Sonntag, 21. Februar 2016

Blogreihe: "Einfach drauf los" - Was haltet Ihr von den Sortimentsumstellungen?

Hallo zusammen,

heute möchte ich gerne in unserer Quasselrunde von Euch wissen, was Ihr von den Sortimentsumstellungen in den Drogerien haltet. Damit meine ich jetzt nicht speziell die aktuellen, ob sie Euch gefallen (wobei Ihr mir das natürlich auch gerne mitteilten könnt), sondern generell.

Bekanntlich stellen Essence, Catrice, P2 und wohl auch noch andere Marken 2 x jährlich ihre Sortimente um. Grundsätzlich finde ich die Idee gut, denn es ist schon auch gerade für Beautyfirmen wichtig, sich aktuellen Trends anzupassen und ein entsprechendes Angebot zu bieten, wenn sie mitreden wollen.

Diese Sortimentswechsel bringen aber auch immer eine gewisse Unruhe ins laufende System (never change a running system ist in diesem Fall nicht so gefragt ^^) und ich sehe da nicht nur Vorteile.

Was mich am meisten nervt oder stört, ist die Tatsache, dass aus dem Standard-Sortiment meist zu viele Produkte gehen müssen. Da ich dies bei den meisten Marken per Newsletter angekündigt bekomme, bin ich spätestens nach 2 Marken überfordert, weil man sich natürlich gar nicht so viel merken kann, was das Sortiment verlässt. Für mich ist es allerdings noch recht einfach, weil meine Schwerpunkte meist bei Lidschatten und Nagellacken liegen; alles andere interessiert mich nicht so sehr. Aber Mädels, die einen Großteil ihrer Teintproduke auch von diesen Marken beziehen sowie die dazugehörigen Basics, müssen sich dann meist sehr beeilen und in die nächste Drogerie stürmen, wenn ihre geliebte Mascara oder gar das Make up rausfliegt. Und, oft hat man nicht mal Glück, noch etwas ergattern zu können.

Ich wehre mich gegen solche Hortereien, habe es nur ein einziges Mal mitgemacht: Es war im Umlauf, dass mein geliebter Überlack von Essence (Better Than Gel Nails) gehen sollte. Da ich mit ganz vielen Überlacken nicht zurechtkomme und kaum ein Lack länger als 1 Tag hält, war ich wirklich fast in "Panik", denn ich wollte weder rumexperimentieren wie früher noch auf teure Lacke zurückgreifen und auch da hätte ich ja nicht mal gewusst, ob sie für mich funktionieren. Also bin ich auch sofort in einen dm und habe mich mit den letzten 3 Exemplaren, die ich ergattern konnte, eingedeckt. Allerdings stellte sich später heraus, dass es eine verbesserte Version dieses Überlacks geben sollte, scheinbar Fehlalarm und ich hatte umsonst gehortet, wobei ich häufig meine Nägel lackiere und mit 3 unbenutzten Lacken kann man auch mal eine längere "Liegezeit" riskieren. 

So, dann ist das Thema der Abgänge erledigt und man ist total neugierig auf die neuen Produkte...wenn ich dann aber in YT-Videos oder auf Blogs irgendwo nur höre oder lese "nur in der 2 m Theke erhältlich" - "nur in der 3 m Theke bei Müller erhältlich" kriege ich schon das große Kotzen. Tatsächlich interessieren mich hier und da auch diese Produkte und auch, wenn ein Müller zwar in meiner Stadt ist, wenn auch nicht um die Ecke (45 Min. Fahrzeit mit Bus und Bahn), tut es mir immer für jene sehr leid, die nicht mal eine Müller-Filiale in der Nähe haben. Dass das Luxusprobleme sind, darüber müssen wir nicht diskutieren, völlig klar, aber es ist doch immer wieder ärgerlich, wenn man was sieht und dann das Gesicht gleich wieder nach unten fällt, "Ach, nur bei Müller, OK" - toll. Mir ist schon klar, dass es für manche dm- oder auch Rossmann-Filiale (gerade letztere) ein Platzproblem ist, ein größeres Sortiment zu führen, aber gerade Geschäfte dieser beiden Unternehmen sind in fast jedem Ort vorhanden mittlerweile. Und es ist ärgerlich, wenn die Drogerie vor Ort dann nur die kleine Theke hat. Das Problem ist ja auch nicht neu, seit Jahren geht das jetzt schon so. Mir ist auch klar, dass nun kein dm oder Rossmann seine Filiale vergrößern wird, damit 8 Jumbo-Lippenstifte, 12 Lipliner, 16 Effekt-Nagellacke und weiß der Geier für eine Zeit verweilen dürfen, aber irgendwie muss da mal eine Lösung her - letztlich geht auch so ganz sicher eine Menge Umsatz verloren.

