Sonntag, 7. September 2014

Aufgebraucht im August oder: ENDLICH werde ich meinen Müll los :)

Hallo meine Lieben,

ja, ja, es ist längst wieder soweit..mein Täschchen ist auch ordentlich voll ^^ - allerdings wieder recht BALEA-lastig...ich kann nix dafür :) Mir gefallen die Sachen einfach. Hier der Gesamtüberblick:


Ich habe mich nun sehr bemüht, aus den älteren Sommer-LEs die angebrochenen Körperpflegeprodukte aufzubrauchen, aber, es ist immer noch genug da :) Ich mag einfach so ab Herbst dann nicht mehr mit allzu fruchtigen Varianten duschen; so lange es noch warm ist, kein Ding, aber sobald es morgens wirklich richtig kalt ist, ist mir mehr nach Vanille-Schoko-Krams...und natürlich den all time favorites. Ich denke jedoch, ich muss meine Vorgehensweise mal ändern, sonst habe ich hier irgendwann im Sommer 2017 LE-Produkte aus 2014 zu leeren, das ist selbst mir dann bissel zu lange.

Fangen wir an:


Balea Bodylotion und Dusche Juicy Melon
LE von vor 2 Jahren, ja? Ich weiß es nicht mal mehr so genau. Wurde seit dem Kauf immer nur im Sommer kurz verwendet, da man ja noch so viel anderes hat. Nun habe ich es aber geschafft, ratzefatz leer! Die Dusche mochte ich duftmäßig nicht so gerne, obwohl der Melonengeruch nicht so künstlich war, wie ich erwartet hatte, aber mir dennoch zu viel - die Lotion dagegen habe ich sehr gerne verwendet und fand den Melonenduft hier auch besser getroffen und frischer. Die Pflegewirkung war für mich für ein Sommerprodukt absolut ausreichend.

Litamin Wohlfühl-Dusche Zitrone-Buttermilch und Duschpeeling
Auch diese Produkte mochte ich sehr gerne. Der Duft ist ähnlich dem Zuckerschnute-Balea-Duft, vielleicht nicht ganz so süßlich. Würde ich jederzeit nachkaufen, aber ich bin nicht sicher, ob es diese Serie noch von Litamin gibt. Normalerweise sind Balea-Duschpeelings meine Nr. 1, dieses hier jedoch habe ich auch als gleichwertig gut empfunden.

Balea Dusche Lovely Raspberry
So, nun ist die Serie komplett. Im letzten Aufgebraucht-Post hatte ich Euch die Kiwi-Produkte gezeigt, seinerzeit kamen ja 3 Düfte heraus. Alles alle :) Wie ich mal erwähnte, mag ich Himbeer im Körperpflegebereich nicht soo gerne, weil mir der Duft immer schnell über ist und oft zu süß. Aus diesem Grund hatte ich damals auch nicht die Bodylotion mitgenommen und diese Sorte Duschgel auch nur, damit die Serie komplett ist und im Bad hübsch aussieht (ja, ich weiß, das ist KRANK lol). Allerdings: Ich bin nun sogar traurig, dass ich mir kein Back up der Dusche und vor allem auch die Lotion mitgenommen habe, denn der Himbeer-Duft ist absolut toll! Ein bisschen herb und sehr fruchtig. Als die Flasche fast geleert war, dachte ich immer nur, dass sie einen doppelten Boden haben könnte :) Nachkauf leider nicht möglich.

Nivea Cremedusche creme care
Tja, was soll ich dazu sagen, die erste Nivea-Dusche mit dem Original-Niveaduft, den ich über alles liebe. Ich hatte seinerzeit Glück, das Produkt testen zu dürfen. Die Review findet Ihr **HIER** . Nachkauf jederzeit - Gott sei Dank ist sie im Standard-Sortiment und man muss nicht rennen. Momentan konzentriere ich mich erst mal weiter auf die Reduktion meiner Vorräte und werde mir die Dusche in den nächsten Monaten mal irgendwann als Back up in die Kiste legen.


dusch das, Mandarine küsst Zitronengras Duschgel
Die dusch das-Duschgels gehören seit einer ganzen Weile auch in mein Dusch-Sortiment. Wann immer ich Angebote sehe oder neue Sorten, die mich neugierig machen, nehme ich sie mit. Dieses hier mochte ich sehr gerne, nicht zu künstlich und durch die Mischung mit Zitronengras auch sehr erfrischend. Nachkauf jederzeit.

