Mittwoch, 25. November 2015

Nagellacksammlung komplett und Dupes

Hallo liebe Leserinnen,

ich hatte ja noch ein Gesamtposting meiner Lacksammlung angekündigt sowie dazu entdeckte Dupes.

Zuerst einmal habe ich festgestellt, dass bei meinen Herbst/Winter-Lackpostings doch nicht so viele ähnliche Lacke dabei sind, wie ich dachte, denn im Fläschchen sind vermeintliche Gleichheiten oder Ähnlichkeiten oft anders zu bewerten als gepinselt. Da ich ja nun sämtliche Lacke auf Nagelräder geswatcht habe - was übrigens sehr viel Spaß gemacht hat - habe ich dann gesehen, dass manch gedachte Ähnlichkeit weit gefehlt war. Allerdings sind mir auch einige Dupes aufgefallen, aber ich werde Euch weiter unten nur jene auflisten, die es auch noch im Handel zu kaufen gibt, falls jemand eine günstigere Alternative sucht. Und wer die günstige Alternative bereits hat (wie ich öfter), wird sich freuen, dass er getrost, auf das teure "Original" verzichten kann. Wobei, wer sagt eigentlich, dass die teuren Lacke immer zuerst da waren und dann ein Original sind, sprich die Nr. 1? Ist aber oft so :)


Es sind sogar noch Plätze frei auf manchen Rädern :) Insgesamt habe ich tatsächlich weniger Lacke als ich dachte, es sind zum jetzigen Tag genau 139 Lacke. Natürlich ist das viel, darüber müssen wir nicht diskutieren. Aber in Anbetracht dessen, dass Nagellacke meine größe Anfälligkeit im Beautybereich sind, ich viele ältere Exemplare habe und die meisten Lacke auch 4-5 Jahre gut zu verwenden sind, finde ich das so gerade noch halbwegs vertretbar. Meine Sammlung war aber erheblich größer, ich habe viele Lacke verkauft, weil ich einfach merkte, dass es ausgeartet ist. Ich kann ja über schöne Farben wahre Abhandlungen schreiben und mich derart begeistern, dass ich zumindest von mir sagen kann, dass alle nun verbleibenden Farben wirklich wahre Schätze für mich sind, unabhängig vom Preis.

Wen es interessiert: Hier findet Ihr die einzelnen Nagelräder fotografiert mit den jeweiligen Lacken aufgelistet. Dort wird man schnell sehen, dass Glitzertopper und allgemein glitzrige Varianten absolut in der Minderheit sind - da ich sie einfach nicht so mag und sie meist schwer abzulackieren sind. Ab und zu verwende ich sie gerne, sei es zu Festlichkeiten oder auch an Weihnachten, da passt das, aber im Alltag ist mir das zu auffällig und ich sehe mir sowas auch schnell leid. Auch matte Lacke werdet Ihr nicht finden, damit konnte ich mich zumindest bisher nicht anfreunden, ebenso wenig Sandlacke u.ä., Metallic mag ich nur noch vereinzelt, da kommt es wirklich auf die Farbe an.

Ganz allgemein habe ich eine Vorliebe für eher dunklere Lacke, relativ viele Brauntöne, dunkle Blautöne und auch Dunkelrot sowie Burgunder und sehr dunkles Lila sind so ganz mein Ding. Deswegen trage ich lackierte Nägel auch am allerliebsten in Herbst und Winter. 

Zarte, pastellige Töne sowie frische Farben wie ein knalligeres Rot sind auch okay, aber dafür muss ich echt immer in Stimmung sein. Nudefarben, helles Rosa, Taupe, das geht ganzjährig.Tatsächlich trenne ich meine Farben strikt nach Jahreszeiten. Ich mag im Winter kein Koralle und käme nicht auf die Idee, mir im Hochsommer Burgunder zu pinseln :) Aber, das ist ja bei jedem anders.