Hier mal meine Wunschvorstellung, was das Thema insgesamt angeht:
  • Nur einen Sortimentswechsel pro Jahr (Jahresanfang) und da alle neuen Farben des Jahres abdecken, die dann auch das laufende Jahr über erhältlich sind und das Standard-Sortiment sinnvoll ergänzen.
  • Im Standard-Sortiment nicht ständig so viele Produkte aussortieren, sondern Bestseller, die seit Jahren gut gekauft werden und somit sehr beliebt bei den Kunden sind, weiterhin im Sortiment belassen. Es reicht doch, alle paar Jahre mal kräftiger auszusortieren und aufzustocken.
  • Nicht ständig ähnliche Nagellackfarben (hier vor allem bei Essence) auf den Markt bringen und dafür eine Nuance, die nur einen Tick heller oder dunkler ist, aussortieren - das macht doch auch nicht wirklich Sinn. Lieber in dem Bereich jahrelange Klassiker schaffen, wie es die höherpreisigen Nagellack-Firmen auch machen. Diese Schnelllebigkeit finde ich furchtbar.
  • In Drogerie-Filialen, die sich im Aufbau befinden oder Ladenlokale angemietet werden, direkt Platz für ein großes Standard-Sortiment einplanen, damit in allen Drogerien irgendwann das gleiche Sortiment erhältlich ist - das wäre für Müller zwar eine deutliche Einbuße, aber ich denke, die Interessen von Frauen in ganz Deutschland, die regelmäßig Kosmetik kaufen, sollten mehr Vorrang haben. Sowas könnte man auch guten Kundenservice nennen: Eine bestmögliche Erreichbarkeit mit einem allen zugänglichen Sortiment. Dann hören die 1-2-3 m Theken endlich auf.
Ganz allgemein, da mir das gerade zusammenhängend einfällt, wäre ich auch sehr dafür, deutlich weniger LE's auf den Markt zu bringen. Man holt kaum Luft und schon ist die nächste LE da. Ich bin da zwar nicht mehr anfällig für, aber es gibt noch genug Beautyverrückte, die ihr ganzes Geld in diese limitierten Produkte stecken, weil diese ja (angeblich) nie wiederkommen und, wenn man genauer hinsieht, wiederholt sich irgendwann vieles, zwar in völlig anderer Verpackung, aber die Farben werden nicht jedes Jahr neu erfunden und man lebt doch gut damit, wenn man jetzt nicht 20 Lippenstifte in ähnlichen Nuancen hat..wobei der Lippenstift nur ein Beispiel ist und für sämtliche andere Kosmetika steht, Lidschatten, Lacke, etc.

Ich freue mich immer über neue Produkte, ganz klar, man ist neugierig, probiert und testet gerne, aber da ja gleiche mehrere Marken zur gleichen Zeit umstellen, ist es auch ganz schön unübersichtlich und man kann eine Menge Geld loswerden, strategisch ist das vielleicht auch nicht so geschickt - dann doch manches lieber in eine LE packen und die einfach ein bisschen länger laufen lassen als immer nur 3 Wochen oder was auch immer.

