Donnerstag, 27. November 2014

Wenn Männer Beautykram kaufen

Hach ja, Ihr Lieben,

ich finde das ja richtig gut, wenn Männer sich auch für Beautykram interessieren.

Kürzlich kam mein Freund mit Werbepost von Yves Rocher zu mir und meinte: "Guck mal, die haben 2 für 1 Angebote, da können wir doch bestellen, habe schon einiges gesehen, was mich auch interessiert" Oh, welche Frau hört das nicht gerne :) Ich hatte doch kürzlich erst bestellt und natürlich hatte ich die neuen Angebote längst gesehen, aber, ich wollte es nicht übertreiben und dass er da an einigen Sachen auch Interesse hat, kam mir nicht so in den Sinn. Außerdem finde ich 2 für 1 zwar toll, aber er hat auch genug Duschkram und ich wollte nicht von jedem dann auch noch 2 Flaschen hier stehen haben (dann werden meine Vorräte ja NIE mal geringer), also hatte ich den Prospekt längst weggeschmissen. Tja, das war dann wohl nichts :) 

Diverse Aftershaves der Marke kennt er bereits (dank meiner Geschenke^^) und mit meinem Tick für die tolle Kaffee Duschcreme habe ich ihn längst angesteckt, denn das gab es jetzt auch 2 für 1, nun, was soll man da noch sagen? Wir haben dann auf seinen Namen bestellt und folgende Sachen sind es geworden:



von links nach rechts:

Jardins du Monde, Lavendel-Duschgel (ist wohl relativ neu, riecht guuut) 
Fruits Noirs Duschgel (das riecht so lecker nach schwarzen Johannisbeeren)
Cacao & Orange Duschgel (tolle Kombination)
Fruits Rouges Duschgel (schwer zu beschreiben, ein Mix aus roten Früchten, keine erkennbare Note für mich)
Jardins du Monde Kaffee Duschcreme (ich liebe sie so extrem:)
Glanz-Shampoo (das hatte ich schon mal und mochte es sehr)

Dialog
Er: Möchtest Du meine Sachen mitnehmen, für Dein Blogfoto? (Ausgepackt hatten wir alles bei ihm)
Ich: Nein.
Er: Wieso denn nicht?
Ich: Die müssen das doch nicht alles doppelt sehen, reicht doch, wenn von jedem eins aufm Bild ist.
Er: Nimm das doch mit, sieht nach mehr aus.

Muahahahaha :) Als müsste ich hier irgendwem noch zeigen, dass ich viel Zeug habe LOL, aber irgendwie süß, ne ^^. 

Ich muss sagen, dass mir die Weihnachtskollektionen von Yves Rocher wieder sehr, sehr gut gefallen. Gerade die Beerenfrüchte kann man auch in anderen Jahreszeiten noch verwenden, so dass ich sie erst einmal wegstellen werde. 

Was wir allerdings gar nicht gut finden: Scheinbar hat Yves Rocher noch nicht gemerkt, dass es auch männliche Kunden gibt :) Sie bieten zwar Produkte für Herren an, aber die Proben, die beiliegen oder man sich aussuchen kann, sind meist typische Frauensachen oder schon mal nützliche Kleinigkeiten, aber auch eher auf Frauen (farblich vor allem) abgestimmt. So lag nun auch wieder eine Mascara bei, ich meine, ich kann sie verwenden, aber Sinn der Sache ist das ja eigentlich nicht. Dann könnte man doch wenigstens ein Mini-Duschgel beilegen, was auch ein Mann benutzen kann: Schade, aber nun ja, vielleicht wird das ja mal geändert.

Ich hatte doch vor einer ganzen Weile mal per Mail nachgefragt, ob es je wahrscheinlich würde, von dem Kaffeeduft auch eine Bodylotion herzustellen. Habe leider keine Antwort bekommen, vermutlich im Spam gelandet, hätte mich ja wirklich mal interessiert. 

Habt Ihr auch mal wieder die Angebote genutzt? Ich werde aber jetzt vor Frühjahr nichts mehr bestellen, das artet sonst aus :)

Liebe Grüße
Muddelchen 

Review: Mers du Monde und Océavie: 3 x Duschen mit Daniel Jouvance

Hi meine Lieben,

bereits vor einigen Monaten bestellte ich bei der Firma Daniel Jouvance ein paar Produkte, u.a. auch die nachfolgenden Duschgele, da sie mich sowohl farblich als auch von den Duftrichtungen her angesprochen hatten. Zudem waren sie im Angebot (regulärer Preis je 6,50 Euro), also gleich 3 gute Gründe, sie mal auszuprobieren:


Alle Produkte sind nun 2-3 x verwendet worden. Die farbenfrohen, teils sehr satten Farben machen schon Lust auf Duschen, oder? Nun mal zu den einzelnen Sorten, von links nach rechts:

Voyage en Mer de Bali duftet lt. Produktbeschreibung nach Hibiskusblüten. Ich kenne diesen Duft nicht, aber er hat mir gut gefallen, leicht blumig, sehr weiblich. 

Der Duft in der Mitte des Fotos soll Pfirsich, Mandel und Aprikose enthalten, eine sehr tolle Kombination, finde ich. Mandel riecht man eindeutig und sehr dominant heraus, die fruchtigen Noten verweilen eher dezent im Hintergrund, ich hatte mir mehr davon versprochen, zumal durch die Mandel auch ein stark herber Duft entsteht, den man, gemischt mit gleich 2 Früchten, eher nicht so erwarten würde. Hat mir auf der Haut duftmäßig auch nicht wirklich gut gefallen. Im Shop habe ich ihn gar nicht mehr gesehen, womöglich aus dem Sortiment gegangen.

Voyage en Mer de Corail duftet nach Passionsfrucht. Diesen Duft nehme ich eigentlich anders wahr, für mich ist das eher eine ganz dezente Version von Frucht, aber nicht eindeutig zuzuordnen. Mir fehlt hier das, was ich aus anderen Duschgels mit Passionsfrucht kenne, so etwas leicht Säuerliches  und ich finde ihn irgendwie langweilig.

Alle Duschgels sind sehr mild und bilden einen feinen, zarten Schaum. Man benötigt relativ wenig Produkt, mit dem Duschpuschel (Ihr wisst schon, was ich meine^^) schäumen sie gut auf. Jede Flasche beinhaltet 250 ml, die Produkte sind ohne Parabene. Der Duft bleibt etwas länger auf der Haut als ich es sonst von anderen Produkten her kenne (vielleicht 2-3 Stunden).  

Fazit
Das Duschen mit diesen 3 Sorten ist sicher nicht 0815, aber, man muss die Düfte mögen, da sie sich von herkömmlichen Drogeriedüften schon unterscheiden, wie ich finde. Mir gefällt Voyage en Mer de Bali sehr gut und hier könnte ich mir auch einen Nachkauf vorstellen. Im Shop des Unternehmens gibt es weitere Duftrichtungen.

Kennt Ihr Daniel Jouvance? Ich kenne die Firma schon seit vielen Jahren, habe bereits vor ca. 7-8 Jahren dort öfter mal etwas bestellt und war immer zufrieden. Ich muss sagen, dass mir einige französische Kosmetikunternehmen gut gefallen, so ja auch Yves Rocher und Dr. Ricaud; bei Yves Rocher bestelle ich seit vielen Jahren mehr oder weniger regelmäßig. Dr. Ricaud ist mir auch seit Jahren ein Begriff, dort habe ich schon früher einige Male bestellt;  hier folgt ebenso bald eine Review von einigen interessanten Produkten. 

Liebe Grüße
Muddelchen 




Mittwoch, 26. November 2014

Neues von Balea

Ahoi Ihr Lieben,

von Balea gibt es ein paar neue Kleinigkeiten, die mir gefallen und die ich Euch gerne zeigen möchte:


2 Allzweckcremes im hübschen Design. Da ich mir bei den Düften uneins war, habe ich beide mitgenommen und nicht bereut. Bei der Variante Rose/Lavendel riecht man die Rose kaum heraus und Lavendel ist nur schwach parfumiert, was ich aber auch gut finde, denn beide Düfte sind ja doch normalerweise sehr intensiv und so hat man es nur dezent. Die Pflege mit Kirschduft riecht ebenfalls nur sehr leicht nach Kirsche und nicht gar so künstlich. 