Balea Deospray, Himbeere & Zitronengras (ohne Aluminiumsalze)
Warum ich mir immer noch zusätzlich zu meinen Wolkenseifen-Deos andere (vor allem preiswertere)  kaufe, habe ich schon öfter erwähnt. Diese Sorte hier fand ich interessant wegen der Duft-Kombination. Der duft gefiel mir gut, die Deowirkung war eher bescheiden. Nachkauf von Balea-Deos ja, aber da halte ich es immer so, dass ich seltenst eine Sorte mal doppelt kaufe, dafür kommen zu viele heraus. 

Rival de Loop, Pflegendes Gesichtswasser mit Kiwi & Litschi (aus der Happy Birthday-Serie)
Ja, ich weiß, das ist echt schon eine ganze Weile her. Ich hatte es in Verwendung, dann kamen Testprodukte dazwischen und wurde erst mal wieder in den Schrank gestellt. Ein kleiner Rest, der noch so für 2-3 Wochen reichte, hat es nun zu Ende gebracht. Ich habe ja die Gesichtswasser von RdL immer sehr gerne verwendet, aber mir ist jetzt schon öfter aufgefallen, dass sie auf dem Wattepad während des Auftrages etwas schäumen, seltsam. Ich dachte erst, das liegt daran, dass ich womöglich mein Reinigungsgel nicht gründlich abgewaschen habe, aber bei anderem Gesichtswasser hatte ich diesen Effekt nicht. Hat Jemand von Euch zufällig auch diese Erfahrung gemacht, falls Ihr die RdL-Gesichtswasser verwendet? Ich habe hier noch 1-2 im Vorrat (neuere und andere Sorten), mal sehen, wie es da aussieht. Sollte ich zu einem gleichen Ergebnis kommen, werden sie künftig nicht mehr gekauft (ich kaufe sie oft im Angebot, dann sind sie noch günstiger), wäre schade, denn so finde ich das Produkt wirklich in Ordnung und die wechselnden Duftrichtungen mochte ich auch sehr gern.

Racine Skin Softener, Gesichtswasser
Eines meiner monatlichen Testprodukte von LR. Eine Review dazu habe ich **HIER** erstellt. Der dazugehörige Reinigungsschaum wird diesen Monat geleert, noch verwende ich ihn, er war natürlich viel ergiebiger als das Gesichtswasser. Ich mochte beide Produkte sehr gerne und kann sie guten Gewissens weiterempfehlen. Bei diesem Gesichtswasser hatte ich den "schäumenden Effekt" nicht, deswegen fiel es mir auch besonders auf.

Balea Erfrischende Bodylotion mit Kühleffekt, erfrischende Bodylotion (LE)
LE vom letzten Jahr - glaube ich. Eine gewisse Anzahl Produkte schafft es auch immer in meinen Kühlschrank. Dazu gehören Wassersprays, kühlende Produkte und auch mal Kajalstifte, die angespitzt werden müssen (dann brechen die Minen beim Spitzen nicht so schnell). Diese Lotion war sehr erfrischend, ein angenehmer Duft aus Minze und grünem Tee, ich habe sie sehr gerne verwendet und wenn meine Beine von der Hitze oder viel Rennerei müde und schwer waren, ideale Pflege, die auch schnell eingezogen ist. Ob es in diesem Jahr so ein Sommerprodukt gab, weiß ich gar nicht; ich halte mich ja schon deutlich zurück, mir alles auf Vorrat anzulegen :)

Vidal Sassoon Pro Series, Colour Finity für dunkles Haar, Grundierungsshampoo und Farbpräzisionscreme
Diese Produkte bekam ich zum Testen, eine Review dazu findet Ihr **HIER** .
Dazu gehört auch noch eine Spülung, von der ich noch sehr viel habe. Ich verwende Spülungen nur so einmal wöchentlich und bis so eine große Flasche aufgebraucht ist, dauert es. Ich kann aber alle Produkte empfehlen, finde diese Serie für coloriertes Haar wirklich gut.