Was sagt Ihr denn dazu? Findet Ihr 2 Sortimentswechsel bzw. Updates im Jahr sinnvoll? Seid Ihr auch schon Produkten hinterher gerannt, weil sie aus dem Sortiment gingen und was wären Eure Wunschvorstellungen für die Wechsel und Updates?

Nun soll ja auch noch NYX wohl ab Sommer in den dm einziehen und über Make up Revolution hörte ich, dass sie zu Rossmann kommen sollen; gerade aber letztere Information habe ich nur auf Instagram gelesen, während die NYX-Geschichte ziemlich sicher sein soll. Das heißt ja, noch mehr Marken mit einem relativ großen Sortiment (ich ahne schon, dass es dann auch alles nur in abgespeckter Version gibt) und irgendwann macht es "Booooom" und die Läden platzen aus allen Nähten...oder es fliegen Marken raus? Man weiß es nicht.

Ich freue mich auf zahlreiche Kommentare!

Liebe Grüße
Muddelchen 

Kommentare:

  1. Hi,
    bin gerade auf deinen Blog gestoßen und finde deine Art zu schreiben sehr ansprechend. Ich würde deinen Blog auch gerne regelmäßig lesen, allerdings finde ich, dass durch das helllilane Design und die hellgraue Schrift das lesen wahnsinnig anstrengend für die Augen ist. Eventuell denkst du mal darüber nach eine schwarze Schrift einzustellen, das würde es deinen Lesern erleichtern. Ansonsten ein toller Blog, echt. Sieh das bitte nicht als Angriff.
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, es freut mich, dass Dir mein Schreibstil gefällt und keine Sorge, ich sehe Deine Kritik nicht als Angriff, da sie höflich und freundlich verfasst ist und was wäre ein Blogger wert, der nicht auch mal Kritik einsteckt. Da ich eine Lesebrille trage, ist es mir noch gar nicht in den Sinn gekommen, dass das Lesen von helllila zu hellgrau anstrengend für die Augen sein könnte. Ich finde es hilfreich, dass Du es ansprichst. Bisher hat sich zwar noch niemand "beschwert", aber vielleicht gefällt es anderen auch nicht so. Ich überlege sowieso schon wieder länger, mein Blogdesign etwas zu ändern, habe aber auch nicht wirklich eine gute Idee. Es soll nicht mehr ganz so mädchenhaft sein farblich, aber auch nicht allzu sachlich - mal sehen, was es dann wird.

      Schwarze Schriftfarbe hatte ich übrigens anfangs ausprobiert, die fand ich dann zu krass und störend auf dem hellen Lila, daher habe ich der Harmonie wegen ein dunkleres Grau gewählt. Ich lass mir mal was einfallen! Schönen Sonntag Dir und ganz liebe Grüße zurück :)

      Löschen
    2. Das Grau auf Lila Grund finde ich beim Lesen gar nicht problematisch, aber sowas kann ja auch bei unterschiedlichen Bildschirmeinstellungen variieren.

      Löschen
    3. Danke für Deine Rückmeldung, liebe Caro! Ich habe nun auch noch weitere Personen gefragt, bisher habe ich nur positive Rückmeldungen bekommen. Möchte nun auch nicht vorschnell ein neues Design hochladen, da muss für mich alles stimmig sein :) Möglicherweise ist dann die Bildschirmeinstellung bei der Larissa anders als bei Dir und anderen, was natürlich schade ist. Liebe Grüße

      Löschen
    4. Ich habe nun den Grauton eine Stufe dunkler eingestellt; es ist nun die dunkelste Graunuance, die Blogger anbietet. Falls es nun zu grell sein sollte, bitte nochmal eine kurze Rückmeldung, das wäre lieb. LG

      Löschen
    5. Hey,
      es kann natürlich auch an den Einstellungen oder daran, dass ich ohnehin nicht die besten Augen habe liegen, aber im Vergleich zu anderen Blogs fand ich es vorher wirklich relativ anstrengend zu lesen. Jetzt ist es für mein Empfinden hier aber perfekt, danke dafür :-)