Was die Marken anbelangt, wird man bei mir nur vereinzelt teure Lacke finden. Ich gebe ja allgemein nicht gerne viel Geld für ein einzelnes Kosmetikprodukt aus, aber wenn es ein besonderes Teil oder eine für mich besondere Farbe ist, dann kenne ich nichts und investiere das Geld auch. Habe ich allerdings bereits ein bekanntes Dupe oder einen sehr ähnlichen Farbton, verzichte ich darauf, falls es mir bekannt ist, ist ja nicht immer der Fall.

Meine Lieblingsmarken kann ich eindeutig benennen: Das ist immer noch Essie, seit Jahren, und dicht gefolgt die P2 Volume Gloss Lacke, von denen ich ja nun auch schon eine stattliche Sammlung besitze. Sie sind für mich "Ersatz" für Essie geworden, die Qualität unterscheidet sich für mich kaum wahrnehmbar. Vielleicht sind Essie-Lacke einen Ticken dünnflüssiger, sonst stelle ich da nicht viel fest. Wie man ja unschwer erkennt, habe ich aus sämtlichen Farbbereichen schöne Basisfarben und einige Varianten dieser und ich finde, das reicht auch. Ich muss nun nicht 5 x das in etwa gleiche fuchsia haben oder 6 Schokobraun, weil ich sie so sehr mag. Man ist trotzdem immer irgendwie versucht, wenn man eben seine Lieblingsfarben sieht, zu kaufen, es fällt wirklich oft schwer, aber dann denke ich sofort an meine Sammlung und wie schön das ist, auch mal einen Lack leeren zu können (darüber werde ich dann in der Sammlungsrubrik auch immer entsprechende Vermerke machen) und ich lasse eine ins Visier genommene Farbe stehen.

Was Nagellack-Fails angeht, fällt mir spontan nur ein Lack von P 2 ein, "Little Princess", ein Rosaton, den ich unheimlich schwer, weil streifig, auf den Nagel bekam und der auch aus meiner Sammlung geflogen ist. Das war aber auch der einzige Lack aus der Volume Gloss Reihe, mit dem ich nicht zurechtgekommen bin, wobei ich da wohl eine Ausnahme bin; von anderen Marken ist mir nichts Negatives aufgefallen. 

Eigentlich hatte ich Anfang 2015 fest vor, Lacke nur noch vereinzelt zu kaufen. Dann kamen aber die neuen Gel-Lacke von Essence, von denen hab ich dann doch mehr gekauft als ich wollte; nicht zuletzt auch wegen günstiger 3 für 2 Aktionen und sie sind ja allgemein sehr preiswert, das reizt halt. 

Danach war eine Weile Ruhe, bis ich wieder "Opfer" wurde: Die neuen trend IT UP Lacke und die neuen von Manhattan und da habe ich dann auf Anhieb wieder so schöne Farben gesehen, aber auch da hatte ich Glück: nur minimale Ähnlichkeiten, wenn überhaupt, mit bereits in meiner Sammlung vorhandenen Farben.  Über die trend IT UP Lacke habe ich nun schon häufig gelesen, dass sie bei vielen nicht so gut auf den Nägeln halten. Dazu kann ich nichts sagen, denn ich lackiere ja nach 2, maximal 3 Tagen ab und das haben auch diese Lacke bisher bei mir problemlos geschafft. Bei mir steht und fällt alles mit dem Überlack und da ist mein heiliger Gral bekanntlich der von Essence.

Habe ich Lieblingslacke? Ja, natürlich, aber da müsste ich jetzt auch an die 10-12 Lacke aufzählen und dann ist es auch irgendwie nichts Besonderes mehr. 