Balea Reinigungs-Tücher, Himbeertraum (LE)
Ich kaufe diese Vorrats-Packs ja immer, wenn ein neuer Duft herauskommt. Von den bunten Dosen kann ich auch schon eine staatliche Sammlung vorweisen. Sie sind immer ganz praktisch für Kleinigkeiten oder eben, um angebrochene Tücher darin aufzubewahren. Erst mochte ich den Duft nicht, nach ein paar Tüchern gefiel er mir jedoch ganz gut, mein typisches "Himbeer-Problem" tauchte hier aber auch auf: Ich war nicht böse, als beide Vorratspackungen aufgebraucht waren :) Die Tücher allgemein mag ich aber sehr gerne!

Plantur 21, Nutri-Coffein-Shampoo, speziell für coloriertes und strapzaziertes Haar
Chrissi vom Blog Redcat06 war so lieb, mir eine Sondergröße dieses Shampoos zu schicken, da sie das Produkt testen durfte. Da ich bereits zwei Coffein-Shampoos selbst im Test hatte (siehe **HIER** ) war ich natürlich neugierig, wie meine Erfahrungen mit einem weiteren Shampoo mit diesem Wirkstoff sein würden. Der Inhalt reichte ungefähr für eine Woche. Sicherlich reicht die Zeit nicht wirklich aus, um sich einen umfassenden Eindruck zu machen, aber immerhin habe ich herausgefunden, dass ich das anschließende Haargefühl im trockenen Haar NICHT mochte und das ist für mich Grund genug, mir auch keine Originalgröße zu kaufen. Chrissi hat dazu eine ausführliche Review gemacht: Für alle, die es interessiert: klick . Das bei Chrissi aufgetretene Kopfhautkribbeln hatte ich übrigens nicht. Ich denke, das kann durch das enthaltende Coffein, was ja belebend wirkt, hervorgerufen werden. Wäre jetzt aber auch nichts, was ich mir wünschen würde. Jedenfalls werden Coffein-Shampoos und ich keine Freunde; 3 Tests sollten reichen :)

Kiehl's Sunflower Color Preserving Shampoo für coloriertes Haar (75 ml)
In meinem letzten Aufgebraucht-Post erwähnte ich die Marke bereits. Ich kaufte mir seinerzeit das nun endgültig geleerte Shampoo (ein Rest war noch in der Flasche, der für 3 Haarwäschen noch reichte; mir ist das Produkt in die Tiefen meines Badezimmerschrankes gerutscht und etwas in Vergessenheit geraten :), Ich finde es wirklich gut, aber der Duft ist schon sehr speziell und für meine Nase sehr unangenehm, recht chemisch und irgendwie nach vergammeltem Obst, sorry. Das alleine ist ja nicht schlimm. Meine Haare haben schön geglänzt danach und auch eine angenehme Griffigkeit. Die Hauptinhaltsstoffe sind Aprikosenkern- und Sonnenblumenöl. Toll ist ja, dass es ohne Sulfate, Parabene und Silikon auskommt, aber das schaffen günstigere Shampoos auch. Für die 75 ml-Flasche habe ich seinerzeit knapp 10 Euro bezahlt, aber ich war einfach neugierig und wollte mal etwas von der Marke haben und auch sehen, ob der Hype um Kiehl's gerechtfertigt ist. Ich würde das Shampoo auch empfehlen für alle, die die Marke sowieso favorisieren; ansonsten muss jeder selbst wissen, ob er so viel Geld für eine kleine Größe Shampoo investiert. Da ich ja nicht so lange Haare habe, reicht es dann schon schätzungsweise für 20 Haarwäschen, aber ab schulterlang wäre das Fläschchen wohl nach ca. 10 Wäschen leer - ein teurer Spaß.



Dresdner Essenz, Sommerkick Pflegebad mit Limette/Minze
Etwas Dresdner Essenz ist immer im Haus, wie Ihr wohl langsam wisst :) Zur Fußball-WM passend, hatte das Unternehmen dieses Produkt als LE in den Handel gebracht. Kürzlich war es noch erhältlich und da ich mal wieder durch Youtube angefixt wurde (die böse Sarah vom Channel Woodgreen106 ist das alles schuld! :)) und ich auch so neugierig drauf war..tja..ich mochte es sehr gerne. Als es neulich schon abends richtig üsselig kalt wurde, wurde ein Bad damit genommen. Der Duft ist toll, aber es gab von Dresdner bisher noch gar nix, soweit ich mich erinnere, was mir nicht gefällt. 