      Löschen
    6. Sehr gerne :) Dann passt es ja jetzt und ich denke, meine anderen Leser werden mit der dunkleren Farbe auch zurechtkommen, bis mir etwas Neues einfällt, was das Design angeht, aber dann werde ich auf sowas achten. Liebe Grüße

      Löschen
  2. Also ich habe früher den Sortimentsumstellungen entgegen gefiebert, mittlerweile geht das völlig an mir vorbei. Ich schau immer bei den Bloggern, die bei den Events von Cosnova sind, was von den neuen Sachen sich wirklich lohnt, anzusehen. NYX finde ich jetzt nicht so spannend, weils die Marke ja bei einigen Douglasfilialen gibt. Make Up Revolution fänd ich schon spannender, mal sehen, ob es wirklich stimmt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag einige Produkte von NYX gern, bin aber kein Douglas-Fan, deswegen wäre das für mich die bessere Lösung :) früher fand ich es auch erheblich spannender, wenn die neuen Sortimente anstanden, aber vermutlich stumpft man bei der Vielzahl an Produkten irgendwann auch ab. Liebe Grüße

      Löschen
    2. Mit den Sortimentsumstellungen geht es mir genau so. Mittlerweile ignoriere ich sie komplett und auch wenn ich früher echt viel nach LEs und TEs geschaut habe, interessieren sie mich nun gar nicht mehr.

      Problematisch finde ich allerdings tatsächlich den ständigen Wechsel der Teintprodukte. Lidschatten und Nagellacke kriegt man ja eh nicht so gut leer und da findet man möglicherweise auch ähnliche Farben, aber wenn man beim Teint ein passendes Produkt gefunden hat und es nach nur einem Jahr verschwindet, frustriert das viele sicherlich.

      Vergangene Woche habe ich übrigens meinen Essence-Newsletter abbestellt, weil ich ihn seit Monaten eh schon nicht mehr gelesen habe ... ;)

      Liebe Grüße!

      Löschen
    3. Tatsächlich habe ich auch schon daran gedacht, diverse Newsletter nicht mehr zu abonnieren, aber ich bin (noch) zu neugierig, mal sehen, ob ich das auch so konsequent durchziehen kann. Ich bin ja schon froh, dass mich die meisten Sachen wirklich kaltlassen, nie wieder Horterei und Käufe ohne Sinn und Verstand. Die Teintprodukte sind ein leidiges Thema..ich erinnere mich da gut an die erste Matt-Foundation von Catrice, da gab es auf FB damals sogar eine Gruppe, die sich dafür einsetzen wollte, dass die alte Foundation wieder einziehen darf - vergeblich, es gab dann etwas Neues :) Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Interessantes Thema! Mich persönlich nervte der ständige Wechsel, als ich noch Produkte aus dem Standart-Sortiment in meine tägliche Beautyroutine eingebaut hatte. In der Zwischenzeit habe ich meine Basics von anderen Marken (u.a. Alverde) und habe da seit Jahren Ruhe... Topcoats besitze und nutze ich nicht. Bei Basecoats habe ich noch keine großen Probleme gehabt, egal von welcher Marke, da ich die meisten Lacke eh nur maximal 3 Tage trage.

    Aber generell sehe ich es wie du: Standartsortiment sollte schon länger Standart bleiben und die Firmen sollen sich eben an ihren LE austoben ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass wir da einer Meinung sind. Das Ganze Theater 2 x im Jahr sorgt eigentlich nur für das Anhäufen von Dingen, die in den Schubladen verschwinden und für leere Geldbeutel sorgen. Gerade jüngere Mädels können damit ja gar nicht gut umgehen und sind diesen Dingen teils "machtlos" ausgeliefert, weil man irgendwie alles "braucht" und haben will.