Was ich richtig gut finde: Es handelt sich um Softcremes und somit auch um eine fluffige Konsistenz, die überall mal eben schnell vercremt werden kann und sehr schnell einzieht. Ich habe sie schon beide fleißig im Einsatz, ob als Handcreme (zur Not), mal für die Lippen oder auch für kleinere, behandlungsbedürftige Hautstellen, wo es an Feuchtigkeit oder Geschmeidigkeit fehlt. 

Wenn die Döschen leer sind, werde ich sie natürlich behalten und für Kleinkram wie Knöpfe, Tabletten oder sonst was aufbewahren. 

Neue Lippenpflege gibt es auch:


Den "Mandeltraum" habe ich schon ein paar Wochen und finde diese Pflege wirklich gut. Der leckere Marzipangeschmack lässt ihn mich oft und gerne verwenden. Neugierig war ich auf den "Swirled Kiss" in Geschmacksrichtung "Erdbeer-Banane"...komischerweise habe ich mir gleich gedacht, dass er nicht nach Banane schmecken wird. Prompt ist es auch so :) Schmeckt insgesamt fruchtig, aber nicht mal intensiv nach Erdbeere, also, dieser Stift hätte nicht sein müssen.

Die "Candy Queen" ist dagegen genau wieder meins. Leckerer Karamellgeschmack, sogar recht gut getroffen, wie ich finde. 

Ich glaube, ich ersticke bald an Lippenpflege, ich kann daran einfach nicht vorbei gehen :) Immerhin hat ein große Menge davon den Vorteil, dass man in sämtlichen Handtaschen ein Exemplar unterbringen kann, ohne ihn jedes Mal beim Wechseln der Tasche wieder mit raus zu packen und ob am PC, im Schlafzimmer, im Bad, überall ist ein Pflegestift sozusagen in Lauerstellung und wartet auf seinen nächsten Einsatz. 

Vielleicht sollte ich noch die vom Vorjahr aufbrauchen ^^ bevor ich jetzt schon neue anbreche, na ja..das ist echt voll mein persönlicher Fail, ich breche ständig neue Lippenpflege an und schmeiße die Stifte dann halbvoll weg irgendwann, weil ich sie natürlich vergessen habe.

Dafür dürft Ihr mir gerne Haterkommentare schreiben :) Ich finde das selbst UNMÖGLICH!

Ach: Es soll auch noch eine Bodybutter mit Haselnussöl neu geben. Die habe ich aber letzte Woche nicht gefunden bzw. wurde lt. Personal noch nicht geliefert. 

So, das war das Wort zum Mittwoch, macht es gut und bis bald :)

Euer Muddelchen 

Montag, 24. November 2014

P 2 Volume Gloss: Young Miss

Hallo zusammen,

diese kürzlich gekaufte Farbe möchte ich am liebsten gar nicht mehr ablackieren, so toll finde ich sie:


Ein wunderschönes, dunkles Flieder, was eindeutig ins Braune geht, so ungefähr. Leider fängt meine Kamera diesen Farbton nicht so ein, wie ich es gern hätte, ich hatte verschiedene Aufnahmen gemacht.

2 x lackiert und der breite Pinsel ist mittlerweile perfekt für mich.

Ich muss sagen, dass ich die Volume-Glosse mittlerweile für mich persönlich als sehr gute Alternative zu den Essie-Lacken sehe, die ich nur noch vereinzelt kaufen möchte. Mir sind sie einfach zu teuer geworden, vor allem, wenn ich sehe, dass diese auch eine sehr gute Qualität und lange Haltbarkeit auf den Nägeln haben. Lediglich die Farbauswahl bei den Volume Glossen könnte meines Erachtens besser sein, aber gut; saisonal kommen ja doch immer ein paar Farben dazu. 

Und da er ja ein Dupe zum "Island Hopping" von Essie sein soll und ich finde, dass die Ähnlichkeit wirklich sehr hoch ist, freue ich mich umso mehr, nur 1,99 Euro dafür ausgegeben zu haben.

Kommt alle gut in die neue Woche!

Liebe Grüße
Muddelchen 


Freitag, 21. November 2014

Ob das wohl stimmt?

Hallo zum Wochenende,

mein Kalenderblatt sagt heute folgendes zu mir:


Erzählen kann man ja viel, ne :) Also kurz die Kamera überall drauf gehalten:




Obwohl ja auch schon ganz schön viel Laub unten liegt, KÖNNTE es stimmen :) 

Heute ist es jedenfalls schon sehr winterlich, kalt, aber mit viel Sonne: PERFEKT!

Ich wünsche Euch allen ein sehr schönes Wochenende,

liebe Grüße
Muddelchen 

Donnerstag, 20. November 2014

Review: LR Colours Nailpolish Lasting Brilliance

Hallo zusammen,

sicher haben meiner Stammleserinnen bemerkt, dass ich längere Zeit keine Produkte von LR-Shop-Direkt  (LR Healh & Beauty Systems) auf meinem Blog vorgestellt habe.

Das liegt daran, dass LR eine längere Sommerpause hatte und ich mir erst im Herbst wieder neue Testprodukte aussuchen durfte. Dieses Mal habe ich mich für die Nagellacke von LR entschieden; 2 Farben habe ich mir selbst ausgesucht, eine dritte Farbe habe ich mir aussuchen lassen, sozusagen als Überraschung. Da ich aus dieser Produktgruppe bisher noch nichts getestet habe, war ich besonders gespannt :)

Und, weil ja Transparenz in den letzten Wochen und Monaten zunehmend ein Thema geworden ist: Ich habe es nur anfangs mal erwähnt, dass ich für LR Produkte teste. Ich erhalte jedoch KEIN Geld für meine Reviews darüber, sondern darf mir immer im Shop etwas aussuchen oder erhalte einfach seitens LR im Folgemonat etwas und kann das dann testen. Ich bekomme auch in keinster Weise vorgeschrieben, wie ich meine Blogpostings zu gestalten habe oder dass ich alles ganz toll finden soll. Alles, was Ihr hier grundsätzlich auf meinem Blog lest, egal, um welche Review es geht, ist immer nur meine persönliche Meinung und meine Erfahrung mit dem jeweiligen Produkt. Vielleicht ist Euch auch aufgefallen, dass das Shoplabel von LR oben rechts auf meinem Blog verschwunden ist, ich wurde nun schon mehrfach danach gefragt. Genau aus dem Grund habe ich es entfernt, damit eben nicht der Eindruck entsteht, ich verdiene Geld damit und verschweige es hier.

Sollte ich je mit irgend etwas auf meinem Blog Geld verdienen, Werbung schalten wollen oder sonst was, würde ich es Euch natürlich mitteilen. Bisher ist dieser Blog ein reiner Hobbyblog mit mehr oder weniger regelmäßigen, unentgeltlichen Produkttests, auf die ich in einer Review auch hinweise, ob selbstgekauft oder nicht.

Hier meine 3 Nagellacke:



Es soll sich lt. Produktbeschreibung um Nagellacke handeln, die eine hohe Farbbrillianz und lange Haltbarkeit aufweisen. In jedem Fläschchen sind 7 ml enthalten.

Ich habe jeden Lack, entgegen meiner sonstigen Gewohnheit, 4-5 Tage getragen, um die Haltbarkeit zu überprüfen. Normalerweise lackiere ich grundsätzlich nach 2-3 Tagen ab. 

Der Auftrag gelingt mühelos, der Pinsel ist "klassisch" würde ich sagen, also nicht flach und breit, sondern das typische Nagellackpinselchen.Ich mag mittlerweile die flachen, breiten Pinsel lieber, da man zügiger lackieren kann und die Wahrscheinlichkeit eines streifigen Auftrages geringer ist.

Ich habe alle Lacke in 2 Schichten aufgetragen, was ich auch bei den hier gezeigten Farben empfehlen möchte, da sie sonst nicht decken. Mir ist aufgefallen, dass alle 3 Farben sehr schnell getrocknet sind.

Mit dem hellen Lack hatte ich ein mehr oder weniger nicht beabsichtigtes Experiment gemacht: Ich trage sehr selten so helle Lacke und wollte kurz mal gucken, wie die Farbe auf dem Nagel aussieht. An einem Abend, an dem es mir persönlich schon zu dunkel war, um den Lack komplett aufzutragen (das mache ich sonst für gewöhnlich bei Tageslicht), habe ich nur einen Nagel damit bepinselt, aber schon zweifach, jedoch keinen Überlack aufgetragen, was ich bei der richtigen Lackierung natürlich immer mache.