Garnier Fructis, Pracht Auffüller, für sichtbar üppiges, griffiges Haar (Probe)
Diese Probe konnte man anfordern. Da ich ja in letzter Zeit genug Shampoos gekauft habe, die nix für meine Haare sind, wollte ich mir den nächsten potentiellen Flopp in Original-Größe nicht antun. Nach einer Haarwäsche weiß man zumindest, ob man so neugierig auf einen Kauf ist. Ich war es nicht: Meine Haare rochen zwar gut, da das Shampoo einen wirklich tollen, fruchtigen Duft hat, aber das wars dann auch schon. Von mehr Üppigkeit konnte ich nichts feststellen. Neugierig genug, es zu kaufen, bin ich auch nicht geworden. Was aber nichts heißen soll als Erfahrungswert: Es war nur eine Probe, probiert es bitte selbst aus, wenn Euch das Produkt interessiert. 

Cien Pure Reinigende Maske mit Zink und weißer Tonerde (Lidl)
Böse, böse! Ich habe nur ein einziges Mal eine allergische Reaktion auf ein Beautyprodukt gehabt und das war zufälligerweise auch eine Maske, und zwar von Aldi Süd (mit Malve, gabs als Sonderposten mal). Dieses Produkt hier ist bei Lidl im Standard-Sortiment erhältlich und wird als Doppelpack angeboten. Leider habe ich einen wirklich knallroten Ausschlag von der Maske bekommen und ich habe es nicht mal gemerkt anfangs. Wenn ich eine Maske auftrage, bleibe ich natürlich nicht 10-15 Minuten vor dem Spiegel stehen ^^. Als ich sie abwaschen ging, hab ich mich richtig erschrocken...es hat nicht gejuckt, nicht gebrannt, sonst hätte ich sicher mal eher nachgesehen. Man konnte genau die Stellen sehen, wo die Maske drauf war, drum herum war alles normal.  Scheinbar ist irgend etwas enthalten, auf das ich alergisch reagiere, schade. Habe dann ein paar Stunden mit Thermalwasser aus der Flasche meine Haut beruhigt, dann war wieder alles normal, gut, dass ich das noch hatte und noch besser, dass ich nicht außer Haus musste..so hätte ich nicht vor die Tür gehen wollen, das war schon heftig. 

Wer die Maske mal ausprobieren möchte: Es ist nicht gesagt, dass Ihr auch allergische Reaktionen bekommt, logisch! Wer ganz sicher gehen will, sollte sie erst auf der Hand oder dem Arm ausprobieren. Ich werde sie natürlich nicht nachkaufen.

Manhattan X-Treme Last waterproof Mascara
Ich habe keine Ahnung, ob es diese Mascara noch gibt. Ich kaufe öfter wasserfeste Varianten, die aus dem Sortiment gehen, weil sie dann preiswerter sind und verwende sie zum Drüberpinseln von nichtwasserfester Mascara, die ich gut finde oder auch noch hier habe. Diese hier war okay, für den wasserfesten Effekt sowieso. Die ganz gerade und eher kleine Gummibürste hat aber sonst nix groß für meine Wimpern getan, war mir auch egal. Mascara ist sowieso ein sehr spezielles Thema, dazu möchte ich eigentlich gar keine Empfehlungen aussprechen, weil da fast immer jeder etwas anderes sagt, egal, welche Marke. Aber zeigen wollte ich sie Euch :)

Jour d'Hermès, Eau de Parfum (Duftprobe)
Offensichtlich ein Tagesduft der sehr edlen Marke. Die Duftrichtung ist floral, es sind Gardenien und Wicken enthalten. Wicken riechen toll! Ich weiß es noch sehr gut, da meine Oma sie zahlreich in ihrem Garten hatte und an den verströmenden Duft kann ich mich gut erinnern. Ich mochte das Pröbchen auch sehr, aber das Original um 60 Euro für gerade mal 30 ml ist wahrlich kein Schnäppchen. Irgendwie mag ich ja voll die teuren Düfte, dabei weiß ich oft beim Sprühen gar nicht, was ich da verwende, wenn ich an meine Probenkiste gehe...ich gucke meist erst, wenn ich es erstmalig benutzt habe..und dann kommt auch prompt "Ahhhh, war klar, ist wieder was Teures" :)

Lush, Northpole-Seife (das Zipfelchen Papier im Foto)
Neulich war wieder mal eine Seife zum täglichen Hände waschen dran. Northpole ist eine minzige Seife, die ich ganz ok fand, aber der Duft war nicht so meins. Meine Lush-Seifen kaufe ich selten zum Originalpreis, sondern meistens online im Sale. Diese hier war allerdings ein Ersatz, da etwas anderes, was ich wollte, nicht mehr da war, damit muss man immer rechnen. Nachkaufen würde ich sie allerdings nicht, da gibt es für mich weitaus bessere Düfte im Sortiment.

