Samstag, 26. September 2015

Meine Herbst- und Winter-Nagellacke, Teil 2: Von Mittelblau bis Tiefblau

Ahoi in meiner blauen Welt :),

hier kommt nun Teil 2 meiner Serie, mal sehen, wie es da mit der Gleichartigkeit aussieht:


Der Esprit-Lack ist einer meiner ältesten, er ist von 2011 :) Ich liebe ihn und mag ihn kaum benutzen, weil ich die Farbe und die Qualität des Lackes so toll finde, aber halbleer ist er trotzdem, was auch gut so ist, bevor er dann doch mal aussortiert werden müsste. Ich denke, ich werde ihn dieses Jahr endgültig aufbrauchen. 

Wie man sieht, habe ich hier doch schon bissel doppelt, was ähnliche Nuancen angeht. Essie, KIKO und Essence-LE-Lack ähneln sich wirklich SEHR, da hätte einer aus diesem Farbschema gereicht, ganz klar. 

Mögt Ihr Blau? Eine ganze Weile gehörten blaue Nagellacke für mich zu der liebsten Nagellackfarbe überhaupt. Mittlerweile trage ich sie zwar immer noch gern, aber, ich habe neue Farbleidenschaften, zu denen wir noch kommen werden.

Seid auf Teil 3 gespannt!

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Muddelchen

Kommentare:

  1. Schöne Auswahl! Mit dem herbst assoziiere ich eher gedeckte Blautöne ... Knallblau lieber im Sommer ... wobei das natürlich keine fixe Regel ist. Ich trage grundsätzlich alle Nuancen das ganze Jahr über, immer wie ich Lust habe :) . Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Marineblau ist an mir eine wirklich sehr schwierige Farbe. Die ersten sechs Exemplare könnte ich nicht tragen... die anderen nur vielleicht. Je dunkler und wärmer, desto besser geht diese Farbe. Ich bestze daher nur einen marineblauen Lack und das ist der essence hard to resist. Ich mag diese Farbe sehr gerne und habe sie sehr häufig getragen. Ich trag petrol und teal deutlich lieber.

    AntwortenLöschen