Am nächsten Morgen hatte ich das völlig vergessen, dass da noch der Lack auf dem Nagel ist, was aber nicht weiter schlimm war, weil für den Tag eine größere Umräum- und Putzaktion bei meinem Freund fällig war, da er sich eine Riesen Sofa-Landschaft gekauft hat. Mit frisch lackierten Nägeln und dann auch noch ohne Überlack würde man natürlich nicht gerade stundenlang im Putzeimer hantieren oder mal eben ein paar Möbel verrutschen. So konnte ich aber dann zufälligerweise gut beobachten, ob der Lack splittert, abplatzt oder sonst was. Nichts davon geschah, da war ich schon bissel beeindruckt, denn nach 2 Tagen sah der lackierte Nagel noch so aus wie beim Auftrag und das wohlgemerkt ohne Überlack.

Leider habe ich vergessen, davon ein Foto zu machen, da die ganze Aktion furchtbar stressig war und auch viel länger dauerte als geplant. Jedenfalls hat mich die Haltbarkeit sogar unter extremeren Bedingungen überzeugt, das war die Botschaft an Euch :)

Hier mal Tragebilder:


  


Ich muss sagen, dass mich die Farbe "Dark Amethyst" sehr überrascht hat, da sie auf den Nägeln eher braun als violett wirkt, aber durchaus sehr interessant. Der weiße Lack ist mir eindeutig zu weiß, wie gesagt, ich trage so helle Farben normalerweise nicht. Wer ein deckendes Weiß sucht (habe auf YT verschiedentlich gehört, dass es nur "Blanc" von Essie gibt, der wirklich gut decken soll), findet hier eine Alternative.

True Taupe erinnert mich stark an einen meiner Lieblingslacke von Essie (Mink Muffs) und ist von den getesteten Farben auch mein liebster Lack; nicht wegen der Qualität, die ist durchgehend sehr gut, sondern rein farblich betrachtet. Dieses Braun ist einfach sowas von mein Fall :) Bitte entschuldigt die teils eingerissene Nagelhaut, so arg habe ich das sonst nicht. Nur haben die letzten Wochen viel im Putzwasser ohne Handschuhe wohl doch so ihre Spuren hinterlassen. Allerdings wollte ich den Nagellack-Test deswegen nicht unterbrechen, da sie hier schon eine Weile gelegen haben.

Fazit
Schöne Nagellacke, die auch unter stärkerer Beanspruchung sehr gut halten. Selbst nach 5 Tagen keinerlei Tippwear.  Ich kann sie somit guten Gewissens empfehlen.

Weitere Nuancen findet Ihr hier im Shop.

An dieser Stelle, wie immer, vielen Dank an LR für die kosten- und bedingungslose Bereitstellung der Produkte.

Liebe Grüße
Euer Muddelchen 


Samstag, 15. November 2014

Müller, ich komme!

---- ähm nein, ich war schon da :) Aber, ich könnte nochmal hin, meine Güte ^^

Aber erst einmal Hallo, Ihr Lieben,

Donnerstagabend war es soweit: Ich war das erste Mal, seit ungefähr 2 Jahren, wieder bei Müller. Tatsächlich gibt es in Köln nur eine Filiale, nämlich in den Köln-Arcaden. Da diese aber auf der anderen Rheinseite sind, wo ich eigentlich nie zu tun habe, fahre ich dort nur gezielt hin. So viel habe ich in letzter Zeit selten auf einmal gekauft, aber, es bot sich an; so gut wie alles war deutlich reduziert und die Eigenmarke von Müller hat mir damals beim kleineren Einkauf schon sehr gut gefallen.

Da ich einen Packesel (mein Freund^^) dabei hatte, konnte ich ordentlich zuschlagen, wie Ihr jetzt sehen könnt:


Ich verwende ja momentan lieber feste Seife, aber da ich keine Flüssigseife mehr habe und diese Sorten nur je 0,49 Cent gekostet haben, durften sie mit, zumal ich die Duftrichtungen auch sehr interessant finde. "Surfers Paradise" ist übrigens in Himbeer-Rharbarber-Duft.


Als echtes Verpackungsopfer kommt man um diese hübschen Designs kaum herum. Es gab noch viel mehr, aber alles konnte ich ja nun nicht kaufen :) Von dem Duschgel mit Cupcake-Design habe ich gleich 2 Flaschen mitgenommen (Schoko-Vanille). Allgemein hätte ich mir gewünscht, dass es in der jetzigen Jahreszeit überwiegend Duschgels und Lotionen mit Marzipan, Vanille, Zimt usw. gibt, aber das war leider so ziemlich die einzige Sorte, die ich gesehen habe.


Diese Sachen scheinen im Standard-Sortiment zu sein, zumindest sieht man keine LE-Schildchen. Ich kenne mich ja mit den Müller-Produkten nicht wirklich aus, also hab ich das vorsichtshalber auch noch mitgenommen, denn aus der Flasche riechen alle zumindest schon mal gaaanz toll.


Das Schauma-Shampoo, von dem ich ja richtig begeistert bin, hier die Review dazu, war ebenfalls im Angebot, den Rasierschaum habe ich einfach wegen des wieder mal hübschen Designs mitgenommen, obwohl ich kürzlich erst im dm nachgekauft habe (ja ja...pssst :)) und das Gesichtswasser hat mich einfach neugierig gemacht, wird aber erst mal in den Schrank gestellt, ich habe noch 2-3 Flaschen von der Rossmann-Marke (meine Güte^^). 


Und über diese 4 Produkte habe ich mich besonders gefreut. Von dem Marrakesh-Oil hatte ich kürzlich eine Probiergröße geleert, die ich mal als Boxenprodukt bekam und war davon hellauf begeistert, allerdings war das alte mit Kokosnuss. Und von diesen Express-Spülungen habe ich schon viel gelesen und wollte sie unbedingt mal ausprobieren. Allerdings, es sind Silikon-Produkte, ich stelle sie erst mal weg, weil ich wieder ohne zurechtkommen möchte; da aber alles im Angebot war (teils 50 %, wenn ich es richtig behalten habe), wollte ich mir das Angebot nicht entgehen lassen. Ich kaufe ungern Dinge zum regulären Preis, wenn ich einmal ein Angebot dazu gesehen habe und das waren Sachen, die Rossmann nämlich auch im Angebot hatte, aber da war ich ja dann leider zu spät. 


3 Masken durften dann auch noch in's Körbchen, nicht, dass ich nicht genug hätte, aber es sind ja andere Marken, ne :)

Für den gesamten Einkauf habe ich nur knapp 20 Euro bezahlt. Ich finde, Müller hat wirklich tolle Angebote. Wir haben nun auch überlegt, ob wir öfter mal rüberfahren sollen.

Bei dm waren wir auch kurz:


Von den feuchten Allzwecktüchern muss ich auch immer mindestens 1 Packung hier haben, ich glaube, ich kann ohne gar nicht mehr putzen :) Ich liebe diese Tücher, das ist so praktisch, wenn man schnell mal wo drüber wischen möchte und sie riechen gut, nicht nach so scharfem Putzzeug, das mag ich nämlich gar nicht.

Ein neuer Kamm wurde nun auch endlich gekauft, der stand schon länger auf der Liste. Ich glaube, mein alter Kamm ist ungelogen 15 Jahre alt, er geht immer noch, aber er ist aus Vollplastik, während dieser hier mit 30 Prozent Holzfasern ist. Richtige Holzkämme habe ich leider nicht gesehen, sonst hätte ich gerne so einen mitgenommen, aber ich habe den neuen Kamm schon in Gebrauch und merke bereits, dass er besser durch die Haare geht als der alte. 

Und zu guter Letzt noch ein weiterer Lack aus der P 2 Volume-Gloss-Serie. Ich mag diese Lacke unheimlich gern und der hier gekaufte "Young Miss" soll ein Dupe zu dem Essie "Island Hopping" sein, den ich gerne gehabt hätte, der aber seinerzeit überall weg war. 

Abschließend waren wir noch im türkischen Laden und haben da ein paar Gewürze gekauft, da sie dort deutlich preiswerter sind als anderswo und eine Kleinigkeit zu essen waren wir auch noch.

Alles in allem ein schöner Shoppingabend, mit nicht notwendigen Sachen, aber ich freue mich total darüber.

