastels Eyeshadows Palette

Hallo am Donnerstag,

wie kürzlich bereits bei der Vorstellung der W 7 Palette erwähnt, hatte ich mir 3 weitere, kleinere Paletten gekauft, die ich Euch nach und nach zeigen möchte.




Da ich momentan ja wieder hellere AMUs mag und ohnehin Pastellfan bin, war fast schon klar, dass ich um diese Palette nicht herum kam. Die Marke kannte ich zuvor nur vom HörenSagen, ich glaube, es ist eine der Dupemarken wie W 7, bin aber nicht sicher.

Die Swatches finde ich für so zarte Farben gut:



Mir ging es nun darum, die Palette ausschließlich zu verwenden und die Farben möglichst sinnvoll zu kombinieren. Ein paar nicht so gelungene Farbversuche gehören natürlich dazu, die ich Euch aber nicht vorenthalten möchte. Verblenden mit Grün wie im ersten AMU finde ich nicht so gelungen, es sieht etwas "angemalt" aus, aber, einen Versuch war es dennoch wert. Ich habe die Palette häufig verwendet und hier mal ein paar Kombinationen:







Auch hier habe ich bei dem Grün zu meiner Augenfarbe wieder Glück gehabt, finde ich: Es passt. Insgesamt lassen sich alle Farben sehr gut verarbeiten und krümeln nicht. Eher unauffällige AMUs habe ich erwartet und auch bekommen. Ich finde sie einfach ideal, wenn man nicht ungeschminkt aus dem Haus gehen möchte, aber etwas frischer aussehen will. Die Palette finde ich farblich sehr schön zusammengestellt, was meint Ihr?

Mögt Ihr allgemein Pastellfarben, z.B. auch auf den Nägeln, bei Kleidung oder Accessoires? Ich bin ein echter Fan, schon immer gewesen.

Liebe Grüße
Muddelchen

Dienstag, 12. April 2016

Aufgebraucht 02/2016 - mit Kurzreviews

Ihr Lieben,

heute ist ja eigentlich "Interview-Tag", aber das reiche ich nach, da ich noch auf eine Rückmeldung warte. 

Ich denke, über ein Aufgebraucht-Post freut Ihr Euch auch, die wurden ja bisher immer rege und gerne gelesen :). Wie bereits kürzlich erwähnt, gibt es da keine festen Zeiten mehr, z.B. monatlich - dass es nun doch so passt, liegt daran, dass meine nur noch kleine Kiste voll war und ich auch nicht mehr so ewig sammeln möchte sowie Euch ellenlange Posts nicht zumuten will.

Hier mal das, was in den letzten Wochen so leer gegangen ist (teils natürlich schon angebrochen gewesen und immer wieder mal verwendet, wie üblich) :




Palmolive, Naturals Duschgel "Sanftes Vergnügen" mit Macadamiaöl, Kakao und Feuchtigkeitsmilch
Dieses Duschgel mag ich sehr, sehr gerne! Es riecht toll, war mir in der noch kälteren Jahreszeit sehr angenehm, da es auch etwas reichhaltiger war. Wird gerne zum Herbst/Winter nachgekauft.

Nivea, Creme Care Cremedusche (Reisegröße)
Auch diese Dusche liebe ich sehr, vor allem den typischen Nivea-Duft. Diese Reisegröße lag noch in meiner Back up - Kiste, wunderbar, aber ich bin ehrlich, ich habe neulich schon wieder eine Fullsize nachgekauft, obwohl ich noch genug anderes habe. Ich nehme es immer wieder gerne zwischendurch und habe auch einen passenden Deoduft von Wolkenseifen dazu sowie noch einige Bodylotionen der Marke, da habe ich dann nach dem Duschen immer gern alles passend.

L'Occitane,  Savon Gourmand Amande (Mandelseife)
Die Mandelseife gefiel mir, würde ich aber dennoch nicht nachkaufen. Sie hat grobe Partikelchen enthalten, vermutlich gemahlene Mandelkerne und das fand ich beim Händewaschen nicht so angenehm. Wer aber den Duft der Mandelserie liebt und obendrein gern Seife verwendet, mag sie sicher gern; man könnte sie ja z.B. auch als Peelingseife für den Körper nehmen.

