Samstag, 2. August 2014

Rezept: Vegetarische Bolognese

Hallo zusammen,

heute  mal wieder ein Rezept für Euch, falls Ihr Lust habt, es nachzukochen, sagt mir, wie es Euch geschmeckt hat :) Bei mir gibt es das öfter mal, geht schnell, eine gute Alternative zu Fleisch und gerade jetzt, wo die Tomaten so günstig sind und noch Saison haben, eine gute Gelegenheit:



Zutaten
Vollkornnudeln (in meinem Fall Penne)
Sojaschnetzel (gibt es im dm u.a.)
passierte Tomaten
frische Tomaten
Frühlingszwiebeln
Knoblauch
etwas Olivenöl
Salz
Pfeffer
Chillipulver
Basilikum (wer mag)
Parmesan zum Bestreuen

Zubereitung
Die Soja-Schnetzel in der gewünschten Menge mit kochendem Wasser (ca. 15 Min.) aufquellen lassen. Parallel dazu die Nudeln bissfest kochen.

Frühlingszwiebeln mit Knoblauch in Olivenöl anbraten, anschließend die aufgequollenen Sojaschnetzel dazu geben und wie Gehacktes braten, bis sie leicht braun sind. Anschließend gestückelte, frische Tomaten (man kann sie vorher häuten, mache ich aber nie) in der Pfanne verteilen und alles miteinander verrühren. Nach ein paar Minuten die passierten Tomaten als Soße darüber geben und alles würzen. Nun noch das Gemisch etwas einkochen lassen und mit Parmesan bestreut servieren.

Falls Ihr noch nie Sojaschnetzel gegessen habt und skeptisch seid: Das war ich auch. Aber sie schmecken, wenn man sie wie Bolognese zubereitet, wirklich sehr gut und haben auch die Konsistenz von gekrümelten Hackfleisch, einfach mal ausprobieren. Gutes Gelingen!

Ein schönes, sonniges Wochenende dürften wir ja auch gerade überall haben, genießt es,

liebe Grüße
Euer Muddelchen 

Kommentare:

  1. Hmmm, sehr lecker- mache ich so oder so ähnlich auch öfter mal, jedoch mit veganem geriebenen Parmesan, der sich sehr leicht selbst machen lässt.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. @ Ahn8ungslose Wissende

    Oh, den kann man selbst machen? Interessant, würdest Du mir verraten, wie? :-) Liebe Grüße an Dich zurück!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz einfach: Enthäutete gemahlene Mandeln mit einer guten Portion Hefeflocken, etwas Salz und Pfeffer würzen und schon ist das ganze fertig :) Es gibt aber zahlreiche Rezeptvarianten im Netz. Einfach mal "vegenes Parmesan" bei Google eingeben.
      Ich enthäute und mahle die Mandeln übrigens am liebsten selbst.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Danke schön! Das klingt interessant, ich liebe Mandel über alles sowie Nüsse auch...ich hätte Eichhörnchen werden sollen ^^...ich guck gerne mal danach, was es noch so für Varianten gibt..da ich ja nicht vegan lebe, ist Parmesan soweit ok für mich, aber ich finde es trotzdem immer sehr spannend, wie man noch etwas "nachahmen" kann, so bin ich dann auch zum Tofu gekommen als Fleischersatz

      Löschen
  3. Super Rezept, ich liebe vegetarische Bolognese (mein Freund auch, obwohl er sonst Soja verschmäht!) und kaufe meistens die von Alnatura. Ich glaube, ich wage mich jetzt mal selber an die Bolognese, die meisten Sachen haben wir eh zu Hause :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. @ Stephie

    Hallöchen :-) Haha, mein Freund mag sonst auch nix mit Soja, aber das hat ihm auch richtig gut geschmeckt, als ich es ihm vor ein paar Monaten mal vorsetzte...die aus dem Glas von Alnatura hab ich auch schon gehabt, die ist sehr lecker, aber da ich noch frische Tomaten hatte und eben die Sojaschnetzel, war das für den Moment naheliegender, hoffe, es hat geschmeckt!

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Nudeln mit Tomatensauce in vielen Variationen. Da muss ich mich beim Nachschlag echt immer beherrschen. :D Dein Rezept ist notiert, weil mit Soja habe ich davon noch nie was probiert. Danke für den Tipp. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne :), solltest Du es ausprobieren, verrate mir anschließend, wie es geschmeckt hat!

      Löschen