So, das war dann auch alles. Ich habe immer das Gefühl, ich sitze einen halben Tag an diesen Postings, haha :)

Heute kommt auch nix mehr. In der nächsten Woche werde ich Euch dann mal wieder ein paar Lebensmittel aus dem dm vorstellen, die leeren Umverpackungen habe ich schon einige Wochen hier stehen und würde die auch gerne mal loswerden.

Einen schönen Sonntag für Euch und morgen einen guten Start in die neue Woche.

Liebste Grüße
Euer Muddelchen 


Mittwoch, 3. September 2014

Chanel Parfum Dupe

Hallo Ihr da :),

dieser Tipp ist für die eine oder andere von Euch womöglich interessant. 

Eigentlich halte ich nichts von Parfum Dupes. Ich habe früher einige ausprobiert und schnell die Freude daran verloren. Der Alkoholanteil in diesen Nachahmer-Parfums ist meistens sehr hoch und die Düfte mögen im ersten Moment noch fast identisch wie ein Original riechen, aber meist halten sie nur 2-3 Stunden auf der Haut, wenn überhaupt. Na gut, manche stört es nicht, dann wird eben öfter nachgesprüht.

Ich gehöre aber nicht zu den Damen, die ihr Parfum in der Handtasche mit sich herumtragen (da ist schon genug Zeugs drin^^), ergo sollte ein Duft bei mir schon viele Stunden halten.

Wie ich zu einem wirklich fabelhaften Chanel-Dupe kam, möchte ich Euch kurz erzählen, aber hier erst mal, worum es überhaupt geht:

Suddenly Madame Glamour (im Laden mit Umverpackung erhältlich)
Im letzten Winter rauschte meine Kollegin eines Tages eilig an mir vorbei und ich erschnupperte ihr Parfum :) "Hui, dachte ich, das ist ja wohl ein mega Duft", so feminin, nicht zu aufdringlich, aber doch so, dass man sich ihn merkt. Gesagt hatte ich erst einmal nichts. Tage später hatte ich "ihren" Duft wieder in der Nase und ich war erneut total geflasht davon, also frage ich sie, woher denn ihr tolles Parfum sei. "Ach, das ist so ein Billigduft vom Lidl" hiess es. What???? Ich meine, ich bin nun kein Parfumprofi (obwohl ich vor vielen Jahren mal in eine Studie eingebunden war, die neue Düfte entwickelt, da ich ein ausgezeichnetes Näschen habe^^), aber dieser Duft roch nach meiner Auffassung sehr hochwertig und edel. Ich möchte auch nichts Negatives zu preiswerten Düften sagen, aber man weiß, dass diese in der Regel einfach nicht so lange und gut halten, auch, wenn es keine Dupes sind. 

Ich fragte sie dann, wie der Duft heißt..ich wollte ihn haben! Mir ist schon klar, dass Düfte bei jedem anders riechen und was bei ihr gut riecht, bei mir womöglich nicht so toll ist. Aber für knapp 5 Euro war es mir das wert, es heraus zu finden.

Dass es sich dabei um ein gehyptes Dupe zu einem Chanel Duft handelt, habe ich nicht mal geahnt damals. Darauf stieß ich erst in den letzten Wochen zufällig in einem Beautyforum. Ich las genauer, um welchen Duft es sich handelt (bei Lidl gibt es mehrere) und siehe da, mein toller Duft soll ein sehr, sehr gelungenes Dupe zum Chanel-Duft "Coco Mademoiselle" sein.

Ich muss dazu sagen, dass ich "Coco Mademoiselle" nicht habe, aber ich habe "Chance" von Chanel als Pröbchen und es hat mich einfach mal interessiert, ob es da auch Parallelen gibt, da ich den Duft ähnlich in Erinnerung hatte. Eine "Verwandtschaft"  (nicht direkt beim Aufsprühen)  ist auch hier tatsächlich vorhanden, mir fallen da gerade die fruchtigen Escada-Düfte ein, die ich persönlich auch immer irgendwie herausschnuppere. 