Nun noch kurz eine Rückmeldung an Euch, zu der Tatsache, warum die Rossmann-Angebote nur bis freitags gelten, ich hatte eine Antwort bekommen.

Bevor ich etwas falsch wiedergebe, hier ein Auszug aus der Mail vom Kundenservice:

"Da wir in rund einem Viertel unserer derzeit 1600 Rossmann-Verkaufsstellen zusätzlich eine Sonderwerbung angeboten haben, die prinzipiell nur von Montag bis Freitag gültig gewesen ist, haben wir uns aus logistischen Gründen vor zwischenzeitlich über acht Jahren für einen einheitlichen Werbezeitraum von generell 5 Tagen entschieden, der deutlich auf der ersten Seite des Prospektes vermerkt ist. Die Dauer einer Werbeaktion ist jedem Unternehmen frei überlassen. Diesbezüglich existiert keinerlei gesetzliche Vorgabe. Viele Aktionen unterschiedlichster Branchen und Händler haben sogar eine Gültigkeit für nur zwei oder drei Tage oder sogar nur einen bestimmten Tag in der Woche."

Na gut, dann wird man das so akzeptieren müssen. Mir war das schon klar, dass die Unternehmen frei entscheiden können, wie lange ihre Angebote gültig sind, aber wie ich schon sagte, wäre es kundenfreundlicher, wenn alle Angebote bis einschl. samstags gelten, da doch viele dann auch einkaufen gehen und auch mehr Zeit haben, sich in Ruhe umzusehen.

Wie es bei Müller mit den Angeboten ist, weiß ich nun gar nicht, dm-Markt hat ja keine. 

Was findet Ihr eigentlich besser? Da ich ein echter Schnäppchen-Jäger bin, nutze ich Angebote total gern, aber dauerhaft günstige Preise wie bei dm sind natürlich auch nicht schlecht.

So, ich werde nun das Wochenende einläuten, Ihr lest mich irgendwann in der nächsten Woche wieder, wie ich es schaffe :)

Liebe Grüße 
Muddelchen

Montag, 10. November 2014

Review: Isana Colorglanz-Shampoo

Hallo Ihr Lieben,

obwohl ich so alle 1-2 Monate bei Rossmann hier und da etwas einkaufe, habe ich noch nie ein Shampoo von der Eigenmarke Isana gehabt. Bekanntlich ist mein Haar coloriert; die Testprodukte sind soweit aufgebraucht, also habe ich es dann erst mal wieder mit einem sehr preiswerten Shampoo versucht.

Ich wasche ja meine Haare täglich und verwende Spülungen nur so jede 4.-5. Haarwäsche, Kuren meist alle 2 Wochen, je nach Haarzustand. Soweit ich weiß, gibt es zu dem Shampoo auch eine Spülung, aber da die Flaschen ja immer recht groß sind, würde es hier dann ewig herumstehen, bis es leer ist und ich wusste ja auch nicht, ob sich das Shampoo bei mir bewährt und dann passt es nicht zu anderen Produkten..ich bin ja da immer ein bissel eigen.


Wer genau hinsieht, dem fällt sicher auf, dass das Shampoo gerade mal ca. ein Viertel verbraucht wurde. Die entnommene Menge hat bei mir für ca. 1,5 Wochen gereicht. 

Normalerweise halte ich es mit Reviews so: Wenn ich nicht sicher bin, ob sich ein Produkt noch entwickeln könnte oder verschiedene Umstände zu einem womöglich nicht so zuverlässigen Ergebnis führen, teste ich weiter. Habe ich jedoch von Anfang an einen eher negativen Eindruck bzw. überzeugt mich das Ergebnis nicht und ich habe jeden Tag den gleichen Eindruck, breche ich einen Test auch ab. Schließlich möchte man vernünftige Haare haben, wenn da mal 1-2 Tage sind, in denen die Frisur nicht sitzt, okay...aus diesem Grund fange ich wohl auch Shampoo-Tests immer gerne zum Ende einer Woche an :)

Erst mal ein paar Tatsachen: Die Flasche enthält ordentliche 400 ml, was eine ganze Menge ist, wobei mir ja kleinere Flaschen immer lieber sind, eben für den Fall, dass sich etwas nicht bewährt. Das Shampoo ist paraben- und silikonfrei. Der Duft ist angenehm frisch, erinnert mich entfernt an Apfelshampoo; Aufschäumen und Auswaschen lässt es sich gut. Das Auskämmen der Haare im nassen Zustand ist soweit in Ordnung, da habe ich nichts zu meckern. Eine walnussgroße Menge reicht bei meinem schulterlangen Haar zum Einshampoonieren aus. 

Im trockenen Zustand sehen meine Haare erst mal ganz "normal", sprich frisch gewaschen aus und sind dann auch immer ein bisschen "bauschiger", dieses typische Gefühl halt, von frisch gewaschenen Haaren. Der Duft ist auch in den ersten 2-3 Stunden deutlich wahrnehmbar, das mag ich sehr gerne. Allerdings, und jetzt mal wieder das entscheidene Kriterium: Das Shampoo macht nichts mit meinen Haaren, außer sie "sauber" waschen, das war's. Kein bissel Extra-Glanz, wie man das eigentlich bei coloriertem Haaren erwartet, gerade mit einem Spezial-Shampoo. Nach ca. 2 Stunden hingen sie mit schönster Regelmäßigkeit wirklich wie Spaghetti runter. Das Shampoo ist zwar nicht für Volumen ausgelegt, aber selbst andere Shampoos für coloriertes Haar erzielen da doch bessere Ergebnisse, gerade auch, was den Glanz und die Geschmeidigkeit angeht.

Ich will nicht behaupten, dass sich meine Haare trocken anfühlten - also weniger geschmeidig oder stumpf - aber sie fühlten sich auch nicht so griffig an, eher so als hätte das Shampoo mein Haar beschwert, wenn auch nur leicht. Diesen Effekt habe ich während der ganzen Anwendungsdauer gehabt und daher auch beschlossen, es nicht weiter zu verwenden. 

Fazit
Ein günstiges Shampoo, mit sehr angenehmen Duft, aber nach meiner Auffassung wohl eher für dickeres Haar geeignet. Für feine Haare, die leicht fetten, scheint es mir etwas zu reichhaltig zu sein. Wer unkompliziertes Haar hat, was auch trotz Coloration nicht viel Pflege braucht, wird hier vermutlich gut zurecht kommen und könnte das Shampoo noch mit der entsprechend passenden Spülung ergänzen. 

Ich habe mir nun letzte Woche bei Rossmann aus der Serie "Isana Professional" Shampoo und auch dieses Mal eine Spülung gekauft, und zwar so eine Repair-Serie, die ebenfalls ohne Silikone ist. Das werde ich Euch natürlich dann auch nach einer angemessenen Testzeit vorstellen. 

Momentan möchte ich erst mal wieder eine ganze Weile silikonfreie Produkte für die Haare verwenden. Leider habe ich die schönsten Haare immer mit Silikonen, aber ich habe die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, dass es auch etwas vergleichbar Gutes ohne diesen Inhaltsstoff gibt. 

Kennt Ihr das gezeigte Shampoo und verwendet es selbst oder andere Isana-Shampoos? Wie sind Eure Meinungen dazu?

Und jetzt noch eine Frage oder auch einen Tipp für Euch, falls Ihr es auch nicht wusstet:

Ich war am Donnerstagabend in Eile und war nur kurz im Laden im Kölner Hauptbahnhof, weil ich meinen Bus erwischen musste. Allerdings sah ich jede Menge tolle Angebote von verschiedenen Produkten, die ich mir eh mal wieder kaufen wollte. Also bin ich am Samstag extra nochmal hingefahren und musste leider sehen, dass sämtliche Angebote wieder aufgehoben waren. Ich war bissel irritiert, muss aber auch sagen, dass ich nie so genau weiß, wann Rossmann Angebote hat, da ich ja dort nicht wirklich oft einkaufe, einfach, weil sämtliche Läden überhaupt nicht auf meinem Weg liegen. Einen dm-Markt findet man ja bald an jeder Ecke, da kommt man erheblich besser hin, aber gut.