      Löschen
  4. Mir geht die ganze Umstellerei auf den Keks. Ich bin nicht mehr so drauf, all mein Geld für Deko auszugeben, ich brauche auch nicht wirklich häufig Nachschub, weil ich einfach schon sehr gut ausgestattet bin. Wenn ich dann aber los gehe, was Neues zu besorgen, gibt es die Sachen, die ich ursprünglich wollte, schon gar nicht mehr oder es sind so viele LEs draußen, dass die sich gegenseitig den Platz wegnehmen, sprich gar nicht alle aktuellen überhaupt angeboten werden können und dann ist oft die Qualität auch mangelhaft. Ich schenke jetzt beim Aufbrauchen und Nachkaufen immer mehr in Richtung High End. Klar, weil ich da auch schon seit Jahren Produkte anschmachte, es diese Produkte umgekehrt aber eben auch schon Jahre gibt. Da muss man sich nie fragen, wie viel man auf Vorrat kaufen muss oder ob man danach ein alternatives Produkt finden wird. Und auf LEs kann man sich noch freuen. In der Drogerie geht das nicht mehr bei der Inflation, finde ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :), lieben Dank für Deinen Kommentar und ich stimme Dir völlig zu. Mittlerweile überlege sogar ich, als eigentlich großer Drogerie-Fan, ob ich dann nicht doch mal lieber 30 Euro für Highend ausgeben soll, mit dem Gefühl, mir mal was Besonderes gegönnt zu haben als 5-6 "billige" Lidschatten. Allerdings fällt mir das momentan schwer, weil gerade die Essence-Lidschatten seit ca. 2 Jahren richtig gut pigmentiert sind (nicht alle, aber sehr viele!) und dann denke ich mir immer, ach, nimm doch die günstigen mit, da haste dann auch gleich mal ein paar neue Farben...die LEs stehen bei uns in den dm-Märkten schon irgendwo seitlich, weil sie auf die normale Verkaufsfläche ja gar nicht mehr passen und gerne auch mitten irgendwo in einem Gang, der mit der dekorativen Kosmetik gar nichts mehr zu tun hat. Liebe Grüße an Dich

      Löschen
    2. Meine Rede. Ich werde in manchen Bereichen auch dauerhaft auf mittelpreisig oder High End umschwenken, damit ich die Sachen nachkaufen kann.

      Muddelchen, du hast definitiv Recht, dass sich die Qualität der Drogerieprodukte gemacht hat. Aber was nutzt es mir, wenn ich ein tolles Puder finde, das es nach einem Jahr nicht mehr gibt?! Gerade bei Produkten die länger halten, möchte ich dann doch lieber etwas kaufen, was schöner aussieht oder etwas stabiler verpackt ist. Irgendwie paradox.

      Löschen
    3. Ja, das ist immer eine leidige Angelegenheit, wenn die Sachen dann nach ner Weile wieder rausfliegen und man sie liebgewonnen hat und sie gut an einem funktionieren. Gerade im Teintbereich war das für mich immer ein Hauptgrund, höherpreisig zu kaufen und von Marken, bei denen man weiß, dass nicht alle paar Monate was rauszufliegen droht.

      Löschen
    4. Stimmt, die Verpackung ist die nächste Sache. Mir ist anders als z.B. Lila noch nie was auseinandergeflogen, aber die Scharniere waren oft hin und die Verpackungen rissig, das dann auch noch zu einer Zeit, als ich noch selten geschminkt unterwegs war (gerade mal zwei Jahre her). Und das nächste ist dann auch die Auswahl, die mich immer erschlägt. Die Sortimente wechseln immer schneller, als das ich mir Gedanken machen oder was Gemochtes nachkaufen kann. Allein von 30 ml Make Up habe ich ein Dreivierteljahr was.

      Löschen
  5. Mich stören Sortimentsänderungen. Ich kann es verstehen, wenn Produkte unwirtschaftlich sind, aber dafür sollten längere Zeitspannen gemessen werden. Es ist nahezu unmöglich, innerhalb von 6 Monaten ein Kosmetikprodukt aufzubrauchen und nachzukaufen. Das trifft i.d.R. nur auf Puder, Concealer und Lippenpflege zu, sofern man diese täglich benutzt und nur ein Produkt besitzt. Aus diesem Grund wären kleinere, jährliche Sortimentsänderungen besser. Ausgefallene Farben und Finishes sollten dann lieber in Quartalstheken wandern, damit man genug Zeit hat, diese zu testen oder nachzukaufen und gleichzeitig genug Abwechslung hat.

