Montag, 28. März 2016

Blogreihe: Blogger im Interview, Teil 6: Caro von Caros Küche

Hi zusammen,

und weiter geht es mit einem interessanten Inteview: Heute erfahrt Ihr mehr über Caro - dieses Mal geht es nicht um Beauty; die liebe Caro beschäftigt sich mit dem Kochen und Backen.

Vorname, Alter:
Carolin, 28

Seit wann bloggst Du?
Ich blogge seit 2014 auf Caros Küche, vorher hatte ich einen persönlichen Blog seit Februar 2010.

Aus welchen Gründen hast Du Deinen Blog gegründet und was bedeutet er Dir?
Caros Küche habe ich 2014 gegründet, weil ich unbedingt wieder bloggen wollte, mir aber beruflich meist die Zeit dazu fehlte.
Kochen und Backen schien mir daher ideal, weil ich in den Jahren vorher viel Neues ausprobiert habe und ich zum Essen keine besonderen Zeiten oder "Materialien" brauchte - Essen muss ich immer, auch wenn bei der Arbeit viel zu tun ist.
Mittlerweile ist viel mehr daraus geworden - ich möchte nicht mehr nur Rezepte teilen, sondern vor allem die Wege dahin.

Mit welchen Themen beschäftigst Du Dich dort?
Ich blogge über schnelle, einfache, aber trotzdem leckere Gerichte. Es wird gekocht, gebacken und experimentiert. Dabei geht auch mal was in die Hose, aber das passiert halt.

Wie bereitest Du Dich vor, wenn Du einen neuen Post schreibst? 
Meist verblogge ich bestimmte Gerichte, die wir gegessen haben. Dazu werden (meist vor dem Essen, Extraportionen stelle ich mir selten bereit) Fotos gemacht. Die bearbeite ich später am Handy mit Snapseed und verkleinere sie am Computer auf die richtige Größe.

Beim Kochen selbst mache ich mir häufig Notizen, um das Rezept nicht komplett zu vergessen. Und dann wird eigentlich nur noch geschrieben...

Was schätzt Du, wieviel Zeit Du ungefähr wöchentlich für das Bloggen aufbringst (inkl. aller Vorbereitungen und Fotos) ?
In der Woche sind es - wenn wir das Kochen mitzählen (was ich aber auch so machen müsste) - wahrscheinlich um die 6-10 Stunden. Das hängt immer von der Anzahl der Gerichte ab, die ich in der jeweiligen Woche verblogge. Nur so halb einrechnen kann ich hier die Zeit, die ich auf Instagram verbringe, weil ich die schlecht schätzen kann - da schau ich zwischendurch immer mal rein.

Sammelst Du Ideen für Deine Blogposts und gehst in einer bestimmten Reihenfolge vor oder bist Du eher der spontane Typ, der einfach drauflos bloggt und kein festes System hat? 
Ich habe eine Exceltabelle, in der ich meine Blogposts plane und auch Ideen festhalte. Dabei kann es aber immer mal vorkommen, dass ich spontan etwas anderes mache oder mir gezielt Plätze für spontane Beiträge freihalte.

Was zeichnet Deiner Meinung nach einen interessanten Blog aus?
Ein interessanter Blog hat für mich entweder ein einzigartiges Thema oder eine starke Person, die dahinter steht.

Was sind Deine 5 liebsten Kosmetikprodukte?
Meine Nummer 1 ist fast leider leer: Der 010 sensuality Lack von p2 aus der "into Lace" LE vor ca. tausend Jahren. Ein ganz tolles Mintgrün mit sehr feinem Schimmer.

Die 2 habe ich vor vier Jahren in Italien gekauft: Das Sun Bronzing Trio in 04 Delightful Rose von Kiko - einer meiner Favoriten im Sommer.

Ein anderes Lieblingsblush ist der aus der Essence Cinderella LE.

Für den Alltag liebe ich den 020 Maroon Lippenstift von Catrice und bei besonderen Anlässen kann es der pinke 270 Matt-erial Girl sein.

Zu guter Letzt:
Falls Du magst, setze doch hier bitte einen Link zu einem Blogpost Deiner Wahl, der Dir selbst besonders gut gefällt, am Herzen liegt oder von dem Du denkst, dass er für Blogleser interessant sein könnte.

Ich mag es, mit Gerichten keine Dogmen vorzuschreiben, sondern zu inspirieren. Dafür ist das Wochenessen immer toll:

http://www.caroskueche.de/2016/02/wochenessen-vegan.html

Liebe Grüße
Muddelchen

Die vorangegangen Blogger-Interviews könnt Ihr hier nachlesen:

Ich selbst

Colli vo ToBeYoutiful

You're Beautiful

Sonja von Fashionqueens Diary

Lila von Kosmetikmord






Kommentare:

  1. Ich freue mich sehr, dass Du an meinen Interviews teilgenommen hast, denn nun haben wir hier auch mal etwas anderes als immer nur Beauty :) Deine Rezepte sehen immer sehr lecker aus und ich habe mir bereits die eine oder andere Kochanregung bei Dir abgeguckt. Außerdem finde ich Dein Geschirr oft so hübsch; ich hab ja eine Schwäche für verzierte Teller und außergewöhnlichere Farben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mich bedanken! Ich liebe diese Reihe und finde es toll, einfach mal andere Blogger kennenzulernen und hinter die Kulissen zu blicken.

      Nach Geschirr bin ich mittlerweile auch verrückt ... TK Maxx ist da eh richtig gefährlich ;)
      Liebe Grüße und einen schönen Abend!

      Löschen
    2. Es freut mich sehr, dass Dir die Reihe gefällt, ein paar Interviews folgen noch :) Oh stimmt, bei TK Maxx hab ich auch schon tolle Sachen in der Küchenabteilung gesehen. Von hübschen Tellern schmeckt es eh noch 3 x besser^^. Auch Dir noch einen schönen Abend und liebe Grüße

      Löschen
  2. Planung mit einer Excel Tabelle... Interessante Sache!

    AntwortenLöschen
  3. Mit Excel-Tabelle vorzubereiten - Respekt..ich kann sowas nicht und brauche mein spontanes Chaos :-D

    AntwortenLöschen