Beide Düfte halten bei mir sehr lange, auch das "Suddenly Madame Glamour", wenn ich es morgens aufsprühe, erschnuppere ich am frühen Abend immer noch etwas davon. Für einen "Billigduft" wirklich eine hervorragende Leistung, ich bin sehr beeindruckt und ich möchte darauf wetten, wenn Jemand den Duft erschnuppert, dass er niemals auf die Idee käme, dass es sich um einen sehr preiswerten Discounter-Duft handelt.. Lidl hat übrigens von sämtlichen Düften Tester bereit stehen, was ich wirklich gut finde, denn das gibt es nicht überall. 

Wer "Boss Orange" mag, sollte es mal mit dem Lidl-Duft "Suddenly Diamonds" versuchen, das soll auch ein gelungenes Dupe sein.

Verwendet Ihr Dupes oder kennt Ihr selbst einige? 

Duftige Grüße
Euer Muddelchen

Dienstag, 2. September 2014

Schon gewusst? Quick Tipp: Cashewkerne

Hallo liebe Leserinnen,

also, ich sage es gleich: Ich bin süchtig nach den Dingern :) Ich könnte mich prinzipiell den ganzen Tag nur von Nüssen, Kernen usw. ernähren, so gerne, wie ich sie mag, und zwar ausnahmslos alle Sorten. 

Heute möchte ich Euch Cashew-Kerne ans Herz legen. 


Wie man sehen kann, habe ich hier die geröstete Variante mit Salz, aber geröstet sind sie immer, denn ohne Röstung darf man sie nicht verzehren (giftige Inhaltsstoffe) bzw. schmecken sie roh auch gar nicht.

Erst mal zu den ernährungstechnischen Daten (auf 100 g, ca. Werte):

553 kcal
44 g Fett, davon je 8 g gesättigte und ungesättigte Fettsäuren
30 g Kohlenhydrate, davon 3,3 g Ballaststoffe und 6 g Zucker
18 g Eiweiß.

Wie man sieht, haben sie, wie Nüsse auch, einen recht hohen Fettgehalt, aber auch hier gibt es einen wertvollen, gesundheitlichen Nutzen:

Sie sind reich an Magnesium, auf 100 g kommen in etwa stolze 292 mg. Zum Vergleich mal die gute alte Banane, die ebenfalls als magnesiumreich bekannt ist: Eine mittelgroße Banane wiegt ca. 150 g und hat nur ca. 50 mg Magnesium. Wenn man die Werte vergleicht, kann man mit ein paar Cashewkernen die Banane ganz locker überholen. Wer also nicht gerne Bananen mag, ein paar Cashewkerne tun es auch, wenn man auf Magnesium achten möchte. Dies soll auch nur ein Beispiel sein. (In Mandeln, die ich Euch kürzlich vorstellte, ist übrigens auch viel Magnesium enthalten, nämlich 268 mg auf 100 g.)

Cashew-Kerne enthalten u.a. außerdem noch die Vitamine, A, B, D und E.

Was kann man mit Cashewkernen so anstellen? Sie sind in der asiatischen Küche sehr beliebt; man kann sie zu herzhaften als auch süßen Speisen verwenden oder natürlich einfach so als kleiner Zwischendurch-Snack.

Wie auch Nüsse und Mandeln sollte man die Kerne nicht allzu lange angebrochen aufbewahren, da sie ranzig werden können. Ich fülle sie immer in eine kleine Vorratsdose um, aber da sich solche Sachen ja bei mir nicht lange halten, muss ich mir eigentlich keine Gedanken darum machen :)

Und wer nun Angst hat, dass die Kerne dick machen (gilt auch für Nüsse und Mandeln): NEIN! Sie sind allesamt wertvolle Energielieferanten und versorgen unseren Körper mit guten, gesunden Nährstoffen. Aber natürlich muss man Maß halten, mehr als täglich ein Händchen voll sollte man sich nicht gönnen. 

Selbst bei einer Gewichtsreduktion im Rahmen einer kalorien- und fettreduzierten Ernährung macht es nichts aus, das habe ich selbst festgestellt, vorausgesetzt, man übertreibt nicht, wie gesagt.

Esst Ihr auch so gern Nüsse, Kerne & Co.? 