Jedenfalls fragte ich dann einen Mitarbeiter, wo denn die Angebote sind. Er klärte mich auf, dass sie nur bis freitags gelten. Ah ja? Was ist denn das für ein Scheiß bitte? Die Woche endet doch allgemein üblich samstags oder mache ich einen Denkfehler? Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen, zumal doch sicher viele Leute alleine schon aus Zeitgründen eher an einem Samstag einkaufen gehen als abends nach der Arbeit zu hetzen? So geht denen sicher auch noch das eine oder andere gute Geschäft verloren, mit dieser Angebotspolitik. Mich hat das richtig geärgert, muss ich sagen. Habe auch das Kontaktformular auf der Homepage ausgefüllt und mal nachgefragt, was das soll, ich kenne keinen einzigen Laden, der Angebote von montags-freitags hat, sondern wenn, dann durchgehend bis samstags. Bin mal gespannt, ob ich eine Antwort bekomme, abgeschickt hatte ich es gleich noch samstags, bis jetzt kam nix.

Ist Euch das bekannt gewesen mit den Sonderangeboten?

Liebe Grüße
Euer Muddelchen 


Samstag, 8. November 2014

Der Kokos-Tag

Hallo am Samstag, Ihr Lieben,

kennt Ihr das auch? Manchmal ziehen sich gewisse Dinge so durch den ganzen Tag, teils bewusst, teils unbewusst. Ich hatte sowas neulich, und zwar mit Kokos. Eine Sache davon war beabsichtigt, nämlich dass ich die tollen Kokosschnitten nachbacken wollte, und zwar mit diesem Rezept. 

Ich hatte bereits seit Wochen einen angebrochenen Beutel Kokosraspeln und da war das ideal. Allerdings habe ich den Teig etwas anders als im Video beschrieben bearbeitet, und zwar OHNE das obere Backpapier und Teigrolle, da er sehr, sehr klebrig wird, sondern einfach nur mit den Händen verarbeitet (und Mehl dabei auf die Hände gestäubt). Nach einem Fehlversuch fand ich heraus, dass das die bessere Variante war.

So sah es dann frisch aus dem Ofen aus:


Und so zurecht geschnitten:


Sie waren erst für den nächsten Tag bestimmt, aber probiert wurde natürlich vorher schon :) Sehr, sehr lecker, aber nächstes Mal nehme ich mehr Marmelade, damit es noch bissel fruchtiger schmeckt.

Mittags war mir dann nach einer eher leichten Mahlzeit, also Kühlschrank und Schränke auf, was man nehmen könnte. In meinem Fall waren das Mie-Nudeln, Paprika, Porree, Frühlingszwiebeln, Erbsen, ein paar Dosenpilze (frische waren nicht da) und alles schön mit Kokosmilch cremig gerührt. 


Auch das war absolut lecker!

Und da das einer der eher üsseligen Herbsttage war, an denen einem den ganzen Tag nicht so richtig warm wird und es draußen unfreundlich und regnerisch war, war mir abends nach einem heißen Bad. Ich griff in meine Vorräte, nahm das nächstbeste Beutelchen raus, und, ja, ja, Ihr ahnt es schon:


Mir war der kokoslastige Tag aber erst in der Badewanne so richtig bewusst geworden, denn das Essen und Bad waren wirklich beliebig so gewählt worden. Dann musste ich doch lachen als ich registrierte, dass recht viel Kokos auf den Tag verteilt war ^^.

Fällt Euch auch sowas ein? Dann würde es mich freuen, wenn Ihr mir davon berichtet. Ansonsten wünsche ich Euch ein schönes Wochenende, ich werde viel unterwegs sein und mich erst im Laufe der nächsten Woche wieder melden!

Liebste Grüße
Muddelchen 

Donnerstag, 6. November 2014

Aufgebraucht mit Kurzreviews im Oktober

Hallo liebe Leserinnen,

irgendwie dachte ich, dass ich im Oktober gar nicht so viel zusammen bekommen habe. Alles Verbrauchte wandert in eine Tasche, der ich bis zum Monatsende nicht wirklich Aufmerksamkeit schenke. Als ich dann die Fotos machte, war ich doch überrascht, denn es ist wieder eine ganze Menge geworden. 

Los gehts mit dem Gesamtüberblick:


Wie immer, war natürlich nicht alles noch voll, sondern mal eine Weile weggestellt und wieder herausgekramt.


Balea Badezauber Evening Star, mit Vanille und Chaiduft
Im letzten Herbst habe ich mir einige von den Balea Bädern in den großen Flaschen gekauft. Eines ist nun leer geworden. Ich mochte den Duft sehr gern, der eindeutig auch mehr in die kühlere Jahreszeit passt. Für eine reichhaltige Schaumbildung habe ich das Produkt großzügig verwendet, so dass es nur ca. 5-6 x zum Baden gereicht hat. Würde ich jederzeit wieder kaufen.

Pantene Pro-V Shampoo, Anti-Haarverlust
Dieses Produkt durfte ich testen, s. meine Review dazu findet Ihr hier, Spülung und Kur habe ich noch nicht aufgebraucht, da ich solche Produkte seltener verwende. Nachkaufen würde ich, aber ich habe noch andere Shampoos aufzubrauchen und habe immer gern alles aufeinander abgestimmt, insofern erst mal mit den anderen Sachen ab in die Vorratskiste :)

Yves Rocher, Jardins du Monde, Citron Vert (Limette) aus Mexiko
Wie viele ja wissen, gehören Duschgels- und cremes dieser Produktreihe mit zwingender Notwendigkeit in meine Duschbestände, da ich sie sehr liebe. Dieses Duschgel ist etwas herb im Duft, herrlich erfrischend und sehr gut als Wachmacher ganzjährig zu empfehlen. Ich bestelle es immer gerne mit, wenn ich bei Yves Rocher bei verlockenden Angeboten zuschlage ^^.

Treaclemoon Duschcreme, My Coconut Island
Auch eines meiner liebsten Duschprodukte. Früher mochte ich nie Cocos-Duft in Beauty, weil mir vieles dufttechnisch zu künstlich und süß war. Drauf gekommen bin ich auch nur, weil ich eine Flasche mal in einer Pink Box hatte und nur dachte "Och nee, bitte keine Kokosnuss, das ist wieder was zum verschenken". Aber der Duft gefiel mir auf Anhieb und ich war neugierig. Nach dem ersten Duschen damit war ich im 7. Himmel, also nix mehr mit Verschenken ^^. Diese Duschcreme ist etwas reichhaltig und trotzdem ideal für den Sommer, wie ich finde. Der Duft ist sicher auch nicht vollkommen natürlich, aber für meine empfindliche Nase doch annähernd mehr an frische Kokosnüsse erinnernd als so manch anderes Produkt. Da es im Standard-Sortiment bei dm-Markt ist, ist ein Nachkauf derzeit nicht geplant, sondern erst zum nächsten Sommer hin. Sollte es zuvor verschwinden, was ich nicht hoffe, werden Back ups gesichert, das ist so klar wie das Amen in der Kirche :)

Maier Pharma, Orange & Zimt Duschbad, für Haut & Haar
Als ich im letzten Winter bei Medpex meine Wohlfühlbox bestellte, bekam ich freundlicherweise als kleines Weihnachtsgeschenk dieses Duschgel dazu. In der laufenden Saison hatte ich aber noch genug anderes zum Aufbrauchen und habe es mir somit für dieses Jahr weggestellt und im Rahmen meiner saisonalen Aufbrauchaktionen kürzlich hervor gekramt. Wie man sehen kann, ist die Flasche noch so gut wie voll, weil ich nur einmal damit geduscht habe. Ich habe das Duschgel als mild empfunden, also was das angeht, als recht angenehm, war aber total enttäuscht, dass es kaum duftet, weder nach Orange noch nach Zimt. Dass es nun 9 Monate im Schrank stand, kann sicher nicht der Grund sein, da habe ich viel ältere Duschgele, die immer noch intensiv duften. Folglich hat mir das Duschen damit gar keinen Spaß gemacht. Meinem Freund möchte ich es auch nicht geben, er soll ja auch Freude am Duschen haben. Vermutlich werde ich es zur Pinselreinigung verwenden oder als Handwäsche für einige empfindliche kleine Wollsachen wie Mützen, Schals und Handschütze, die ich lieber von Hand mal durchwasche und die ja eigentlich nicht dreckig sind. Mal sehen. Dennoch schade, war ja eine nette Idee von Medpex.

