Sonntag, 7. Februar 2016

Benefit "How to look the Best at Everything" Light-Version [Review]

Guten Abend am Sonntag,

diese Review stand schon vor Weihnachten an, aber irgendwie bin ich nicht dazu gekommen. 

Schon lange wollte ich eines dieses Benefit-Sets mit einigen, ausgewählten Minis haben, zum einen weil ich sie sehr praktisch finde, zum anderen kann man so erst einmal das eine oder andere Produkt ausprobieren und sehen, ob es sich bewährt, denn bei den Preisen ist es schon ärgerlicher als bei einem eher preiswerten Drogerieartikel, wenn er sich für einen persönlich als Flopp entpuppt. Im Frühjahr letzten Jahres habe ich mir dann endlich so ein Allround-Paket gekauft.

Das nachstehende "Teint-Set" beinhaltet alles, was Frau so braucht: Porenverfeinerer, Make up, Concealer und einen Puder mit Pinsel. Die Pinsel sind für mich grundsätzlich in welchen Sets auch immer rein dekorativ, ich kann mit den wenigsten etwas anfangen, so auch hier. Dennoch finde ich sie zur Komplettierung sinnvoll und sicher kann man auch mal darauf zurückgreifen, wenn man nichts Besseres zur Hand hat, insofern ist mir der Pinsel für Notfälle willkommen.

"How to look the Best at Everything" gibt es für hellere und dunklere Hauttypen. Wer nicht gerade aus dem südländischen Raum kommt und einen eher westeuropäischen Teint hat, wird sicherlich mit dem hellen Set am besten fahren.



Die Verpackung an sich finde ich hübsch.. Es handelt sich um eine abwischbare Oberfläche, das Material ist ein stabiler Karton. Mir gefällt die Optik, Farbgestaltung und die Aufmachung eines Buches finde ich sehr gelungen. Klappt man das "Buch" auf, ist oben ein kleines Booklet angebracht, dem man Tipps zur Anwendung entnehmen kann.



Zu den Produkten:

Porefessional
Diesen Porenverfeinerer verwende ich schon seit Jahren. Früher regelmäßig, mittlerweile nur noch, wenn ich Make up trage, was eher selten vorkommt, da ich getönte Tagescremes oder eine CC-Cream bevorzuge. Speziell zur Unterlage für Make up finde ich ihn aber ganz toll. Das Produkt verschmilzt sofort mit der Haut und schafft eine glatte Oberfläche und füllt quasi vergrößerte Poren auf. Ich habe schon einige dieser Produkte getestet, aber dieser hier ist für mich persönlich mit Abstand der Beste (und auch der Teuerste). 

Auf dem Foto rechts in der 2. Collage könnt ihr im ersten Swatch das Produkt als Klecks und direkt oberhalb als leichte (NICHT vollständige!) Vercremung, zur besseren Darstellung der Farbe bzw. auch Konsistenz, sehen; das Gleiche habe ich anschließend mit dem Make up gemacht. 

boi-ing Concealer
Der Concealer wird in 2 Farbtönen angeboten (2. Collage ganz links), was mich etwas erstaunt, denn mir ist der dunklere Ton deutlich zu dunkel und da es sich um ein Set für hellere Hauttypen handelt, hätte das meiner Auffassung nach nicht sein müssen. Dennoch mag es sinnvoll sein für Mischtypen, denen der hellere Ton zu hell ist und man kann sich so gegebenenfalls seine eigene Farbvariante zusammenmischen.

Ich bin kein Freund von Concealern muss ich gestehen und benötige sie nicht wirklich. Dennoch trage ich öfter einen, einfach zur Komplettierung des Gesamtlooks. Die Concealer sind cremiger Konsistenz und lassen sich gut einarbeiten. Ich sehe dennoch, dass da etwas gemacht worden ist, daher sind mir flüssigere Concealer bedeutend lieber, z.B. Fit me von Maybelline (den es in viel mehr Farben gibt) oder auch jene von Essence oder P2. Bei cremigen Substanzen denke ich immer, dass es schnell pastig werden könnte, sobald nicht schnell genug eingearbeitet wird oder man zuviel Produkt erwischt hat.

Die Concealer habe ich mittlerweile aus der Palette genommen und Lila geschenkt, da sie damit sehr gut zurecht kommt.

