Samstag, 25. Mai 2013

Paula's Choice

Hallo meine lieben Leserinnen,

heute möchte ich Euch etwas Besonderes vorstellen! 

Kürzlich bin ich beim Querlesen von Blogs und teils auch über Youtube auf die Seite von Paula Begoun = Paula's Choice gestoßen. Paula Begoun litt schon als junges Mädchen an Akne und entwickelte später ihre eigene Hautpflege-Linie. Hier mal ein Auszug von der Homepage:

Im Alter von elf Jahren begann mein qualvoller Kampf gegen meine Akne. Ich probierte zahlreiche Hautpflegemittel und ärztliche Behandlungen aus, doch mein Hautbild besserte sich nicht.

Dann las ich im Alter von 25 Jahren (und diesen Augenblick werde ich nie vergessen) die Liste der Inhaltsstoffe auf dem Etikett eines Hautpflegemittels, das ich verwendete, und die vierte Substanz war Aceton - das ist Nagellackentferner! Kein Wunder also, dass sich meine Haut nicht besserte. Von diesem Moment an las ich alle wissenschaftlichen Veröffentlichungen zur Hautpflege, die ich finden konnte, und schließlich war ich in der Lage, mir selbst ein Hautpflegeprogramm zusammenzustellen, das meine Haut grundlegend veränderte.

Nachdem ich all diese Jahre gelitten hatte, wollte ich alles in meiner Macht Stehende tun, um zu verhindern, dass andere die gleichen Qualen durchmachten. Also begann ich, Bücher zu schreiben und im Fernsehen aufzutreten, um der Welt mitzuteilen, welche Hautpflegeprodukte tatsächlich wirken. Seither habe ich 20 Bücher geschrieben, einschließlich der 
aktuellen Ausgabe von Don't go to the Cosmetics Counter without Me.

Diese Beschreibung weckte mein Interesse, da ich zwar mittlerweile nicht mehr an Akne leide, aber trotz meines Alters immer noch mit Hautunreinheiten zu tun habe. Ich habe mich auf der HP etwas umgesehen, man kann die Produkte online bestellen, sie sind nicht gerade preiswert, aber durchaus erschwinglich und wer bereit ist, Preise wie in gängigen Parfümerien für seine Hautpflege zu bezahlen, wird hier sicherlich nicht lautstark in "ooooh so teuer" verfallen. Gute Hautpflege ist wichtig, da stimmen mir sicher viele zu und wenn sie etwas bringt, gibt man dafür auch gerne mehr aus oder? 
Ich hatte gehofft, ein Probierset kaufen zu können, weil ich es immer etwas gewagt finde, für Originalgrößen entsprechend Geld auszugeben, ohne den Nutzen der Produkte zu kennen. Leider findet man sowas nicht dort, aber dennoch eine Alternative, um zumindest mal einen ersten Eindruck von den Produkten zu bekommen. 
Gegen eine Gebühr von 3,50 Euro kann man ein umfangreiches Probenset bestellen. Auf der Seite findet Ihr links eine Rubrik "Proben" - es werden momentan 2 Sets angeboten. Ich habe das für normale/Mischhaut und fettige Haut bestellt. Ob die Produkte wirklich alle 3 Hauttypen abdeckt, lassen wir vorerst mal dahin gestellt sein. Nun kann man sich ja fragen: "Wieso für Proben zahlen?"..sehe ich eigentlich genauso, aber ich habe immerhin 11 Stück bekommen, von 4 Produkten sogar 2, damit man etwas länger testen kann. Und 11 Proben bekommt man im Geschäft nicht, da ist oft nur ein Tütchen Creme oder ne Maske oder sonst was....zumal ich festgestellt habe, dass die Parfümerien mittlerweile auch nicht mehr so großzügig sind. Einen umfassenden Eindruck bekommt man mit Proben nicht, ganz klar, aber man sieht zumindest, ob die Haut mit Irritationen reagiert, ob man die Produkte grundsätzlich mag (sie sind übrigens parfum- und duftstofffrei) und einfach, ob man sich vorstellen kann, mal eine Creme oder sogar eine Basis-Serie zu kaufen. Insofern, falls es einem nicht zusagt, sind 3,50 Euro absolut zu verschmerzen.
Erhalten habe ich folgende Proben:









Es lag noch eine Liste mit den Inhaltsstoffen dabei (nur in Englisch, aber bei den Inhaltsstoffen ist das an sich kein größeres Problem, selbst, wenn Jemand kein Englisch kann, das sind eh "böhmische Dörfer" :) und eine kleine Broschüre, in der die Systempflege vorgestellt wird, da ist auch eine deutsche Beschreibung zu lesen.

Vom Cleanser, Toner, Serum und BHA-Gel habe ich je 2 Proben bekommen. Gerade vom BHA-Gel habe ich schon Gutes gehört (soll hervorragend gegen Hautunterlagerungen helfen). Der Versand ging fix, binnen weniger Tage hatte ich meinen Umschlag (DHL, Zahlung u.a. Paypal) im Kasten.
Da meine jetzige Gesichtspflege-Serie (Review folgt demnächst) fast aufgebraucht ist, werde ich mich dann  bald diesen Proben widmen und Euch meine Eindrücke und Kurzerfahrungen mitteilen.
Interessieren Euch diese Produkte auf den ersten Blick? Würdet Ihr Euch auch Proben gegen eine kleine Gebühr bestellen, um erst mal einen grundsätzlichen Eindruck zu erhalten oder lehnt Ihr sowas grundsätzlich ab?
Es grüßt
Muddelchen :)







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen