Dienstag, 4. November 2014

Review: Balea Totes Meer Salz Öl-Peeling mit Lemongras Duft

Hallo meine Lieben,

wie angekündigt, möchte ich Euch heute eine weitere Review geben, und zwar zu einem mal wieder sehr schönen Balea-Produkt.


Das Peeling ist relativ neu im dm-Markt, aber ich kann mich erinnern, dass es das ähnlich, wenn nicht sogar gleich bereits in einer Art kleines "Einmach-Glas" mit Spangenverschluss (der war aber recht fies zu handhaben) gab und da hatte es mir schon gut gefallen.

Ich verwende Körperpeelings so ca. alle 2 Wochen, manchmal auch phasenweise jede Woche. Es kommt immer auf den Zustand meiner Haut an und wie ich Lust dazu habe. Salz Öl-Peelings habe ich hier und da immer mal verwendet, allerdings ist sowas für mich nur ab der kälteren Jahreszeit etwas, da doch ein erheblicher Ölfilm auf der Haut zurückbleibt und so ein Hautgefühl würde ich in der warmen Jahreszeit definitiv nicht mögen, auch benötigt man ja so ein reichhaltiges Produkt mehr im Herbst und Winter.

Das Peeling wird in einer 250 ml Dose angeboten und mittels Schraubverschluss geöffnet. Die Anwendung ist wie mit jedem anderen Peeling auch: Die Haut gut anfeuchten, dann das Peeling in kreisenden Bewegungen auftragen. 


Wie man gut erkennen kann, setzt sich eine kleine Ölschicht auf dem Salz ab, was bei diesen Produkten aber normal ist. Das Salz selbst ist mit Öl durchtränkt und man spürt dies auch beim Peelen sehr gut. In diesem Fall mag ich es sehr gerne, das Wasser etwas heisser als gewöhnlich zu stellen. Die Peelingwirkung ist anders als bei den üblichen, gekörnten Produkten. Die Haut wird schon während des Peelens mit einem Ölfilm überzogen, auch ist die Anwendung recht grob, da man die Salzkristalle anders auf der Haut wahrnimmt als abgerundete Peelingkörnchen, die dann vielleicht auch noch sehr fein sind.  Auf der Verpackung ist ein Hinweis enthalten, dass zum Schutz besonders empfindlicher und strapazierter Haut die Wirkstoffe Urea, Zink und Magnesium enthalten sind (es erfolgte ein Anwendungstest mit 30 Testerinnen). Ich halte es für sinnvoll, dass Personen mit empfindlicher Haut das Produkt vorher mal an einer Körperstelle testen, wie angenehm oder unangenehm die Anwendung ist und dann entscheiden, ob sie das Peeling großflächlich verwenden möchten oder nicht. 

Auch sollte man nicht zu stark schrubbeln, ich verwende es wie eine Creme, in zügigen Bewegungen mit wenig Druck und lasse es dann auch noch einen Augenblick einwirken. Der Duft ist sehr angenehm, zitronig-frisch, aber nicht so intensiv, für mich gerade richtig. 

Nach dem Abspülen tupfe ich meine Haut nur ab, damit der Ölfilm, der verbleibt (das ist normal bei einem solchen Produkt) schön in die Haut einziehen kann; anschließendes Eincremen ist natürlich nicht mehr erforderlich. Ich bevorzuge so ein Peeling am Abend oder gerne an Sonntagen morgens, da ich meine "Gammelklamotten" anziehen kann und mich der Film auf der Haut dann nicht stört. 

Ist die Anwendung etwas gröber als man gewöhnt ist, wird man anschließend jedoch mit einem streichelzarten Ergebnis belohnt: Die Haut ist wirklich sehr weich und gut durchblutet. 

Während der Anwendung erinnerte mich der Duft übrigens sofort an ein anderes Produkt, was ich sehr gerne mag und auch schon einige Male nachbestellt habe:



Das Eau de Cologne mit Zitronenverbene von Yves Rocher . Falls Ihr Euch gerne nach dieser Art der Körperpflege parfümieren wollt, ist das der perfekte Duft, genauso frisch und leicht zitronig. 