Hello Flawless Oxygen Wow Liquid Foundation, Farbton Ivory
Darauf war ich sehr gespannt, da es sich um eine leichte Foundation handelt. Der Farbton ist für meine Haut im Herbst und Winter okay, in den restlichen Jahreszeiten einen Tick zu hell. Das Produkt lässt sich aufgrund der eher flüssigeren Konsistenz sehr gut in die Haut einarbeiten und hinterlässt einen natürlichen Look, keinerlei Maskeneffekt oder das Gefühl, dass man eine Foundation trägt, was mir gut gefällt. Die Mattierung ist allerdings nur mäßig bei meiner Haut, nach 3-4 Stunden spätestens muss nachbehandelt werden mit Puder - sinnvollerweise mit dem Puder aus dem Set. Toll finde ich, dass man die Foundation mittels Pumpspender entnehmen kann, damit eine hygienische Entnahme gewährleistet ist.

Hello Flawless Puder, Farbton Ivory
Das Puder finde ich von allen Produkten noch am wenigsten interessant. Es ist für mich ein ganz gewöhnliches Puder, an dem ich keinerlei besonderen Nutzen oder gar Vorteile gegenüber deutlich preiswerteren Pudern erkennen kann. Mattieren tut es zumindest Mischhaut wie meine nicht besonders gut, da habe ich besser (z.B. das mattierende Puder von Essence). 

Fazit
Alles in allem finde ich das Set, was die Produktauswahl angeht, sinnvoll zusammengestellt, aber wer mit einem Kauf liebäugelt, sollte sich zuvor gut die einzelnen Produkte ansehen und überlegen, ob er wirklich auch alle Produkte braucht und verwenden wird.

Ich hatte diese Überlegungen angestellt und auch, wenn ich meist keinen Concealer benötige, habe ich ihn hier für die Verwendung mit Make up zur Komplettierung sinnvoll gesehen. Dass er sich in der Praxis für mich nicht so bewährt hat bzw. ich andere Konsistenzen lieber mag, ist eine persönliche Sache und nicht dem Produkt zuzuschreiben.

Die Foundation ist für mich nun nichts Besonderes, es gibt mittlerweile viele leichte Make ups, die für meinen Hauttyp wohl besser geeignet sind (z.B. von Clinique), das Puder, wie erwähnt, für mich auch nicht weiter relevant.

Somit wird es wohl künftig dabei bleiben, wenn ich das Set aufgebraucht habe, dass ich das Porefessional vereinzelt kaufen werde; allerdings habe ich hier begrüßt, dass es sich nur um eine kleine Tube handelt, da ich es ja nicht mehr täglich benötige (ist sehr ergiebig). 

Das Set gibt es im Handel um 35 Euro. Für ein Rundum-Teint-Paket sicher nicht zu teuer, da die Produkte schon eine Weile reichen und man sich nach Aufbrauch auch ein umfassendes Urteil bilden kann, ob Fullsizes in Frage kommen. 

Kennt Ihr die verschiedenen Sets von Benefit oder habt Ihr dieses eventuell auch? Mich würden Eure Meinungen dazu interessieren.

Abschließend noch eine persönliche Anmerkung zum Unternehmen: Es ist mir nun schon zweimal passiert, dass die Damen am Benefit-Counter im Kaufhof Köln einen sehr desinteressierten Eindruck machten. Bevor ich das Set im letzten Jahr kaufte, war ich bereits dort und habe mich allgemein etwas umgesehen. Obwohl die Verkäuferin keinerlei andere Kunden hatte, zog sie es vor, weiter gelangweilt durch die Gegend zu blicken, anstatt mal auf mich zuzukommen und mir ggf. ein Beratungsgespräch oder einfach ein "Kommen Sie zurecht?" anzubieten. Ich bin zwar kein Fan davon, wenn man einen Laden oder Counter betritt und sofort vom Verkaufspersonal förmlich attackiert wird, aber Ignoranz ist sicher auch nicht der beste Weg, um Kunden zu gewinnen. 

Als ich dann einige Wochen später das Set kaufte, war eine andere Verkäuferin vor Ort, die ich dann ansprach, dass ich gern das Set für helle Haut möchte und fragte einfach mal nach (obwohl ich es selbst einschätzen kann), ob das denn auch wirklich die richtige Farbe für mich ist. Sie guckte mich nicht einmal richtig an und stimmte zu, ging zur Kasse und kassierte. Ein Pröbchen bekam ich übrigens auch nicht. 

