Mittwoch, 13. August 2014

Duschpuschel, Schwamm oder gar nix?

Hallo Ihr Lieben,

ich denke, dass dieses Thema auch mal einen Post wert ist :) Ich benutze die Nylonbällchen zum Duschen (ich nenne sie "Duschpuschel", haha) schon viele Jahre und das gleich aus mehreren Gründen: Mir macht das Duschen so viel mehr Spaß, weil man das Duschprodukt viel besser aufschäumen kann und man benötigt auch weniger, wenn man entsprechend Wasser dazu nimmt. Außerdem gibt es einen ganz leichten Peelingeffekt, wenn man damit etwas fester die Haut einreibt, was ich aber selten mache (Peelings immer mit der Hand, da hab ich ein besseres Gefühl dafür). 

Duschpuschels gibt es ja mittlerweile überall für kleines Geld, ABER: Duschpuschel ist nicht gleich Duschpuschel! Oh ja, ich lege da sehr viel wert auf DEN Puschel :)))

Um es gleich zu sagen: Ich mag die vom dm am liebsten; es gibt sie in schönen Farben, die Qualität ist immer gleichbleibend gut und sie haben für mich genau die richtige Größe. Meist ersetze ich sie nach einem Monat (wenn ich mal erkältet oder krank bin und somit "bakteriell verseucht" auch gerne eher ^^). Man könnte sie in der Waschmaschine mitwaschen, was ich auch mal probiert habe, allerdings sind sie dann recht ausgeleiert und ich mag es lieber, wenn sie so schön fluffig sind. Bei täglicher Anwendung ist ein Wechsel nach 3-4 Wochen auch empfehlenswert, da der Puschel immer weiter "auseinander geht".

So, soviel dazu. Letzte Woche wollte ich dann meinen Puschel ersetzen, dachte, etwas Blaues wäre mal wieder nett, aber, böse Überraschung: Das Puschelkörbchen war leer! Ay, das mag ich aber gar nicht. Allerdings war ich zu faul, noch zu einem anderen dm zu fahren und ich guckte einfach mal, was es noch so gibt. 

Hier seht Ihr meinen alten Duschpuschel (nach ca. 4-wöchiger Anwendung) und den neu gekauften Schwamm
Schwämme habe ich vor den Puschels mal benutzt, irgendwie mochte ich sie nicht, aber ich dachte, komm, einfach mal wieder ausprobieren. Den Schwamm, den Ihr im Bild seht, ist der preiswerteste überhaupt, auch etwas um 1 Euro. Es gab auch hochwertige Naturschwämme, aber da ich ja mit Schwämmen von früher nicht so die beste Erfahrung gemacht habe, wollte ich da jetzt nicht unnütz Geld investieren. Also wurde der Nylonschwamm gekauft. Die weiße Seite ist übrigens etwas rauher und somit leicht kratzig, also könnte man damit auch gut peelen.

Abends hab ich den Puschelersatz dann gleich ausprobiert. Der Vorteil ist, dass man direkt gut sieht, wieviel Duschgel man hinzugibt, das Aufschäumen geht auch, dauert aber doch etwas länger als mit dem Puschel und das Verteilen geht auch nicht so gut. Der Schwamm liegt zwar gut in der Hand, ist mir aber durch die eckige Form etwas unkomfortabel. Die rauhe Seite gefällt mir aber zum Peelen recht gut. Der Schwamm als solches gibt nicht so ohne weiteres nach und man kann somit recht zielgenau in die Haut einarbeiten. Das anschließende Ausspülen ist allerdings eine kleine Katastrophe: Es dauert ewig, bis der Schwamm wieder halbwegs vom Duschgel befreit ist und man muss ihn richtig kräftig ausdrücken, was mich bereits am 2. Tag total genervt hat. Der Puschel bekommt von mir immer eine ordentliche Brause und wird dann am Badewannenrand (natürlich von innen^^) kräftig ausgeschlagen und aufgehängt.

Tja, das mit dem Aufhängen ist auch so eine Sache...den Schwamm kann man nicht aufhängen..ich klemme ihn zum Trocknen in den Griff, der oberhalb meiner Badewanne angebracht ist. 