Tchibo Body Peeling mit Mandelöl
Ich überlege schon die ganze Zeit, woher ich dieses Körperpeeling habe. War das in der Pink Box? Ich kann mich nicht erinnern, es selbst gekauft oder geschenkt bekommen zu haben. Gefallen hat es mir nicht sonderlich; der Mandelduft war mir zu lasch, aber die Peelingwirkung soweit ganz okay, daher auch sehr großzügig aufgebraucht, wegwerfen wollte ich es nicht. Nachkauf sicherlich nicht. 


LR Racine Reinigungsschaum
Durfte ich für LR testen, hat mir sehr gut gefallen, meine Review dazu könnt Ihr hier nachlesen.

I Love...Choca Mocha lala, Duschcreme
An meine geliebte Kaffee-Duschcreme von Yves Roher kommt diese zwar nicht ran, aber doch schon sehr nahe! Allein schon der Name lässt mich solche Produkte fast blind kaufen. Der Kaffeeduft ist toll, die Duschcreme schön cremig und mild. Leider hält der Duft auf der Haut nicht wirklich lange. Nachkauf dennoch jederzeit, hätte ich nicht so viele Vorräte.

Balea Handlotion, Cocosöl & Ananasextrakt (LE)
Meine Güte, ich kann gar nicht sagen, wie froh ich bin, dass ich sie fast aufgebraucht habe, aber dann ging wirklich gar nichts mehr. Als ich diese Handcreme seinerzeit gekauft habe, dachte ich noch, dass Ananasduft ja mal was ganz anderes für eine Handcreme ist und man gerade sowas in Beautyprodukten eher seltener findet. Irgendwann hatte ich mal Duschgel mit dem Duft, was ich gern mochte und habe deswegen bedenkenlos gekauft. Dummerweise habe ich aber nicht darüber nachgedacht, dass ich mir im Sommer zwar die Hände eincreme, aber an richtig warmen Tagen fast nie und dieser Spender stand demzufolge wirklich 3-4 Monate brav an meinem PC zu Hause und hat auf seinen Einsatz gewartet. Irgendwann hat es mir aber gereicht, da mir der süßliche Duft total auf die Nerven ging und ab Oktober war mir nimmer nach Ananas-Sommerduft. Der Duft an sich ist gut getroffen, finde ich. Die nur leichte Pflegewirkung der Balea-Handcremes mag ich auch überwiegend, ich brauche reichhaltigere Pflege nur im Winter. Dieser Duft war limitiert, ist somit nicht mehr erhältlich, aber falls doch, hätte ich ihn nicht nachgekauft.

Spitzner Duschschaum Creme 
Dieses Produkt war in einer Wohlfühlbox. Und ich bin richtig froh, dass es so war, denn ich liebe diesen Duft. Beschrieben wird er als sinnliches Bouquet, was an Jasmin, Rose und Sandelholz erinnert. Mich erinnerte es an meine Rituals-Schäume und dieser kann absolut mithalten und ist auch günstiger und ebenso sehr ergiebig und mild. Vor allem hält dieser Duft auch den ganzen Tag und man benötigt kein Parfum mehr. Falls ich die nächste Wohlfühlbox nicht verpasse, was ich hoffe, werde ich ihn mir auf jeden Fall dazu bestellen. 

Bath & Body Works, Midnight Pomegranate (Probiergröße)
Vielleicht schreien manche von Euch gedanklich jetzt auf, denn das Fläschchen ist ja noch gut gefüllt, so nach dem Motto "Wie kann sie denn ein Produkt dieser so gehypten Marke einfach entsorgen". Doch, ich kann das :) Ich finde den Duft nämlich derart künstlich und penetrant, dass ich nach zweimaligen Eincremen im wahrsten Sinne des Wortes die Nase voll hatte. Ich hatte mal ein paar Pocketbacs (antibakterielle Produkte zur Handreinigung) der Marke bestellt und bekam das Fläschchen dazu. Fairerweise muss ich aber sagen, dass die Pflegewirkung dieser Bodylotion wirklich sehr gut ist. Die Creme lässt sich gut verteilen, trotzdem sie etwas fester ist, zieht gut ein und der Duft hält wirklich ewig. Wer ihn mag, wird da sicher glücklich mit werden. Da auch die Pocketbacs sehr intensiv im Duft sind und mir etwas auf die Nerven gingen (einen habe ich noch irgendwo), glaube ich nicht, dass mich weitere Produkte der Marke interessieren.

Fa Seife, Refreshing Lemon
Diese Seife weckte Kindheitserinnerungen, also durfte sie mal mit :) Allerdings habe ich festgestellt, dass sie meine Hände doch sehr stark ausgetrocknet hat. Schade, würde ich daher nicht nachkaufen.



Lacura Hyaluron Augenpflege Tag und Nacht
Fast zur gleichen Zeit leer geworden. Zu der Reihe gehören noch weitere Produkte, die ich Euch kürzlich hier reviewt habe. Ich war sehr zufrieden; gibt es jedoch nur 2 x jährlich, soweit ich informiert bin, als Sonderposten nachzukaufen. Momentan hab ich wieder andere Augenpflege im Einsatz.

Essence Studio Nails, better than gel nails (Überlack)
Ja, wer kennt ihn nicht. Ein Back up habe ich noch. Ich liebe diesen Überlack. Soweit ich gesehen habe, heißt er jetzt irgendwas mit High Gloss, ich hoffe, es ist genau der Gleiche oder zumindest ist die Wirkung gleich, sonst habe ich ein ernsthaftes Problem. Ich habe schon so viele Überlacke ausprobiert, war aber mit keinem so zufrieden wie mit dem und bin die letzten Jahre auch dabei geblieben. 

Dr. Pierre Ricaud, Nagelglätter Rillenfüller (Unterlack)
Auch damit bin ich absolut zufrieden und hatte ihn im Rahmen einer Bestellung vor einigen Monaten dazu bestellt. Leider hat sich jedoch das Innenleben des Schraubverschlusses bereits nach kurzer Zeit vom Plastikgehäuse gelöst und ich musste den Pinsel dann immer mit seinem relativ dünnen Plastikstiel verwenden. Nicht weiter tragisch, aber etwas lästig, da am Stiel auch etwas Lack klebte, denn der Stiel gehörte schon mit ins  Produkt. Da es aber nicht gerade preiswert war, mochte ich das Produkt auch nicht noch fast voll entsorgen und zum Reklamieren hatte ich keine Lust, es ging ja. Hoffentlich nur ein "Montagsprodukt", würde ich nämlich gelegentlich gern wiederkaufen, da mich der Lack überzeugt hat. Rillen werden gut abgedeckt und als Unterlack ebenso gut geeignet.

Yves Rocher Nagel-Aufbaupflege
In dieser kleinen Tube steckte eine reichhaltige Creme mit Mandelduft, die zur Pflege der Nägel gedacht ist. Ich habe sie immer nach Bedarf einmassiert. Auch die Nagelhaut wird schön weich und gepflegt davon. Ein Top-Produkt, was ich auch schon nachgekauft habe. Die kleine Tube hält übrigens ewig, man braucht nur wenig und bei einer Anwendung von ca. alle 2-3 Wochen (im Sommer habe ich es weniger benutzt bis gar nicht) reicht das Tübchen sehr, sehr lange.

P 2 prepare your lips, Lipbase
Irgendwann dachte ich mal, ich bräuchte sowas. Ein normaler Lippenpflege-Stift tut es auch. Vor allem hinterlässt dieses Produkt trotz rosa Farbe einen eher milchig-weißen Film auf den Lippen, sowas mag ich gar nicht. Der Duft war jedoch lecker, nach Vanille. Nachkauf ist nicht mehr möglich, soweit ich weiß, falls doch, würde ich nicht mehr kaufen, habe es auch nur 2 oder 3 x benutzt, kann mich leider nicht mehr erinnen, ob die Lippenprodukte wirklich länger halten, ich lecke sowieso immer alles nach kurzer Zeit ab (saudumme Angewohnheit, ich weiß :).

L'Oréal Studio Secrets Professional, 90° Easy Mascara für Länge und Schwung
Eine solide Mascara, wie ich finde, allerdings nicht wasserfest, daher immer als 1. Lage benutzt.  Den eigentlichen Vorteil der Bürste, sie nämlich auf 90 Grad zu knicken, habe ich nie genutzt, das hat mich sogar eher irritiert. Länge kann ich bestätigen, Schwung eher nicht. Nachkauf nicht möglich, soweit ich weiß, sie lag bestimmt 2 Jahre hier im Original (unbenutzt) herum. Irgendwann habe ich mal durch Geschenke, Gratiszugaben, Eigenkäufe und Boxenprodukte einen solchen Überhang an Mascara gehabt, dass ich noch einige abzuarbeiten habe, die wenigsten sind leider wasserfest.