Kommen wir mal zu den Dupes, das interessiert sicher einige von Euch. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich bei den nun zuerst genannten selbst keine Vergleiche anstellen konnte, da ich jeweils nur die Farbe besitze, die Ihr seht. Ich habe es dann häufiger auf Instagram oder im Netz irgendwo gelesen und wen es interessiert, sollte dann am besten mal selbst vergleichen. Ich las z.B. dass der Essence Dare it nude ein Dupe zu Essie Sand Tropez sein soll. Da ich beide Lacke selbst habe, konnte ich gut vergleichen; tatsächlich ist der Essie-Lack viel heller aufgetragen (Basis: 2 Schichten, wie üblich bei mir). 

Auf den nachfolgenden Fotos findet Ihr oben immer den Namen des Lackes auf dem Foto, darunter die Namen der vermeintlichen Dupe-Lacke.






Dann Ähnlichkeiten bzw. Dupes, die mir bei den Pinseleien meiner eigenen Lacke aufgefallen sind, sofern ich nicht farbenblind bin. Da waren noch mehr, aber ich habe mich auf die beschränkt, die auch noch im Handel erhältlich sind, zumindest eine der erwähnten Farben.



Wer damals den Rich & Royal geliebt hat, das Exemplar geleert wurde und kein Neukauf mehr möglich war, da aus dem Sortiment, hat hier im Sally Hansen-Lack eine gute Alternative! Das ist der Lack, der neulich einer Zeitschrift gratis beilag, ist aber auch so noch erhältlich, wenn auch teurer als der P 2, wollte ich Euch aber nicht vorenthalten :)

Vergessen habe ich meinen geliebten Essie Mink Muffs aufzuführen, er soll ein Dupe zum Chanel Particulière sein, sogar ein ziemlich gutes.

So, das war dann alles. Ich würde mich freuen, wenn Ihr hier den einen oder anderen Tipp gefunden habt und vielleicht auch auf die Idee kommt, falls noch nicht geschehen, Eure Lacksammlung zu archivieren. Man behält wirklich einen besseren Überblick und läuft viel weniger Gefahr, sich ständig ähnliche Lacke zuzulegen. Da es ja nicht soo viele Lacke sind, habe ich auch ziemlich im Kopf, was ich schon habe und was nicht. Was ich gerne noch hätte, wären 1-2 deutlich abgestufte Grauschattierungen, da gibt es ja meines Wissen gerade auch eine LE mit grauen Nagellacken. Na ja, wenn sie an mir vorbeizieht, auch nicht weiter tragisch, irgendwie kommt ja immer alles wieder.

Ich wünsche Euch noch eine gute Restwoche und lasst mir doch gerne Kommentare da, ob Ihr auch Lacke aus meiner Sammlung habt und welche Marke Eure liebste ist.

Es grüßt Euch
Muddelchen

Kommentare:

  1. Wahnsinn deine Sammlung!!! Aber ich kann dir absolut zustimmen, auch bei mir sind essie und P2 meine absoluten Lieblingsmarken - da stimmt einfach alles :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist schon bissel Wahnsinn irgendwo..aber ich habe nicht vor, sie noch immens zu erweitern, im Gegenteil, bei meinen Herbst- und Winterlacken werden bis Frühjahr wohl 3-4 Fläschchen leergehen, das feiere ich dann ^^. Schön, dass Du die gleichen Marken wie ich magst! LG