Alles in allem gefällt mir der Schwamm nicht sonderlich. Gestern war ich in einem anderen dm, da ich beim Zahnarzt war (auaaaa, ja dieses Mal wirklich :/) und um die Ecke gleich ein dm ist. Ich muss dazu sagen, dass ich beim ZA eine volle Dröhnung bekam (Betäubung) und diese nicht sonderlich gut vertrage, ich bin danach jedes Mal recht benommen (so stelle ich mir den Gebrauch von Drogen vor, wer tut sich sowas freiwillig an, weia) und wollte eigentlich nur schnell nach Hause. Aber ein neuer Duschpuschel musste sein, klar..jedoch von wegen..nix da...auch da war das Duschpuschel-Körbchen alle! War wohl nicht so mein Tag gestern :)

Nun verwende ich den Schwamm noch eine Weile, bis ich endlich wieder meinen geliebten Duschpuschel nach Hause tragen darf und ich habe mir vorgenommen, künftig immer gleich 2 zu kaufen, damit ich nie ohne da stehe....es mag ja albern sein, aber ich hänge total an diesem Ding. Habe mir ewig nicht mehr mit der Hand den Körper eingeschäumt, ich brauch dieses Nylongedöns einfach :)

Wie sieht das bei Euch aus? Wie duscht Ihr? Liebt Ihr diese Duschpuschels auch so wie ich oder verwendet Ihr gar nichts oder doch lieber einen Schwamm?

Lasst es mich wissen.

Ganz liebe Grüße
Muddelchen 

Kommentare:

  1. Ich dusch am liebsten mit Puscheln, für Peelings benutz ich klassisch den Lappen oder einen Peelinghandschuh, damit das Peeling auch was bringt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :-) So hat jeder seine Vorlieben...bei Peelings stört es mich nicht, wenn ich nur meine Hände benutze...so einen Peelinghandschuh habe ich übrigens auch, sogar einen richtig teuren, der mal gehypt wurde (hab vergessen, wie er heißt)..aber ich verwende ihn viel zu selten, schön dumm ^^

      Löschen
  2. Duschpuschel :) benutzte ich auch meist.Ich mag die vom Body Shop sehr gerne.Verwende zum peelen noch zusätzlich einen dieser Handschuhe die es bei DM gibt.Das war es aber dann auch an Hilfsmittel.LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Chrissi :) Korrrrekt, Duschpuschel (lol) ! Die vom Body-Shop sind mir zu klein, zumindest die, die immer in den Geschenk-Sets liegen, davon hatte ich einige, aber dafür gibt es die mal in knallrot usw., was der dm jetzt nicht hat, da sind die Farben eher hell :) Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Das Nylonding hatte ich mal bei einem Pflegeset dabei und fand es zum Duschen und Aufschäumen des Duschgels schon recht praktisch. Aber ich habe nichts nachgekauft, weil ich im Endeffekt doch nur die Hände zum Verteilen nehme. Aber es stimmt schon, der Peeling Effekt ist mit diesem Teil auf jeden Fall auch günstiger, als teure Body Peelings zu verwenden. (habe ich bisher einmal gekauft, ist mir einfach zu teuer, langfristig). Mein Mann bevorzugt diese totalen Naturschwämme aus Luffa. Die sind mir ein bisschen zu rauh.

    LG Petra :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Petra :)), ja, jeder wie er mag, diese Luffaschwämme kenne ich noch von früher, meine Mum benutzte sie zum Baden..mir waren sie immer bissel suspekt, vor allem fand ich als Kind die Farbe so schrecklich, denke, das hat sich dauerhaft eingeprägt ^^

      Löschen
  4. Und by the way, lieben herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar bei mir. Ich habe mich darüber so sehr gefreut, und schätze unseren Kommi-Austausch seit Jahren auch sehr. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, wie mich das freut :) Und ich danke Dir für Deinen vielen Kommis heute, das ist ja wie Weihnachten:)))

      Löschen
  5. Getuschel über Puschel- na du kommst auf auf Sachen! ;)
    Ich muss gestehen, ich mag Puschel nicht. Allein der überflüssige Müll, der dabei entsteht, da man sie ja, wie du sagst, regelmäßig austauchen muss, ist schon abschreckend. Aber ich hab´s mal versucht, mit ´nem Puschel. Das war vor längerer Zeit, als auch eine Bloggerin davon schwärmte (du siehst, du bist mit deiner Liebe nicht allein;)), aber es klappte einfach nicht mit uns beiden...Man muss diesen leichten Peelingeffekt bei jeder Dusche schon mögen, und ich persönlich mag es leider nicht :(