Wenn einem gleich 2 x hintereinander mit solch einem Desinteresse und fast schon kundenfeindlichen Verhalten etwas geschieht, gibt es für mich nur 2 Möglichkeiten: Die Marke komplett zu boykottieren (mein Geld nehmen andere Firmen sicher gern) oder eventuell in anderen Läden zu kaufen, die Benefit führen. Mein Ärger über das Verkaufspersonal hat sich noch nicht ganz gelegt, ich werde mal sehen, denn grundsätzlich gibt es schon noch ein, zwei Produkte, die mich interessieren würden, aber auf Null-Bock habe ich keinen Bock^^.

Liebe Grüße
Muddelchen

Kommentare:

  1. Hey Muddelchen,
    Porefessional nehme ich auch nur bei Ausnahmen, wegen der enorm vielen Silikone darin. Aber als Porenverfeinerer wirklich super. Sehr süß, dass Benefit so ein Komplett-Set anbietet, wenn Du auch nicht alle Produkte selbst nutzt.

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hübsch ist das Set alle Male, ich mag es, wenn funktionelle Dinge auch immer ein bisschen mädchenhaft und verspielt rüberkommen :) Eben aufgrund der enthaltenen Silikone ist es für mich auch kein Produkt für jeden Tag (das Porefessional). LG

      Löschen
  2. Huhu Muddelchen!
    Ehrlich gesagt habe ich mir den Porefessional vor einiger Zeit zugelegt, weil du ihn mal erwähnt hast. Ich hab ganz komische Haut: Sie ist nicht fettig, aber ich habe Probleme mit vergrößerten Poren auf Nase und Wangenknochen. Aus diesem Grund nehme ich auch keinen Higlighter, denn damit würde ich genau diese Stellen betonen.
    Ich weiß, dass der Porefessional eigentlich die Poren verschmiert, aber ich muss auch sagen, es sieht echt besser aus, und einen besseren habe ich noch nicht gefunden, übrigens auch nicht unter den hochpreisigen Porenverfeinerern.
    Ich bin absoluter Fan von dem Blush "Rockateur" von Benefit, er sieht aus wie für mich gemacht. Und seitdem ich ihn habe, spiele ich mit dem Gedanken, alle meine anderen Blushes wegzugeben, ich benutzte keinen so gerne wie den. Der macht mich echt "frisch" ohne dass man sieht, dass ich Blush aufgetragen habe, wenn man ihn gut verblendet. Hab sogar schon Komplimente bekommen!

    Concealer WÜRDE ich gerne benutzen, aber ich habe noch keinen gefunden, bei dem ich MIT besser aussehe als ohne, weil man den immer sieht bei mir. Dazu wäre mir der Benefit aber zu teuer, wenn ich nicht mal weiß, ob der ok ist... da warte ich noch auf den ultimativen Tipp!

    Mein Fazit: Einige Benefitprodukte finde ich unübertroffen, aber für andere (Foundation, Puder ect.) gibt es sicher eine günstigere Alternative. Danke fürs Testen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi DOro, sehr gerne :) Es freut mich, dass Du im Rockateur einen für Dich guten Blush gefunden hast. Ich habe noch nie einen von Benefit gehabt, weil mich die Preise immer bissel abgeschreckt haben, aber ein natürlicher Look ist auch das, was ich gerne hätte...habe da aber auch einige günstigere Blushes, die gute Arbeit leisten. Soweit ich weiß, gibt es auch 3 Blushes von Benefit in einem Set, vielleicht lege ich mir irgendwann sowas nochmal zu, um dann eine optimale Farbe für mich zu finden.

      Das Porefessional ist leider eine richtige Silikonbombe, was aber bei derartigen Produkten normal ist. Eigentlich bin ich kein Fan davon, mir meine Haut vollzukleistern, aber in dem Fall ist der Effekt wirklich positiv sichtbar und es gibt so Tage, da möchte man einfach auch besonders aussehen, dann ist er mir willkommen. Die Blur-Cream von L Oreal soll ein sehr gutes Dupe dazu sein, hörte ich, sie kostet "nur" um 11 Euro - wäre vielleicht mal einen Versuch wert, da hat man dann doch einiges gespart.