    Leider hab ich früher sehr sehr viel gehortet. Irgendwann fehlte mir der Überblick was ich wie oft hatte. Letztlich ist das mit der Sortimentsänderng immer ein Glücksspiel. Entweder hortet man sein Lieblingsprodukt oder man hofft, dass etwas ähnliches, gleichwertiges oder besseres kommt. Gerade bei Teintprodukten finde ich dieses Spiel problematisch, da nicht jede Formel mit jedem Hauttyp funktioniert und nicht jede Farbe 1:1 ersetzt werden kann.

    NYX und Make Up Revolution würde ich begrüßen, da beide Marken nicht so viele Sortimentsänderungen durchführen und gute Alternativen zu Cosnova bieten. Ich bin gespannt o das Gerücht stimmt und ob mich die Produkte überzeugen können. Trotzdem wäre es mir am liebsten wenn irgendwann eine Marke mit einem recht großen Baukastensystem in die Drogerie zieht und auch längere Zeit bleibt. Es ist platzsparender und macht weniger Müll. Ich denke, dass der Kosmetikboom irgendwann aufhören wird. In 10 Jahren wird es wahrscheinlich nur noch halb so viele Marken und Farben geben weil sich jeder daran satt gesehen und satt gekauft hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute, nachvollziehbare Idee, die Deinen ersten Absatz angeht, da wäre ich gleich dabei. Warum lassen die uns nicht sowas planen ^^ - aber ich fürchte, wir sind zu rationell im Denken :) Die Horterei kennen wir ja leider alle..ich hatte auch keinen Überblick mehr..und erst seit ich mich sehr mit allem beschäftige, was ich noch habe, weiß ich auch, was ich habe, wie paradox, ne. Aber das ist ja echt so...all der Kram der hinten in die Schubladen verschwunden ist, hier was aus einer LE, da ein gehyptes Zeugs.....ich schüttele so oft immer noch den Kopf. Die Soft Metals sind ja bei diversen Reviews durchgefallen, das ist mein Glück, da kaufe ich keinen einzigen von, also bleibt es wohl bei insgesamt 3 Essence-Lidschatten, das ist ja OK.

      Wahrscheinlich würden sich alle sowieso wieder mehr auf das besinnen, was sie haben und öfter verwenden, wenn es nicht ständig im Laden Nachschub in großen Dimensionen gäbe..nur deswegen kommt doch auch soviel Plunder zu Hause an, weil man immer denkt, man "braucht" es, d.h., wir ja nicht mehr so, aber viele doch immer noch.

      Deine Prognose für die Zukunft finde ich interessant, soweit habe ich bisher nicht gedacht, mal sehen, wie die Entwicklung weitergeht. Wobei ich ziemlich sicher bin, dass ich in 10 Jahre nicht mehr so der Fan von diesen Dingen bin ^^ LG

      Löschen
    2. Ich kann mir vorstellen, dass die Konsumsüchtis nach dem 50sten Dupe auch keine Lust mehr haben. Stell dir vor, MAC erweitert sein Standardsortiment auf alle PANTONE Farben, dann müsste man diese auch nicht mehr sammeln, weil sie jederzeit erhältlich sind. Man kauft sich dann pro Jahr nur noch 1-2 Farben (weil etwas leer geht oder weil man etwa anderes ausprobieren will) und nicht mehr 20, weil 18 aus dem Sortiment gehen.Letztlich horten wir ja nur, weil uns etwas entgehen könnten! Wenn immer mehr Marken in die Läden ziehen, ist jederzeit alles erhältlich und deswegen uninteresant.
      Ehrlich gesagt bereitet es mir Sorgen, wie viel Kosmetik hergestellt wird, die nicht verkauft wird. Es ist ja nicht so wie Papier, das nach 10 Jahren immer noch verkaufbar ist und zur Not im Altpapiercontainer landet und zu neuem Papier gemacht werden kann. Zudem stelle ich in meiner Umgebung zunehmend ein Interesse für Nachhaltigkeit fest, sodass ich mir aus dieser Richtung ein großes Umdenken vorstellen kann. Jetzt nicht in der Richtung Kaufstopp von Plastikverpackungen und Mineralölprodukten sondern eher in Richtung: Ich kaufe nur noch das, was ich benutze. Auch die sammelwütigen würden irgendwann an einen Punkt kommen, an dem das Angebot nicht mehr interessant ist, weil man schon alles so ähnlich besitzt.