      Löschen
  2. Als ich meine Nagellacke durchgetrage habe, habe ich auch staunen müssen, dass manche Lacke total anders aussehen als in der Flasche. Manche habe ich dadurch geliebt, andere abgegeben. Deine Nagellacksamlung ist ziemlich bunt. Ich glaube es gibt keine Farbe, die du überhaupt nicht besitzt, oder`? In meiner Sammlung fehlen weiß, silber, gelb, hellgrün, hellblau, flieder, apricot und pink komplett (irgendwie klassische Frühlingsfarben, oder?). Ich hab manche dieser Farben bessessen aber aussortiert, weil sie einfach nicht mit meinem Hautton harmonieren. Ich besitze mittlerweile nur noch einen (!!) Glitzertopper. Den Rest hab ich weitergegeben. Ich hab nur noch Topper mit Opalflakes oder ganz feinem Schimmer. Metallic und Sand kommt mir nicht mehr in die Tüte.
    Das aktuelle Sortiment von Manhattan und Trend it Up sagt mir nicht so zu. Sie haben erstaunlich wenig Farben mit denen ich mich wohl fühle und die zu meinem Beuteschema gehören. Manche Beerentöne sind schön, aber ich hab mich daran irgendwie satt gesehen. Essie ist ebenfalls eine Marke, die mich ziemlich kalt lässt. Ich finde gerade mal 2-3 Farben interessant.
    Danke für den Swatch von Commander in Chic. Nun bi ich nicht traurig, dass ich ihn verpasst habe, denn Rich & Royal ist eine nette Farbe, aber kein Nachkaufkandidat für mich (mir stehen dunklere Taupetöne besser).
    Marken die mich eher anfixen sind: Kiko, OPI und vllt sogar die Edding Nagellacke (sofern ich sie mir bald ansehen kann)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, sie ist recht bunt, ich kann wirklich sehr vielen Farben etwas abgewöhnen. Da ich ja jetzt sogar Schwarz habe, dürfte nichts mehr fehlen, stimmt :) Ich mag Deine Farben ja auch, aber sie sind mir manchmal zu wenig und manchmal zu viel, für solche Fälle liebe ich ja die nudefarbenden Lacke, die gehen echt immer. Bei mir ist es dann mehr so, dass ich gewisse Texturen einfach nicht mag, wie Du ja auch schon sagst. Ich bin mal gespannt, wenn es im Frühjahr wieder mit den Sortimentswechseln losgeht und alte Farben gehen und neue dazu kommen, wie stark ich dann bleibe. Ich werde echt jede Farbe genau unter die Lupe nehmen, ob ich sie nicht schon fast so oder sehr gleich habe :) Ich weiß gerade nicht, ob Du es je erwähnt hast, aber wieviele Lacke hast Du eigentlich? Ich schätze mal, mehr als 70-80 sicher nicht, wenn überhaupt? LG

      Löschen
    2. Ich habe mir in den letzten Tagen die neuen Nagellacksortimente angesehen und bin ziemlich standhaft geblieben. Es ist nur ein limitierter schwarzer Nagellack mit Schimmer eingezogen und gestern noch ein holographier Topcoat. Irgendwie fixen mich die aktuellen Sortimente kaum an oder ich hab mich an den meisten Farben satt gesehen. Beim Frühjahrssortiment schlage ich nur sehr, sehr selten zu. Meistens sprechen mich die Farben da nicht an. Nude ist so ne Sache. Eigentlich benutze ich Nude nur, wenn meine Fingernägel ganz scheußlich abgebrochen sind. An langen Nägeln find ich diese Farben nicht schön und für den Alltag fühl ich mich damit irgendwie zu nackig. Im Frühling mag ich beige, aber zu dieser Jahreszeit ist die Farbe unvollstellbar.
      Ich besitze zur Zeit 82 Nagellacke, 17 Topcoats und einen Basecoat. LG zurück!

      Löschen
    3. 82, das geht ja noch :) Na ja, ich habe auch vor, meine Sammlung eher deutlich reduzieren, damit in jeder Farbgruppe auch mal bissel was weggeht, gerade so die ähnlichen Lacke, da werde ich nun den Fokus drauf legen. Irgendwie stört das auch meine Vorstellung von "Harmonie", wenn in meinem Regal dann 4-5 ähnliche Farbtöne vorhanden sind, ich hab immer lieber nur einen von jeder Sorte ^^ und die schönsten Farben werde ich dann sparsamer benutzen, damit sie lange halten, also bei den neueren Farben, schon klar. Die alten werden auf jeden Fall zügig aufgebraucht, ich hab zuviel Schiss, dass sie mir verrecken ^^.