So, ein neuer Monat ist angebrochen, was auch wieder bedeutet, es ist Müllzeit ^^ - meinen Aufgebraucht-Post werde ich in den nächsten Tagen vorbereiten, eher schaffe ich es nicht.

Liebste Grüße
Euer Muddelchen 

Montag, 1. September 2014

Frühstücksidee

Ein herbstliches Hallo sende ich Euch,

aber der Sommer soll ja angeblich nochmals aufblühen in dieser Woche, wir werden sehen :)

Heute mal eine Frühstücksidee, die schnell gemacht ist und sehr gut sättigt. Normalerweise esse ich zum Frühstück immer Vollkornbrot, aber ein bisschen Abwechslung zwischendurch kann nicht schaden. Außerdem kämpfe ich immer noch damit, genug Obst zu essen und dann ist das für mich gerade im Moment eine ganz gute Lösung, wobei ich natürlich nicht nur TK-Obst, sondern auch frisches kaufe :)




Mir geht es speziell um den, wie ich finde, absolut leckeren Frühstücksbrei von Alnatura (bei dm erhältlich). Es ist eine Haferbrei-Basis, die mit etwas warmer oder kalter Milch zum Quellen gebracht wird und dann kann man diesen Brei entsprechend aufpimpen: Obst, Nüsse, Rosinen, Joghurt, da gibt es sicher noch so manches mehr. Ohne alles mag ich ihn aber auch :)

Jedenfalls kann ich diesen Brei sehr empfehlen, er schmeckt ein bisschen nach Vanille und es sind Hafervollkornflocken (63 %), Dinkelvollkornflocken (17,5 %), gepuffter Reis, Leinsaat, gemahlene Erdmandeln, geröstete Haselnüsse, Mandeln, Amaranth und Bourbon-Vanille (je 2 Prozent) enthalten. Nährwerttechnisch (auf 100 g) sieht es so aus:

386 kcal
Fett 9,1 g (davon 1,5 g gesättigte Fettsäuren)
Kohlenhydrate 57,8 g (davon 1,3 g Zucker)
Ballaststoffe 9,8 g
Eiweiß 13,2 g
Salz 0,04 g

Somit mit Sicherheit nicht das ungesündeste Frühstück, auch, wenn der Fettanteil  hoch ist (wie bei reinen Haferflocken übrigens auch), aber ich esse ja auch keine 100 g von dem Brei, sondern 3-4 Esslöffel reichen mir; aufgequollen ergibt das dann natürlich eine größere Menge und mit ca. 1 guten Handvoll TK-Beeren für mich eine ausreichende Menge. Ich habe ungelogen meist erst nach 5-6 Stunden Hunger..irgendwas ist da drin, was mich total satt macht, von normalen Haferflocken kann ich viel mehr essen. Das Frühstück ist somit recht kohlenhydrat- und ballaststoffreich (aber mit sehr wenig Zucker!) und hat ebenfalls einen guten Eiweißwert.

Diesen Brei gibt es noch in einer anderen Variante, in der Trockenfrüchte enthalten sind, aber da ich von so etwas nicht gerade ein Fan bin, habe ich ihn noch nicht probiert.

Was frühstückt Ihr so? Könntet Ihr Euch vorstellen, sowas auch morgens zu essen?

Liebe Grüße
Euer Muddelchen  


Sonntag, 31. August 2014

My favorite...products to shower

Hi meine Lieben,

Lena vom Blog beauty and mooore hatte kürzlich dazu aufgerufen, die liebsten Duschprodukte zu benennen.

Da mache ich doch gerne mit, denn echte "Duschgel-Opfer", wie ich es bin, haben eine stattliche Auswahl an Duschkram im Haus und selbstverständlich von den Lieblingsprodukten auch immer ein Backup in der Vorratskiste :)  

Die gleich gezeigten Produkte haben teils kürzlich eine neue Verpackung erhalten, das werde ich Euch entsprechend vermerken, der Inhalt ist jedoch gleich geblieben. Auch werdet Ihr stellenweise etwas ältere Produkte sehen, die stellvertretend für eine bestimmte Produktreihe stehen, auch dazu später ein Hinweis, wenn ich Euch etwas zu den einzelnen Sorten sage. 