      Löschen
  3. Mit den Porefessional komme ich so gar nicht zurecht. Nach einer halben Stunde glänze ich damit so ob ich den ganzen Tag nichts drauf habe. Da ist mir dieser glaube er nennt sich 5 in 1 Retuschierer von Garnier viel lieber.
    Die anderen Sachen habe ich noch nie ausprobiert.
    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schade, bei mir wird sie schön matt gehalten dadurch, obwohli ch ja eher ölige Haut habe, aber jeder reagiert anders. Ich denke, die anderen Produkte braucht man nicht wirklich und wenn sich das Porefessional bei Dir sowieso nicht bewährt, muss man kein Geld für sowas ausgeben, klar. LG

      Löschen
  4. Dieses benefit Set kenn ich ja noch gar nicht. Es ist aber eine echt coole Idee um sich mal im Benefit Sortiment auszutesten.

    Ich hab den Porefesional in der 3ml Miniversion. Er hält bei mir schon zig Monate... Ich benutze ihn nur, wenn ich feiern bin oder wenn ich eine extrem trockene Hautstelle nicht in den Griff kriege, die mir dann den ganzen Look verbaut. Ich finde das Produkt ganz gut, aber der Preis ist ja mal krass. Also wenns den in 10-15ml Größe gäbe würde ich den mir vielleicht nachkaufen aber der würde bei mir auch Jahre halten. Es ist kein Alltagsprodukt.

    Ich bin erstaunt wie gelb die Concealer an dir aussehen o_O Also der helle ist so ziemlich meine Hautfarbe, der dunkle ist sehr dunkel! Ich werd aber bald noch einen Swatch posten. Vielen vielen Dank nochmal :-D Ich kann verstehen das du flüssige Concealer für den Alltagsgebrauch besser findest. Man braucht tatsächlich etwas mehr Geduld beim Einarbeiten, hat dafür aber eine deutlich höhere Deckkraft.

    Dass benefit Foundations anbietet wusste ich noch gar nicht. Der Pumpspender sieht aber echt nicht schlecht aus. Wenn man sich die Foundationfarbe anschaut, fragt man sich aber echt warum sie den dunklen Concealer überhaupt mitgeschickt haben?!

    Schade, dass das Puder nur so 0815 ist. Wie viel kostet das Produkt denn Fullsize? MIt Sicherheit so 30€ oder?! Es gibt Produkte, die sind das Geld einfach nicht wert *seufz* Irgendwie mache ich auf lange Sicht die besten Erfahrungen mit Produkten die um die 10-15€ kosten.

    Unser benefit Counter gefällt mir übrigens auch nicht. Das letzte Mal habe ich eine vollkommen falsche Farbberatung erhalten und lief rum wie ne Discokugel. Man hat mir noch nicht einmal ein Tuch angeboten, um das wieder weg zu machen. Da musste ich der echt hinterherrennen xD Die Damen im CentrO, wo ich auch meinen ersten boi-ing gekauft hatte, hatte viel mehr Geduld und war auch wesentlich netter. Ich hab da aber auch kein Pröbchen von benefit erhalten, aber halt das übliche Duftpröbchen... Vielleicht solltest du deine benefit Produkte online kaufen z.B bei deren Onlineshop oder direkt bei Douglas. DIe Beratung kannst du ja immer noch bei Pieper machen o.ä.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Benefit an sich ist alles andere als günstig und auch das Puder kostet so um die 30 Euro meines Wissens. Ich glaube "um 30 Euro rum" ist bis auf die Mascaras bei denen der Standardpreis ^^.

      Da das Make up wirklich sehr hell ist, frage ich mich auch, wozu dann noch ein dunkler Concealer in das Set gewandert ist. Ich vermute einfach mal, dass man sie mischen kann und dann eine für sich individuelle Farbe hat. Du musst mir dann mal sagen, ob Du es bei Dir mal versucht hast, der Gedanke war ja da. Aha, dann bin ich keine Ausnahme, was die schlechten Erfahrungen angeht. Jahre vorher war da anderes Personal bei uns, die waren superfreundlich, so bin ich eigentlich seinerzeit erst auf die Marke aufmerksam geworden. Eine Beratung brauche ich nicht, deswegen wäre online bestellen dann wohl eine Option.

      Löschen