Samstag, 3. Mai 2014

Review: CD CItrus Deo 24 h OHNE Aluminiumsalze

Hi zusammen,

keine Sorge, es folgt nun keine Predigt über die bösen und bedenklichen Aluminiumsalze.

Aber ich für mich habe beschlossen, künftig möglichst auf diese Produkte zu verzichten. Mein aktuelles Deo ist der Nivea Deo stick invisble Black & White, dieser enthält Aluminiumsalze. Ich habe das Deo ein gutes Jahr regelmäßig, sprich täglich, verwendet. Es wurde abgelöst durch mein zuvor verwendetes Deo von Rexona (Cotton Dry), da dieses Deo bei mir starke Deospuren (auf weißer Kleidung) hinterlassen hatte und so manches Oberteil leider versaut wurde, da ich die Flecken seltenst rückstandslos herausbekam. Auch dieses Produkt enthält Aluminiumsalze.

Beide Produkte sind Antitransipirants; normale Deos habe ich in den letzten Jahren nur für zu Hause benutzt, da es mir dann nicht so wichtig war, wenn das Deo mal versagte. Leider passiert dies bei herkömmlichen Deodorants sehr oft, wie wir wissen; eine richtig zuverlässige Wirkung über viele Stunden findet man meist nur bei den Antitranspirants oder man ist damit gesegnet, keinerlei Schwitzprobleme zu haben und kommt mit herrkömmlichen Deo bestens klar.

Ich bin nun seit einer Weile dabei, verschiedene "normale" Deodorants zu testen und werde Euch diese so nach und nach vorstellen. Normale Deos, da kommen sicher bei vielen von Euch die üblichen "Ängste" hoch, von wegen, wenn das Deo mal versagt, JA, bei mir auch. Nichts ist unangenehmer als nach Schweiß zu riechen und keine Gelegenheit zu haben, sich zu waschen (mit drübersprühen, was ja viele tun, ist es sicher NICHT getan) und die Kleidung zu wechseln. 

Aber, ich gehe dieses Risiko jetzt mal ein, allerdings gebe ich zu, solange ich das für mich passende, zuverlässige "normale" Deo ohne Aluminiumsalze, noch nicht gefunden habe, werde ich bei wichtigen Gelegenheiten nachwievor mein bewährtes Nivea-Deo verwenden.

Das CD-Deo entdeckte ich neulich bei einem Einkauf im dm, als ich mal wieder vor dem Deo-Regal stand und eine Alternative suchte..es fiel mir gleich am roten Label auf dem Deckel auf.


Soweit ich mich erinnere, kostet dieses Deo 2,75 Euro, also schon etwas teurer als die herkömmlichen Deodorants.

Es handelt sich um eine 75 ml Glasflasche, das Produkt wird mittels Sprühzerstäuber unter die Achseln gesprüht. Der Citrus Duft ist sehr natürlich, schon recht stark, aber für mich angenehm. Ich habe pro Achsel jeweils 3 Sprühstöße verwendet. Seltsamerweise hat es nach jedem Auftrag unter der linken Achsel minimal ganz kurz gebrannt, während ich unter der rechten Achsel gar nichts gemerkt habe (das Brennen kann durch empfindliche Haut oder Fissuren verursacht sein, störte mich aber nicht weiter, da ich auch keinen Ausschlag o.ä. habe). 1-2 Tage nach der Rasur würde ich jedoch auf ein anderes Produkt zurückgreifen, da es mit Sicherheit dann unter beiden Achseln brennt.

Für mich war es erst etwas gewöhnungsbedürftig, mir etwas Feuchtes unter die Arme zu sprühen, da ich ein sehr großer Fan von Deosticks bin, aber gut, daran sollte es nicht scheitern. Außerdem kommt das Deo sehr fein dosiert aus dem Zerstäuber, d.h., man hat danach kein typisches Nässegefühl unter den Armen, wie z.B. bei einem Deoroller.                                                                         

Ich habe das Deo nun zu ca. 1/4 verbraucht und in etwa 15 x unter verschiedensten Belastungen getestet, natürlich nur auf frisch gewaschener Haut, nachsprühen gibts bei mir nicht, hilft sowieso nicht, wie gesagt.

Tage ohne körperliche Anstrengung
Das Deo hält gut durch. Wenn ich abends an meinem Oberteil gerochen habe, roch es nicht mehr wirklich frisch, aber auch nicht stark nach Schweiss.

Tage mit normaler körperlicher Anstrengung, z.B. öfter mal schnell die Treppen rauf, kurzer Sprint zum Bus oder sonstiges, wo man sich kurzfristig anstrengt
Hier schwächelt das Deo leider, nasse Achseln sind zwar nur ganz kurz festzustellen, aber der dann auf der Haut und im Oberteil entstehende Geruch ist leider doch schon nicht mehr so frisch.. Für Außenstehende sicher noch nicht wahrnehmbar, für mich mit meiner feinen Nase aber doch schon so, dass ich mich nicht mehr sonderlich wohl fühle. Ich hatte danach jedoch nicht immer die Gelegenheit, mich mal frisch zu machen, sprich  zu waschen oder das Oberteil zu wechseln. Der Geruch hielt sich natürlich, aber irgendwann habe ich es dann trotz allem vergessen, zumal es nicht wirklich gravierend war. Mit meinem Nivea-Deo wäre jedoch nichts passiert.

Tage, an denen ich Sport getrieben habe (meist 1,5 Stunden, davon ca. 30 Minuten Hanteltraining, danach 1 Stunde Cardiotraining (da schwitzt man dann schon stärker)
Nun, Ihr ahnt es schon...ich mache meistens zuerst das Hanteltraining. In den letzten Minuten Minuten konnte ich schon merken, dass das Deo nicht mehr so zuverlässig ist, nach dem kompletten Training war dann deutlich Schweißgeruch bemerkbar (sicher auch für andere, aber ich trainiere immer zu Hause :) Wenn ich früher das Nivea-Deo verwendet habe, habe ich natürlich auch geschwitzt, aber eben nicht unangenehm gerochen.

Somit ist festzustellen, dass dieses Deodorant zwar zuverlässig an Tagen mit keinerlei Belastung ist, aber leichte Schwächen bei kurzer Anstrengung zeigt. Bei größerer, körperlicher Belastung ist bei mir keine zuverlässige Deodorantwirkung mehr feststellbar.

Ich möchte allerdings ausdrücklich darauf hinweisen, dass dies nur meine Erfahrungen sind. Ich schwitze nicht schnell und ich rieche auch nicht schnell, aber da das bei jedem anders ist, muss man es einfach ausprobieren.

Das Deo werde ich weiter benutzen, aber nur an Tagen, an denen ich mich nicht anstrenge oder keinerlei Anstrengung zu erwarten ist. Immerhin ersetzt es nun schon einige Tage, denn ich treibe ja nicht jeden Tag Sport (3 x die Woche) und ganz ehrlich, an den Tagen, wo ich mich mal ein bisschen anstrenge oder schwitze, nehme ich den leichten Geruch gerne in Kauf, wenn ich dafür ein von den Inhaltsstoffen unbedenklicheres Produkt verwenden kann.

Deorückstände auf der Kleidung habe ich übrigens nicht bemerkt, was für mich auch sehr wichtig ist. 

Mein Test wird weitergehen. Vielleicht finde ich ja noch ein Deo, was auch bei größerer Belastung besser durchhält.

Was verwendet Ihr so? 

Liebe Grüße
Euer Muddelchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen