Samstag, 24. Juni 2017

Manhattan Oh My Gloss! [Review]

Hallo zum Wochenende,

wie geht es Euch bei der Hitze? Ich vertrage ja Temperaturen über 28 Grad nimmer so gut, werde träge und unkonzentriert, aber ich glaube, das geht gerade vielen so.

Beim Schminken ist momentan für mich auch weniger eher mehr, denn bei sehr hohen Temperaturen verlaufen viele Produkte doch irgendwann mal. Früher habe ich Glosse geliebt und  hatte deutlich mehr davon als Lippenstifte.  

Viele Glosse kleben ja - aus diesem Grunde habe ich vor ein paar Monaten 2 von NYX aussortiert, obwohl ich sie so ganz gern mochte, leckerer Kirschgeschmack, ein toller Applikator, aber na ja, die Klebrigkeit, sobald man die Lippen mal aufeinander presste oder sich bei Wind meine Haare im Gesicht verfingen und regelmäßig am Gloss kleben blieben, das muss echt nicht sein. Bissel geärgert hatte ich mich schon, weil es schöne Farben waren, aber wenn man die Produkte dann insgesamt nicht mag, ist vorhersehbar, dass man sie auch nicht mehr oft verwendet und sie lagen schon länger nach anfänglicher Begeisterung ungenutzt in der Schublade.

Ich wollte sie gelegentlich ersetzen, denn wenn es mal schnell gehen muss oder eben im Sommer, finde ich Glosse immer sehr ideal. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich neulich gleich einige tolle Produkte geschenkt bekommen habe, mit den Glossen fange ich mal an:

Zwei Lacke, die ich mir selbst gekauft hatte, habe ich Euch in dieser Woche bereits aus der Rita Ora-Kollektion vorgestellt - die Edition umfasst insgesamt 6 Glosse, viele schöne Lacke, darunter auch metallische Varianten, davon zeige ich Euch demnächst auch noch etwas und auch ganz tolle Lidschatten-Stifte. Seit ich mir aus einer ebenfalls limitierten Edition im Winter letzten Jahres einen Lippenstift der Marke gekauft habe und die Lacke ja sowieso unheimlich mag, bin ich riesiger Manhattan-Fan geworden. Empfindet Ihr es auch so, dass die Marke seit dem letzten Jahr einen ziemlichen Satz nach vorne gemacht hat? Nun war ich besonders gespannt, ob mir die Glosse gefallen werden, vor allem auch, ob sie nicht kleben.



Hier mal die Produktbeschreibung (der HP von dm entnommen)

Gemeinsam mit Sängerin und Schauspielerin Rita Ora 
setzt MANHATTAN neue Maßstäbe im Bereich Lipgloss: 
Der erste Lipgloss mit Arganöl und Vitamin E 
spendet Feuchtigkeit, pflegt die Lippen und ist zudem 
angenehm leicht zu tragen ohne zu kleben. 
Durch den 3D-Glanzeffekt wirken Ihre Lippen
voluminöser. Zusätzlich verleiht der OH MY GLOSS 
Lipgloss bis zu sechs Stunden Farbe und Brillanz

Mittlerweile ist alles mit Öl angereichert, vom Nagellack bis zum Lipgloss, nun denn :). Ich finde diese Entwicklung ganz gut, denn ich sehe Unterschiede zu herkömmlichen Produkten und gerade auch bei Lippenfarben kann es nicht schaden, wenn etwas Pflege dazu gegeben wird - ich trage nämlich ungern vorher Lippenpflege auf, wenn ich Lippenstifte & Co. verwende.



Bei der hellsten Farbe hatte ich ja etwas Bedenken, ob sie mir steht, aber Pink und ein dunkler Beerenton sind schon sehr passend für mich. Das Schöne bei Glossen finde ich persönlich auch immer, dass sie nie so kräftig wirken wie ein Lippenstift und da sie sich ja meist schnell abtragen und das auch sehr gleichmäßig, ist mir das immer lieber, als würde man noch ewig Farbreste auf den Lippen sehen oder muss zwischendurch ständig kontrollieren, damit habe ich es ja gar nicht.




Der Applikator ist leicht biegsam, hat eine gerade Form, der Auftrag gelingt gut. Einen speziellen Duft haben diese Glosse übrigens nicht, zumindest rieche ich da nichts Besonderes.







Der Pinkton ist von diesen 3 Farben derjenige, der am meisten deckt und alle Farben kommen auf meinen Lippen vom Farbton her heller heraus, da es ja auch immer auf die eigene Lippenpigmentierung ankommt.

Und besonders freut mich, dass sie wirklich NICHT kleben! Insgesamt entsteht ein sehr leichtes, minimales Tragegefühl, man spürt sie kaum. Was das enthaltene Öl angeht, sind mir keine Unterschiede im Tragegefühl zu anderen Glossen aufgefallen, aber ausgetrocknete Lippen hatte ich nach dem Tragen nicht - habe alle Farben in den letzten 2 Wochen häufig benutzt.

Entgegen dem Produktversprechen habe ich keine voluminiöseren Lippen festgestellt - was mir aber auch ganz recht ist, ich muss sowas nicht haben. Von 6 Stunden Farbe merke ich auch nichts. Selbst, wenn man nicht isst und trinkt - durch Sprechen und Lippenbewegungen allgemein trägt sich der Gloss schon nach knapp 1,5 - 2 Stunden ab, aber das ist man von Glossen gewohnt, wenn es sich nicht gerade um sehr matte Texturen handelt, die aber auch ganz anders formuliert sind.