Dresdner Essenz, Pflegebad Blaue Traube/Osmanthus, belebend und regenerierend
Eine meiner liebsten Marken für Badeprodukte, das wisst Ihr ja bereits schon länger. Auch dieses Bad mochte ich sehr gern, den Duft habe ich als recht speziell empfunden. Nicht unbedingt so fruchtig, wie erwartet, aber er gefiel mir sehr. Nachkauf nicht ausgeschlossen, wenn ich mal wieder etwas benötige, was derzeit nicht der Fall ist. So langsam aber sicher ist die Badezeit für mich auch bald vorbei, dann wird wieder nur geduscht, außer an eher kühleren Tagen.

Balea Dusche & Creme Vanille & Cocos (Fullsize und Reisegröße)
Selbst in groß gekauft und die kleine Größe geschenkt bekommen. Ich mag den Duft, es ist zwar wieder dieses künstliche Vanille, aber in dieser Kombination gefällt er mir gut, nicht wie ich immer sage nach "Plastik". Sollte es die Sorte im Winter noch geben, werde ich sie gerne nachkaufen.

Eucerin Dermato Clean, 3 in 1 Reinigungsfluid mit Mizellen-Technologie
Dieses Mizellenwasser war mal in einer der Beautyboxen, die ich mal im Abo hatte, evtl. auch in der Medpex-Wohlfühlbox, ich weiß es nimmer. Mir hat das Produkt nicht so gut gefallen, da ich für wasserfestes AMU (meine Mascara zum Drüberpinseln ist ja wasserfest) schon gleich 3 x mit dem feuchten Wattepad aufs Lid musste, bis alles gut beseitigt war. Da habe ich im Laufe der Zeit doch bessere Mizellenwasser gehabt. Nachkauf somit ausgeschlossen.

Institut Karité, Paris, Rosen-Handcreme
Die Marke mag ich sehr gerne. Die ganze Aufmachung und auch die Produktauswahl erinnert an L'Occitane. Die Handcreme ist relativ leicht und zieht gut ein, der Rosenduft war sehr dezent und trotzdem wahrnehmbar, auch über einen längeren Zeitraum.

Institut Karité, Paris, Mandel- und Honig-Handcreme
Auch diese Handcreme finde ich gut, wobei sie schon sehr reichhaltig ist und man nur sehr wenig verwenden sollte. Sie hat mir an kalten Wintertagen, an denen meine Hände immer etwas rauher sind, gute Dienste geleistet. Der Duft ist richtig lecker, genau mein Ding. Beide Handcremes würde ich nachkaufen, allerdings habe ich reichlich Handcreme im Haus. 

Soap & Glory, Duschgel "Clean on me"
So, nun ist der Zeitpunkt erreicht, an dem ich NICHTS mehr von der Marke im Haus habe und das seit ca. 6 Jahren! Ich hatte früher öfter mal ein Geschenkset gekauft und die Produkte gerne zwischendurch benutzt. Nicht, dass ich das jetzt nicht auch wieder gerne machen würde, aber aus Vernunftsgründen kaufe ich erst einmal nichts mehr von der Marke, das Gleiche gilt für andere eher teurere Marken wie Rituals auch. Das Duschgel gefällt mir aber sehr, es pflegt sogar ein bisschen wie ich finde und den unverwechselbaren Duft liebe ich.

Soap & Glory, Body Butter "The Righteous Butter"
Die Bodybutter der Marke gehört zu meinen liebsten. Zieht schnell ein für eine Bodybutter, pflegt sehr gut und riecht einfach toll.

Habt Ihr selbst auch mal eines der gezeigten Produkte verwendet? Schreibt mir gern Eure Meinung dazu in die Kommentare.

Liebe Grüße an Euch
Muddelchen

Samstag, 9. April 2016

Große Shampoo-Review + 1 Haarkur (alles Balea)

Hallo zusammen,

ich glaube, diese Woche wird recht Balealastig bei mir :).

Dass ich sehr gerne immer wieder mal Shampoos teste, dürfte kein Geheimnis sein. Obwohl ich gut funktionierende Shampoos für mich gefunden habe, wechsle ich dennoch gern und gerade die Balea-Shampoos für ganz kleines Geld tun es mir regelmäßig an, was auch oft an den Düften liegt, denn die finde ich immer richtig toll. Früher mochte ich diese Shampoos nicht so, was Wirkung angeht und war enttäuscht, aber ich konnte es trotzdem nicht lassen, erneut einige mitzunehmen.

Die nachstehenden Exemplare wurden überwiegend auf einen Rutsch gekauft und dann ausgiebig von mir getestet, d.h. jedes Shampoo habe ich mindestens 2 Wochen am Stück (bei täglicher Haarwäsche - meine Haarstruktur ist fein, coloriert, leicht fettend am Ansatz) verwendet. 2 der hier vorgestellten Produkte sind nicht mehr erhältlich, aber ich möchte sie zur Komplettierung dieses Posts dennoch erwähnen und für eines habe ich auch eine ebenso günstige Alternative.

Hier die Produkte:





Da mein Freund die Flasche vom Cool Blossom-Shampoo versehentlich entsorgt hat, musste ich auf ein Foto von der dm Homepage zurückgreifen.

Damit der Bericht übersichtlich bleibt, werde ich nicht bei jeder Review die Inhaltsstoffe erwähnen, diese könnt Ihr bei Bedarf auf der Homepage nachlesen. Alle Shampoos haben 55 Cent gekostet, enthalten je 300 ml, die getestete Haarkur enthält 200 ml und wird für 1,95 Euro angeboten. Sämtliche Produkte sind ohne Silikone.

Vitalizing Shampoo Lemongras & Grüne Minze, normales und leicht fettendes Haar
Ich finde es schon fast amüsant, dass häufiger Shampoos, die explizit für leicht fettendes Haar ausgewiesen sind, bei mir nicht wirklich funktionieren, so auch dieses. Mein Ansatz war am nächsten Tag sehr fettig und das die ganze Anwendungsdauer über. Der Duft war jedoch angenehm und das Haargefühl an sich mochte ich auch.

Feuchtigkeitsshampoo Pfirsich & Cocos, strapaziertes und trockenes Haar
Eigentlich wäre es von der Beschreibung her gar nicht für meine Haare geeignet, aber da ich gelernt habe, dass man darauf ja nicht immer etwas geben kann, durfte es mit. Der Duft ist toll, allerdings mehr pfirsichlastig als nach Cocos, dennoch eine schöne Kombination. Von der Wirkung her fand ich es okay. Ich habe es im Dezember verwendet und meine Haare waren am nächsten Morgen nicht sonderlich fettig. Ein Nachkaufkandidat war es nur aus dem Grund nicht, da ich ja noch andere Sorten hatte und grundsätzlich ja auch immer mal wieder neue Produkte ausprobieren möchte. Mein Freund hat es aufgebraucht, er hatte auch nichts zu meckern.

Jeden Tag Shampoo Vanilletraum, jedes Haar (limitiert)
"Betörendes Dufterlebnis" klingt schon so als könnte man nicht mehr ohne :) Ich muss zugeben, der Duft ist wirklich toll gewesen und hätte ich noch die Möglichkeit gehabt, mir Nachschub zu besorgen, hätte ich das auf jeden Fall gemacht! Denn dieses Shampoo ist mein Favorit aus den hier vorgestellten Sorten. Die Haare waren schön fluffig leicht, sogar etwas voller und am nächsten Tag hätte ich durchaus auch ohne Haare waschen rausgehen können, wenn es denn hätte sein müssen und das schaffen bei mir nicht viele Shampoos. So schade, dass es das nicht mehr gibt.

Intensivpflege Shampoo, Vanille & Mandelöl, beanspruchtes und geschädigtes Haar
Dieses Shampoo empfinde ich als würdigen Nachfolger für das Jeden Tag Shampoo. Der Duft ähnelt sich, die Haare sind im trockenen Zustand gut gepflegt und versorgt, wohl einen Ticken besser, da es durch das enthaltende Mandelöl etwas reichhaltiger ist. Meine Sorge, die Haare könnten deswegen schnell nachfetten, war unbegründet. Ich habe es nun schon zum 2. Mal nachgekauft und kann es täglich anwenden, ohne dass meine Haare überpflegt wären.

Intensivpflege Haarmaske, Vanille & Mandelöl, beanspruchtes und geschädigtes Haar
Ich hatte mir die Haarmaske gekauft, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass Haarkuren und Masken bei mir trotz wohl mehr Reichhaltigkeit kein "klätschiges" Gefühl in den Haaren hinterlassen, also, dass sie sich anschließend überpflegt anfühlen und strähnig sind. Ich verwende diese aber nur ca. einmal wöchentlich, so auch diese. Wichtig ist für mich, dass ich sie nur in die Längen gebe und nicht auf dem Ansatz verteile, da meine Haare sonst wirklich schneller nachfetten - habe es bewusst einmal ausprobiert. Für die Längen pflegt diese Haarmaske absolut gut, ich benötige da keinerlei wirklich teuren Produkte und mit dem Shampoo ist es eine ideale Kombination.

Jeden Tag Shampoo Cool Blossom, mit Neroli-Blüten und Orangenblüten-Duft (limitiert)
Das war ja dann quasi der Nachfolger vom "Vanilletraum". Leider für mich und meinen Freund ein absoluter Flopp, aber wenigstens der Duft war toll. Wir hatten beide am nächsten Morgen einen sehr fettigen Ansatz. Schade, aber ich werde mir sicher aus dieser Serie auch mal wieder ein Shampoo kaufen, denn der Vanilletraum hat ja allerbestens funktioniert. Ich habe kurz die Inhaltsstoffe überflogen, da sind zwar viele gleiche, aber an irgend etwas muss es gelegen haben. Mein Freund kommt meist mit den von mir abgelegten Shampoos, die für meine Haare nichts sind, gut zurecht, deswegen hatte mich das sehr erstaunt.

Kennt Ihr eines der Shampoos? 

Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Muddelchen 




Mittwoch, 6. April 2016

3 neue Produkte von Balea [Kurzreview]

Hallo, liebe Leserinnen,

kürzlich im dm habe ich nach längerer Zeit auch mal wieder die Regale mit Duschgel & Co. durchstöbert. Dabei fielen mir 3 neue Produkte von Balea auf, die in mein Körbchen durften:



So gewisse Signalwörter auf den Verpackungen, und wenn diese obendrein noch schön gestaltet sind, lassen mich schon fast blind kaufen.

Mittlerweile habe ich alle 3 Produkte ausprobiert und möchte Euch dazu eine Kurzreview geben.

Balea Duschlotion Ginger & Lemon
Da habe ich spontan an die wärmere Jahreszeit gedacht. Ich finde es toll, dass Balea immer so jahreszeitentypische, teils auch recht außergewöhnliche Düfte, herausbringt. Ingwer und Zitrone passen perfekt zusammen. Die Duschlotion riecht nach meinem Empfinden sehr ausgewogen nach beiden Düften, man riecht sie beide deutlich heraus. Ingwer lässt den Duft an sich etwas herber als einen reinen Zitronenduft erscheinen, aber das mag ich persönlich sehr gerne. Ich habe die Duschlotion nun bereits einige Male verwendet und finde sie besonders nach dem Sport sehr erfrischend. Die wird auf jeden Fall nach Aufbrauch nochmals nachgekauft. Der Duft verfliegt relativ schnell, aber das stört mich nicht, ist bei vielen Duschprodukten der Fall.

Balea Duschlotion Perfect Happiness, Magnolie und Macadamia (Limited Edition)
Auch eine Duftrichtung, die ich blind kaufe und die hübsche Verpackung so schön frühlingshaft. Leider wurde ich vom Duft aber enttäuscht. Ich mag zwar den recht femininen Duft und auch etwas ganz leicht Nussartiges riecht man heraus, aber insgesamt ist er mir während des Duschens und anschließend auf der trockenen Haut erheblich zu künstlich. Schade, aber ich weiß, dass viele genau diese Art Duft mögen. Auch hier hält der Duft nicht lange auf der Haut - in meinem Fall ein willkommener Aspekt. Die Tube wird dennoch aufgebraucht zum Duschen; als Handseife ist mir der Duft eindeutig zu süß, da muss es ganz fruchtig oder frisch sein.

Balea Pflegendes Body-Serum für normale bis trockene Haut
Ein Body-Serum, das klingt spannend! Keine Frage, dass ich sowas ausprobieren muss. Der Zusatz "zieht schnell ein" hat mich schon daran denken lassen, dass es nun bald wieder losgeht, dass ich meine reichhaltigeren Lotionen für den Herbst in die Ecke stelle, denn ab Frühjahr sind eindeutig leichtere Texturen angesagt und mein gewöhnliches Pflegeritual darf dann auch gerne schneller gehen. 