      Dass die Soft Metals so viele schlechte Rezensionen erhalten haben (und die Farben nicht so ansprechend sind wie auf den Pressebildern) ist auch mein Glück :D Da bleibt mehr Geld in der Tasche ^^ Genauso geht es mir mit diesen Velvet Lidschatten. Ich hab das Gefühl, dass immer mehr Firmen mit Finishes statt mit Farben herumexperimentieren. Wem es gefällt, nur zu - Ich sehe von 2 Metern Abstand sowieso nicht, ob das nun Cremelidschatten oder Puderlidschatten ist.

      Löschen
    3. Ehrlich gesagt, haben sich bei mir bereits die Dupes abgenudelt. Ich bin generell abgestumpft, mein Augenmerk liegt oft nur auf vereinzelte Farben, Paletten und Produkte allgemein. Nachhaltigkeit im Kosmetikbereich ist wohl ein Thema, worüber noch nicht wirklich nachgedacht worden ist, glaube ich. Dafür sammeln alle zu gern, lassen sich schnell anfixen, die ganzen LEs immer und immer wieder, das Gefühl, alles haben zu wollen etc. , wenn jeder nur noch das kaufen würde, was er benutzt, könnten viele ihren Blog dichtmachen oder müssten dann auch mal so wie unsereiner Diskussionsthemen etc. online stellen, weil eben nicht mehr viel Material da ist. Ich glaube, das wäre für einige unvorstellbar :)

      Löschen
    4. Ja, das stimmt ^^ Vermutlich wird das Thema erst auftauchen, wenn man seinen Sachen überdrüssig ist und beobachtet, wie viel Zeug man plötzlich wegwerfen muss, weil es gekippt ist... Zum Glück ist bei mir noch kaum etwas schlecht geworden, aber ich kenne Blogs, wo schon 5-10 Lippenstifte in der Tonne gelandet sind.

      Löschen
  6. Eine sehr interessante Frage finde ich, welche ich mich auch schon öfters gestellt habe.
    Ich muss zugeben, dass ich auch immer sehr "scharf" bin auf die neuen Sortimente und mich oft gleich zu Anfang mit den Produkten, welche mich interessieren eindecke und dann nicht mehr gross Sachen aus dem Standardsortiment ansehe. Ich habe aber auch ein Paar Favoriten im Sortiment und möchte mich auch deinem Wunsch anschliessen, dass man solche Produkte (sind meist Bestseller) nicht einfach mal aus dem Sortiment nimmt und sie teilweise eine halbes Jahr später wieder ins neue Sortiment zu bringen.
    Auch bei den LEs fände ich es schöner bspw. 3 Monats LEs zu machen, welche immer wieder aufgefüllt werden (macht p2 glaube ich so?) damit nicht bei vor allem jüngeren Käuferinnen der Druck entsteht schnell etwas kaufen zu müssen, was vielleicht ein Fehlkauf ist.
    Endlich spricht jemand mal die 1-2-3 Meter-Theken Sache an, denn das nervt mich auch. Wir in der Schweiz haben bspw gar keine 2-Meter Catrice Theke sprich ich müsste 3-4h Fahrt auf mich nehmen für einen Drogeriebesuch in Deutschland. Und dass speziellen Neuerungen dann vor allem in diese Theken kommen ist doch etwas nervig. Ich wäre dafür, dass man wirklich versucht in jeder Stadt alle Theken anzubieten, denn eine grosse Drogerie wird sich sicher überall finden.
    Ich könnte noch viel mehr schreiben, aber im Gesamten kann ich deinen Ausführungen nur zustimmen :)
    Liebe Grüsse :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Dir vielen Dank für Deinen Kommentar. Das habe ich auch schon gedacht, dass gerade die jungen Mädels sich Druck machen und schnell irgendwas kaufen wollen, nur, damit sie es haben, bevor es weg ist..aber genau das ist ja wohl auch beabsichtigt. Ich weiß selbst noch, wie ich vor ein paar Jahren als schon lange erwachsene Frau manchmal 2-3 dm Märkte abgeklappert habe, nur, damit ich irgendeine beschissene Lidschattenfarbe oder einen LE-Lack noch bekomme - das ist auch nimmer normal ^^.