So, kommen wir zum letzten Foto, danach seid Ihr erlöst :)



Balea Reinigungstücher, Kirschtraum (LE)
Eines der letzten aktuellen Duft-Reinigungstücher, die es immer im Doppelpack gibt. Da mir die vorherige Duftrichtung auch schon nicht so gefallen hat (Himbeertraum), werde ich mir mal so langsam Gedanken machen, ob ich die Marke wechseln sollte. Um hier an einen "Kirschtraum" zu denken, muss man wirklich viel guten Willen mitbringen, für mich riechen sie muffig und absolut künstlich im Duft. Schade, denn die Tücher mag ich sehr gern, was Dicke, Feuchte und Reinigungswirkung angeht. Mal sehen, ob sich der nächste Duft lohnt. Bitte nichts mit Bratapfel oder so, weil bald Weihnachten ist, dann flippe ich aus, ich hasse Bratapfelduft, so!! :)))

Rival de Loop Pure Skin Maske mit Brombeerblätterextrakt und Tonerde (klärende Maske)
So langsam habe ich das Gefühl, dass ich auf Tonerde allergisch reagiere. Als ich neulich schon mal eine Maske mit Tonerde verwendet hatte, wie im vorletzten Aufgebraucht-Posting berichtet, war meine Haut knallrot danach, da sie allerdings nicht gebrannt hat, habe ich es erst beim Abnehmen der Maske bemerkt, sonst hätte ich sie längst abgewaschen. Ich hatte das aber eigentlich wieder vergessen und war mir auch nicht sicher, woher das kommt, denn ich reagiere sonst nie allergisch auf Beautyprodukte. Da aber hier auch Tonerde enthalten ist und meine Haut leicht brannte und auch etwas röter nach der Anwendung wurde, denke ich, dass hier ein Zusammenhang besteht. Ich werde künftig wohl besser Produkte mit diesem Inhaltsstoff meiden. Die Maske an sich fand ich aber gut, sowohl vom Duft als auch von der Reinigung her. 

Dresdner Essenz, Kakao/Vanille Maske
Die komplette Serie hatte ich Euch vor einem Monat hier mal kurz vorgestellt, da ich sie sehr mag. Allerdings hatte ich die Gesichtsmasken vergessen, da ich sie woanders aufbewahre :) Ein sehr tolles Produkt, spendet der Haut Feuchtigkeit und riecht sehr lecker :) Bin froh, dass ich noch einige davon habe. Nachkauf jederzeit.

Dresdner Essenz Kokosmilch/Ylang Ylang Bad
Wie erwähnt, Kokos ist nie so meins gewesen, das ist auch meines Wissens das erste Mal, dass ich von Dresdner ein Kokosbad gekauft habe, ich war immer skeptisch, ob mir der Duft gefällt. Irgendwann entdeckte ich aber diese Duftpunkte auf den Badetütchen und der Duft gefiel mir. So auch beim Baden, sehr angenehm und ein schönes Badeerlebnis. Nachkauf momentan sicher nicht, ich habe noch genug Badezeug und ich ahne schon, dass ich zu Weihnachten auch wieder einiges in der Richtung geschenkt bekomme :) Neulich hatte ich übrigens teils beabsichtigt, teils auch nicht, einen regelrechten "Kokostag" ; was es damit auf sich hat, werde ich Euch bald berichten.

Duftprobe "Feel Happy" von Esprit
Ein blumig-frischer Duft, nicht zu intensiv, der für mich eher in den Frühling oder Sommer passt. Etwas unverständlich für mich, warum solche Duftproben im Herbst in die Magazine gepackt werden. 

So, liebe Leute, es ist vollbracht. Vielen Dank fürs Lesen und ich hoffe, es war das eine oder andere Produkt dabei, was für Euch interessant war.

Liebe Grüße vom
Muddelchen 

Dienstag, 4. November 2014

Review: Balea Totes Meer Salz Öl-Peeling mit Lemongras Duft

Hallo meine Lieben,

wie angekündigt, möchte ich Euch heute eine weitere Review geben, und zwar zu einem mal wieder sehr schönen Balea-Produkt.


Das Peeling ist relativ neu im dm-Markt, aber ich kann mich erinnern, dass es das ähnlich, wenn nicht sogar gleich bereits in einer Art kleines "Einmach-Glas" mit Spangenverschluss (der war aber recht fies zu handhaben) gab und da hatte es mir schon gut gefallen.

Ich verwende Körperpeelings so ca. alle 2 Wochen, manchmal auch phasenweise jede Woche. Es kommt immer auf den Zustand meiner Haut an und wie ich Lust dazu habe. Salz Öl-Peelings habe ich hier und da immer mal verwendet, allerdings ist sowas für mich nur ab der kälteren Jahreszeit etwas, da doch ein erheblicher Ölfilm auf der Haut zurückbleibt und so ein Hautgefühl würde ich in der warmen Jahreszeit definitiv nicht mögen, auch benötigt man ja so ein reichhaltiges Produkt mehr im Herbst und Winter.

Das Peeling wird in einer 250 ml Dose angeboten und mittels Schraubverschluss geöffnet. Die Anwendung ist wie mit jedem anderen Peeling auch: Die Haut gut anfeuchten, dann das Peeling in kreisenden Bewegungen auftragen. 


Wie man gut erkennen kann, setzt sich eine kleine Ölschicht auf dem Salz ab, was bei diesen Produkten aber normal ist. Das Salz selbst ist mit Öl durchtränkt und man spürt dies auch beim Peelen sehr gut. In diesem Fall mag ich es sehr gerne, das Wasser etwas heisser als gewöhnlich zu stellen. Die Peelingwirkung ist anders als bei den üblichen, gekörnten Produkten. Die Haut wird schon während des Peelens mit einem Ölfilm überzogen, auch ist die Anwendung recht grob, da man die Salzkristalle anders auf der Haut wahrnimmt als abgerundete Peelingkörnchen, die dann vielleicht auch noch sehr fein sind.  Auf der Verpackung ist ein Hinweis enthalten, dass zum Schutz besonders empfindlicher und strapazierter Haut die Wirkstoffe Urea, Zink und Magnesium enthalten sind (es erfolgte ein Anwendungstest mit 30 Testerinnen). Ich halte es für sinnvoll, dass Personen mit empfindlicher Haut das Produkt vorher mal an einer Körperstelle testen, wie angenehm oder unangenehm die Anwendung ist und dann entscheiden, ob sie das Peeling großflächlich verwenden möchten oder nicht. 

Auch sollte man nicht zu stark schrubbeln, ich verwende es wie eine Creme, in zügigen Bewegungen mit wenig Druck und lasse es dann auch noch einen Augenblick einwirken. Der Duft ist sehr angenehm, zitronig-frisch, aber nicht so intensiv, für mich gerade richtig. 

Nach dem Abspülen tupfe ich meine Haut nur ab, damit der Ölfilm, der verbleibt (das ist normal bei einem solchen Produkt) schön in die Haut einziehen kann; anschließendes Eincremen ist natürlich nicht mehr erforderlich. Ich bevorzuge so ein Peeling am Abend oder gerne an Sonntagen morgens, da ich meine "Gammelklamotten" anziehen kann und mich der Film auf der Haut dann nicht stört. 

Ist die Anwendung etwas gröber als man gewöhnt ist, wird man anschließend jedoch mit einem streichelzarten Ergebnis belohnt: Die Haut ist wirklich sehr weich und gut durchblutet. 

Während der Anwendung erinnerte mich der Duft übrigens sofort an ein anderes Produkt, was ich sehr gerne mag und auch schon einige Male nachbestellt habe:



Das Eau de Cologne mit Zitronenverbene von Yves Rocher . Falls Ihr Euch gerne nach dieser Art der Körperpflege parfümieren wollt, ist das der perfekte Duft, genauso frisch und leicht zitronig. 