      Löschen
    4. Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht, was ich von meinen Farbdupes halten soll. Bei manchen Farben, die man verdammt selten kriegt, freue ich mich, dass ich Ersatz habe (z.B. Graugrün) - Bei anderen find ich die Dupes eher belastend (z.B. Taupe). Manchmal mache ich mir auch Sorgen, dass meine alten Nagellacke kippen: Deswegen hab ich mir überlegt, dass ich den Nagellacken, die jetzt halbleer sind Vorrang gebe und dann nach Lust und Laune benutze wobei meine liebsten definitiv häufiger getragen werden sollten.
      Für nächstes Jahr steht eh Kaufstopp auf dem Plan. Das werd ich aber nicht groß ankündigen, sondern einfach im Hinterkopf behalten, damit ich noch weniger kaufe als dieses Jahr. Vielleicht schaff ich es dann endlich die magische 350 zu unterschreiten.

      Löschen
    5. Ja, das klingt nach einem guten Plan, von wegen halbleere Lacke nun dem Ende entgegenzupinseln :) klar, bei manchen Farben freue ich mich auch, wenn ich sie besonders mag, dass ähnlicher Nachschub schon bereit steht, aber na ja, wir wissen ja auch, dass früher oder später alle Farben gleich oder ähnlich wiederkommen, eigentlich bräuchte man sich da gar nicht so anstellen, aber so ist das halt in unseren "Kreisen" :)

      Kaufstopps erlege ich mir ja nicht auf, da ich es so gut im Griff habe. Ich hatte ja eigentlich auch vor, von den Essence-Weihnachtslacken 1-2 mitzunehmen, weil ich sie auf den Pressefotos recht ansprechend fand, live gesehen, gefielen mir wirklich ALLE Farben nicht, na ja, was solls, Geld gespart. Ich denke, ich werde das Jahr beenden, ohne noch nen Lack zu kaufen.

      Löschen
    6. Ja, das stimmt. Ich habe mittlerweile ein Gespür dafür entwickelt, welche Farben man immer kriegt und welche sehr selten vorkommen. Gerade die Nuancen zwischen rot und pink sowie rosa, taupe und schwarz braucht man nicht zu horten, denn die gibt es immer irgendwo, auch wenn man mal 20€ für die perfekte Nuance loswird. Das sieht bei meinen Lieblingsfarben schon schwieriger aus, aber ich hab von den meisten Farben eh schon Dupes, Backups oder andere ähnliche Lieblinge. Insgesamt sind es nur 3-4 Farben bei denen ich "Panik" habe, wenn ich die nicht mehr finde, weil sie echt verdammt schwer zu kriegen sind.

      Auf Pressefotos verlasse ihc mich gar nicht mehr. Meistens sehen die sachen auf den Pressebildern schöner aus als in Echt - Ich hab aber auch mal das Gegenteil erlebt. Die meisten Meldungen überfliege ich nur noch, denn die LEs die mir am besten passen gibt es eh nur in der zweiten Jahreshälfte. Ich will nur noch wirklich besondere Sachen mitnehmen, denn Krimskrams hab ich genug ^^

      Löschen
  3. "Free Hugs" ist so eine schöne Farbe!

    AntwortenLöschen
  4. wow ich bin ja begeistert von so vielen lacken! ich kann die oft gar nicht aufbrauchen und verschenke diese oft :)
    liebe grüße und einen schönen 1. advent!

    AntwortenLöschen
  5. Hey Muddelchen,

    alle Achtung dass Du so ordentlich bist. Bei mir herrscht leider immer noch das "5-Boxen-voller-Lacke-Chaos". Hab längst den Überblick verloren außer bei meinem "Shelfie" von essence, bei dem alle Lacke nach Farbfamilien schön sortiert in einem Regal untergebracht sind.

    Liebe Grüße von Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub mir, wenn Du Dir einmal einen Ruck gibst, liebe Marion, dann entdeckt man auf einmal auch noch altgeliebte Schätze neu wieder ^^ ich hab ja auch Jahre dafür gebraucht, bis ich es nicht mehr sehen konnte. Ich fänds halt so schade, wenn irgendwann die Lacke eindicken, auch, wenn es viele günstige waren, aber na ja, ich bin ja eh nimmer so für Konsum und "Verschwendung", wobei ich da bei der Anzahl meiner Lacke besser ruhig sein sollte ^^ Liebe Grüße an Dich zurück und einen guten Wochenstart!

      Löschen
  6. Soweit ich weiß gibt es die Boxenaktion momentan leider nicht in Deutschland, was sehr schade ist! Vielleicht wartet auf euch eine andere tolle Aktion! :) Ja, über den Inhalt habe ich mich echt sehr gefreut! :)

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  7. Wow eine tolle Sammlung hast Du da. Also ich mag weniger bestimmte Marken als mehr die einzelnen Farben. Für eine tolle Farbe kann ich mich immer begeistern und die meisten Marken sind ja auch seltenst wirklich schlecht. Von daher ist meine Nagellackschublade mit wirklich vielen verschiedenen Schätzen gefüllt. Für eine neue Farbe schaue ich allerdings gerne in meine Swatchgallerie. Das hat sich einfach angeboten weil ich da einfach alle meine Nagellacke getragen sehe und so auch immer weiß was ich habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :) Das Swatchen ist die beste Idee überhaupt. Zumal ich ja auch gesehen habe, dass es da wirklich öfter mal Überraschungen gibt, weil manche Lacke im Fläschchen eher nichtssagend oder auch nicht so besonders aussehen. Ich finde das absolut okay, wenn man keine Markentendenz hat. Grundsätzlich bin ich da auch offen. Meist ist es ja aber trotzdem so, wenn man einmal eine Marke erwischt hat, die einen richtig begeistert, bleibt man gerne dabei. Ich finde z.B., dass gerade Essie oft außergewöhnliche Farben anbietet, Sally Hansen genauso, aber, dann gönne ich mir hin und wieder mal eine, denn wenn man so viele Lacke hat, muss man dann auch nicht mehr jede neue Farbe mitnehmen. Mein Hauptanliegen 2015 wird jedenfalls eher das Aufbrauchen der Lacke als die Neubeschaffung sein; einzelne Exemplare aber immer wieder gern :) LG und einen schönen 2. Advent!

      Löschen
    2. Mit Essie komme ich irgendwie gar nicht zurecht. Ich versuch es immer mal wieder wenn mir eine Farbe gefällt aber der Auftrag gelingt mir da nie wirklich gut und meistens wird der lack sofort dick und glibberig und lässt sich dann total schlecht noch anständig auftragen. Keine Ahung woran das liegt.

      Löschen
    3. Oh, das ist schade, denn ich finde, gerade Essie hat oft besonders schöne Farben und auch oft nicht so alltägliche, wobei die Liste der Dupes auch immer länger wird ^^ - ich komme z.B. mit den Catrice-Lacken nicht so gut zurecht, einzelne Exemplare gehen ganz gut, aber ich hab zu meiner Bloggeranfängen vor bald 6 Jahren häufig zu Catrice-Lacken gegriffen und sie hielten bei mir nicht lange. Möglicherweise ist das nun anders, aber, seit diesen Erfahrungen kaufe ich sie nur noch vereinzelt, so wie Du es bei Essie halt immer wieder mal versuchst. Ich habe schon öfter gehört, dass das mit der eigenen Nagelstruktur zu tun haben soll, dass manche Lacke bei einem selbst einfach nicht halten, während andere diese bevorzugt lackieren. Ich finde das dennoch auch seltsam, aber, man wird sich halt weiter ausprobieren :) Liebe Grüße an Dich

      Löschen