Da mir die Textur so gut gefällt, benutze ich sie wirklich gern und mit diesen Glossen ist auch meine frühere Liebe zu Glossen allgemein wieder entfacht :). Ich finde den Glanz übrigens gerade richtig, denn wenn Lippen zu stark glänzend betont werden, bin ich raus.

Je Produkt erhaltet Ihr hier 6,5 ml zu 4,45 Euro. Ich glaube, die gezeigten Farben gibt es wenn, nur noch vereinzelt, sie waren wohl limitiert, aber es gibt auch einige schöne Töne im Standard-Sortiment oder guckt einfach mal, falls Euch das Produkt interessiert, denn die Lacke aus dieser Kollektion habe ich kürzlich auch noch gesehen. 

Mögt Ihr Glosse und gefallen Euch die Farben? 

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Euch,
Andrea

Freitag, 23. Juni 2017

Blogger-Interview: Love T. von 50 Looks of Love T.

Background: FarFarHill.blogspot.com


Hallo Ihr Lieben,


heute habe ich wieder ein interessantes Blogger-Interview für Euch, viel Spaß beim Lesen!

Vorname: 
Andrea / Blogname: LoveT.

Alter: 

51

Seit wann bloggst Du? 
Juni 2010

Aus welchen Gründen hast Du Deinen Blog gegründet und was bedeutet er Dir? 
Vor 7 Jahren, gab es noch nicht viele Frauen über 40, die einen Blog zum Thema "Beauty" hatten. Make up Looks, Swatches und Reviews, wurden fast ausschließlich von jungen Frauen gepostet. Da ich mich immer schon gerne geschminkt hatte, war ich zu der Zeit noch viel in einem bekannten Beautyforum unterwegs. Da kam ich auch mit den ersten Beautyblogs in Kontakt. 

Als ich dann einmal in einer Zeitschrift las, das Frauen ab 40 nur zu braunen Lidschatten greifen sollten, war die Idee meines eigenen Blogs geboren. 

Darüber, was er mir bedeutet, habe ich so noch nie nachgedacht. Aber das Bloggen ist auf jeden Fall ein schöner Teil meines Lebens. Ich fotografiere und schreibe gerne, beides kann ich damit gut ausleben. 

Mit welchen Themen beschäftigst Du Dich dort? 
Seit einiger Zeit ist Looks of LoveT. kein reiner Beautyblog mehr. Ich schreibe ebenso gerne Beiträge zu Lifestyle und Reisen. Vieles davon altersbezogen.

Wie bereitest Du Dich vor, wenn Du einen neuen Post schreibst?
Als erstes mache ich Fotos zu dem geplanten Thema. Bis ich den Beitrag dazu schreibe, können allerdings einige Tage vergehen. Seit einigen Monaten, mache ich es so, dass ich 2 bis 3 Beiträge vorblogge. Davor hatte ich immer den Text in die Tasten gehauen und gleich veröffentlicht. Diese Art des Bloggens, ist aber weit stressiger und daher weniger regelmässig. Das Vorbloggen hat mir mehr Ruhe gebracht. 

Was schätzt Du, wieviel Zeit Du ungefähr wöchentlich für das Bloggen aufbringst (inkl. aller Vorbereitungen und Fotos) ? 
Oft sind es ganze Abende, die ich mit Schreiben, Fotos aussuchen und kommentieren verbringe. Hinter einem Blog steckt meist mehr Arbeit als  allgemein vermutet wird. 

Sammelst Du Ideen für Deine Blogposts und gehst in einer bestimmten Reihenfolge vor oder bist Du eher der spontane Typ, der einfach drauflos bloggt und kein festes System hat?
Themen zum Bloggen gibt es reichlich, das Leben selbst ist Inspiration genug. *lach Da meine Texte oft länger sind, bin ich vom spontanen Bloggen abgekommen. Meist gehe ich einen Beitrag noch einige male durch, schreibe dies und das um, erst dann veröffentliche ich ihn. 

Was zeichnet Deiner Meinung nach einen interessanten Blog aus? 
Das zusammenzufassen ist nicht so einfach. Würde ich Themenvielfalt sagen, wäre es nicht richtig, ich lese auch gerne Blogs zu einem einzigen Thema. Das vielleicht sogar viel lieber. Allerdings habe ich selbst einen Blog, der von einem Thema zum nächsten hüpft und ebenfalls viele Leser hat. Nach wie vor, glaube ich an die "Echtheit" der Person, hinter einem Blog. Wenn die gegeben ist, entstehen emotionale Beiträge, die viel interessanter sind als nur reine Fakten.

Was sind Deine 5 liebsten Kosmetikprodukte? 
Ohne Marken zu nennen, denn die wechseln bei mir ständig, sind das Foundation, Mascara, Blush, Lippenpflege und Augencreme. 

Falls Du magst, setze doch hier bitte einen Link zu einem Blogpost Deiner Wahl, der Dir selbst besonders gut gefällt oder von dem Du denkst, dass er für Blogleser interessant sein könnte.
Ja da gibt es einen Beitrag, er erzählt so ein wenig die Geschichte hinter meinem Blog und auch über die allgemeine Veränderung in der Blogger-Szene.

Außerdem gibt es dazu einige Schminkbilder im Schnelldurchlauf über 6 Jahre Blog. Der Link dazu:

 http://looksoflovet.blogspot.co.at/2016/06/looks-of-lovet-wird-vom-beauty-fashion_24.html

Möchte mich noch bei Andrea für das Interview und die schönen Fragen bedanken und bei euch allen fürs Lesen! 

Liebe Grüße, LoveT.
---
Falls Euch weitere Interviews interessieren, findet Ihr Sie in der Rubrik "BLOGGERINTERVIEWS" ganz unten unter dem entsprechenden Label auf meinem Blog