Fazit
Ich mag dieses Peeling sehr gerne und kann es empfehlen. Der Preis liegt um die 3,50 Euro, sicher nicht ganz so günstig im Vergleich zu anderen Balea-Peelings, aber es ist auch ein Peeling mit hochwertigeren Inhaltsstoffen.  Der einzige Aspekt, der mich etwas gestört hat ist, dass das Peeling fast schon aus der Dose herausgekratzt werden muss, da es sehr fest im Behältnis ist. Mit nassen Händen geht es auf jeden Fall besser als mit trockenen, das mal so als kleiner Tipp von mir. 

Mögt Ihr Peelings dieser Art und kennt Ihr dieses Produkt schon? 

Liebe Grüße
Euer Muddelchen 

Kommentare:

  1. Ich hatte das Peeling schon einmal, doch ich mochte es leider nicht sonderlich. Für meine eher sensible Haut war der Peelingeffekt eifach zu stark und auch den Ölfilm danach mochte ich nicht (insbesondre da ich nach dem Peelen immer rasiere und Öl + Rasiergel vertragen sich bloss schlecht).
    Aber natürlch toll wenn es dir so gut gefällt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :) Ja, das hatte ich schon fast befürchtet, dass es für sensible Haut etwas zu aggressiv sein könnte, verständlich, dass es dann für Dich nicht geeignet ist und zum anschließenden Rasieren ist der Ölfilm natürlich nix :)

      Löschen
  2. Ich kenne den Vorgänger im "Einmachglas". Das neue hier ist mir noch nie aufgefallen. Meersalzpeelings von anderen Herstellern habe ich schon verwendet, sie machen wirklich eine superzarte Haut.Obwohl ich Zitrusdüfte sehr mag, tue ich mich mit dem von Zitronengras immer etwas schwer. Ich mag es auch nicht im Essen. Graperfruit., Mandarine-, Orange- und Bergamotte -Düfte finde ich super, nur Zitronengras nicht. Es hat halt jeder so seine "Marotten"...
    Mein Favorit ist momentan das Tetesept Meersalz Ölbad mit Mandelblüten. Das sind kleine Einzelbeutel. Man läßt das Badewasser schon einlaufen, benutzt dann das Peeling, das sich dann im Wasser zu einem angenehm pflegenden Ölbad wandelt und vollständig auflöst. Es riecht sehr schön nach Mandelblüten und macht auch ganz geschmeidige Haut. Gerade in dieser Jahreszeit sehr angenehm.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva :),

      Zitronengras im Essen ist auch nicht so meins, aber bei der Körperpflege mag ich alles, was zitronig und frisch riecht, ist immer auch so ein Wachmach-Kick für mich :) Diese Einzelbeutel von Tetesept klingen interessant, ich hab erst gestern im dm kurz nach Badezeug geguckt, aber dann dachte ich, ach, Du hast noch so viel..gerade von der Marke habe ich die Badesachen im Glas, hab da mal bei einem Sale ordentlich zugeschlagen :)

      Löschen
  3. Ui das Peeling hört sich gut an, das werde ich beim nächsten DM Einkauf mitnehmen. Ich mag den Duft von Lemongras sehr gerne und auf der Körperhaut darf es beim Peelen ruhig mal etwas gröber sein.
    Ich mag das auch, Pflegestunde, danach in gemütliche Klamotten rein und den Tag vergammeln. Herrlich! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben, dafür sind bei mir die Sonntage meist da, zur Pflege und zum Gammeln, außer heute, da wird sogar richtig geackert, aber ab und zu muss das auch mal sein ^^

      Löschen
  4. Ich finde dieses Peeling klasse, weil es alle Hautschüppchen entfernt! Es ist sehr grob und gibt dann einen pflegenden Film ab.
    Ich liebe es!
    Xx Melle:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, die Haut ist wirklich gut gereinigt danach und richtig schön glatt :)

      Löschen