Der Duft ist ganz zart, sehr feminin, richtig gut gelungen, wie ich finde. Das Serum verschmilzt förmlich mit der Haut und man kann sich ruckzuck anziehen. Außerdem ist sie danach so schön glatt und leicht kühl. Der Duft hält sogar einige Stunden an und ist dennoch recht neutral und unaufdringlich, so dass er sich mit einem  Parfum o.ä. nicht in die Quere kommt. Die Pflege ist für mich auf jeden Fall für Frühling und Sommer ausreichend; ab Herbst wäre es mir wohl zu wenig reichhaltig, aber ich denke, dass dieses Produkt bewusst jetzt neu auf dem Markt ist, denn für die wärmeren Monate ist es einfach ideal, wenn man sich eincremen möchte, aber kein Eingecremt-Gefühl möchte. Ich verwende dieses Serum unglaublich gerne, freue mich immer richtig auf die Anwendung. Auch das wird auf jeden Fall - sicher sogar mehrfach - nachgekauft.

Kennt Ihr eines der Produkte auch schon? 

Liebe Grüße an Euch und eine gute Restwoche,

Muddelchen




Montag, 4. April 2016

Blogreihe: Blogger im Interview, Teil 7: Mrs. Petruschka von colorize me

Hi zusammen,

heute erwartet Euch ein weiteres Interview einer interessanten Bloggerin. 

Auch Mrs. Petruschka von colorize me  hat meine Interviewfragen beantwortet. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Vorname, Alter:
Petra, 49.

Seit wann bloggst Du?
Seit 2009.

Aus welchen Gründen hast Du Deinen Blog gegründet und was bedeutet er Dir?
Ich begann ganz simpel aus einer Laune heraus mit der Bloggerei. Ohne bestimmtes Ziel, und definitiv ohne den Gedanken daran, über Beauty oder Nagellacke zu bloggen. Dieses Interesse entwickelte sich erst, als ich tiefer in der Bloggerwelt eingetaucht bin, und sehr fasziniert war, als ich entdeckte, dass es schon Tausende Lifestyle und Beauty Blogs gab, damals hauptsächlich im internationalen Bereich. An sich steht die Definition BLOG für ein tägliches oder wöchentliches Web-Log, auf dem man seine Gedanken, Erlebnisse, zu allen möglichen gesellschaftlichen Themen verbreiten kann und vieles mehr. Das war eigentlich auch mein Grundgedanke, und sicher nicht, über Kosmetik zu schreiben. Das ergab sich spontan, ich kann es kaum fundiert begründen. Es war eine Art Zeitvertreib für zwischendurch, nicht mehr, nicht weniger. Ich betrachte meinen Blog auch heute noch als Zeitvertreib, wenn auch mit dem eigenen Anspruch, es so gut wie es mir möglich ist, zu gestalten.

Mit welchen Themen beschäftigst Du Dich dort?
Beauty in unterschiedlichen Richtungen. Nagellacke nehmen auf meinem Blog einen sehr großen Bereich ein, es ist einfach umsetzbar, ich liebe es meine Nägel "anzumalen", und mir viele Inspirationen von anderen NailJunkies zu holen. Aber auch der Austausch über dekorative Kosmetik gefällt mir. Seit ich blogge und andere Blogs lese, kaufe ich meine Produkte anders ein. Gezielter, da ich mich bei Neuerscheinungen im Netz schon vorab bei Bloggerkollegen informieren kann. Allerdings verfällt man auch stark der Gefahr, sich durch andere verführen zu lassen, zu Produkten, die man eigentlich gar nicht braucht. Aber dieses Thema würde hier den Rahmen sprengen :-).

Wie bereitest Du Dich vor, wenn Du einen neuen Post schreibst?
Zu allererst fotografiere ich meine Produkte. Die Bilder werden danach aussortiert, und von mir mit der Software "Adobe Lightroom 6" digital entwickelt, da ich primär im RAW-Format fotografiere. Je nach Produkte recherchiere ich vorab auf den Herstellerseiten, lese Erfahrungsberichte und notiere mir meine eigenen Erfahrungen im Laufe der Verwendungszeit in ein Büchlein. Der Blogbeitrag entsteht je nach Zeit und Laune. Bei Nagellacken geht das recht zügig, bei Pflege oder dekorativer Kosmetik ist der Zeitaufwand für einen Blog Artikel schon weit höher, einige Stunden sind keine Seltenheit. 

Was schätzt Du, wieviel Zeit Du ungefähr wöchentlich für das Bloggen aufbringst (inkl. aller Vorbereitungen und Fotos)?
Schwer zu sagen, da ich fürs Bloggen keinen regelmäßigen Workflow habe. Es kann passieren, dass ich einige Wochen gar nicht dazu komme, ebenso fehlt manchmal die Motivation dazu.