      3-4 Stunden Fahrt auf sich nehmen, da hört es dann endgültig auf, würde ich auch nicht machen. Wenn man eh mal irgendwo ist, wo man etwas mitnehmen kann, okay..aber schön, dass Du auch so vernünftig bist und sowas nicht in Frage kommt. Man kann auch alles übertreiben. Liebe Grüße zurück

      Löschen
  7. Das ist ein sehr interessantes Thema, genau wie deine Meinung dazu! :)

    Mir persönlich sind es mittlerweile wirklich viel zu viele LE's. Ich komme ja kaum dazu (bis auf meine "Basics) mal die Standardsortimente zu kennen; war früher ja auch ganz anders!
    Prinzipiell geht mir dieses schnelllebige ziemlich auf die Nerven & teile deine Meinung, was Häufigkeit der LEs angeht.

    Mich würde NYX total reizen bei dm =) Vor allem, weil unsere Douglas Filialen das nicht führen, meines Wissens nach. Ich bin ja auch ein relativ gebranntes Douglas Kind (noch aus Düsseldorfer und Kieler Zeiten) aber hier sind die Filialen und auch die Dougletten echt absolute Spitze!
    Und da ich noch überhaupt nichts von Make Up Revolution besitze, würde mich das auch reizen, sollte es denn stimmen.

    Viele Grüße an dich & noch einen schönen Abend,
    Melly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erst mal danke für Deinen ganzen Kommentare heute :) Auf NYX freue ich mich auch..ich möchte unbedingt mal einen von diesen Butter Lipsticks oder Glossen, aber ich hatte keine Lust, deswegen bei Douglas (mag ich nicht mehr so) zu bestellen. Die werden ja dann wohl auch im Sortiment sein, hoffe ich mal. Ach, bei Euch gibt es NYX gar nicht bei Douglas? Das hätte ich nicht gedacht.

      Make Up Revolution hat oft auch hoch pigmentierte Lidschatten und auch andere, tolle Produkte, vor allem auch so Dupes zu Too Faced oder Tarte..da werde ich auf jeden Fall auch mal weiter am Ball bleiben. Auch Dir noch einen schönen Abend, bis bald!

      Löschen
    2. Gerne :) habe ja eine ganze Weile nicht auf deinem Blog vorbei geschaut und dann wollte ich mich doch mal etwas ausführlicher in Sachen Kommentare "austoben" :D

      Ja bei NYX sprechen mich die Butter Lipsticks auch an, hab sie mir schon so oft in Videos angesehen *.*
      Doch ich glaube ein paar Teile haben sie bei uns (bin auch nicht so oft bei Douglas); zumindest in Oberhausen/Düsseldorf bekommt man mehr als jetzt direkt bei uns. Wir haben ja hier nur 2 kleine Douglas Filialen. Ich war richtig froh, dass wir hier Zoeva Pinsel haben... da habe ich mir dieses Jahr meine ersten 2 von geholt =)

      Auf Make Up Revolution wäre ich echt mal gespannt :))

      Wünsche dir einen schönen Tag! :)

      Löschen
    3. Wünsche ich Dir auch noch, lieben Dank!

      Löschen