Es war gar nicht so einfach für mich, die schönsten Duschprodukte auszuwählen. Nicht nur, dass ich sie ja recht zahlreich habe, es sind wirklich viele, tolle Sachen mit teils sogar recht pflegender Wirkung dabei. Aber gut, der Post soll nicht den üblichen Rahmen sprengen und ich habe mich für eine kleine Auswahl entschieden. Ein kurzer Blick ins Bad und in besagte Vorratskiste haben mich dann so entscheiden lassen:



Zu Treaclemoon muss ich Euch sicher nicht viel sagen. Die meisten von Euch kennen diese tollen Duschcremes, die es standardmäßig in 3 Sorten im Sortiment des dm z.B. gibt und meist noch saisonal 1-2 weitere Duftrichtungen hinzu kommen. Ich habe bisher alle ausprobiert; bis auf Himbeer mag ich sie alle sehr, sehr gerne, aber mein absoluter Favorit ist "one ginger morning". Ich liebe es, morgens damit zu duschen, der ideale Frischekick und ein Duft, der mir sofort gute Laune macht.

Ein weiterer Favorit ist für mich das Shea Shower Gel vom Body Shop. Ich hatte Euch gleich eine ganze Serie davon **HIER** vorgestellt. Da ich recht trockene Körperhaut habe, ist dieses Produkt für mich ideal, da es pflegender als herkömmliche Duschprodukte ist. Der Duft hält lange auf der Haut und ich liebe ihn sehr, passend mit Bodylotion und Duft fühle ich mich rundum gut gepflegt und herrlich duftend.

Die Marke Rituals ist vielen von Euch sicherlich auch ein Begriff. Sie steht u.a. für die tollen Duschschäume. Auch ich bin von dem Hype nicht verschont geblieben und hatte Euch **HIER** gleich mein ganzes Set ausführlich reviewt. Der Yogi-Flow Duschschaum ist für mich ein besonderes Dufterlebnis (leicht blumig nach indischer Rose, dennoch erfrischend, sehr unaufdringlich und trotzdem markant, wirklich schwer zu beschreiben) und da die Produkte nicht gerade preiswert sind (Duschschaum 8 Euro) verwende ich ihn auch nur, wenn ich mir etwas besonders Gutes tun möchte. Eine Flasche ist fast leer, wie gut, dass ich noch ein Backup habe :) Es handelt sich hier übrigens noch um die alte Verpackung, die neue ist rot. Mir gefällt die alte besser, muss ich sagen, denn pink geht für mich immer :)

Als nächster Liebling reiht sich bei mir das Balea-Duschpeeling ein; hier noch in einer älteren Duftrichtung. Ich kaufe mir grundsätzlich alle Duschpeelings der Marke, sobald ich einen neuen Duft entdecke. Sie sind für mich ideale Körperpeelings, mit Peelingkörnchen in der für mich passenden Größe und Wirkung, außerdem unschlagbar günstig.

Mit der Creme-Öl-Dusche von Balea geht es mir ganz genauso. Auch hier wird blind jeder neue Duft gekauft, da ich diese Duschen von Balea am liebsten mag. Sie trocknen meine Haut nicht aus und sind durch den enthaltenen Ölanteil pflegender als die herkömmlichen Duschprodukte der Marke.

Als letztes im Bild, oben rechts, seht ihr meinen wirklich all time favorite seit vielen Jahren, und zwar, seit er bei Yves Rocher erhältlich ist: Die Kaffee-Duschcreme (seit neuestem auch in einer leicht anderen Verpackung). Bei fast jeder Bestellung (ca. 3-4 x im Jahr) muss mindestens eine Kaffee-Duschcreme mit, damit ich wirklich niemals ohne bin :) Ich liebe, liebe, liebe diesen Kaffeeduft, der sehr natürlich ist und richtig Lust auf Duschen macht. Der entstehende Duschschaum ist so cremig und weich, ich bin jedes Mal total begeistert nach der Anwendung und das, wie gesagt, schon seit Jahren. Ich wollte dem Unternehmen immer mal schreiben, warum es keine Bodylotion mit diesem himmlischen Duft gibt, gute Idee, das mache ich jetzt auch!

So, nun dürft Ihr mehr gerne verraten, welches Eure Lieblingsduschen sind und wer Lust hat, sich an dieser My favorite-Reihe von Lena zu beteiligen: Sie freut sich sicher über weitere Teilnehmerinnen, schaut einfach auf ihrem Blog vorbei.

Habt alle noch einen schönen Sonntag und liebste Grüße!
Muddelchen