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hellooo :-) Du hast schon recht, es ist überflüssiger Müll, um ehrlich zu sein, hab ich das noch nie aus diesem Aspekt betrachtet, dabei achte ich sonst schon darauf, gerade möglichst wenig Plastik im Haushalt zu verwenden und trenne auch meinen Müll gewissenhaft...würde ich besser mit diesen Schwämmen klar kommen, könnte man durchaus über einen Naturschwamm nachdenken, aber die mag ich echt gar nicht...richtig, man muss diesen leichten Peelingeffekt mögen, für mich ist das gerade morgens immer recht belebend, da ich sehr früh aufstehe, ich freue mich eh jeden morgen total auf meine Dusche :)

      Löschen
  6. Ich habe auch so einen Duschpuschel (offiziell konnte ich nur den Namen "Badeschwamm" finden, der ja aber hier wegen anderer Schwämme zu Verwirrung führen könnte) von Avon ... der lag ewig nur rum, bis ich ihn dann doch mal benutzt habe und siehe da: er gefällt.
    Allerdings nicht zum täglichen Duschen, sondern eher für den kleinen Peelingeffekt für Zwischendurch.

    AntwortenLöschen
  7. "Badeschwamm" OK :) warum nicht ^^, ich hatte meinen ersten auch länger rumliegen, fällt mir gerade ein, man war ja sowas gar nicht gewohnt, ich fands sogar ziemlich schräg anfangs :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab sowas halt immer eher für Deko gehalten und hätte nicht gedacht, dass man sowas tatsächlich benutzt ;)

      Löschen
    2. Ahaha, wie niedlich :) jetzt weißt Du es :) Da sieht man wieder, wozu Bloglesen so alles gut ist ^^ hab noch einen schönen Sonntag!

      Löschen
  8. Ich verwende auch ausschließlich einen Duschpuschel. Wobei es mir relativ gleich ist, ob der jetzt von dm, Rossmann oder Müller ist. Hauptsache puschelig ;) Die ganz fest gedrehten mag ich allerdings nicht so wie die, die etwas lockerer sind. Ich wasch meine Duschpuschel allerdings mit, weil mich der Müll irgendwie abschreckt (aber ich gehör auch zu den Leuten, die Küchenschwämme waschen - ich wusste bis vor einem Jahr nicht mal, dass es Leute gibt, die die Dinger wegwerfen o__O).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ein Duschpuschel-Fan :) Stimmt, die ganz festgedrehten, da dauert es etwas, bis die sich ein bisschen lockern, die vom dm sind anfangs auch immer bissel fester, nach 3-4 Duschen haben sie für mich dann die optimale Weiche...dass Du sie mitwäscht, finde ich absolut ok, für die Müllberge ist das sicher sinnvoll, vielleicht mache ich da auch nochmal nen Versuch und gewöhne mich dann einfach daran, dass sie dann etwas ausgeleiert sind...so alle 4 Wochen ein neuer, wie ich das mache, ist schon bissel heftig...ach klar, warum sollte man Küchenschwämme nicht waschen :) Ich nehme zum Abspülen immer diese Topfschwämmchen, aber ich glaube, die kann man gar nicht waschen oder? Diese gelben meine ich, mit der grünen Unterseite...die riechen auch meist nach 2 Wochen fies, die erneuere ich dann auch fix...wieder Müll ^^ - mit Spültüchern komm ich nicht so gut klar, also so Lappen...so hat jeder seine Vorlieben :)

      Löschen
    2. Doch genau die mein ich. Die gelben Schwämme, mit dem grünen Filzding oben drauf. Die Wasch ich immer. Ich hab die höchstens eine Woche in der Küche und dann fliegen sie in die Wäsche. Ich wasch die bei 60 Grad - gemeinsam mit allem, was eben so bei 60 Grad waschbar ist. Nach etwa 5 Mal waschen sehen die dann schon etwas ausgefusselt aus (der gelbe Teil verhält sich beim Waschen anders als der Grüne und die löschen sich dann leicht ab) und dann werf ich sie auch weg, aber solange die noch brauchbar sind, werden sie mitgewaschen, die brauchen ja nicht soooo viel Platz in der Waschmaschine.

      Löschen
    3. Dass man die auch waschen kann, auf die Idee wäre ich niemals gekommen, da ich vermutet hätte, dass sie sich in der Waschmaschine auflösen, aber scheinbar halten diese Dinger ein paar Wäschen aus, aber das ist doch dann super :)

      Löschen