Sammelst Du Ideen für Deine Blogposts und gehst in einer bestimmten Reihenfolge vor oder bist Du eher der spontane Typ, der einfach drauflos bloggt und kein festes System hat?
Ich gehe keiner bestimmten Reihenfolge nach, da ich mich nicht für Firmen, die ab und zu PR Samples zusenden, verpflichte. Ebenso kaufe ich nicht extra für den Blog ein. Würde ich hauptberuflich bloggen, wäre das natürlich eine andere Geshcichte. Aber solange ich den Blog als Hobby betreibe, mache ich es so, wie ich es möchte. Jedoch achte ich auf die Jahreszeiten. Ich werde zum Beispiel nicht im Hochsommer über eine reichhaltige Gesichtscreme schreiben.

Was zeichnet Deiner Meinung nach einen interessanten Blog aus?
Kurz gesagt: Vielfalt und Authentizität. Gute Bilder, angenehm lesbare Texte und Ehrlichkeit. Ich achte und wahre sehr die Privatsphäre eines Bloggers, dennoch möchte ich, wenn ich einen Blog öfter besuche, mit der Zeit eine Art Draht zum jeweiligen Blogger bekommen. Zumindest auf gedanklicher Text- und Ausdrucksebene.

Was sind deine 5 liebsten Kosmetikprodukte?
Wimperntusche, Lippenstift, Concealer, Feuchtigkeitscreme. Zält auch Parfum dazu? Das ist mir ebenfalls sehr wichtig :-).

Zu guter Letzt:
Falls Du magst, setze doch hier bitte einen Link zu einem Blogpost Deiner Wahl, der Dir selbst besonders gut gefällt, am Herzen liegt oder von dem Du denkst, dass er für Blogleser interessant sein könnte.
Da ich vorrangig über Nagellack blogge, halte ich das Thema Schnelltrockner, also Überlacke, die den Farblack rasch antrocknen lassen und Glanz verleihen, für sehr interessant. Viele Frauen sind zu Recht genervt, wenn der Farblack mal wieder ewig zum Trocknen braucht. Dabei müsste dieses Übel nicht sein, wenn man auf schnelltrocknende Topcoats zurückgreift. Mein Artikel dazu:



Liebe Grüße
Muddelchen

Bisherige Interviews:


Samstag, 2. April 2016

Blogreihe: "Alte Schätze, neu entdeckt": Milani Eye Shadow Quad Nr. 15 Desert Suedes

Hallo zusammen,

vor ein paar Jahren hatte ich mir einige Produkte der Marke Milani bestellt. Ein Lippenstift schaffte es sogar in meine Jahresfavoriten.

Wie an anderer Stelle mal angemerkt, heißt diese Blogreihe zwar "Alte Schätze", aber darunter fasse ich auch einfach ältere Produkte zusammen, die sich für mich nicht so bewährt haben.

Hier erst einmal zum Produkt:






Farblich hatte mich dieses Quad damals angesprochen, da es tolle Frühlingsfarben hat. Ich habe es zu einer Zeit gekauft, in der ich mir noch alles Mögliche auf die Augen gepinselt habe, bevor dann meine sehr laaange "Braun/Nudephase" kam. Ich kann mich erinnern, es ganz am Anfang 1-2 x verwendet zu haben, aber, da die Farben wirklich nicht gerade gut pigmentiert sind, lag sie lange ungenutzt in der Schublade und wurde für diese Blogreihe erneut unter die Lupe genommen.

Wie man sieht, habe ich nun mal 3 Kombinationen geschminkt, die zwar ein solides, aber doch sehr unauffälliges Ergebnis machen. Für mich dennoch kein Grund, die Palette auszusortieren. Zum Frühling passt sie jetzt, ich habe sie nun auch wieder häufiger eingesetzt. Nochmal kaufen würde ich sie mir dennoch nicht, denn diese Farbtöne stecken sicher ähnlich in einige meiner anderen Paletten.

Habt Ihr auch Produkte von Milani? Ich habe noch mehr Lidschatten, demnächst folgt dann mal eine andere Palette, die, so aus der Erinnerung heraus, auch einiges besser pigmentiert ist, falls ich mich nicht täusche.

Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Muddelchen