Fazit
Ich mag dieses Peeling sehr gerne und kann es empfehlen. Der Preis liegt um die 3,50 Euro, sicher nicht ganz so günstig im Vergleich zu anderen Balea-Peelings, aber es ist auch ein Peeling mit hochwertigeren Inhaltsstoffen.  Der einzige Aspekt, der mich etwas gestört hat ist, dass das Peeling fast schon aus der Dose herausgekratzt werden muss, da es sehr fest im Behältnis ist. Mit nassen Händen geht es auf jeden Fall besser als mit trockenen, das mal so als kleiner Tipp von mir. 

Mögt Ihr Peelings dieser Art und kennt Ihr dieses Produkt schon? 

Liebe Grüße
Euer Muddelchen 

Montag, 3. November 2014

Review: Clinique superbalanced makeup

Liebe Grüße an Euch mit einer weiteren Review :) ,

zu meinem neuen Make up kam ich eher zufällig. Wer auch unter eher Mischhaut leidet, mit Speckschwartenglanz auf der Stirn, wird auch ein Lied davon singen können, wie schwierig es ist, Produkte zu finden, die wirklich lange mattieren und auch noch natürlich aussehen. 

Wer mich regelmäßig liest, weiß, dass ich eher BB-Creams als Make ups verwende, da ich sie als leichter empfinde und einfach gut damit zurecht komme. Mein Favorit ist und bleibt in dem Bereich (ich habe einige probiert) eine Creme von CCB Paris; aktuell habe ich noch ein Back up und eine fast aufgebrauchte Tube. Ab Herbst verwende ich aber dann auch gerne mal wieder Make up. 

Jedenfalls hatte ich, sobald klar war, dass CCB schließen wird, im Hinterkopf, dass ich mich beizeiten wohl nach einer neuen BB Cream oder gar einem Make up umsehen sollte. Die Make ups, die ich hier so habe, sind teilweise nicht schlecht, aber überzeugen mich nicht restlich. 

Als ich dann mal wieder in meinem Probenkästchen wühlte, fand ich eine Probe des superbalanced makeups und dachte mir, dass ich dann gleich mal anfangen kann, diverse Proben zu testen, was eventuell als Kauf in Frage kommen könnte. Ich war schon nach der ersten Anwendung begeistert, wie leicht sich das Produkt auf die Haut legt und mit ihr verschmilzt. Das Probetütchen reicht so für 3-4 Anwendungen und meine Begeisterung wuchs mit jeder Anwendung, da ich dann auch noch feststellte, dass das Produkt sehr gut mattiert, zwar ist die Mattierung mit der Verwendung von anschließendem, mattierenden Puder länger, aber ca. 4 Stunden geht das auch ohne, was ich recht erstaunlich finde, da ich sowas von anderen mattierenden Make ups nicht so kenne. 

Dummerweise hatte ich die Produktinformation, an der das Pröbchen klebte, längst weggeworfen und auf dem Tütchen selbst konnte ich nirgendwo eine Farb-Nr. finden, denn auch die Farbe passt haargenau zu meinem Hauttyp, sowas ist auch nicht immer selbstverständlich.

Also habe ich die Firma Clinique angeschrieben und bekam auch zügig eine Antwort, dass die Proben immer nur in der Farbe 03 ivory zu haben sind. 

Im Frühsommer kaufte ich dann  die Originalgröße.


Der Flakon ist aus Glas und beinhaltet 30 ml. Das Makeup ist von recht flüssiger Konsistenz und sollte vor Anwendung gut geschüttelt werden. Die Entnahme des Produktes selbst ist allerdings alles andere als gut gelöst:



Ehrlich gesagt, ist mir vollkommen unverständlich, wie man gerade ein Gesichtspflegeprodukt SO anbieten kann. Man kann zwar durch die flüssige Konsistenz problemlos etwas Produkt auf die Hand geben, aber die Gefahr, dass viel zu viel herausschwappt, ist enorm hoch. Ich entnehme das Makeup bisher mit einem kleinen Kosmetikspatel, aber der reicht nicht bis auf den Behälterboden. Wenn zunehmend Produkt entnommen wurde, werde ich wohl etwas in ein kleines Kosmetikdöschen umfüllen, eine andere Idee habe ich nicht, außer, es herauszuschütten, was mir nicht behagt. 

Ein Dosierspender oder eine Tube wäre hier sehr, sehr wünschenswert.

Hier mal das Makeup als Swatch und anschließend vercremt:



Das Vercremen (auf dem Foto nicht vollständig vercremt, da ich demonstrieren wollte, dass es sich gut verteilen lässt, sonst hätte man kaum etwas gesehen)  klappt wunderbar, nur sollte man recht zügig arbeiten, damit es gleichmäßig wird; ich habe den Eindruck, dass es schnell in die Haut einzieht - am liebsten mache ich das mit den Händen, da habe ich mehr Gefühl als mit einem Pinsel (Beautyblender ist für mich gar nix :). Die Ergiebigkeit ist übrigens recht hoch, mir reicht hier eine deutlich kleinere Menge als mit meiner BB Cream. Ein Maskeneffekt stellt sich nicht ein, ich verwende das Make up aber gerade nur so, dass es einen schönen abdeckenden Effekt hat, um ein möglichst natürliches Ergebnis zu haben. Wenn man anschließend Puder verwendet (am besten farblos oder hell), sollte dieser auch eher sparsam verwendet und nur leicht aufgestäubt werden; so erziele ich die natürlichsten Ergebnisse.

Das Produkt gibt es übrigens in 12 Farbtönen, was ich schon als gute Auswahl empfinde. Es ist ölfrei und bietet laut Hersteller mittlere Deckkraft, was ich bestätigen kann, ein natürliches Finish wird ebenfalls bescheinigt. Für Allergiker sicher interessant, dass es zu 100 Prozent parfumfrei ist. 

Fazit
Ein recht teures Make up (um die 30 Euro), was sich aber für meine Hautbedürfnisse absolut lohnt. Meine Haut sieht frisch und natürlich matt aus, Rötungen werden sehr gut kaschiert, die Mattierung hält über einige Stunden. Wäre die Entnahme besser gelöst, wäre ich rundum zufrieden. Allerdings nehme ich dies wohl oder übel in Kauf, da mir die Wirksamkeit und das Aussehen mit diesem Produkt mehr wert ist, dennoch ein Ärgernis. 

Kennt Ihr dieses Make up auch oder was verwendet Ihr bei Mischhaut mit öliger Tendenz?

Liebe Grüße
Muddelchen

Samstag, 1. November 2014

P 2 LE: Gold & Crown, Nr. 030 red glamour Nagellack

Hallo zusammen,

aus der neuen LE von P 2 hat mich nichts so wirklich angesprochen, auch mag ich normalerweise nicht so gern Glitzerlacke. Aber ich dachte, für die Feiertage wäre es ganz nett, mal einen anderen Nagellack zu tragen als sonst, also etwas, was nicht unbedingt meinen Gewohnheiten entspricht und ein bisschen festlicher wirkt.

Ich dachte, ich pinsel ihn Euch schnell auf, da die LE ja sicher wieder mal schnell vergriffen sein wird und wer sich für den Lack interessiert, hat hier dann mal einen ersten Eindruck. 

Ich muss sagen, dass ich ein bisschen enttäuscht bin. Das Geglitzer mag ich, aber ich hatte eher an ein helleres Rot gedacht, dem Fläschchen nach zu urteilen, tatsächlich empfinde ich die Farbe extrem orangelastig, mit einem Hauch Tomatenrot, aber seht selbst:



Bei Sonnenlicht wirkt es wirklich sehr orange:


Mmh, ich weiß nicht, irgendwie werde ich mit der Farbe auf dem Nagel nicht so warm, im Fläschchen gefällt sie mir einiges besser, aber gut, vielleicht ändert sich das ja noch bis Weihnachten, wer weiß :)

Mein Freund war übrigens recht entsetzt, ihm gefällt die Farbe überhaupt nicht und er meinte "So eine Farbe hätte ich Dir nie geschenkt, Du magst doch sowas eigentlich nicht", haha, sehr beruhigend :)) 

Zur Feier des Tages oder besser gesagt zum Feiertag ist mir auch heute noch eine Kompositfüllung herausgefallen, super, dabei war sie erst ca. 3 Monate drin. Ich hoffe, ich bekomme eine neue auf Garantie, das darf ja nach so kurzer Zeit nicht passieren. Immerhin habe ich keine Schmerzen, aber schlechte Laune deswegen, mich nervt sowas ^^.

Genießt Euer Wochenende, Anfang der Woche gibt es eine neue Review von mir :)

Liebe Grüße
Muddelchen